Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 59
  1. User Info Menu

    AW: Alkoholfreier "Absacker" - Erfahrungen?

    Hier im UK wurde im letzten Jahr ein alkoholfreies Getränk namens Seedlip eingeführt. Ich hab es selbst noch nicht probiert. Ist ein Distillat aus Kräutern und eignet sich wohl gut für Mocktails.
    Ich mag auch gerne Kräutertees kalt aber das ist wohl nicht so Dein Ding.

  2. VIP

    User Info Menu

    AW: Alkoholfreier "Absacker" - Erfahrungen?

    Die Monin-Sachen riechen gut. Hab ich für einen strikt unakohlischen gelegentlichen Gast, ebenso wie SanBitter/Crodino. Müsste ich aber für mich homöopathisch verdünnen, weil zu süß.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  3. User Info Menu

    AW: Alkoholfreier "Absacker" - Erfahrungen?

    Könntest Du Dir den Sirup selber zubereiten ?
    Z.B. mit frischer Minze.
    Dann kannst Du den Zucker direkt reduzieren und wenn man kleinere Fläschchen zubereitet, macht die verringerte Haltbarkeit (wegen weniger Zucker) nichts.

    Direkt zum Thema Absacker habe ich auch nichts, habe aber für mich festgestellt, dass ich je nach Jahreszeit, andere Gelüste habe.
    Im Winter Tee oder heissen Kakao und im Sommer eher Virgin Mojito oder Saftgemische/Schorlen.
    Je suis toujours Charlie.
    Bin Maskenträger, wo es nötig ist und respektiere Abstand.
    Stay safe.

  4. User Info Menu

    AW: Alkoholfreier "Absacker" - Erfahrungen?

    Ich muss grad so lachen, weil ich seit geraumer Zeit als Night cup einen Beutel D-Mannose zu mir nehme - gäb's in Himbeergeschmack

  5. User Info Menu

    AW: Alkoholfreier "Absacker" - Erfahrungen?

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Die Monin-Sachen riechen gut. Hab ich für einen strikt unakohlischen gelegentlichen Gast, ebenso wie SanBitter/Crodino. Müsste ich aber für mich homöopathisch verdünnen, weil zu süß.
    Das kann ja jeder dosieren, wie er mag.
    Der rote Bitter ist meines Erachtens nach gar nicht so arg süß - mit Tonic gemixt kommt die Bitternote gut durch.

  6. User Info Menu

    AW: Alkoholfreier "Absacker" - Erfahrungen?

    Zitat Zitat von GuteLaune Beitrag anzeigen
    Sich auf die pure Willenskraft zu verlassen, kann bei einem Alkoholiker ein riskantes Spiel sein.

    Ich hab da so einiges miterlebt vor einigen Jahren....
    Ja da muss ich Dir Recht geben. Ein Alkoholiker geht einen sehr gefährlichen Weg, denn Alk verändert die Persönlichkeit und zwar zum Schlechten. Häusliche Gewalt, Verlust der Arbeitsstelle und nur dem Trieb folgend, wo kriege ich den nächsten Schluck her. Da allein rauskommen fast nie möglich, Hilfe nur durch Therapie und Gruppen wie AA.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  7. User Info Menu

    AW: Alkoholfreier "Absacker" - Erfahrungen?

    So einen Absacker kurz vorm Schlafengehen trinke ich nie, aber mir geht es oft so, dass ich abends, nachdem ich den ganzen Tag Wasser, Tee und ein bisschen Kaffee getrunken habe, noch Lust auf was "Nettes" zu trinken habe. Irgendwas mit Geschmack, aber nicht zu süß. Das ist dann manchmal eben Bier oder Wein, manchmal aber auch irgendeine nicht so süße Ökolimo (wie bionade oder now, bei letzterem liebe ich Pink Grapefruit). Im Sommer auch sehr gerne dieses Schöfferhofer Grapefruit in alkoholfrei. Die Limo kaufen wir auch gerne in so kleinen Flaschen, das ist zwar teurer, aber man hat dann nicht tagelang noch so eine Limo-Flasche rumstehen, nur weil man an einem Abend mal Lust drauf hatte.

  8. User Info Menu

    AW: Alkoholfreier "Absacker" - Erfahrungen?

    Coquina, regelmäßig Alkohol trinken ist keine gute Idee, deshalb unterstütze ich dich mal bei Alternativen, vielleicht ist etwas für dich dabei.

    Nichtsüße Säfte:
    Tomatensaft oder andere Gemüsesäfte mit Salz, Pfeffer, Kräutern, Rauchsalz, etc.
    Cranberrysaft, auch gemischt mit
    Zitrussaft (Limette, Grapefruit, ect)
    Sanddornsaft
    Ingwerwasser

    Joghurtgetränke wie Ayran, auch mit Kräutern, Minze, Gurke
    Aztekengetränk: Kakao ohne Zucker in Wasser oder Milch, mit Chili
    Goldene Milch: mit Kurkuma

  9. VIP

    User Info Menu

    AW: Alkoholfreier "Absacker" - Erfahrungen?

    Zitat Zitat von GuteLaune Beitrag anzeigen
    Das kann ja jeder dosieren, wie er mag.
    Der rote Bitter ist meines Erachtens nach gar nicht so arg süß - mit Tonic gemixt kommt die Bitternote gut durch.
    Ich merke es halt immer spätestens, wenn mein Bauch rumort - wie bei einer viertel Birne oder einem halben Apfel ... Geht bei mir alles in die Tagesbilanz mit ein.

    Ist aber auch nicht mein Strang, sondern ich hab mich nur drangehängt. Ich glaube, die TE hat die Verträglichkeitsprobleme nicht.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  10. User Info Menu

    AW: Alkoholfreier "Absacker" - Erfahrungen?

    Wurde Verveine-Tee schon genannt? Ich finde, den kann man statt Espresso gut zum Abschluss eines Essens trinken und auch vor dem Schlafengehen. Wenn man die Möglichkeit hat, eine Zitronenverbenenpflanze zu halten, kann man ihn ganz frisch machen, sonst aus getrockneten Blättern.

Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •