Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. User Info Menu

    Inkasso Unternehmen beauftragen oder Forderung abkaufen lassen?

    Liebe Bri-com,

    Hat hier schon mal jemand ein Inkasso-Unternehmen beauftragt? Ich habe einen Schuldner der das vereinbarte Honorar für einen Auftrag nicht zahlt. Es geht um 2500 Euro, die kann ich mir leider nicht leisten, einfach unter ‘ist halt weg’ zu verbuchen.

    Was mir eigentlich das liebste wäre wäre, diese Forderung zu verkaufen - ich möchte mich damit eigentlich überhaupt nicht weiter auseinandersetzen. Im Netz finde ich aber nur Inkasso-Unternehmen, die Mahnbriefe schreiben und Mahnverfahren anstrengen. Was ja auch schon mal was ist.

    Hat jemand sowas schon mal beauftragt und kann von Erfahrungen berichten?

    Danke!

  2. User Info Menu

    AW: Inkasso Unternehmen beauftragen oder Forderung abkaufen lassen?

    Zitat Zitat von resource Beitrag anzeigen
    Hat hier schon mal jemand ein Inkasso-Unternehmen beauftragt? Ich habe einen Schuldner der das vereinbarte Honorar für einen Auftrag nicht zahlt. Es geht um 2500 Euro, die kann ich mir leider nicht leisten, einfach unter ‘ist halt weg’ zu verbuchen.

    Was mir eigentlich das liebste wäre wäre, diese Forderung zu verkaufen - ich möchte mich damit eigentlich überhaupt nicht weiter auseinandersetzen. Im Netz finde ich aber nur Inkasso-Unternehmen, die Mahnbriefe schreiben und Mahnverfahren anstrengen. Was ja auch schon mal was ist.

    Hat jemand sowas schon mal beauftragt und kann von Erfahrungen berichten?
    Inkasso-Unternehmen hab ich schon beauftragt, auch mit Erfolg, aber du wolltest ja Forderungsaufkäufer. Mich wundert, dass du keine findest, google doch mal nach "Factoring" - da müsstest du einiges finden.
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  3. User Info Menu

    AW: Inkasso Unternehmen beauftragen oder Forderung abkaufen lassen?

    Zitat Zitat von agathe13 Beitrag anzeigen
    Inkasso-Unternehmen hab ich schon beauftragt, auch mit Erfolg, aber du wolltest ja Forderungsaufkäufer. Mich wundert, dass du keine findest, google doch mal nach "Factoring" - da müsstest du einiges finden.
    Factoring Firmen kaufen Forderungen nur an, wenn die Fälligkeit noch nicht erreicht ist, man einen Factoring-Vertrag hat und der Schuldner eine gute Bonität hat.

    Man konnte beim zuständigen Amtsgericht online mal einen Mahnbescheid beantragen. Kann man vielleicht immer noch, müsstest du mal googeln, wer oder was für dich zuständig ist. Sollte dem Mahnbescheid nicht widersprochen werden, hättest du nach Ablauf der Frist einen vollstreckbaren Titel und könntest den Gerichtsvollzieher vorbeischicken. Wird widersprochen, hast du wie zuvor nichts oder müsstest dann ein gerichtliches Mahnverfahren in die Wege leiten.

    Da hätte der Schuldner dann die Möglichkeit gegen das Honorar als solches oder gegen seine Höhe Einwände vorzunehmen. Weißt du, warum er nicht zahlt? Kann er nicht und/oder will er nicht? Ist er mit der Leistung nicht zufrieden, findet er das Honorar zu hoch? Ist das Honorar im Vorfeld wasserdicht vereinbart worden oder könnte er dir in einem Gerichtsverfahren da Probleme machen?

    Ich finde, es kommt auch noch ein bisschen darauf an wie das Verhältnis ist und ob man über diesen Kunden weitere Kunden bekommen hat oder nicht. Der Ruf spielt nämlich auch eine ganz große Rolle.

    Generell solltest du dich aber von dem Gedanken verabschieden, dass du bei einem Verkauf deiner Forderung das volle Geld bekommen würdest. Der Käufer trägt das Risiko und will verdienen. Also zahlt er dir je nach Bonität des Schuldners sehr wahrscheinlich nur einen (Bruch)Teil der Forderung.

    Factoring Firmen sind da anders. Die zahlen den vollen Betrag abzüglich der Factoring-Gebühr, ABER nur für solvente und gut zahlende Kunden. Das ist also auch ein schnelles, verlässliches Geld vorstrecken und kein "abkaufen" auf eigenes Risiko. Theoretisch klingt es danach, praktisch ist es das aber nicht. Das ist eher sowas wie ein Dispo, der immer in Vorschuß geht bevor das Gehalt da ist.

  4. User Info Menu

    AW: Inkasso Unternehmen beauftragen oder Forderung abkaufen lassen?

    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  5. User Info Menu

    AW: Inkasso Unternehmen beauftragen oder Forderung abkaufen lassen?

    Ich fass es nicht, jetzt habe ich einen ewig langen Text geschrieben - nur um dann aus der Com rauszufliegen!

    Also, noch mal in kurz: lieben Dank an alle! Ich habe jetzt ein Inkassso-Unternehmen beauftragt und hoffe, diese leidige Affäre wird damit bald vorbei sein.

    Mich macht das zwar nicht glücklich, aber ich kann es mir halt auch nicht leisten, Geld zu verschenken und auf meine Anfrage vor zwei Wochen, hat der Schuldner mir lediglich eine Mail mit Zwinkersmiley geschickt.

    Was ich schon ziemlich daneben finde. Wenn man nicht zahlen kann, kann man das ja sagen und um Aufschub bitten ...

  6. User Info Menu

    AW: Inkasso Unternehmen beauftragen oder Forderung abkaufen lassen?

    Du verschenkt dennoch Geld, das Inkassobüro kassiert von ihm und von dir, von dir auch, wenn nichts zu holen ist.
    Bei Eigeninitiative wären nur die Gerichtskosten von dir zu tragen und du hättest einen vollstreckbaren Titel.

    Die "Messe" ist nun eh gelesen.
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  7. User Info Menu

    AW: Inkasso Unternehmen beauftragen oder Forderung abkaufen lassen?

    Zitat Zitat von Sariana Beitrag anzeigen
    Du verschenkt dennoch Geld, das Inkassobüro kassiert von ihm und von dir, von dir auch, wenn nichts zu holen ist.
    Bei Eigeninitiative wären nur die Gerichtskosten von dir zu tragen und du hättest einen vollstreckbaren Titel.

    Die "Messe" ist nun eh gelesen.
    Faktisch hast du recht, aber ein Inkassounternehmen ist zwar eine deutliche, aber eine "kleinere" Hausnummer als ein Mahnbescheid. Insofern ist das ein Kompromiss zwischen "nachdrücklicher Eintreibung" und "Gericht".

    Bei einem Kunden, der das alles noch für einen Scherz hält, ist das sonst vielleicht ein "mit Kanonen auf Spatzen schießen". Zumindest weiß er dann, dass die TE es ernst meint und der Mahnbescheid als letzte Möglichkeit bleibt ja noch offen. Mir persönlich wären ein paar Euro mehr an Gebühren lieber, wenn dafür der Kunde wieder in die Spur gebracht, aber nicht hoffnungslos verärgert wird. Selbst wenn er nicht mehr Kunde ist - schlechte Publicity macht schneller die Runde als gute.

  8. User Info Menu

    AW: Inkasso Unternehmen beauftragen oder Forderung abkaufen lassen?

    Und Inkassobüro findest du nicht schädlich fürs Image?

  9. User Info Menu

    AW: Inkasso Unternehmen beauftragen oder Forderung abkaufen lassen?

    Zitat Zitat von Sariana Beitrag anzeigen
    Und Inkassobüro findest du nicht schädlich fürs Image?
    Hatte ich bereits ausgeführt:

    Zitat Zitat von Denise71 Beitrag anzeigen
    ... ein Inkassounternehmen ist zwar eine deutliche, aber eine "kleinere" Hausnummer als ein Mahnbescheid. Insofern ist das ein Kompromiss zwischen "nachdrücklicher Eintreibung" und "Gericht".

  10. User Info Menu

    AW: Inkasso Unternehmen beauftragen oder Forderung abkaufen lassen?

    Zitat Zitat von Sariana Beitrag anzeigen
    Du verschenkt dennoch Geld, das Inkassobüro kassiert von ihm und von dir, von dir auch, wenn nichts zu holen ist.
    Bei Eigeninitiative wären nur die Gerichtskosten von dir zu tragen und du hättest einen vollstreckbaren Titel.

    Die "Messe" ist nun eh gelesen.
    Mir geht es da wesentlich mehr darum, dass ich mich damit so wenig wie nur irgendmöglich auseinandersetzen will.

    Und da ist das Inkasso-Büro wesentlich besser als selber einen Mahnbescheid beantragen.

    Und meinen Seelenfrieden ist mir die Gebühr wert.

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •