Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 54
  1. User Info Menu

    Frage Baby in Pflegefamilie geben

    Hallo!
    Ich bin 20 und habe eine 8 Monate alte Tochter. Sie ist sehr lieb und pflegeleicht.
    Allerdings denke ich darüber nach sie in eine Pflegefamilie zu geben.
    Mit meiner Familie habe ich keinen Kontakt, der Vater meiner Tochter kümmert sich nicht um sie. Täglich denke ich daran, dass es mein größter Fehler war etwas mit ihrem Vater angefangen zu haben und ekele mich vor mich selber. Ich komme aus einem kaputten Elternhaus und habe mir eine heile Familie für meine Kinder gewünscht. Zudem wollte ich erst mit 30+ Kinder haben. Im Prinzip bin ich auf einem guten Weg, ich habe ein super Abitur und studiere bald.
    Ich habe zudem einen netten Mann kennengelernt, der aktuell allerdings nicht so viel mit Kindern anfangen kann bzw. keine Verantwortung für meine Tochter übernehmen will.
    Ich kann verstehen, dass sich andere Männer nicht um fremde Kinder kümmern wollen. Generell kommt es mir so vor, als würde ich meine Tochter nur mit mir herumschleppen, als wäre sie mein Anhängsel. Überfordert mit ihr bin ich nicht, da sie sehr pflegeleicht ist. Allerdings liebe ich sie nicht so wie sie es verdient hätte.
    Ich kümmere mich um sie, aber eher aus einem Pflichtgefühl heraus. Vor der Schwangerschaft war ich lebenslustig und optimistisch, habe mich auf mein Leben gefreut. Das ist nun alles anders. In den Muttikursen fühle ich mich extrem unwohl, wohl fühle ich mich mit Studenten, Azubis etc. Zu Hause mit meinem Baby bin ich unglücklich, depressiv etc. Aber im Büro bin ich happy.
    Ich glaube, dass meine Tochter merken wird dass sie nicht gewollt ist. Meine Familie interessiert sich nicht für uns, ihr Vater und seine Familie auch nicht. Ich habe vor ein duales Studium zu machen, wo ich 40h unter der Woche arbeiten und zusätzlich am Samstag und einen Abend unter der Woche studieren gehen würde.
    Sie hat einen Kitaplatz bekommen wo sie von 8-17 Uhr in der Kita wäre. Und ich weiß, dass ich wenn ich von der Arbeit komme extrem genervt von ihr wäre, da ich ein Mensch bin der gerne allein ist und ruhige Aktivitäten mag z.B lesen. Ich bin zudem ein Büromensch.
    Ihr Vater ist beruflich sehr erfolgreich, verdient sehr gut, zahlt gut Unterhalt aber hat absolut kein Interesse daran ihr Vater zu sein. Er sagt ich soll ihr einen Ersatzvater suchen.
    Nun sind wir nicht die Klischee Asis, aber dennoch sehr schlechte oder gar keine Eltern. Geld allein reicht nicht um ein Kind großzuziehen.
    Kann ich meine Tochter nun in eine Pflegefamilie geben? Der Kindsvater würde der Pflegefamilie dann viel Unterhalt zahlen und ich würde mich auch finanziell gut beteiligen.

  2. User Info Menu

    AW: Baby in Pflegefamilie geben

    Warum hast du nicht verhuetet ?
    Lizzy 27.11.2019 Mama 08.11.2020

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  3. User Info Menu

    AW: Baby in Pflegefamilie geben

    Ich würde dir ein Gespräch beim Jugendamt und Pro Familia (o. ä.) empfehlen - lass dich beraten, was eine gute Lösung für dein Kind und dich wäre.
    Geändert von Puls (28.07.2021 um 07:41 Uhr) Grund: Tippfehler korrigiert
    Was es alles gibt, das ich nicht brauche!
    (Aristoteles)

  4. User Info Menu

    AW: Baby in Pflegefamilie geben

    Du wirst sicher sehr unterschiedliche Antworten bekommen.
    Wie stellst Du Dir das denn mit der Pflegefamilie vor? Willst Du Dich komplett herausziehen oder nach wie vor Kontakt zu Deiner Tochter? Wie findet man denn überhaupt eine gute Pflegefamilie? Vielleicht solltest Du Dich beim Jugendamt informieren, welche Möglichkeiten es gibt.
    Deine Tochter wird merken, dass Du keine wirkliche Liebe empfinden kannst und es für Dich einfach noch zu früh passiert ist. Vielleicht ist sie deswegen so Pflegeleicht?
    Die Entscheidung ist schwer, aber ich habe Hochachtung davor, dass Du letztendlich für Deine Tochter das Beste möchtest.

  5. User Info Menu

    AW: Baby in Pflegefamilie geben

    Zitat Zitat von farfalle61 Beitrag anzeigen
    Warum hast du nicht verhuetet ?
    Die Frage ist doch jetzt komplett am Thema vorbei.

  6. User Info Menu

    AW: Baby in Pflegefamilie geben

    Zitat Zitat von Babsi64 Beitrag anzeigen
    Die Frage ist doch jetzt komplett am Thema vorbei.
    Katzen lieben Menschen viel mehr, als sie zugeben wollen,
    aber sie besitzen genug Weisheit, es für sich zu behalten.


    Mary Eleanor Wilkins Freeman (1852 - 1930), US-amerikanische Schriftstellerin

  7. User Info Menu

    AW: Baby in Pflegefamilie geben

    Liebe TE,

    ich bin mit 22 ungeplant Mutter geworden. Ich war sehr damit überfordert, allerdings wusste ich in mir drin von Anfang an, dass ich dieses Kind bekommen will.

    Wenn es sich für dich so gar nicht danach anfühlt, dann informiere dich beim Jugendamt über deine Optionen.

    Ich finde es gut, dass du das Beste für deine Tochter willst.
    Never be afraid, never.

  8. User Info Menu

    AW: Baby in Pflegefamilie geben

    Liebe TE,

    ich würde mich auch an das JA wenden. Es gibt alle denkbaren Möglichkeiten, von Vollzeitpflege bis zu unter der Woche bei den Pflegeeltern und am WE bei dir. Und mit der Option der Rückführung, sobald du genug Stabilität hast und für die Fürsorge aufbringen kannst.
    Wichtig ist auch: wenn du das Kind freiwillig zu Pflegeeltern gibst, kannst du den Vertrag auch wieder aufkündigen. Anders ist es, wenn das JA ein Kind aus der Familie nimmt. So ist es jedenfalls in BaWü, für andere Bundesländer musst du dich besser nochmal informieren.

    Ich finde es gut, dass du deine Möglichkeiten und Begrenzungen für das Wohl deiner Tochter im Blick hast.

    Alles Gute!

  9. User Info Menu

    AW: Baby in Pflegefamilie geben

    Ich finde es gut wenn du erkennst das dein Kind es woanders besser hätte.

    Das finde ich sehr verantwortungsvoll.

    Ja, eine pflegefamilie kann eine bessere Lösung sein - muss es aber nicht automatisch...

    Ist eine Adoption auch eine Möglichkeit des vorstellbar für dich?
    Betrunken flirten ist wie hungrig Einkaufen gehen.

    Man geht mit Sachen nach Hause, die man eigentlich gar nicht will
    .

  10. User Info Menu

    AW: Baby in Pflegefamilie geben

    Es gibt viele unterstützungsmöglichkeiten. Wende dich ans Jugendamt.
    Hund: Sie füttern mich, sie pflegen mich, sie kümmern sich um mich. Sie müssen Götter sein!

    Katze: Sie füttern mich, sie pflegen mich, sie kümmern sich um mich. Ich muss ein Gott sein!

Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •