Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 58
  1. User Info Menu

    verwirrt Das Mysterium des Panettone

    Hefeteig soll man frisch essen, am besten noch vor dem Backen und am zweitbesten am Tag des.

    oder?

    warum und wie bleibt der Panettone über die ganze Weihnachtszeit genießbar? ich möchte einen machen
    weil hier kein Kuchensmiley ist und auch so zum Geburtstag vom Jesulein

  2. User Info Menu

    AW: Das Mysterium des Panettone

    Panettone ist nicht zwingend mit Hefe. Zumindest die, die ich gegessen habe.

    Und den Panettone, den es immer von unserem Lieblings-Italiener zu Weihnachten gab, der war luftdicht verpackt. (Cellophan, bin mir nicht mehr sicher.)

    Deshalb hat der sich wohl länger gehalten.

  3. User Info Menu

    AW: Das Mysterium des Panettone

    Ich dachte immer, dass Hefekuchen besonders haltbar ist.
    Stollen wird doch auch einige Wochen vor Weihnachten gebacken, damit er gut durchziehen kann.

    Nicht, dass jetzt jemand denkt, ich würde mich an Hefekuchen rantrauen. Also essen schon, aber nicht selbst produzieren.
    life is all about
    finding people who
    are your kind of
    CRAZY

  4. VIP

    User Info Menu

    AW: Das Mysterium des Panettone

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    Hefeteig soll man frisch essen, am besten noch vor dem Backen und am zweitbesten am Tag des.

    oder?

    warum und wie bleibt der Panettone über die ganze Weihnachtszeit genießbar? ich möchte einen machen
    weil hier kein Kuchensmiley ist und auch so zum Geburtstag vom Jesulein
    Ich glaube, Gnädige, beim Warum kann ich helfen. Zusatzstoffe. Weil nämlich: Nur Industriepanettone bleibt fluffig. Hausgemacht ist es nicht so.

    Das ist zumindest meine Erfahrung aus Zeiten, in denen ich noch Verwandte hatte. The Italian branch hat sich durchaus dran versucht. Das Ganze war schon von vornherein kompakter, eher so die Richtung Osterfladen, aber anders gewürzt.
    Der von Motta, Bauli oder die exklusiveren haben auch alle richtig große Luftlöcher drin u nd wenn man so einen Panettone komprimiert, entfaltet er sich wieder.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  5. User Info Menu

    AW: Das Mysterium des Panettone

    Cara hat recht!:peinlich, ich hab ein bisschen rumgegrast: nix Hefe, Sauerteig! Vor dem hab ich Spundus und wahrscheinlich reicht die Zeit nicht mehr. obwohl der
    Ur- auch ein Schnellschuss gewesen sein soll.
    wobei erschwerend dazu kommt, dass ich das kandierte Zeugs weglassen würde. Also nix mit Weihnachten, nicht in diesem Jahr, es föhle eh an Besuchern, die ihn äßen. Einem Großmeister zufolge ist die Herstellung vergleichsweise simpel, am wichtigsten dabei die Zeit. Weniger die für die Zubereitung als die des Ausprobierens und Versagens. So nach 30, eher 40 Jahren hat mans drauf. Wenn ich so alt werde wie Mama, könnte das hinhauen. Aber die denkt nicht mehr ans Backen

    weiter gegrast: allein schon die herstellung des lievito madre dauert eine Woche.
    Wenn jemand im lock down grade fad wird...
    Geändert von Blila1 (15.12.2020 um 20:55 Uhr)

  6. User Info Menu

    AW: Das Mysterium des Panettone

    Ich hab nen Link zu einem Panettone "mit wenig Aufwand" - und der erscheint mir schon recht aufwendig.... ist zwar unkommerziell, aber nachdem ich nicht garantieren kann, daß nicht doch irgendwo Werbung auf der Seite aufpoppt, schicke ich Dir den Link per Mail.
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

  7. User Info Menu

    AW: Das Mysterium des Panettone

    JIPPEEEE

  8. User Info Menu

    AW: Das Mysterium des Panettone

    Ich habe, ehrlich gesagt, noch nie einen Panettone gegessen, der mir geschmeckt hat.
    Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch.
    (Friedrich Hölderlin)

  9. User Info Menu

    AW: Das Mysterium des Panettone

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Ich habe, ehrlich gesagt, noch nie einen Panettone gegessen, der mir geschmeckt hat.
    da wären wir schon zwei, aber es geht um einen nahen Verwandten, für den Weihnachten ohne Panettone kein Weihnachten ist. und eines mit einem dubiosen Supermarkt-P auch nicht. Dem es grade nicht besonders gut geht und ich hatte die Idee....
    Vermutlich trotzdem keine besonders gute Idee

  10. User Info Menu

    AW: Das Mysterium des Panettone

    Zitat Zitat von Ullalla Beitrag anzeigen
    Nicht, dass jetzt jemand denkt, ich würde mich an Hefekuchen rantrauen. Also essen schon, aber nicht selbst produzieren.
    Aber Hefeteig ist doch so simpel.
    Die Problemzone ist bei den meisten Menschen nicht der Bauch, die Beine oder der Po...
    sondern viel mehr der Kopf

Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •