+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

  1. Registriert seit
    19.09.2019
    Beiträge
    12

    Der Studienkredit- Rückzahlungs- Mutmachstrang

    Guten Morgen liebe Bri,

    ich habe mich nach langem Überlegen hier angemeldet um eine Art Blog für mich selbst, aber auch Interessierte, Wegbegleiterinnen und vielleicht auch selbst Betroffene zu schreiben.

    Zu meiner Situation: Ich habe vor einigen Jahren als Alleinerziehende studiert. Um das Ganze finanzieren zu können blieb mir damals nur der Weg einen Studienkredit in Anspruch zu nehmen. Es war damals die einfachste und scheinbar auch einzige Lösung. Naiv wie ich war habe ich mir vom Bankberater mehr als Kreditsumme aufschwätzen lassen als erforderlich gewesen wäre... Nun sei es drum, ist passiert.

    Worum es mir jetzt geht ist für mich selbst einen Weg zu finden die lange, und zum Teil sehr belastende, Zeit der Rückzahlung fest zu halten.

    Kurz zu den Fakten:

    Mein Studium ist seit einigen Jahren beendet und ich arbeite ebenso lange in Vollzeit. Die offene Kreditsumme betrug nach Abschluss meines Studiums 31.438,- .

    Ich zahle den Kredit bereits seit einigen Jahren ab. Aktuell ist der noch offene Stand 24.018,51,-.

    Monatlich zahle ich eine Rate von 180,-. Wenn es mir möglich war habe immer mal eine Sondertilgung geleistet.

    Abgesehen von diesem Kredit kann ich meine Lebenshaltungskosten gut bezahlen. Es bestehen keine weiteren offenen Rechnungen und Rücklagen bilde ich auch.

    Worum es mir jetzt konkret geht hier den Fortschritt Richtung Schuldenfreiheit zu beschreiben. Es gibt und gab Phasen in welchen ich es als weniger belastend empfand so einen hohen Betrag offen zu haben, aber auch Zeiten in welchen mich der Gedanke daran kaum losgelassen hat.

    Im Moment geht es mir damit soweit "gut", außer fleißig weiter zu zahlen und durchzuhalten bleibt ja nicht viel übrig .

    Den ersten großen Meilenstein habe ich übrigens zum letzten 1. geschafft: endlich beträgt die monatliche Tilgung mehr als die Zinszahlung . Wenn es auch zu Beginn nur ein paar Cent sind ist das schon ein Erfolg für mich.

    Es würde mich freuen wenn hier vielleicht jemand ist dem es ähnlich geht und der sich mit mir austauschen mag.

    Wenn nicht wäre es lieb wenn ihr mich dennoch begleitet und mein "Gejammer" vielleicht zeitweise mit mir aushaltet .

    Viele Grüße

    Lakritznase

  2. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.921

    AW: Der Studienkredit- Rückzahlungs- Mutmachstrang

    Zitat Zitat von Lakritznase Beitrag anzeigen

    Den ersten großen Meilenstein habe ich übrigens zum letzten 1. geschafft: endlich beträgt die monatliche Tilgung mehr als die Zinszahlung . Wenn es auch zu Beginn nur ein paar Cent sind ist das schon ein Erfolg für mich.

    liebe lakritznase, ich hatte keinen studienkredit aber einen fetten batzen schulden (ca. 40.000) als ich mich vom kindsvater getrennt habe.

    hut ab vor deinem elan und durchhaltevermögen. und das zitierte- das war bei mir auch ein grosser schritt. und dann habe ich mir jeden monat den centweisen anstieg der tilgung angeguckt.

    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern


  3. Registriert seit
    19.09.2019
    Beiträge
    12

    AW: Der Studienkredit- Rückzahlungs- Mutmachstrang

    Liebe Brighid,

    Vielen Dank für Deine liebe Antwort!

    Oh wei, das,war aber auch ein Berg den Du da geschafft hast!! Hast Du inzwischen alles abgetragen und darf ich fragen wie lange das dauerte?

    Ich schaue auch sehr oft in das betreffende Konto um die freue mich über jeden Cent der da weniger offen ist .

    Einen schönen und sonnigen Nachmittag wünscht
    Lakritznase


  4. Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    2.987

    AW: Der Studienkredit- Rückzahlungs- Mutmachstrang

    Liebe Lakritznase,

    diesen Strang abonnier ich mal interessehalber und hoffe, dass Du weiter berichten willst .

    Hut ab, dass Du so diszipliniert Deinen Kredit abzahlst, das ist ja nicht immer selbstverständlich.

    Wie hoch sind denn Deine monatlichen Raten und wann kannst Du mit der schwarzen Null rechnen, wenn Du wie geplant Deine Raten zahlst?

  5. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.921

    AW: Der Studienkredit- Rückzahlungs- Mutmachstrang

    ich war der festen überzeugung: wenn ich zwei monate vor renteneintritt fertig bin- bin ich gut.

    angefangen habe ich mit 48 und war mit 55 fertig. durch sondertilgungen (weihnachtsgeld im öd) und einem strikten sparplan- bin ich da sehr gediegen rausgekommen. und die bank stand mir wohlwollend gegenüber.

    da bin ich schon ziemlich stolz auf mich.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern


  6. Registriert seit
    19.09.2019
    Beiträge
    12

    AW: Der Studienkredit- Rückzahlungs- Mutmachstrang

    Guten Morgen liebe Mitlesenden,

    Ich freue mich das ich schon begleitet werde!

    @schubidu: zur Zeit zahle ich im Monat eine Rate von 180€. Davon ist seit letztem ersten etwas über die Hälfte Tilgung. Endlich! Wenn ich keine Sondertilgungen mehr leisten würde müsste ich bei gleichbleibenden Rate noch etwa 13 Jahre zahlen. Da wird’s mir schlecht bei dem Gedanken! Vor allem die vielen Zinsen .
    Ich versuche wann immer es geht etwas sonder zu tilgen. Es geht aber leider nicht immer (Kind ist ja auch noch im Haus und geht in die Oberstufe)

    @brighid: das ist ja toll was Du geleistet hast!, da kannst Du wirklich mit Recht stolz auf Dich sein, Hut ab! Ich werde sicher jetzt öfter an Dich denken, das macht mir wirklich Mut das man es schaffen kann.

    Habt einen sonnigen Tag

  7. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.921

    AW: Der Studienkredit- Rückzahlungs- Mutmachstrang

    liebe lakritznase,

    ich möchte dich ermutigen, wenn einen guten kontakt zu deinem sachbearbeiter bei der bank zu halten.
    wenn die bank merkt, dass du dich bemühst- hinterlässt das durchaus einen positiven eindruck.
    es kommen zeiten, da bekommen rechnungen genau wie schmutzige wäsche und schmutziges geschirr einfach junge. und da hilft es, auch mental, wenn du mit der bank ein gesicht, einen namen verbindest mit dem du auch mal reden kannst und der/diejenige es dir dann möglich machen kann auch mal eine rate auszusetzen.

    meine letzte rate habe ich persönlich zur bank gebracht, ich weiss dass die bänker nichts annehmen dürfen, deshalb war es nur ein primelchen für einen euro und eine grosse packung schokolade für das team.

    pflege den kontakt- kann ich dir nur empfehlen.

    und: so wie du dich liest- du schaffst das!

    weil du es willst!!

    noch einen angenehmen tag für dich
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  8. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.051

    AW: Der Studienkredit- Rückzahlungs- Mutmachstrang

    Toll und ich wünsche dir gutes Gelingen!

    Bitte erkundige dich, kannst du vielleicht einen günstigeren Kredit aufnehmen (umschulden), denn die Zinsen sind zur Zeit wirklich gering?
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache


  9. Registriert seit
    06.03.2005
    Beiträge
    2.591

    AW: Der Studienkredit- Rückzahlungs- Mutmachstrang

    @Margali genau das wollte ich auch vorschlagen. Sollten Studienkredite ähnlich wie Konsumentenkreidte ticken, so kann man sie ohne Vorfälligkeitsentschädigung zurückzahlen. DIE Gelegenheit zum Umschulden bei den niedrigen Zinsen.

    Lakritznase, wie hoch ist denn der Zins, den Du zahlst? Und dürftest Du den Kredit vollständig ablösen, oder geht das gar nicht?


  10. Registriert seit
    19.09.2019
    Beiträge
    12

    AW: Der Studienkredit- Rückzahlungs- Mutmachstrang

    Hallo an Alle,

    an die Option mit dem Umschulden habe ich auch schon gedacht und mir auch schon mehrere Angebote von verschiedenen Banken machen lassen. Und auch im Netz verglichen. Ich habe aktuell einen Zinssatz von 4,49%. Leider lagen alle Angebote die ich hatte zum Teil sogar deutlich darüber... Und ich habe keine Ahnung warum das so ist...

    Den Kredit kann ich zwei mal pro Jahr zu festgelegten Terminen sondertilgen. Komplett bezahlen ginge theoretisch auch.

    Der Zinssatz den ich jetzt habe läuft noch knapp drei Jahre. Dann muss ich eine neue Rückzahlungsvereinbahrung schließen und der Zinssatz wird dann aktualisiert (ich hoffe nach unten). Dann werde ich auch meine monatliche Rate deutliche nach oben setzen, damit es voran geht.

    Ich hoffe sehr das der Tag der schwarzen Null in deutlich weniger als 10 Jahren erreicht sein wird...

    Habt es alle schön heute Nachmittag

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •