+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37
  1. Avatar von machiavella
    Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    128

    Frage Lauflernwagen- sinnvoll?

    Hallo zusammen,

    ich habe bei einem Internet-Auktionshaus ganz viele Lauflernwagen entdeckt.
    Sind diese wirklich sinnvoll? Werden die nur in der Wohnung oder auch draussen benutzt?
    Worauf muß ich beim Kauf achten?

    Welche Erfahrungen habt Ihr damit?
    ach ja, ab wann ist sowas überhaupt nutzbar?

    Ciao,
    machiavella

  2. Inaktiver User

    AW: Lauflernwagen- sinnvoll?

    mein kind ist dafür zwar noch erheblich zu klein, aber wird von diesen lauflernhilfen nicht generell abgeraten??? von wegen treppensturzgefahr, antrainieren eines falschen bewegungsmusters durch die hängehaltung....und und und. ich würde darauf verzichten, die kinder lernen auch ohne hilfe das laufen!

  3. Inaktiver User

    AW: Lauflernwagen- sinnvoll?

    Viele Lauflernwagen sind ungeeignet und oft sogar gefährlich. Besonders, weil das Gewicht nicht stimmt. Denn die Kinder schieben ja den Wagen nicht nur, sondern sie stützen sich auf den Lenker oder ziehen sich dran hoch. Dabei kippt das ganze Ding und Zähne und Gesichtspartien sind gefärdet.

    Wir haben vor ca. 2 Jahren für unseren ersten Sohn zum 1. Geburtstag einen Lauflernwagen von Haba gekauft, der eben nicht so einfach kippt und auch sonst sehr sicher ist. Der wurde zum Laufenlernen allerdings selten bis nie genutzt. Mamas, Papas, Omas und Onkels Hände sind doch viel toller zum festhalten und lostappern. (Autsch mein Rücken!)

    Inzwischen wird mit dem Wagen doch noch viel rumgefahren - besonders wenn Besucherkinder kommen, schieben die Zwerge sich damit gegenseitig ralley-artig durch die Wohnung.
    Ob man dafür ca. 100 Euro ausgeben muss, ist ne gute Frage. Wir haben das gute Stück nur noch nicht weiterverkauft, weil wir abwarten wollen, ob demnäxt Sohn2 wenigstens laufen lernt.
    Zum Quatschmachen und Rumschieben und Ralley-fahren empfehle ich einen billigen (ca. 6 Euro) Puppenbuggy. Die Kinder hatten schnell raus, dass man sich selbst (außer Puppen) darin auch rumschieben kann. Und wenn der mal kaputt geht, dann ists schade aber verkraftbar.

  4. Avatar von Columbine
    Registriert seit
    21.07.2006
    Beiträge
    615

    AW: Lauflernwagen- sinnvoll?

    Mein schlaues Buch sagt: nein, nein! Die Kinder lernen nicht, die Balance zu halten, da sie sich ja aufstützen, letztlich können diese Hilfen auch ein normales Laufen verzögern. Abgesehen davon gibt es ein erhebliches Sturzrisiko. Lass doch das Kind einfach mal machen. Mein Sohn geht bereits am Couchtisch entlang, kann aber noch nicht frei stehen, er lernt langsam und stetig: also die wissen schon, wie sie laufen lernen, und am Ehrgeiz mangelt es meistens auch nicht.

    Columbine

  5. Avatar von MoechtegernMami
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    838

    AW: Lauflernwagen- sinnvoll?

    Für mein Kinderarzt ein absolutes No go!!! Erstmal wegen der Unfallgefahr und zweitens schadet es wohl dem Bewegungsapparat. Meine Schwimu wollte uns auch sowas schenken, wenn ich aber dann Bilder von meinem Mann als Baby sehe, wie er in so nem Ding drin hängt und O-Beine macht, da seine Füße ihn eigentlich noch nicht tragen.. nein, danke!! die Kleinen lernen das schon ganz allein!

    Wofür möchtest Du so ein Ding? Damit Dein Kleines nicht krabbelnd oder robbend durch die Wohnung wuselt oder weil Du zu faul bist mit dem Zwerg an der Hand laufen zu üben?

    Ich finds so süß, wie sich meine an mir hochzieht und dann vorsichtig vor mir rumtapst.. und dann wieder auf dem Hosenboden sitzt und es wieder versucht. So trainiert sie langsam die richtigen Muskeln und sie hat ihre Erfolgserlebnisse.

    Naja, aber das ist meine Meinung. Ich kenn auch genügend Eltern die so ein Ding haben müssen und denen rat ich weder zu noch ab. Ist ja ihre Sache, wie sie mit ihren Kidnern umgehen.

    Gruß MgM
    2007 meine Große
    2009 mein Babybär

    Meine Bino ist Finchen73 und bei ihr sind alle guten Dinge drei
    großer Sohn kleiner Sohn Minisohn

  6. Inaktiver User

    AW: Lauflernwagen- sinnvoll?

    Ich glaube wir müssen hier mal eine Unterscheidung machen.

    Sprecht Ihr von Lauflernwagen, die man vor sich her schiebt, wie einen Einkaufswagen (sowas meinte ich in meinem Post), oder meint Ihr diese bunten-Allroundentertainment-Plastik-Scooter mit Rollen drunter?
    Letzteres ist m.A. eine Gefahr fürs Kind wegen der Unfallhäufigkeit, regelrecht Körperverletzung wegen der Wirbelsäulen- und Beinschädigenden Auswirkungen, hemmt dden Gleichgewichtssinn und somit den Lauflernprozess und insgesamt wirklich nicht förderlich für die gesamte Entwicklung.

    Eltern die Ihre Kinder in solchen Geräten parken, haben anscheinend entweder keine Nerven oder keine Lust, sich selbst um die Entwicklung und Erziehung ihrer Kinder zu kümmern. Oder sie sind einfach nur unwissend oder desinformiert, was die zeitgemäße Motorik-Förderung von Kleinkindern angeht.


  7. Registriert seit
    14.04.2004
    Beiträge
    3.126

    AW: Lauflernwagen- sinnvoll?

    Öhm, bevor hier Faulheit und andere Dinge unterstellt werden:

    Lauflernwagen ist nicht gleich Lauflernwagen. Es besteht durchaus ein Unterschied zwischen den stark kritisierten und z.B. in Canada verbotenen "Gehfrei"-Modellen, d.h. den Dingern, in denen die Kinder sitzen bzw. hängen und dem u.a. von twosuns beschriebenen Lauflernwagen zum Schieben.


  8. Registriert seit
    14.04.2004
    Beiträge
    3.126

    AW: Lauflernwagen- sinnvoll?

    Ich war zu langsam - danke, twosuns.

  9. Inaktiver User

    AW: Lauflernwagen- sinnvoll?

    Bin bei der Suche nach motorikförderndem Spielzeug auf das Lauflernrad Puki-WUTSCH gestoßen. Wir waren spontan begeistert und Oma+Opa haben es sofort gekauft. Schaut mal auf die PUKI-Seite, denn dort gibts einen Promo-Werbefilm für das Ding, der witzig anfängt, nämlich mit einem dieser Horror-Strampler...

    Übrigens war auch dieses Fahrzeug, ebenso wie das Bobbycar bei unserem Sohn ein Mega-Flopp! Hat den alles nicht interessiert. Ich kenn das Bobbycar noch aus meiner Kindheit und dachte es sei das Non-plus-Ultra und totales Pflichtgeschenk zum 1. geburtstag. Was für eine Enttäuschung. Es staub bei uns nur ein und steht im Weg rum. Das Puki-Wutsch wurde schnell (binnen 2 Wochen) zu klein und langweilig. beides findet bald eine 2. Chance am 2. Sohn und zur Not einen Weg zu ebay.

    Seit er 2 ist, fährt er Laufrad und das mit vergnügen, Tempo und Erfindungsreichtum in Sachen Freestyle. !!! Helm !!! nicht vergessen!!!


  10. Registriert seit
    14.04.2004
    Beiträge
    3.126

    AW: Lauflernwagen- sinnvoll?

    jetzt nochmal zur frage, aber kleinschreibend, da kind an mops:

    wir haben auch so einen haba-puppen-lauflernwagen. der wird ebenso rallyemäßig genutzt, wie hier schon beschrieben. zum laufbeginn wurde viel lieber das baby-trapez (das ding, wo ringe etc am band herunterbaumeln) vor sich hergeschoben...

    fazit: bei kind nummer 1 war das teil zumindest zum laufen üben unnötig, zum spielen hingegen top. kind nummer 2 ist noch nicht so weit.

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •