Thema geschlossen
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 63

  1. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.186

    AW: verliehenes Geld zurückfordern - wie weit gehen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Weshalb Gerichtsvollzieher hinschicken? Sobald der Titel da und vollstreckbar ist, würde ich Pfändungs- und Überweisungsbeschloss rausschicken mit Bank als Drittschuldner - dann ist dessen Konto erstmal "dicht".
    geht das rechtlich? dann würde ich das vermutlich so handhaben.
    mit "ei die die - du armer" wird das nix. der braucht mal eine klare ansage, am besten von einem 2-meter-mann.

    luci

    ps: ist der kumpel angestellt? alleine die Androhung einer Lohnpfändung sollte fruchten!
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  2. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.264

    AW: verliehenes Geld zurückfordern - wie weit gehen?

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen
    geht das rechtlich? dann würde ich das vermutlich so handhaben.
    mit "ei die die - du armer" wird das nix. der braucht mal eine klare ansage, am besten von einem 2-meter-mann.

    luci
    Bis dahin ist das ein langer Weg, ganz sicher nicht von heute auf morgen.

  3. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.236

    AW: verliehenes Geld zurückfordern - wie weit gehen?

    Weder Juristen noch Bodybuilder arbeiten gerne in ihrer Freizeit für lau, und niemand mag es, von aufgrund seines Jobs oder seiner Erscheinung von ihm angenommen wird, daß er gerne den Geldeintreiber spielt.

    Wenn man ein paar Bekannte oder Brüder mit breiten Schultern oder fiesem Gesichtsausdruck hat, kann man mal persönlich aufschlagen -- das klappt öfter als gedacht, weil viele Männer Frauen nicht ernst nehmen, aber andere Männer schon. Aber muß man sich überlegen.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  4. Avatar von Antje3
    Registriert seit
    04.05.2002
    Beiträge
    13.335

    AW: verliehenes Geld zurückfordern - wie weit gehen?

    Ich gebe zu- solche Leute sind es, die mich zu ziemlicher Hartnäckigkeit bewegen können – und ich bin eigentlich sehr großzügig und hilfsbereit und verschenke eher als ich verleihe.

    Aber ich mag es überhaupt nicht, wenn jemand das verwechselt und glaubt, man könne mich über den Tisch ziehen.

    Dir kann im übrigen die Tatsache, daß der Bekannte anderen Leuten beruflich hilft, ihren Kram auf Reihe zu bringen durchaus in die Hände spielen – denn solche Leute können es sich eher nicht leisten, wenn möglicherweise eine Gehaltspfändung ansteht – denn das würde ja ihre berufliche Reputation gefährden.

    Deswegen würde ich die Sache mit dem Mahnbescheid ziemlich schnell ggf. in die Wege leiten – auch um ein Statement abzugeben, daß Du es ernst meinst.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, daß viele glauben, mit einer Frau können sie es ja machen - erst recht (seinerzeit) mit einer jungen Frau. Ein Ex-Arbeitgeber knickte dann nach einem einzigen - wohlgesetzten - Brief meines Anwalts für Arbeitsrecht ein - nachdem er vorher meine Schreiben nicht mal einer Antwort gewürdigt hatte.

    Eine Fluggesellschaft hat auch die Strategie mit Totstellen und Ignorieren versucht - da bin ich an das "Social Media-Team" herangetreten als letzten außergerichtlichen Versuch - und auf einmal kam das uns zustehende Geld... (nach etwas weniger als 1 Jahr....)

    Man muß sich einfach immer wieder selbst sagen, daß nicht man selbst der aufdringliche penetrante Mensch ist - sondern derjenige, der seine Verpflichtungen nicht einhält - und nie vorhatte, sie einzuhalten.

    Solche Leute sind nämlich auch gut darin, einen zu manipulieren, so daß man sich am Ende selbst ganz schlecht fühlt, daß man auf sein Recht besteht.
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..


  5. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.186

    AW: verliehenes Geld zurückfordern - wie weit gehen?

    Zitat Zitat von Antje3 Beitrag anzeigen
    Solche Leute sind nämlich auch gut darin, einen zu manipulieren, so daß man sich am Ende selbst ganz schlecht fühlt, daß man auf sein Recht besteht.
    Gut auf den punkt gebracht!

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  6. Avatar von Antje3
    Registriert seit
    04.05.2002
    Beiträge
    13.335

    AW: verliehenes Geld zurückfordern - wie weit gehen?

    Da gibt es doch den schönen Spruch:

    "Führung ist die Kunst, jemanden so schnell über den Tisch zu ziehen, daß er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet"
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

  7. gesperrt
    Registriert seit
    14.05.2018
    Beiträge
    25

    AW: verliehenes Geld zurückfordern - wie weit gehen?

    Zitat Zitat von Antje3 Beitrag anzeigen
    Ich gebe zu- solche Leute sind es, die mich zu ziemlicher Hartnäckigkeit bewegen können – und ich bin eigentlich sehr großzügig und hilfsbereit und verschenke eher als ich verleihe.

    Aber ich mag es überhaupt nicht, wenn jemand das verwechselt und glaubt, man könne mich über den Tisch ziehen.


    Ich habe die Erfahrung gemacht, daß viele glauben, mit einer Frau können sie es ja machen - erst recht (seinerzeit) mit einer jungen Frau. Ein Ex-Arbeitgeber knickte dann nach einem einzigen - wohlgesetzten - Brief meines Anwalts für Arbeitsrecht ein - nachdem er vorher meine Schreiben nicht mal einer Antwort gewürdigt hatte.

    Eine Fluggesellschaft hat auch die Strategie mit Totstellen und Ignorieren versucht - da bin ich an das "Social Media-Team" herangetreten als letzten außergerichtlichen Versuch - und auf einmal kam das uns zustehende Geld... (nach etwas weniger als 1 Jahr....)

    Man muß sich einfach immer wieder selbst sagen, daß nicht man selbst der aufdringliche penetrante Mensch ist - sondern derjenige, der seine Verpflichtungen nicht einhält - und nie vorhatte, sie einzuhalten.

    Solche Leute sind nämlich auch gut darin, einen zu manipulieren, so daß man sich am Ende selbst ganz schlecht fühlt, daß man auf sein Recht besteht.
    Hallo Antje,

    ach ja, wie gut ich das kenne. Ich bin zu allem Überfluss klein, zierlich und habe eine eher weiche Stimme. Im Beruf habe ich schon mehrmals erlebt, dass Dinge nicht gingen ... bis mein Chef ins Spiel kam ... dann ging es plötzlich. Ich könnte darüber frustriert sein, habe mich aber damit abgefunden und binde ihn halt relativ frühzeitig ein. Ansonsten ist es wohl so, viele meinen, mit einer Frau könnten sie es machen und ich bin immer noch sauer, wenn ich an die Aussage meines "Bekannten" denke, er glaube nicht, dass ich rechtliche Schritte einleiten würde.

    Was er nicht weiss: Mein Vater war so: trotz gutem Einkommen war er ständig klamm und ist verarmt gestorben. Ich kann so einen Umgang mit finanziellen Ressourcen nicht ausstehen und werde alles unternehmen, damit mein Bekannter das Darlehen zurückzahlt. Er ist so oder so immer klamm, ob er das Geld nun mir zurückzahlt oder sonst für etwas Unnötiges ausgibt.

    ich habe soeben nochmals einen gepfefferten Brief aufgesetzt und ihm geschrieben, dass ich die erste Doppelrate bis spätestens 1. Oktober erwarten und keinerlei Diskussionen über Fristerstreckung führen würde. Bis 1. Oktober kann ich nun nichts mehr tun und halte euch auf dem Laufenden.

    Mafalda


  8. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.186

    AW: verliehenes Geld zurückfordern - wie weit gehen?

    Mafalda,

    du machst das prima!

    ich bin auch so ein gartenzwerg (1580 mm, 52 kilo) und muss mich gezwungenermassen des öfteren in einem männerberuf behaupten . . Noch dazu als ein-frau-gmbh . .

    Die sind auch oft baff, dass ich hart bin. Wenn da mal wieder einer meint, mich mit dem zahlungszoiel 90 tage abspeisen zu können, sage ich (so von unten mit treuem dackelblick: ich habe ein agreement mit meiner bank. Sie verkauft keine softeware und ich gebe keine kredite).

    man kann das lernen und wenn ich im supermarkt einen kasten bier kaufe, finde ich bonsai immer jemanden, der ihn mir ins auto lupft . . Hat auch vorteile, wenn man so klein ist! *breit-grins*

    schönen abend!
    lg luci

    ps: ich werde auch öfters angebettelt. Ich sage jedem, eine warme suppe und ein bierchen gibts bei mir jederzeit.
    Geld verleihe ich, bin auch schon oft hinterhergerannt, in diesem leben nicht mehr.
    um ehrlich zu sein, greife ich des öfteren zu notlügen "bin grad selber klamm" o.ä. . . Einfach um diskusssionen aus dem weg zu gehen. Ich muss mich nicht dafür rechtfertigen, dass ich kein geld verlehe!
    aber gerade so schnösel können ja sooo charmant sein . . Da baue ich einfach vor. Punkt.
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  9. Avatar von Sandra71
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    15.516

    AW: verliehenes Geld zurückfordern - wie weit gehen?

    Zitat Zitat von Mafalda66 Beitrag anzeigen
    Es ist sowieso etwas, das ich nicht verstehe, wie man bei gutem Einkommen ständig im Minus sein kann. (Dass man bei einem bescheidenen Einkommen in einen Engpass geraten kann, dafür habe ich natürlich volles Verständnis.) Aber man muss ja auch nicht alles verstehen.
    Du bist sehenden Auges ins Messer gelaufen...ganz so weit aus dem Fenster lehnen würde ich mich also nicht.


  10. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.186

    AW: verliehenes Geld zurückfordern - wie weit gehen?

    Zitat Zitat von Sandra71 Beitrag anzeigen
    Naja, du bist ja ebenfalls sehenden Auges ins Messer gelaufen...ganz so weit aus dem Fenster lehnen würde ich mich also nicht.
    Musst du auf sie einprügeln? Sie wird, da bin ich mir sicher, im leben kein geld mehr verleihen!

    Ich habe auch erfahrungen mit so gutverdienern, die "aktuell" einen engpass haben bei super-einkommen. Ich weiss, wie man sich da fühlt. . . Und wie schwer es ist, das geld wiederzubekommen. Letztendlich steht man als a,,,-loch da, das kleinkariert auf rückzahlung besteht.

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

Thema geschlossen
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •