+ Antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 78
  1. Inaktiver User

    AW: Zahlungsunfähigkeit

    Ich würde da ja zuallererst mal Stundung beantragen. Kann ihr jemand privat was leihen?

  2. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.030

    AW: Zahlungsunfähigkeit

    Stundung beantragen: Würde ich auch machen.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

  3. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.219

    AW: Zahlungsunfähigkeit

    Zitat Zitat von Margali62 Beitrag anzeigen
    Stundung beantragen: Würde ich auch machen.
    Das wäre das erste Jobcenter welches auf Stundung eingeht.

  4. Avatar von silberpfeil
    Registriert seit
    30.06.2007
    Beiträge
    2.520

    AW: Zahlungsunfähigkeit

    Was passiert dann?
    Sie kann jetzt nicht zahlen, und in einem 1/2 bis einen Jahr auch nicht...

    Leihen?
    Wie soll sie das da zurück zahlen....

    Ihre Eltern haben Sie viel unterstützt, und machen es auch weiter...

    Nur diesbezgl. sträuben sie sich...die Gründe möchte ich hier nicht weiter erwähnen...
    Habe die KRAFT,zu ändern, was nicht mehr länger zu ertragen ist;
    die GELASSENHEIT, alles dass hinzunehmen, was nicht zu ändern ist, und die WEISHEIT, das eine vom anderen zu unterscheiden

  5. Avatar von silberpfeil
    Registriert seit
    30.06.2007
    Beiträge
    2.520

    AW: Zahlungsunfähigkeit

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Das wäre das erste Jobcenter welches auf Stundung eingeht.

    Die haben es ja selbst vorgeschlagen
    Habe die KRAFT,zu ändern, was nicht mehr länger zu ertragen ist;
    die GELASSENHEIT, alles dass hinzunehmen, was nicht zu ändern ist, und die WEISHEIT, das eine vom anderen zu unterscheiden

  6. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.219

    AW: Zahlungsunfähigkeit

    Ich kenne es aus dem direkten Familienkreis, das das Jobcenter auch unterhalb der Pfändungsgrenze pfändet.
    Genau wie das Finanzamt.
    Auch da hatte die Agentur die Überzahlung selbst verschuldet und nach 3! Jahren kam dann die Rückforderung.

  7. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.219

    AW: Zahlungsunfähigkeit

    Zitat Zitat von silberpfeil Beitrag anzeigen
    Die haben es ja selbst vorgeschlagen
    Dann soll die annehmen. Zahlen muß sie aber so oder so.

  8. Inaktiver User

    AW: Zahlungsunfähigkeit

    Wenn Du Dich so für sie engagierst - schenk ihr 50 Euro. Wenn andere Bekannte auch was dazutun, sind die 500 Euro ruckzuck zusammen.

  9. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.092

    AW: Zahlungsunfähigkeit

    Zitat Zitat von silberpfeil Beitrag anzeigen
    Was passiert dann?
    Sie kann jetzt nicht zahlen, und in einem 1/2 bis einen Jahr auch nicht...

    Leihen?
    Wie soll sie das da zurück zahlen....

    Ihre Eltern haben Sie viel unterstützt, und machen es auch weiter...

    Nur diesbezgl. sträuben sie sich...die Gründe möchte ich hier nicht weiter erwähnen...
    was dann passiert ?
    dann laufen jede menge kosten auf, und irgendwann steht der gerichtsvollzieher in der tuer will sie pfaenden, und wenn nichts zu pfaenden ist, muß sie eine eidesstattliche versicherung abgeben
    das ganze wird dann uebrigens auch bei der schufa eingetragen, das gilt es unbedingt zu vermeiden

    kann sie nicht trotz eu-rente einen minijob annehmen ?
    sie kann ja nicht den rest ihres lebens auf dieser finanziellen basis zubringen

  10. Avatar von silberpfeil
    Registriert seit
    30.06.2007
    Beiträge
    2.520

    AW: Zahlungsunfähigkeit

    EreS,
    Die junge Frau wurde nicht umsonst auf Rente geschrieben....
    Sie bekommt keinen Job- auch nichts an Minijob ( das ist eine andere Geschichte)

    Gepfändet wird nur,wenn der Schuldner seiner Mitwirkungspflicht nicht nachkommt...
    Wenn Inkasso trotz Kenntnis,dass der Schuldner unter der Pfändungsfreigrenze liegt, trotzdem das Konto dicht macht? Ich glaube es nicht...

    Sie will sich kein Geld leihen....die wollen das Geld auch alle wieder haben...
    Habe die KRAFT,zu ändern, was nicht mehr länger zu ertragen ist;
    die GELASSENHEIT, alles dass hinzunehmen, was nicht zu ändern ist, und die WEISHEIT, das eine vom anderen zu unterscheiden

+ Antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •