Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28
  1. User Info Menu

    AW: Was passiert mit dem Hauskredit nach einer Trennung?

    Zitat Zitat von twix25 Beitrag anzeigen
    eine Möglichkeit könnte sein:

    falls es Unterhaltszahlungen gibt, diese in die monatliche Abzahlung zu investieren
    Das Haus bleibt Euch beiden und später wird bei Verkauf der Gewinn geteilt

    Könnte ev günstiger sein, als zu verkaufen u Miete zu zahlen

    Zudem spart Ihr die Vorfälligkeitssteuer u könnt besser nach Ablauf von 10 Jahren verkaufen
    Das ist richtig. Funktioniert aber nur, wenn das Haus gehalten werden kann.

  2. Inaktiver User

    AW: Was passiert mit dem Hauskredit nach einer Trennung?

    gemeinsame schulden- gemeinsam verkaufen- und den restschuld gemeinsam abtragen. auch in kleinen raten.

    was bleibt denn sonst?

  3. Inaktiver User

    AW: Was passiert mit dem Hauskredit nach einer Trennung?

    Zitat Zitat von Mamimitherz Beitrag anzeigen
    Haus vermieten? Darüber habe ich gar nicht nachgedacht, klingt aber nicht mal so schlecht🤔
    Entspräche denn die zu erwartende Miete in etwa der monatlichen Kreditraten inkl. Tilgung?

  4. User Info Menu

    AW: Was passiert mit dem Hauskredit nach einer Trennung?

    Vielleicht könnte die Tilgung auch erstmal auf 1% abgesenkt werden um erst mal etwas Luft zu haben und dann zu sehen, wie die Situation sich weiter entwickelt. Wie lange ist denn noch die Laufzeit?
    Alles Liebe ,
    Salamandra
    ... more then two

  5. User Info Menu

    AW: Was passiert mit dem Hauskredit nach einer Trennung?

    Zitat Zitat von twix25 Beitrag anzeigen
    die Vorfälligkeitssteuer
    Was bitte ist das ?
    Be yourself no matter what they say (Sting).

  6. User Info Menu

    AW: Was passiert mit dem Hauskredit nach einer Trennung?

    Zitat Zitat von Mamimitherz Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen!
    Wie ihr schon aus dem Titel herauslesen konntet, geht es darum, was nach einer Trennung finanziell auf uns zukommen wird, wenn der Kredit
    a) auf Beide läuft und
    b) Beide im Grundbuch eingetragen sind?
    Hierzu sollte man erstmal wissen, ob ihr verheiratet seid, wenn ja, wollt Ihr Euch scheiden lassen? Wenn Ihr nicht verheiratet seid, ist das ja auch nochmals was ganz anderes. Ebenso, wenn Ihr verheiratet seid, aber Gütertrennung vereinbart habt. Ebenso, wie es zum Haus, auch wann, kam, solltet Ihr verheiratet sein oder auch nicht usw. usf. Mit Deinen Angaben im EP kann man nichts raten, da die grundlegenden Fakten fehlen.
    Geändert von Vienna__ (08.02.2020 um 17:37 Uhr) Grund: ergänzt

  7. Inaktiver User

    AW: Was passiert mit dem Hauskredit nach einer Trennung?

    Zitat Zitat von Wiedennwodennwasdenn Beitrag anzeigen
    Was bitte ist das ?
    Twix dürfte sich vertippt haben und das meinen

    Vorfalligkeitsentschadigung – Wikipedia

  8. Inaktiver User

    AW: Was passiert mit dem Hauskredit nach einer Trennung?

    Ausser sie meint die Spekulationssteuer

    "Wer als privater Immobilienbesitzer ein Haus innerhalb der zehnjährigen Spekulationsfrist verkauft und auf diese Weise einen Gewinn erwirtschaftet, den verpflichtet der Fiskus zur Zahlung von Spekulationssteuer. Eine Ausnahme besteht, wenn der Besitzer innerhalb der letzten drei Jahre sein Haus selber bewohnt. In diesem Fall gilt Steuerbefreiung."

  9. Inaktiver User

    AW: Was passiert mit dem Hauskredit nach einer Trennung?

    Eine andere möglichkeit. Eine Partei (du oder er) bleibt drin wohnen und vermietet Zimmer unter.

  10. User Info Menu

    AW: Was passiert mit dem Hauskredit nach einer Trennung?

    Hast du ihn schonmal gefragt, ob er den Kredit alleine übernehmen kann? Er ist doch deutlich solventer als du und vielleicht lässt die Bank mit sich reden.

Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •