Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. Inaktiver User

    Frage Stark Kurzsichtig - Kaiserschnitt?

    Da ich stark kurzsichtig (> 15 dpt) bin hat mir mein FA stark zu einem Kaiserschnitt geraten. Als Alternative schlägt er bei einer spontanen Geburt eine PDA und die Unterstützung durch Saugglocke bzw. Zange vor, damit kein zu starker Augendruck, der eine Netzhautablösung zur Folge haben könnte, entsteht. Allein die Begriffe Saugglocke/Zangengeburt lösen bei mir starkes Unwohlsein aus. Auch ein geplanter Kaiserschnitt ist nicht gerade was ich mir wünsche.

    Hat jemand Erfahrung mit dieser Situation?

  2. User Info Menu

    AW: Stark Kurzsichtig - Kaiserschnitt?

    Ich habe keine Erfahrung mit dieser Situation, aber der Rat des Arztes erscheint mir unangemessen.

    In welcher Woche bist Du?
    Hast Du Unterstützung durch eine Hebamme?

    Jedenfalls würde ich mir an Deiner Stelle weiteren Rat einholen, bei einer anderen Gyn und möglcihst auch bei einer kompetenten Augenärztin/ arzt.

    Sicherlich ist es positiv auf Kaiserschnitte und Pda zurückgreifen zu können, m.E. aber eher als Notfallmedizin.

    Ich habe zwei Kinder geboren, spontan, meine Tochter daheim und ich hatte nicht das Gefühl, dass die Wehen meine Augen sehr beansprucht haben- aber solche Fälle gibt es wohl.

    Lass Dich nicht stressen, hol Dir Rat
    Alles Liebe

    Marilie
    Es ist was es ist sagt die Liebe

  3. Inaktiver User

    AW: Stark Kurzsichtig - Kaiserschnitt?

    Bin in der 27 SSW - ist also noch Zeit - und habe eine sehr erfahrene Hebamme, die allerding auch noch keinen ähnlichen Fall betreut hat. So starke Kurzsichtigkeit ist nicht unbedingt alltäglich.

    Die Ärzte raten eher zum Kaiserschnitt, da die Konsequenzen einer möglichen Netzhautablösung erheblich sind. Neben meinem FA habe ich die Sache mit der Ärztin einer Pränatalpraxis und meinem "normalen" Augenarzt besprochen. Nächste Woche habe ich noch einen Termin bei einem Spezialisten.

  4. User Info Menu

    AW: Stark Kurzsichtig - Kaiserschnitt?

    Ich habe mal eine Frau kurz nach der Geburt gesehen, der waren in den Augen sämtliche Äderchen geplatzt (das ging wieder weg!) -also, ich kann mir schon vorstellen, dass das nicht ganz ohne ist!

    Frage einfach die entsprechenden Fachkräfte!!!
    Tabea
    Bis auf Weiteres a.D.

  5. VIP

    User Info Menu

    AW: Stark Kurzsichtig - Kaiserschnitt?

    die mutter unseres patenkindes hat wg. ihrer starken kurzsichtigkeit einen kaiserschnitt gehabt. ihr augenarzt hat ihr ganz klar verboten zu pressen.
    mein vater muss wg. seiner netzhautablösung mittel einnehmen, damit er beim großen geschäft nicht pressen muss (sorry for details).

    es kann also durchaus zur belastung der augen kommen.
    im geburtsvorbereitungskurs haben wir gelernt wie man 'richtig' presst, dass man eben den druck nach unten und nicht auch in den kopf lenkt - aber ob das unter der geburt immer so super funktioniert?
    Immer nur zu meckern auf das blöde Scheißsystem, das ist schön bequem, du bist nicht Teil der Lösung, du bist selber das Problem und feige außerdem, sei nicht so unsportlich, es geht nicht ohne dich, so funktioniert das nicht, es geht nicht ohne dich
    Die Ärzte

  6. Inaktiver User

    AW: Stark Kurzsichtig - Kaiserschnitt?

    Zitat Zitat von Tabea
    Ich habe mal eine Frau kurz nach der Geburt gesehen, der waren in den Augen sämtliche Äderchen geplatzt (das ging wieder weg!) -also, ich kann mir schon vorstellen, dass das nicht ganz ohne ist!

    Frage einfach die entsprechenden Fachkräfte!!!
    Tabea
    So ähnlich war´s bei mir Allerdings nicht im Auge, sondern im Gesicht. Ich hatte Wahnsinnspresswehen , das war die Hölle.

    Aus diesem Gesichtspunkt erscheint mir der Rat des Arztes nicht völlig daneben.

  7. Inaktiver User

    AW: Stark Kurzsichtig - Kaiserschnitt?

    Die Problematik ist auf jeden Fall Ernst zu nehmen und sicher keine Spinnerei übervorsichtiger Ärzte, das ist mir klar.

    Was habe ich von einer natürlichen Geburt, wenn ich danach blind bin. Das steht in keinem Verhältniss.
    Die Entscheidung - das haben auch die Ärzte gesagt - bleibt natürlich mir überlassen. Dass gerade eine gute Atemtechnik und ein Geburtsvorbereitungskurs viel helfen kann glaube ich auf jeden Fall.


    @xanidae
    thanks for details

  8. User Info Menu

    AW: Stark Kurzsichtig - Kaiserschnitt?

    Ich denke Du solltest da wirklich auf Deinen Arzt hören... Kurzsichtigkeit kommt ja durch einen vergrößerten Abstand zwischen Netzhaut und Linse. Damit ist das Risiko einer Netzhautablösung sowieso erhöht. Wenn dann noch die Wehen dazukommen, kann das sicher schwierig werden. Und man kann zwar eine Netzhaut auch wieder anlegen, aber wer braucht das schon?
    Zum Thema Kaiserschnitt oder Saugglocke/Zangengeburt... meine Wahl würde wohl (ohne selbst Erfahrung zu haben) auf den Kaiserschnitt fallen. Habe an der Uni immer von meinem Prof gehört: "Wenn ihr Arzt bei der Geburt mit einer Saugglocke ankommt, ziehen Sie im die übern Kopf und verlassen sie umgehend das Krankenhaus!" Das war natürlich überzogen und es gibt sicher Situationen, wo das unumgänglich ist- aber das Risiko, dass das Kind einen Schaden nimmt ist vorhanden!
    Hoffe, dass hat Dir ein bißchen geholfen

  9. User Info Menu

    AW: Stark Kurzsichtig - Kaiserschnitt?

    @ Souris,

    ich bin in der 21. Woche und habe aus dem Grund den Kaiserschnitt gewählt.

    Vom Augenarzt bekam ich das OK für eine Spontangeburt.
    Allerdings muss ich meine Augen schon länger regelmäßig untersuchen lassen, da ich schon Durchblutungsstörungen der Netzhaut habe.

    Mein Gyn meinte, daß keiner mir die Entscheidung abnehmen kann, da kein Arzt mir die Garantie geben kann unter diesen Bedingungen keine Netzhautablösung zu erleiden.

    Die Entscheidung wurde komplett mir überlassen, aber im Nachhinein bestätigt. Außerdem habe ich in meinem privaten Umfeld eine Bekannte, die aus diesem Grund "starke Kurzsichtigekeit und Spontangeburt" jetzt schon mehrere Augen-OPs hinter sich bringen musste. Sie wurde leider nie aufgeklärt.

    Und da ist für mich der KS die für mich und mein Kind beste Entscheidung. Denn der Wurm hätte ja nun auch nix davon, wenn ich nach der Geburt direkt in die Kopfklinik müsste.


    Endtscheiden musst Du.

    hierundjetzt
    Sei gut zu Dir - und vergib den anderen!

  10. Inaktiver User

    AW: Stark Kurzsichtig - Kaiserschnitt?

    ich bin in der 33. ssw und habe keine kurzsichtigkeit - aber vernarbungen am muttermund. diese können zu rigiden verschlüssen unter der geburt führen, bzw. reissen deutlich häufiger unter belastung.

    so habe ich mich sehr früh mit dem gedanken an einen kaiserschnitt vertraut gemacht, auch, wenn man mir wie dir die entscheidung praktisch selbst überlässt.

    ich habe viele berichte gelesen, babystation im webarchiv angesehen und jedes nur mögliche buch über kaiserschnitte gelesen. ich habe immer noch angst davor und fände eine natürliche geburt besser – aber ich habe mich gegen jedes risiko entschieden.


    vor einer stunde bin ich mit meiner beleghebamme das gesamte prozedere mal durchgegangen, sie wird mitkommen in die klinik. das hilft mir auch sehr!


    nach meiner erfahrung hilft viel wissen viel weiter. je mehr ich wusste, desto geringer war die große angst. und jetzt mache ich einfach meinen frieden mit der entscheidung.

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •