+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37

  1. Registriert seit
    12.12.2016
    Beiträge
    8

    verwirrt Wein für Hochzeitsmenü

    Hallo liebe Feinschmecker,

    bin noch neu hier und hoffe, ich bin hier richtig mit meiner Frage...
    Nächstes Jahr werden mein Freund und ich heiraten. Jetzt bin ich dabei, das Hochzeitsmenü zusammen zu stellen. Die Speisen sind soweit kein Problem, aber... der Wein!

    Unter den Verwandten meines Freundes sind einige Weinliebhaber und ich will mir nicht die Blöße geben ... bin selbst eher Biertrinker und bei Wein eher anspruchslos... Es soll aber für alle Gäste eine perfekte Feier werden und der Wein soll perfekt zum Essen passen.

    Kann ich jetzt mit meiner Menüliste zum Weinhändler gehen und darauf vertrauen, dass der schon richtig liegt? Worauf muss ich achten? Oder habt ihr andere Ideen?
    Würdet ihr zu jedem Gang mehrere Weine zur Auswahl anbieten?

    Liebe Grüße, Dannie

  2. Avatar von Wiedennwodennwasdenn
    Registriert seit
    05.03.2016
    Beiträge
    1.924

    AW: Wein für Hochzeitsmenü

    Hallo Dannie,

    Zitat Zitat von dann1e Beitrag anzeigen
    Kann ich jetzt mit meiner Menüliste zum Weinhändler gehen und darauf vertrauen, dass der schon richtig liegt?
    Du kannst Dir sicherlich vom Weinhändler Empfehlungen geben lassen, im Endeffekt ist es aber Geschmackssache. Was dem Händler schmeckt, muß nicht unbedingt Deinen Gästen schmecken. Wenn Du Weinkenner unter den Gästen hast, solltest Du auf die Qualität des Weines achten.Wenn die nicht stimmt, fällt es sofort auf.

    Zitat Zitat von dann1e Beitrag anzeigen
    Würdet ihr zu jedem Gang mehrere Weine zur Auswahl anbieten?
    Das wäre eine Maßnahme. Hängt natürlich auch von der Zahl der Gäste ab.

    Gruß

    W.
    Das Universum und die menschliche Dummheit sind unbegrenzt. Beim Universum bin ich mir nicht sicher (Albert Einstein).

  3. Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    10.759

    AW: Wein für Hochzeitsmenü

    Der "Koch" des Menüs kann doch sicher Tipps geben, aber natürlich kannst du auch zum Weinhändler deines Vertrauens gehen. In manchen Restaurants gibt es auch einen Sommelier.

    Aber ob der Wein dann wirklich "ankommt" (und sei er von guter Qualität) ist nicht garantiert, letztendlich ist auch das Geschmackssache. Viele sehen beispielsweise die Regeln "zum Fisch nie Rotwein" oder "zum Rinderbraten immer Rotwein" längst nicht mehr so eng. Manche finden Franzosen als das non-plus-ultra, andere die Italiener, die dritten badische Weine etc. etc.

    Sinnvoll ist es auf jeden Fall, eine kleine Weinauswahl anzubieten. Dann kann jeder selber entscheiden, welchen Wein er zu welchem Gang trinken möchte.

    Gruß Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)
    Geändert von elli07 (21.12.2016 um 13:36 Uhr)

  4. Avatar von Fairyqueen
    Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    6.347

    AW: Wein für Hochzeitsmenü

    Ich stimme Elli zu. Ich weiß nicht, ob du im Restaurant oder selbstorganisiert feierst?

    Auf jeden Fall ist eine Weinauswahl richtig. Es gibt passionierte Rotweintrinker und ebensolche Weißweintrinker. Dann gibt es noch Liebhaber schwerer bzw. leichter Weine, oder Leute, die gern einen etwas lieblicheren Wein trinken - diesen festgelegten Weintrinkern ist es fast egal, was für ein Gang dazu serviert wird.

    Euer Menü wird verschiedene Bestandteile haben - Schweres und Leichtes, Fruchtiges und Frisches, Herzhaftes und Süßes. Her für jeden Gang immer den perfekten Wein anzubieten geht vor allem ins Geld.

    Ich würde zur Weinauswahl für sämtliche Gänge vorschlagen:

    Rotwein:
    Ein leichter deutscher oder österreichischer Rotwein (Trollinger, Lemberger, Spätburgunder, Zweigelt etc.), die sind von Natur aus meist etwas "lieblicher". Ein solcher Rotwein passt prima auch zu hellem Fleisch, Nudeln, oder zu gebratenem oder geräucherten Fisch, aber auch zu einem gemischten Salat.

    Ein üppiger Rotwein (z.B. aus Sizilien, Apulien, oder von der Rhone). Der passt gut zu dunklen Braten aller Art, mediterranem Gemüse, Bohnen, Lamm, Nudeln mit tomatiger Soße oder Fleischragout, sowie zu Weichkäse oder Leberpastete.

    Ein kräftiger, aber vom Geschmack eher "kühler" Rotwein (Bordeaux, Spanien). Dies ist ein passender Wein für
    alles vom Rind und Wildgerichte. Er kann auch Vorspeisen oder Suppen begleiten, wenn sie dunkles Fleisch enthalten. Zu Fisch passt er nicht, würde ich behaupten. Dafür umso besser zu dunkler Schokolade.

    Weißwein:
    Ein trockener Riesling von Mosel, Ahr oder Nahe. Dieser Wein ist wunderbar für Fisch, Blattsalate, helle Ragouts oder Suppen, Kalb oder Pute. Er passt auch zu Spargel, Champignons, Muscheln, oder zum Anstoßen.

    Ein Weiß- oder Grauburgunder oder ein Weißwein von der Loire. Der ist etwas milder als der Riesling, und passt zu den oben genannten Gerichten, zusätzlich auch gut zu Krustentieren, Kaninchen, hellem Geflügel und Pasteten oder Consommé. Passt auch zu Desserts mit Sahne, Creme oder Frucht.

    Ein üppiger Weißwein aus Südfrankreich oder Süditalien. Diese Weine decken die ganze mediterrane Palette ab, und liefern noch eine Portion Frische dazu. Zu Fleisch passen sie auch, aber eher zu Kurzgebratenem als zu Geschmortem. Auch die gesamte Gemüselandschaft lässt sich von ihnen untermalen. Schwierig: ganz zarte Fische, bzw. überhaupt zarte helle Aromen. Sehr gut: Käseplatte, egal was.

    Alternativ zum üppigen Weißwein kann es auch ein guter Rosé tun, der weder zu süß noch zu lasch sein darf.

    Ich würde pro Flasche nicht unter 10 Euro Ladenpreis gehen (im Restaurant ist das sicher viel mehr), es sei denn, du kennst den Winzer.

    Good luck!
    "Vieles ist gelungen, manches ist misslungen." Helmut Schmidt
    Geändert von Fairyqueen (21.12.2016 um 14:45 Uhr)

  5. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    11.634

    AW: Wein für Hochzeitsmenü

    Was ist es für ein Menü? Französisch, italienisch, deutsch?
    Es wäre passend, aus den Ländern auch die Weine auszusuchen.

    Sind wir bei Hofe? Ernsthaft, aber dann würde ich mich von dem Weinkellner beraten lassen, eben passend zum Menü.

    Eher nicht- deshalb würde ich nicht zu jedem Gang mehrere Weine anbieten, klingt etwas too much.

    Aber 2 Rose', 2 Rotweine, zwei Weißweine zur Auswahl, das ist nicht verkehrt.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache


  6. Registriert seit
    28.10.2016
    Beiträge
    11

    AW: Wein für Hochzeitsmenü

    [kommerzieller link gelöscht]

    Wenn du einen Händler in deiner Nähe hast, der auch Verkostungen anbietet, kannst du wenigstens sichergehen, dass dir der Wein schmeckt. ;-) Da du aber anscheinend wenig Erfahrungen mit Wein hast, wird das Ergebnis nicht zwangsläufig den Geschmack des Kenners befriedigen.
    Esgibt aber auch diverse Weinforen, die dir bestimmt weiterhelfen, wenn du konkret sagen kannst, wie die einzelnen Gänge aussehen.

    Wird schon! ;-)
    Geändert von Anemone (21.12.2016 um 15:47 Uhr) Grund: kommerzieller link gelöscht, bitte AGB beachten!

  7. Inaktiver User

    AW: Wein für Hochzeitsmenü

    Zitat Zitat von palanki Beitrag anzeigen
    Eine Kollegin von mir bietet nebenberuflich Weinberatungen für solche Anlässe an, vielleicht lohnt sich das für dich(?).
    Ja, so ein Zufall!


  8. Registriert seit
    12.12.2016
    Beiträge
    8

    AW: Wein für Hochzeitsmenü

    Danke euch für die Antworten. Wow, Fairyqueen. das ist ja schon beinahe eine Weinberatung!

    Wir feiern im privaten Rahmen und das Menü wird eher Multikulti, z.T. vegan, da wir vegane Freunde haben.

  9. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    11.634

    AW: Wein für Hochzeitsmenü

    Dann solltest du auf jeden Fall auch nach veganen Weinen fragen, die gibt es nämlich nicht überall mal eben ex ärmelo.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache


  10. Registriert seit
    12.12.2016
    Beiträge
    8

    AW: Wein für Hochzeitsmenü

    Vegane Weine musste ich erstmal googeln, was an Wein nicht vegan ist. Gut, dass wir darüber gesprochen haben.

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •