Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 57
  1. User Info Menu

    AW: Richtiger Zeitpunkt?

    Zitat Zitat von Chloe93 Beitrag anzeigen

    Wir haben das mit dem Bauen so vor, dass wir uns nicht die Gewerke alle selbst suchen, sondern das ein Bauunternehmen übernimmt. Trotz allen haben wir viel Eigenleistung vor. Und da sind wir momentan am Führen von Gesprächen, welches uns preislich und auch sonst am besten passt. Danach schicken die einen dann zu dem Architekten dieses Unternehmens.

    Wenn wir jetz tatsächlich nächstes Jahr im Frühjahr richtig anfangen, sollte bis Ende des Jahres mit Bauantrag usw alles "vorbereitet" sein...
    Sorry wenn ich nochmal nachhake, aber wie kann ein Bauunternehmen ein Angebot vorlegen, wenn es noch keine Pläne gibt? Ich befürchte, ihr zäumt das Pferd von der falschen Seite auf. Sucht Euch einen guten Architekten, fragt halt mal rum, der Euch die Pläne macht und dann lasst ihn die Bauleitung übernehmen. Ein Architekt hat normalerweise verschiedene Bauunternehmen an der Hand und koordiniert dann die einzelnen Gewerke. So seid ihr dem Bauunternehmen ja völlig ausgeliefert.

  2. User Info Menu

    AW: Richtiger Zeitpunkt?

    Zitat Zitat von Babsi64 Beitrag anzeigen
    Sorry wenn ich nochmal nachhake, aber wie kann ein Bauunternehmen ein Angebot vorlegen, wenn es noch keine Pläne gibt? Ich befürchte, ihr zäumt das Pferd von der falschen Seite auf. Sucht Euch einen guten Architekten, fragt halt mal rum, der Euch die Pläne macht und dann lasst ihn die Bauleitung übernehmen. Ein Architekt hat normalerweise verschiedene Bauunternehmen an der Hand und koordiniert dann die einzelnen Gewerke. So seid ihr dem Bauunternehmen ja völlig ausgeliefert.
    Es gibt einen Plan mit qm, Zimmeraufteilung. Der muss nur mit den Architekten konkretisiert werden. Die Angebote sind alle mit Standardangaben (genaue Leistungsbeschreibung liegt vor) und damit gut vergleichbar.

    Wir haben uns dafür entschieden, damit wir nicht alles selbst koodinieren müssen. Auch bei Problemen muss man sich dann nur an den Träger wenden.
    Durch Erfahrungen von Bekannten haben die mit ihren Kooperationsunternehmen auch ganz preisgünstige Materialpreise.
    Der Architekt kostet ab der ersten Beratung Geld. Wir haben uns einfach für den Weg entschieden.

    Und natürlich sind wir erst bei 1 %, haben auch erst angefangen. Wohl eher noch 0,5 %. Wenn wir ein Unternehmen haben, geht's dann richtig los.

    Aber da und das bauen eben eigentlich zum jetzigen Zeitpunkt nicht so wichtig ist, haben wir uns bislang auch nicht rein gestresst. Der Bauzwang sitzt hier einzig und allein im Nacken.

    Ich deute eure Ratschläge jetz einfach mal so, dass man alles auf sich zukommen lassen muss.
    Einiges ist ja schon jetzt nicht groß änderbar. Wenn ich nicht so viel denken würde, könnte ein Kind ja schon längst da sein

  3. User Info Menu

    AW: Richtiger Zeitpunkt?

    Zitat Zitat von Chloe93 Beitrag anzeigen

    Aber da und das bauen eben eigentlich zum jetzigen Zeitpunkt nicht so wichtig ist, haben wir uns bislang auch nicht rein gestresst. Der Bauzwang sitzt hier einzig und allein im Nacken.
    Schau.... Das ist was ich nicht verstehe....

    Wenn bauen noch nicht wichtig ist, warum dann also ein Grundstück mit bauzwang?

    Das ist unüberlegt.

    Aber gut jetzt habt ihr ein Grundstück mit bauzwang - dann muss es wichtig sein bauen zu wollen.

    Vor allem wenn auch Baby und Hochzeit 2022 anstehen.

    Ich habe wirklich den Eindruck das ihr euch in der theoretischen Planung verliert.....

    Grundstück mit bauzwang ist eine riesen Sache...
    Diese große Sache wird sich nicht von selbst lösen und immer präsent sein, bis es abgearbeitet ist.

  4. User Info Menu

    AW: Richtiger Zeitpunkt?

    Zitat Zitat von _lufti Beitrag anzeigen
    Schau.... Das ist was ich nicht verstehe....

    Wenn bauen noch nicht wichtig ist, warum dann also ein Grundstück mit bauzwang?

    Das ist unüberlegt.

    Aber gut jetzt habt ihr ein Grundstück mit bauzwang - dann muss es wichtig sein bauen zu wollen.

    Vor allem wenn auch Baby und Hochzeit 2022 anstehen.

    Ich habe wirklich den Eindruck das ihr euch in der theoretischen Planung verliert.....
    Da geb ich dir zu 100 % Recht. Das war tatsächlich nicht durchdacht. Das wir bauen wollten, war klar. Der Zeitpunkt nicht... Und ist es immer noch nicht.

  5. User Info Menu

    AW: Richtiger Zeitpunkt?

    Zitat Zitat von Chloe93 Beitrag anzeigen
    Da geb ich dir zu 100 % Recht. Das war tatsächlich nicht durchdacht. Das wir bauen wollten, war klar. Der Zeitpunkt nicht... Und ist es immer noch nicht.
    Na na na so unverplant Chloe?

    Ihr solltet wirklich aufpassen, dass ihr euch nicht zwischen all euren "Projekten" verliert...stellt euch beide ab und an mal ehrlich die Frage:
    Will ich das wirklich alles so?
    Auch ein Hamster-Rad sieht von innen wie eine Karriere-Leiter aus.

    Es reicht, was du siehst und empfindest. Das Kind muss keinen Namen haben.
    Zitat von Rezeptfrei September 2014

    LG Milk_

  6. User Info Menu

    AW: Richtiger Zeitpunkt?

    Zitat Zitat von Milk_ Beitrag anzeigen
    Na na na so unverplant Chloe?

    Ihr solltet wirklich aufpassen, dass ihr euch nicht zwischen all euren "Projekten" verliert...stellt euch beide ab und an mal ehrlich die Frage:
    Will ich das wirklich alles so?
    Was soll ich sagen.
    Ich bin mittlerweile nur noch verwirrt

    Ich wünsche mir seit letzten Jahr schon so sehr ein Kind. Das wird aus so dummen Gründen wie hochzeit oder jetzt der Bau immer wieder "aus Vernunftsgründen" verschoben.

    Dass sie hochzeit verschoben werden musste, dazu konnte ich nix. Wir hätten sie vielleicht einfach nicht so weit nach hinten oder keine Ahnung verschieben müssen.

    Nach meinem Herzen würde ich loslegen und es einfach versuchen.

    Aber mein Kopf sagt mir - und da sind viele hier ja gleicher Meinung - dass es einfach zu viel auf einmal ist.

  7. User Info Menu

    AW: Richtiger Zeitpunkt?

    Zitat Zitat von Chloe93 Beitrag anzeigen
    .

    Aber mein Kopf sagt mir - und da sind viele hier ja gleicher Meinung - dass es einfach zu viel auf einmal ist.
    Es wäre machbar und ist nicht unmöglich.

    Dafür sollte man aber klar und strukturiert sein. Beides sehe ich eben nicht.

    Du kannst eine völlig unbeschwerte Schwangerschaft haben aber auch eine schwierige.

    Könntest du damit klar kommen, das dein Mann wegen eigenleistung nicht für dich da sein kann, wie du es dir wünscht?


    Dieses Jahr wird weder ein Baby geboren sein noch eine Hochzeit stattfinden. Warum also den hausbau auf die lange Bank schieben obwohl eine Deadline da ist?

    Ihr habt euch doch für ein Haus entschieden sonst gebe es kein Grundstück.


    Das ihr da so rum zipfelt.....
    Betrunken flirten ist wie hungrig Einkaufen gehen.

    Man geht mit Sachen nach Hause, die man eigentlich gar nicht will
    .

  8. User Info Menu

    AW: Richtiger Zeitpunkt?

    Zitat Zitat von _lufti Beitrag anzeigen
    Es wäre machbar und ist nicht unmöglich.

    Dafür sollte man aber klar und strukturiert sein. Beides sehe ich eben nicht.

    Du kannst eine völlig unbeschwerte Schwangerschaft haben aber auch eine schwierige.

    Könntest du damit klar kommen, das dein Mann wegen eigenleistung nicht für dich da sein kann, wie du es dir wünscht?


    Dieses Jahr wird weder ein Baby geboren sein noch eine Hochzeit stattfinden. Warum also den hausbau auf die lange Bank schieben obwohl eine Deadline da ist?

    Ihr habt euch doch für ein Haus entschieden sonst gebe es kein Grundstück.


    Das ihr da so rum zipfelt.....
    Dieses hast du bei uns keine Chance mehr anzufangen. Keine Kapazitäten. Keine Ahnung, ob das überall so ist...
    Alle sind ausgebucht, erst recht die kleinen Gewerke. Abgesehen vom vermessen, Gutachten, Aushub, bla, bla. Das könnten wir dann im Herbst machen.

  9. User Info Menu

    AW: Richtiger Zeitpunkt?

    Zitat Zitat von Chloe93 Beitrag anzeigen
    Dieses hast du bei uns keine Chance mehr anzufangen. Keine Kapazitäten. Keine Ahnung, ob das überall so ist...
    Alle sind ausgebucht, erst recht die kleinen Gewerke. Abgesehen vom vermessen, Gutachten, Aushub, bla, bla. Das könnten wir dann im Herbst machen.
    Wann habt ihr gekauft?

    Eigentlich egal. Euer unbedachtes agieren wird euch vor die Füße fallen. Ist aber kein Weltuntergang

    Ich habe eher den Eindruck das du unbedingt am Gras ziehen willst, damit es schneller wächst.

    Haus.... Baby..... Hochzeit..... Alles unter Dach und Fach kriegen.
    Betrunken flirten ist wie hungrig Einkaufen gehen.

    Man geht mit Sachen nach Hause, die man eigentlich gar nicht will
    .

  10. User Info Menu

    AW: Richtiger Zeitpunkt?

    das liest sich total stressig, was ihr vorhabt. es gibt sicher etliche die hausbau, schwanger, geburt und baby problemlos wuppen..... aber es gibt auch komplizierte schwangerschaften, komplizierte geburten und letztendlich überaus komplizierte babys. da würde ich vom absoluten negativ ausgehen. wenn ich du währ würde ich das haus fertigbauen, oder so gut wie, das man zur not auch drin wohnen kann, wenn nicht alles perfekt fertig ist und dann das thema nachwuchs in angriff nehmen, oder haus haus sein lassen nachwuchs planen und dann das haus bauen, wenn der nachwuchs "aus den gröbsten raus ist".... das für mich der horror schlechthin währe als frische jungmutter mich noch zusä. um ein haus kümmern zu müssen, ich habe nicht mal die wohnung geschafft

Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •