+ Antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 71
  1. Avatar von charly798
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    1.642

    AW: Weihnachtsgans - Ober-/Unterhitze im Ofen defekt

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    Wenn er die schon vor einer Woche bei einem Kumpel gekauft hat, der nebenbei ein paar davon zu Weihnachten verkauft und wo sie noch im TK liegt - was genau ist unmöglich daran, dem Kumpel zu sagen "sorry, ich hab's vertorft, dass unser Herd zuhaus kaputt ist, ich kann die Gans doch nicht nehmen"?
    Die wird der Mann doch mit Kusshand momentan noch anderweitig los.
    Natürlich nicht mehr am Heiligabend, daher würd ich einfach mal JETZT Laut geben dort.
    Das es nervig ist, wenn Leute vorbestellen und dann abspringen und man wieder herum telefonieren muss wer die jetzt nimmt? Wahrscheinlich schlachtet er erst, wenn alle vorbestellt sind und dann steht da mit x Gänsen und hat vielleicht auch keinen Platz im Gefrierfach?
    Ich kenne eine Reihe Leute die genau aus diesem Grund keinen Bock mehr haben Geflügel zu verkaufen. Was bleibt dann irgendwann?
    Industriell gemästestes Geflügel, statt Gänse auf der Weide
    Lieber im Regen tanzen, als auf die Sonne warten.

  2. Inaktiver User

    AW: Weihnachtsgans - Ober-/Unterhitze im Ofen defekt

    Zitat Zitat von Lizzie64 Beitrag anzeigen
    Tja, da würde ich sagen: soll sich dein Mann drum kümmern, ernsthaft. Er wusste doch, dass der Ofen kaputt ist, wieso schleppt er dann eine Gans an?

    Seine Blödheit, sein Fehler, seine Aufgabe, das geradezubiegen.
    Was für ein hilfreiche Antwort.

    Ich habe auch schon Gans mit Umluft gemacht, das geht sehr gut. Aber dann nicht mit der Niedrigtemperaturmethode.

  3. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    4.673

    AW: Weihnachtsgans - Ober-/Unterhitze im Ofen defekt

    Zitat Zitat von charly798 Beitrag anzeigen
    Das es nervig ist, wenn Leute vorbestellen und dann abspringen und man wieder herum telefonieren muss wer die jetzt nimmt? Wahrscheinlich schlachtet er erst, wenn alle vorbestellt sind und dann steht da mit x Gänsen und hat vielleicht auch keinen Platz im Gefrierfach?
    Ich kenne eine Reihe Leute die genau aus diesem Grund keinen Bock mehr haben Geflügel zu verkaufen. Was bleibt dann irgendwann?
    Ob das so ist, erfährt man ja nur, wenn man fragt .. und sich in dem genannten Sinne unbeliebt zu machen würde ich dann tatsächlich demjenigen überlassen, der ohne Absprache gekauft hat, sprich dem Mann der TE.

    … seine Aktion, seine Gans, sein Kumpel - sein Ding. Der ist sicher schon groß, der kann das.
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  4. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.042

    AW: Weihnachtsgans - Ober-/Unterhitze im Ofen defekt

    Schau mal bei
    Bert Gamerschlag (Koch vom Stern). Mach das Vieh in einem Bräter mit Deckel, und wenn bei dir nur Umluft geht, mach es mit Umluft, aber 20- 30 Grad weniger Temperatur.

    Ich mache meine Gänsekeulen mit Niedrigtemperatur. Im Römertopf.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

  5. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.042

    AW: Weihnachtsgans - Ober-/Unterhitze im Ofen defekt

    Bei chefkoch sind auch Niedrigtemperatur-Rezepte für Gans eingestellt.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache


  6. Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    3.309

    AW: Weihnachtsgans - Ober-/Unterhitze im Ofen defekt

    Zitat Zitat von Macani Beitrag anzeigen
    Danke, das macht mir Mut.

    Ich habe gefühlte 3000 Kommentare zur Niedrigtemperatur- Gans gelesen und bis auf zwei Ausnahmen wurde immer Ober-/Unterhitze verwendet.
    Irgendwie hatte ich die Befürchtung, dass die Gans durch die ständige Luftbewegung austrocknet.
    Ja, ich bin da bei all den Kommentaren auch nicht schlau draus geworden, ob im Bräter z.B. mit Deckel oder ohne. Also ich habe unsere Gans bei Niedrigtemperatur (80 Grad) mit Füllung und Umluft über Nacht gegart im Bräter. Deckel drauf, aber nicht ganz zu, weil es zufällig nicht ganz gepasst hat (Gans guckte mit den Füßen ein Stück raus). Solange ich noch wach war, habe ich sie alle halbe Stunde, Stunde mit Salzwasser übergossen.

    Am nächsten Tag habe ich sie aus dem Bräter genommen, weil der Teil, der im Bräter in der Füllung lag (Hälfte rein, Hälfte drumrum), total labbrig war. Dann habe ich sie noch einmal bei Umluft mit der Füllung umgekehrt aufs Rost gelegt (für 1 oder 2 Stunden glaube ich - man konnte zusehen wie die labbrige Haut fester und brauner wurde) und ganz zum Schluss die Temperatur noch einmal hochgedreht, allerdings viel kürzer als empfohlen, damit die Haut knusprig wird.

    Unsere Gans war super zart, kein bisschen trocken und sogar die Haut war perfekt. Ich persönlich würde behaupten, die Füllung sorgt dafür, dass die Gans nicht austrocknet und verstehe nicht so recht, warum ausgerechnet bei Niedrigtemperatur von Füllung abgeraten wird. Abgesehen von der längeren Bratzeit.

    Ach ja, auf dem Rost habe ich die Gans dann so ca. alle 10 Minuten mit Salzwasser übergossen. Da muss man eben ein bisschen aufpassen. Trocken war sie kein bisschen.

  7. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.042

    AW: Weihnachtsgans - Ober-/Unterhitze im Ofen defekt

    Wenn die Bein herausgucken (kann auch bei einer Rehkeule o.ä. passieren), die Endstücke absägen.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache


  8. Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    3.309

    AW: Weihnachtsgans - Ober-/Unterhitze im Ofen defekt

    Zitat Zitat von Margali62 Beitrag anzeigen
    Wenn die Bein herausgucken (kann auch bei einer Rehkeule o.ä. passieren), die Endstücke absägen.
    Ja, hatte ich ursprünglich vor, aber dann dachte ich mir, dass es vielleicht ganz gut ist, wenn der Deckel nicht ganz zu ist. Das ist dann eher wir braten und weniger wie kochen. Darum habe ich es so gelassen wie es war und der obere Teil ist auch im Bräter schon schön braun geworden über Nacht. Würde ich beim nächsten Mal wieder so machen.

  9. Inaktiver User

    AW: Weihnachtsgans - Ober-/Unterhitze im Ofen defekt

    Wenn du dich zu unsicher fühlst, das Vieh mit den vorhandenen Möglichkeiten zuzubereiten, würde ich es lassen - im Tiefkühler liegen lassen, bis der neue Ofen da ist, und für Weihnachten eine Alternative überlegen, die besser geht. Noch sind ja ein paar Tage Zeit.

  10. Avatar von Test00
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    971

    AW: Weihnachtsgans - Ober-/Unterhitze im Ofen defekt

    Denise, das kann ich dir beantworten. Warum keine Füllung bei Umluft und niedriger Temperatur: Nun die Garzeit verlängert sich bei Obstfüllung oder Hack oder oder.
    Die Gans hat eigentlich schon die gewünschte Kerntemperatur, muss nun nur noch wegen der Bräune übergrillt werden, aber die Füllung ist noch gar nicht richtig gar.
    So muss die Gans unnötig lange im Ofen verweilen und läuft in Gefahr doch etwas trockener (trotz Füllung) zu werden, wie gewünscht.

    Habe das mit Füllung und ohne Füllung getestet. Ohne Füllung mit Umluft und NT war das Gansfleisch leckerer wie mit Füllung Umluft und NT. Probier es halt mal aus, und du wirst mir recht geben.

    Am optimalsten ist eine Gans gut gefüllt auf klassicher Art (kein NT) zubereitet und mit Ober/Unterhitze. Aber das war ja nicht die Ausgangsfrage.

    Ich kann Gans auf 10 verschiedene Arten zubereiten. Habe alles mögliche und auch unmögliche getestet.

    Mache sie im Augenblick am liebsten mit Umluft bei 100 Grad unterste Schiene (ohne Füllung), muss öfter begossen (auch mal gedreht) werden und die Garzeit dauert (je nach Größe, so um die 10 Stunden und dann noch mit hoher Temperatur bräunen lassen unter dem Grill.
    Nimm die Dinge wie sie kommen und Sorge dafür, dass sie so kommen, wie du sie haben möchtest.

+ Antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •