+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

  1. Registriert seit
    22.03.2016
    Beiträge
    5

    Gerichtskosten berechnen

    Hallo,

    nachdem ich nun sämtliche OnlineRechner ausprobiert habe und natürlich auch viele verschiedene Ergebnisse erhalten habe, kommt nun meine Frage an Euch. Vielleicht kann ja jemand etwas Licht in Dunkle bringen.

    Wie hoch sind die Gerichts- und die Anwaltsgebühren bei einem festgelegtem Streitwert von 1680 Euro?

    Vielen Dank im voraus!

  2. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    1.493

    AW: Gerichtskosten berechnen

    Hallo,

    das kommt darauf an um was es geht und was seitens des Anwalts und des Gerichts gemacht wurde. Pauschal kann man sowas nicht sagen und natürlich kannst Du das auch nicht in einem Online-Rechner finden. Dafür ist das RVG und GKG viel zu kompliziert.

    Dein Anwalt kann Dir hierzu Auskunft geben und eine Gebührenschätzung vornehmen.

  3. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    10.241

    AW: Gerichtskosten berechnen

    jepp
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache


  4. Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    264

    AW: Gerichtskosten berechnen

    Eventuell könntest du die Frage noch in einem Forum für Rechtsanwalts/Notarfachangestellte stellen, weil die sich mit sowas oft auch auskennen, weil sie das selber berechnen müssen.


  5. Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    2.328

    AW: Gerichtskosten berechnen

    Ohne Infos zum Verfahrensablauf kann das nicht beantwortet werden.


  6. Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    2.049

    AW: Gerichtskosten berechnen

    Vermutlich hast Du verschiedene Ergebnisse bekommen, weil sich die Gebühren nach der Tätigkeit des Anwalts bzw. dem Verfahren bei Gericht berechnen.

    Da werden auch Rechtsanwaltsfachangestellte keine Pauschalaussage treffen können. Man müsste schon etwas genauer wissen, um was es bei Dir speziell geht.

    Ich bin allerdings schon über 25 Jahre aus dem Gebührenrecht raus und zwischenzeitlich gibt es ein neues Gesetz über die Vergütung für Rechtsanwälte, welches mir völlig fremd ist.


  7. Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    264

    AW: Gerichtskosten berechnen

    Das stimmt schon, mit dem festgelegten Streitwert alleine werden die in dem entsprechenden Forum auch nicht weiterhelfen können. Aber wenn die TE nähere Infos zu Verfahrensart und angefallener Arbeit etc. gibt, könnte ihr vielleicht jemand weiterhelfen. Oft berechnen die Anwälte das gar nicht selber, sondern lassen das ihre Fachangestellten machen.

    Aber vielleicht hat die TE inzwischen schon Hilfe bekommen.

  8. Avatar von ikara
    Registriert seit
    20.10.2006
    Beiträge
    14.936

    AW: Gerichtskosten berechnen

    Zitat Zitat von vloubout Beitrag anzeigen
    Oft berechnen die Anwälte das gar nicht selber, sondern lassen das ihre Fachangestellten machen.
    Warum sollten sie das auch nicht ihre Fachangestellten machen lassen? Das gehört zum Berufsbild einer Fachkraft mit einer qualifizierten Ausbildung. Dafür ist sie angestellt.


    I am the master of my fate: I am the captain of my soul.

    William E. Henley

  9. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    1.493

    AW: Gerichtskosten berechnen

    Zitat Zitat von vloubout Beitrag anzeigen
    Oft berechnen die Anwälte das gar nicht selber, sondern lassen das ihre Fachangestellten machen.
    Juristen lernen während ihres Studiums kein Kostenrecht, heißt, sie können das nicht, sofern sie es sich nicht selbst beibringen oder durch Jemanden beibringen lassen. Bei den RA-Fachangestellten ist dies ein Hauptfach in ihrer Ausbildung.

    Meist sind in den Kostenrecht-Foren bei den RA-Fachangestellten hauptsächlich Prüfungsfragen das Hauptthema, die sie untereinander diskutieren.

    Weiter fragt die TE ja in ihrer Thread-Überschrift nach den Gerichtskosten: Dies wiederum lernen die RA-Fachangestellten nicht wirklich. Das lernen die Justizfachangstellten. Die RA-Fachangestellten lernen, in welcher Tabelle sie im GKG schauen müssen, welche dort anfallen, wie man diese anzuwenden hat bei den jeweiligen Verfahren. In die Tiefe geht das aber nicht.
    Geändert von Vienna__ (03.07.2018 um 20:19 Uhr) Grund: ergänzt

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •