+ Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 70
  1. Moderation Avatar von izzie
    Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    9.342

    AW: Weihnachtsbäckerei - Rezepte für die Köchinnen

    Zitat Zitat von fritzi72 Beitrag anzeigen
    Izzie, verwendest Du die? Klebt der Teig dann nicht an der Glocke?
    Da klebt nix, durch das Drehen bewegt sich ein dünner Draht zwischen Glocke und Teig und so löst er sich.
    A reader lives a thousand lives before he dies... The man who never reads lives only one.
    (George R. R. Martin)

    Moderation von:
    Alle Jahre wieder... ---------- -Rezeptideen und Rezepte für Kinder----
    3 .. 2 .. 1 .. Ebay-Forum
    ------------------Hochzeit --------------------------Reisen

  2. Avatar von fritzi72
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    4.954

    AW: Weihnachtsbäckerei - Rezepte für die Köchinnen

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen

    Eine oder zwei Christstollen kommen auch noch dazu. Der ist etwas unkonventionell (normalerweise backt man die ja am Anfang und lagert dann) aber unsrer geht schnell und ist sehr lecker auch ohne lagern. Basis ist ein Rezept für Quarkstollen, den es ganz ohne Füllung bei den Großeltern meines Mannes (und nun eben auch bei uns) ganzjährig gab, ähnlich wie ein Hefezopf.
    Stina, das hört sich gut an, teilst Du bitte, bitte das Rezept?
    Habe mich noch nie an Stollen rangetraut und dieses Jahr juckt es mich in den Fingern, nur die Lagerzeit stand mir noch im Weg.

    Zitat Zitat von izzie Beitrag anzeigen
    Da klebt nix, durch das Drehen bewegt sich ein dünner Draht zwischen Glocke und Teig und so löst er sich.
    Das ist wirklich raffiniert, geht dann wahrscheinlich auch recht fix?
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"


  3. Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    6.660

    AW: Weihnachtsbäckerei - Rezepte für die Köchinnen

    Fritzi, meine Schwiegermutter wollte kürzlich durch die Blume fragen, ob ich Interesse an Stollen habe. Ich habe nicht sehr diplomatisch, aber wahrheitsgemäß geantwortet, dass ich noch nie einen wirklich guten selbstgebackenen Hefestollen gegessen habe, die sind immer irgendwie trocken, selbst bei meiner Oma früher, einer wirklich begnadeten Hefekuchenbäckerin. Weiß nicht, wie die Fabriken und Bäckereien das machen.

    ABER: ich war mal auf einer Feier, da gab es einen vorzüglichen selbstgebackenen Stollen. Als ich die (thüringer) Bäckerin fragte, ob sie mir das Rezept gibt, sagte sie nur: "Ach, da kannst Du jedes gute Rezept für Quarkstollen nehmen. Das Geheimnis ist, keinen Hefestollen, sondern Quarkstollen zu backen und den innerhalb weniger Tage zu vertilgen."

    Insofern: ja, her mit einem guten Quarkstollenrezept

  4. Moderation Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    8.122

    AW: Weihnachtsbäckerei - Rezepte für die Köchinnen

    Kommt, heute Abend
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft

  5. Moderation Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    8.122

    AW: Weihnachtsbäckerei - Rezepte für die Köchinnen

    Also, hier das Grundrezept für Quarkstollen:

    500 g Mehl, 1 Pck. Backpulver, 250 g Magerquark, 2 Eier, 200 g Zucker (wenn ohne Zutaten. Bei süßer Füllung nehme ich weniger), 1. Pck. Vanillezucker, 100 g Butter oder Margarine zu einem Knetteig verarbeiten. (Klappt super und schnell mit dem Knethaken der Küchenmaschine).

    Dann zu einem schmalen Stollen formen und auf ein Blech mit Backpapier setzen, so dass genug Platz drum herum ist - der geht nämlich dann beim Backen ordentlich in die Breite.

    Für die Version als Christstollen lassen wir den Vanillezucker weg und es kommen bei uns ganz klassisch Zitronat, Orangeat und Rosinen in den Teig und viel Marzipanrohmasse, dürfte eine halbe Packung seinn, manchmal auch mehr (wir mögen das Marzipan als Füllung, also als Strang, der in den Teig eingeschlagen wird, man kann aber auch würfeln und mit verkneten, wenn es dezenter sein soll).

    Backzeit ist bei Umluft in unserem Ofen ca. 50-60 min bei 160 Grad (nicht vorgeheizt).
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft


  6. Registriert seit
    30.03.2008
    Beiträge
    1.413

    AW: Weihnachtsbäckerei - Rezepte für die Köchinnen

    Zitat Zitat von izzie Beitrag anzeigen
    Da klebt nix, durch das Drehen bewegt sich ein dünner Draht zwischen Glocke und Teig und so löst er sich.
    Kann ich nur bestätigen. Ich habe etwas gebraucht, bis mir aufgefallen ist, dass Ober- und Unterteil gegeneinander zu verdrehen sind und dadurch der Draht den Teig aus der Form trennt, aber es geht wirklich supergut, selbst bei sehr weichem und klebrigem Teig.
    Ohne diese Glocke würde ich mir das nicht antun, aber seit ich sie habe, gibt es jedes Jahr Lebkuchen.

    poca
    Wie schnell ist nichts passiert....

    _________________________

    Krise ist ein produktiver Zustand. Man muss es nur schaffen, ihm den Beigeschmack der Katastrophe zu nehmen.

    Max Frisch

  7. Avatar von fritzi72
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    4.954

    AW: Weihnachtsbäckerei - Rezepte für die Köchinnen

    Danke fürs Rezept, Stina
    Klingt wirklich herrlich unkompliziert.
    Bestäubst Du den Stollen und behandelst Du ihn ggf. davor mit Butter?
    Da habe ich speziell aus Sachsen schon komplizierte Varianten gehört.
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"

  8. Avatar von charly798
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    2.059

    AW: Weihnachtsbäckerei - Rezepte für die Köchinnen

    Zitat Zitat von fritzi72 Beitrag anzeigen
    Bestäubst Du den Stollen und behandelst Du ihn ggf. davor mit Butter?
    Da habe ich speziell aus Sachsen schon komplizierte Varianten gehört.
    Ich gebe zu, ich backe Sollen nicht selber.
    Die in unserer Solawi integrierte kleine Bäckerei macht auf Bestellung hervorragenen (Bio)Stollen.

    Der hält auch ewig- wenn man den genug bestellt
    Ich sehe dort auch immer das die den vor dem Bestäuben- direkt aus der Form heraus -mit flüssigerButter einpinseln.
    Geht ratzfatz.

    Es gab nur mal einzig laute Diskussionen wegen der Butter. Die Veganer wollten die Kunst-Butter
    Hatte sich dann aber mit freier Auswahl erledigt, da es tatsächlich nur 2 Stollen waren die mit Kunstbutter bestellt wurden
    Lieber im Regen tanzen, als auf die Sonne warten.

  9. Avatar von Pola
    Registriert seit
    14.05.2016
    Beiträge
    494

    AW: Weihnachtsbäckerei - Rezepte für die Köchinnen

    Liebe Bäckerinnen,

    in meiner Küche stehen gerade 5 Eiweiss. Was mache ich damit, wenn ich keine Makronen mag? Oder mag ich Makronen vielleicht, wenn sie ohne Kokos und ohne diese fiesen Oblaten hergestellt werden? Wäre vielleicht auch einen Versuch wert.

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Pola

  10. Avatar von fritzi72
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    4.954

    AW: Weihnachtsbäckerei - Rezepte für die Köchinnen

    Walnussmakronen (ohne Oblaten), Haselnussbrötchen, Zimtsterne, Zedernbrot sind die ersten reinen Eiweiß-Gebäcke, die mir einfallen.
    Wäre davon etwas was für Dich?
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"

+ Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •