Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18
  1. User Info Menu

    AW: Kinderwunsch aber Angst, es anzugehen

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    schonmal an heiraten gedacht?
    Das erleichtert manches.

    ansonsten - für Kinder läuft die Uhr, arbeiten kann man immer noch.

    mit Mitte 30 sollte man da Prioritäten setzen, wenn man Kinderwunsch hat.
    Und bauen und Kinder bekommen (Schwangerschaft, kleine Kinder) würde ich auch nicht gleichzeitig machen wollen. Es sei denn, du willst gerne länger Elternzeit machen und dich dann mit den Kindern um den Hausbau kümmern. Das klappt vielleicht. Aber nicht Arbeit/Hausbau/Kinder gleichzeitig, das ist für die meisten Menschen zuviel.

    Wie alt bist du denn genau? Sind mehrere Kinder geplant? Ein Kind zu bekommen ist auch noch mal anders, als 2-3 in kurzem Abstand. Und mit Mitte 30 kann man sich auch nicht noch unbedingt 2x 4 Jahre Abstand erlauben.

  2. User Info Menu

    AW: Kinderwunsch aber Angst, es anzugehen

    Zitat Zitat von Schruli Beitrag anzeigen
    Ich war 1x ohne Sachgrund angestellt und jetzt habe ich die 2. Vertragsänderung auf Stellenresten bekommen. Wenn die unbefristete Stelle bei uns wieder besetzt werden kann, bin ich 41! Das ist mir zu spät. Ich hänge schon an dem Job, es hat lange gedauert bis ich mich dort eingefunden hatte (ich stand zuvor 10 Jahre unter Strom) und nun weiß ich diese Stelle wirklich zu schätzen (stressfrei, gut bezahlt, tolle Kollegen). Ich merke aber auch, dass mich das Thema Kind immer öfter beschäftigt und die Uhr tickt nun mal.

    Mein Freund hat ein unbefristetes Arbeitsverhältnis und ist auch recht erfolgreich in seinem Job. Mir ist es allerdings wichtig, so unabhängig wie möglich zu sein. Ach ja und bauen würden wir auch noch gerne...

    Hm, dann kannst du leider nur abwägen was dir wichtiger ist ...
    Ich kann es sehr gut nachvollziehen dass du den Job nicht aufgeben möchtest wenn er dir so gut gefällt und alles passt .... aber die Biologie ist da gnadenlos leider, wie du schon richtig erkennst ..... wenn du unbedingt ein Kind möchtest, kannst du leider nur das Risiko eingehen ...

    Und: klar ist es schön unabhängig zu sein, dennoch ist es eine große Stütze wenn beim Partner alles gut aussieht in dem Bereich (und ist dann auch eine Sorge weniger)

    Mit dem Bauen kenn ich mich leider nicht aus, nur dass es verständlich ist dass man dafür ebenfalls Geld benötigt ....

    Hast du denn schon mal abgewägt was dir wichtiger wäre?
    Denn Beides geht ja scheinbar leider nicht (zumindest wenn die Arbeit dann wirklich den Vertrag auslaufen lässt ...)
    Manchen helfen dabei ja Pro und Contra Listen ...

    Und dazu auch nochmal: Wie wäre es dann beim worst case Szenario: Die Stelle wird am Ende nicht verlängert und es ist dann ggf. auch zu spät um ein Kind zu bekommen .... wie wäre das dann für dich ? (Denn in dem Fall hättest du ja keines von Beiden ....die Gefahr besteht leider wenn man sich für den Job entscheidet ... beim Kind ist eher je nachdem wie es läuft erst mal der Punkt dass es überhaupt entsteht)
    Geändert von amicula (21.03.2021 um 15:59 Uhr)
    Aski & Ami ... Unsere Miezen


    Es war einmal... ....ein kleiner Traum...
    Wer ihn träumte, weiß man nicht... ...so klein war der Traum.
    Der kleine Traum dachte: "Ich möchte nicht einfach so verschwinden... ...wie schaff ich es nur dass die Leute mich ansehen?"
    Der kleine Traum... ...dachte und dachte... ...und hatte schließlich eine Idee...
    "Ich könnte Leute in mich locken, und sie... ...ihre eigene Welt erschaffen lassen...."

  3. User Info Menu

    AW: Kinderwunsch aber Angst, es anzugehen

    Zitat Zitat von Colour Beitrag anzeigen

    Wie alt bist du denn genau? Sind mehrere Kinder geplant? Ein Kind zu bekommen ist auch noch mal anders, als 2-3 in kurzem Abstand. Und mit Mitte 30 kann man sich auch nicht noch unbedingt 2x 4 Jahre Abstand erlauben.
    Ich bin 37. Da mein Freund aus einer früheren Beziehung gat, möchte er nur ein Kind. Ich wollte eigentlich immer 2 oder 3 aber dann ist mir das Leben dazwischen gekommen...

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Kinderwunsch aber Angst, es anzugehen

    Zitat Zitat von Schruli Beitrag anzeigen
    Ich bin 37. Da mein Freund aus einer früheren Beziehung gat, möchte er nur ein Kind. Ich wollte eigentlich immer 2 oder 3 aber dann ist mir das Leben dazwischen gekommen...
    So ist das im Leben: wenn du selbst keine Entscheidungen triffst, trifft sie jemand anderes für dich.

    Ich würde jetzt sofort loslegen. Ehrlich: es könnte auch jetzt schon zu spät sein. Sagt dir eine, die fünf Jahre auf ihr erstes Kind gewartet hat.
    Always be a little kinder than necessary. – James M. Barrie

    Moderation in den Foren "Rund um den Job", "Rund ums Eigenheim", "Fehlgeburt" und "Wissenschaft und Umweltschutz"

  5. User Info Menu

    AW: Kinderwunsch aber Angst, es anzugehen

    Und wenn du noch hormonell verhütest und das auch relativ lange getan hast, dann kann es eben auch dauern bis der Zyklus wieder "normal" ist. Solltest du das nicht tun, würde ich aber ab jetzt auch nicht mehr verhüten. Wie gesagt, es kann auch wirklich dauern. (Oder es gibt ein Weihnachtsbaby... ;-))

    Mit 37 wird man aber, statistisch gesehen, auch nicht mehr unbedingt sofort schwanger, das dauert dann schon etwas länger.

  6. User Info Menu

    AW: Kinderwunsch aber Angst, es anzugehen

    Zitat Zitat von Cariad Beitrag anzeigen
    So ist das im Leben: wenn du selbst keine Entscheidungen triffst, trifft sie jemand anderes für dich.

    Ich würde jetzt sofort loslegen. Ehrlich: es könnte auch jetzt schon zu spät sein. Sagt dir eine, die fünf Jahre auf ihr erstes Kind gewartet hat.
    Nachdem ich mit 24 Jahren Single geworden bin, habe ich mir den Kinderwunsch ausgeredet, um keine Torschlusspanik zu bekommen. Ich hatte nicht vor eine "alte" Mutter zu sein.
    Ich wollte dann auch tatsächlich ganz viele Jahre keine Kinder. Erst in den letzten Jahren habe ich ab und an darüber nachgedacht und diese Phasen häufen sich jetzt.
    Trotzdem bin ich noch nicht wild entschlossen. Es hat ja alles so seine Vor- und Nachteile), deshalb wohl auch die schwere Entscheidung.

  7. User Info Menu

    AW: Kinderwunsch aber Angst, es anzugehen

    Je nachdem wie lange du dir allerdings Zeit mit der Entscheidung lässt, wird die Biologie dir die Entscheidung dann abnehmen ...

    Falls es dir wichtig ist müsstest du aufgrund der Zeit leider relativ schnell eine Entscheidung treffen ...
    Aski & Ami ... Unsere Miezen


    Es war einmal... ....ein kleiner Traum...
    Wer ihn träumte, weiß man nicht... ...so klein war der Traum.
    Der kleine Traum dachte: "Ich möchte nicht einfach so verschwinden... ...wie schaff ich es nur dass die Leute mich ansehen?"
    Der kleine Traum... ...dachte und dachte... ...und hatte schließlich eine Idee...
    "Ich könnte Leute in mich locken, und sie... ...ihre eigene Welt erschaffen lassen...."

  8. User Info Menu

    AW: Kinderwunsch aber Angst, es anzugehen

    Such mal den Faden "Habt ihr (k) einen Kinderwunsch?", da sind sicherlich auch hilfreiche Gedanken für dich dabei. Und nein, Kinderwunsch ist sicher nicht nur pro und contra. Das sind einfach unterschiedliche Leben.

Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •