+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 50
  1. Avatar von Sauvi
    Registriert seit
    14.09.2006
    Beiträge
    55

    verwirrt Terror auf dem Wickeltisch

    Hallo zusammen,
    unsere Kleine (10 Monate) macht uns derzeit echt ratlos: Windelwechseln und Anziehen artet seit ein paar Wochen dermaßen aus, dass wir mit unseren Nerven langsam echt am Ende und ziemlich ratlos sind. Und es wird immer schlimmer. Kaum dass wir uns dem Wickeltisch nähern, spätestens wenn die Windel weg ist, fängt sie an zu schreien und zu heulen. Zugleich versucht sie mit aller Kraft, sich wegzudrehen. Wir müssen oft zu zweit an ihr "arbeiten", einer hält sie fest, einer wickelt und zieht an, sonst ist es unmöglich.
    Das Problem ist, dass wir uns bewußt sind, dass wir da in einem Teufelskreis stecken: je mehr sie Terror macht, desto unliebsamer müssen wir sie behandeln, und je unschöner das für sie wird, desto schlimmer wehrt sie sich dagegen.
    Uns selber kommt es schon fast so vor, als ob wir dem Kind Gewalt antun, aber ohne Windel gehts doch auch nicht...

    Hat von euch jemand ähnliches erlebt, oder hat jemand Tipps, wie wir damit umgehen können?

    Liebe Grüße,
    Sauvi

  2. Inaktiver User

    AW: Terror auf dem Wickeltisch

    mein sohn ist knapp 10 monate und hat seit einigen wochen ähnliche anwandlungen. er strampelt, wütet, biegt sich durch, krabbelt davon, brüllt.

    ich / wir halten ihn aber nicht fest und setzen uns sofort durch, sondern setzen auf ablenkung. zusätzlich habe ich mehrere mobiles über dem wickeltisch befestigt und komme damit immer schonmal bis zur windel. unser wickeltisch ist sehr groß, so kann ich auch mal ein umgekehrtes oder sitzendes kind anziehen. wir haben spielzeug am wickeltisch, dass es nur dort gibt. er darf ölflaschen anknabbern und feuchttüchter zerrupfen... und wenn er allzu unleidlich wird, singe ich den windelsong. (wo ist denn der arm, dubbidu, yeah, schön hier mal durch, dubbidu, yeah..usw.) seit einer woche ist das wickeln wieder deutlich schneller und entspannter.


    ich weiß, dass ich natürlich auch blitzschnell und mit zwang fertig werden kann...aber ich möchte mir jetzt nicht 2 jahre angst und wut einkaufen. und nebenbei werdet ihr, dein mann und du, ja auch immer angespannter.


    also: druck rausnehmen. umdenken und es einfach mal auf lustig versuchen...sie werden eben gerade zu eigenen personen. das muss man respektieren können, finde ich.

    vielleicht wickelt ihr jetzt mal eine zeit auf dem boden, um die doofen alten erfahrungen vergessen zu machen?


    das waren meine tipps dazu...dubbidu.

  3. Avatar von Lunara
    Registriert seit
    07.11.2003
    Beiträge
    1.008

    AW: Terror auf dem Wickeltisch

    Hallo,

    mein Sohn ist neun Monate alt und zieht auch schon seit einer Weile den Wickel-Boogie-Woogie durch Allerdings haben wir Glück und es ist noch nicht bei jedem Wickeln und geht meistens (noch) ohne Geheule, aber mit viel Rumgewinde, Gehampel und Wegkrabbeln. Bei uns ist auch Ablenkung das Beste.

    Auf dem Bord über dem Wickeltisch wohnen bei uns Ernie und Bert (in Form zweier kleiner Knautsch-Puppen). Die freuen sich immer riesig, wenn Silas auf dem Wickeltisch liegt, machen Quatsch mit ihm und kitzeln ihn am Bauch. Silas freut sich dann immer, schnappt sich einen von beiden und ich kann dann (meistens) schnell wickeln. Allerdings habe ich mittlerweile auch schon etwas Übung, ihn zur Not im Vierfüßlerstand zu wickeln, wenn es sein muss.

    Finde Shelillys Tip gut, vielleicht erstmal auf dem Boden zu wickeln und dann auf dem Wickeltisch irgendwas ganz Tolles zur Ablenkung zu geben.
    "Kinder sind sichtbar gewordene Liebe"

  4. Avatar von bellybee
    Registriert seit
    30.01.2007
    Beiträge
    2.761

    AW: Terror auf dem Wickeltisch

    Kenn ich - Jakob dreht sich in einem Wickelakt derzeit mindestens 18 x um, will dringend wegkriechen, kreischt freudig-erregt, rollt sich wieder zusammen... irgendwann steht einem echt der Schweiß auf der Stirn!

    Wir halten es ganz ähnlich wie Lilly und versuchen es mit Ablenkung: wenn Jakob mal zufällig auf dem Rücken liegt, kriegt er seine Haarbürste oder eine Cremetube in die Hand, das fasziniert mindestens ein paar Sekunden, mit Glück sogar länger.
    Auch die Duldung von Kleenexrupfen oder das konzentrierte Zerpflücken von Zäpfchenpackungen ermöglicht uns oft die entscheidenden Handgriffe!

    Seinen Springfrosch (so ein auf-und-ab-hüpfendes Holztierchen an einer Stahlfeder) beäugt er hin und wieder auch noch ganz gern - leider will er das Vieh hin und wieder aber direkt einfangen !

    Auch ich bin heilfroh, dass unser Wickeltisch groß und über einen Meter hoch ist.
    Müsste ich mich beim Bändigen auch noch runter Bücken, wäre ich fix & alle - und da ich sehr bequem stehen kann, stört es mich auch nicht besonders, wenn es mal ein bisschen länger dauert.
    Hinter jeder Ecke lauern ein paar Richtungen.
    S. Jerzy Lec

  5. Avatar von Liina
    Registriert seit
    14.04.2005
    Beiträge
    5.980

    AW: Terror auf dem Wickeltisch

    Bei uns das gleiche! Liina ist 9 Monate

    Auf dem Wickeltisch wickeln wir schon länger nicht mehr...ist uns bei der fuchtelei zu gefährlich...wenn sie sich auf dem boden mit spielsachen nicht ablenken lässt, ziehen wir ihr die neue windel im stehen an.

    sie darf sich dann an den wickeltisch stellen und dann zieh ich die windel an. klappt prima und das geheule hört sofort auf.

  6. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.297

    AW: Terror auf dem Wickeltisch

    wir hatten extra 'wickeltischspielzeug'. ein altes handy, fernbedienung, eine leere dose zum aufschrauben, ein spezielles auto mit sound.
    dies und eine schnelle wickeltechnik half.
    außerdem waren meine früh mobil, ich habe viel im stehen gewickelt und auch mal (beim kinderarzt z. b.) mein handy oder meinen schlüssel ausgegeben.
    Was ich über's Leben weiß, weiß ich aus Stand by Me
    Ich hab' einen Hund der Cujo heißt, und mein Auto heißt Christine
    Wenn du schreiben kannst, dann schreibe,
    wenn du singen kannst, dann sing
    Und wenn du nicht mehr weiterweißt, frag
    Stephen King


    Thees Uhlmann "Danke für die Angst"

  7. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.297

    AW: Terror auf dem Wickeltisch

    fieberthermometer inkl. deren plastikhülle - sind heute noch der renner!
    (aber bald müssen wir nicht mehr wickeln... )
    Was ich über's Leben weiß, weiß ich aus Stand by Me
    Ich hab' einen Hund der Cujo heißt, und mein Auto heißt Christine
    Wenn du schreiben kannst, dann schreibe,
    wenn du singen kannst, dann sing
    Und wenn du nicht mehr weiterweißt, frag
    Stephen King


    Thees Uhlmann "Danke für die Angst"

  8. Inaktiver User

    AW: Terror auf dem Wickeltisch

    Nicht wirklich gut, aber derzeit bei uns der einzige Weg ... Wickeln vorm Fernsehgerät, wo währenddessen das Dschungelbuch etc. läuft!

  9. Avatar von Columbine
    Registriert seit
    21.07.2006
    Beiträge
    615

    AW: Terror auf dem Wickeltisch

    Ja, das Problem(chen) haben wir leider auch schon.....mit knapp 7 Monaten. Ab wann kann man eigentlich diese Höschenwindeln nehmen? Mir fällt gerade der Name nicht ein "stay-up-pants" oder so? Krabbeln und stehen (am Couchtisch, im Bett) kann er schon. Oder sind die undicht/drücken/sonstwie fragwürdig? Die sehen so schön einfach aus, die brächte ich vielleicht auch beim Wegkrabbeln noch an den Po

    Columbine

  10. Avatar von Smelly
    Registriert seit
    29.12.2005
    Beiträge
    8.139

    AW: Terror auf dem Wickeltisch

    bei uns ist es auch so - schon seit monaten (eva ist fast 1). wir haben irgendwann mal bei 22 umdrehungen aufgehoert zu zaehlen
    stehen will sie auch nur und ernie (poster) betaetscheln, mobile aufziehen, usw.
    je mueder sie ist, desto schlimmer das theater.

    etwas neues beitragen kann ich auch nicht. bei uns hilft ablenkung, und einfach immer wieder umdrehen. manchmal wird es ihr einfach zu langweilig wenn sie 20 mal zurueckgedreht wurde. aber eher selten. sonst cremetuben geben oder osanit-tube, schnuller, schluessel, waescheklammern egal was - immer im wechsel, wird ja sooo schnell langweilig!

    auf dem fussboden wickeln geht bei uns nicht, sie krabbelt einfach weg. ich hab schon im krabbeln windeln gewechselt aber die sitzen dann nicht richtig usw.

    ebenso im sitzen. nervig wenn die windeln immer schief sitzen. aber besser schiefe windel dran ans keine

    evtl wuerde ich hoeschenwindeln probieren - zumindest fuer unterwegs?

    mit zwang ist das glaube ich auf die dauer nichts, das wird nur noch groesserer terror.

    ich merke, dass eva in letzter zeit anfaengt beim anziehen zu helfen (arme entgegenzustrecken, kopf zu ducken, etc) - zumindest etwas. aber die windeln hasst sie auch wie die pest.
    Life is an ocean and love is a boat
    In troubled water that keeps us afloat.
    When we started the voyage, there was just me and you
    Now gathered round us we have our own crew.

    Christy Moore - The Voyage

    Julchen und Matti fuer immer in unseren Herzen

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •