Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. Moderation

    User Info Menu

    Zunge rausstrecken und laufen

    Hallo, ich wuerde mich mal wieder ueber Erfahrungen und Tipps freuen: Unser Kleiner ist ca. 15 Monate alt und laeuft seit ca. 5 Monaten selbstaendig, also gern, viel und recht sicher. Aber natuerlich wackelt er noch, rutscht aus, schaut nicht wohin er geht usw. und liegt wie alle Kleinkinder entsprechend oft auf der Nase. Soweit, so gut.

    Seit ein paar Tagen spielt er vermehrt mit der Zunge, streckt sie heraus, mittig oder nach beiden Seiten, leckt mich nach dem Kuesschen auch mal spontan ab. Das ist suess und lustig anzuschauen und bringt alle anderen Familienmitglieder auch regelmaessig zum Lachen. Auch soweit, so gut.

    Nur: Mich verfolgen Horrorvisionen, wie er mit rausgestreckter Zunge hinknallt und sich fies auf die Zunge beisst, sie am Ende sogar abb... Kann ich gar nicht dran denken. (Vielleicht haette man mir als Kind nicht Erich Kaestners "Als ich ein kleiner Junge war", mit entsprechender Episode schenken sollen.) Ach so, Zaehne hat er natuerlich reichlich, 16 schon.

    Ist diese Angst ueberhaupt realistisch?
    Koennen wir da irgendwas steuern? Mein Mann meint, wir sollten selbst nicht auf die "Zungenspiele" eingehen und mitmachen oder ihn ermutigen. (Wobei dieses Spielen ja bestimmt zur Entwicklung gehoert.)

    Mir ist voellig klar, dass das ein vorruebergehendes Problem von Wochen, vielleicht sogar Tagen ist, aber den worst case finde ich halt schon ziemlich erschreckend. Danke fuer alle Ideen!
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung

  2. User Info Menu

    AW: Zunge rausstrecken und laufen

    Zitat Zitat von Flau Beitrag anzeigen
    [...]Nur: Mich verfolgen Horrorvisionen, wie er mit rausgestreckter Zunge hinknallt und sich fies auf die Zunge beisst, sie am Ende sogar abb... Kann ich gar nicht dran denken. (Vielleicht haette man mir als Kind nicht Erich Kaestners "Als ich ein kleiner Junge war", mit entsprechender Episode schenken sollen.) Ach so, Zaehne hat er natuerlich reichlich, 16 schon.

    Ist diese Angst ueberhaupt realistisch?
    [...]
    Ich habe ehrlich gesagt kein Expertenwissen, aber so ganz spontan: Natürlich kann ein Kind sich mit seinen Milchzähnchen schmerzhaft auf die Zunge beißen, aber abbeißen? Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Es sei denn, das Kind hätte epileptische Anfälle.

    Fast alle Kinder strecken in einem gewissen Alter beständig die Zunge heraus. Ich habe aber noch nie jemanden getroffen, der dabei als Kind bleibende Verletzungen erlitten hat.

    Vielleicht gibt es solche Fälle, aber es kommt mir doch extrem unwahrscheinlich vor.

    Mach dir nicht zu viele Sorgen.

    Nachtrag: Ich kenne eine Reihe von Pflegekräften. Da habe ich schon von spektakulären und ungewöhnlichen Verletzungen gehört, aber nichts Vergleichbares.

  3. User Info Menu

    AW: Zunge rausstrecken und laufen

    Ohhh, so ein süßes alter

    Ich kann deine Sorgen zwar verstehen, aber mach dir da keine Gedanken.

    Da sind Löffel in der Hand in Kombi mit laufen/hinfallen viel viel gefährlicher.
    When a man tells you A and does B, believe B because A is what hes trying to get you to believe, B is who he is

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Zunge rausstrecken und laufen

    Okay, danke Euch beiden, das hilft auf jeden Fall. Auch die - fehlende - Erfahrung Deiner medizinischen Bekannten, PollexNiger. Doch, das beruhigt mich schon.
    Stimmt, mit Gegenstaenden in der Hand lassen wir ihn auch nicht laufen, wenn es jetzt nicht gerade runde oder weiche Spielsachen sind. Aber das ist halt vergleichsweise einfach, die nimmt man eben weg. Es stimmt aber, ich hab das auch noch nie in echt gehoert, dass ein Kleinkind sich beim Laufen und Zunge-rausstrecken schwer verletzt haette.

    Ich bin sonst immer diejenige, die relativ locker ist und schnell bei der Hand mit: "Hab ich noch nie gehoert", "Uns ist auch nix passiert" und: "Bis zur Hochzeit ist die Narbe wieder weg". Aber da hatte ich jetzt echt so ein Angstbild. Vielleicht wirklich von dem Kaestner (wobei da ein deutlich aelteres Kind und eine Granitstufe mit im Spiel sind, gaaah).
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung

  5. User Info Menu

    AW: Zunge rausstrecken und laufen

    Ich hatte die Angst vorm plötzlichen Kindstod.

    Kann mich noch sehr gut erinnern wie schlimm das für mich war.

    Keine Ahnung warum. Es gab keinerlei Krankheiten oder familiengeschichte.

    Ich glaub jede Mutter hat da ihr spezielles Thema......

    Ich glaube auch das schlimmste was in deinem Angst Bild passieren kann, ist das sie sich in die Zunge beißt und etwas blutet
    When a man tells you A and does B, believe B because A is what hes trying to get you to believe, B is who he is

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Zunge rausstrecken und laufen

    Eins unserer Kinder hat sich im Alter von ca einem Jahr ein Loch in die Zunge gebissen. Am Couchtisch aufgerichtet, abgerutscht, mit dem Kinn auf der Tischplatte aufgeschlagen und mit der oberen Zahnreihe (was halt schon so da war) auf Zunge geprallt - Ergebnis: mittiges Loch. Kind schreit, Blut strömt...

    was soll ich sagen, der Schmerz ging vorüber, zunächst tropfte der Brei noch durchs Loch, aber innerhalb von wenigen Tagen war alles wieder zugewachsen. Ohne Nähen, da nicht abgebissen. Zunge heilt schnell, habe ich mir gemerkt.

    Mit der Erfahrung im Rücken würde ich den Fokus von der Zunge nehmen, ihn nicht weiter ermutigen, aber auch zunächst mal nichts weiter tun.

    Außer möglicherweise sagen, dass man beim Laufen die Zunge nicht rausstreckt. Falls er das tut, habe ich beim Lesen nicht genau verstanden, ob es vorkommt oder du nur die Sorge hast.
    that was the river - this is the sea


    Moderation in den Foren "Kindergesundheit", "Persönlichkeit" und im "Corona"-Forum

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Zunge rausstrecken und laufen

    Danke Mary. Doch, er geht auch und streckt die Zunge heraus, das kommt tatsaechlich vor. Dass er dabei gefallen und sich gebissen hat noch nicht. Hm. Kann also sein. Aber sein kann ja vieles. Das muss schlimm fuer Euch alle gewesen sein damals, jedenfalls ein Riesenschreck und fiese Schmerzen fuer das Kleine... Gut auf jeden Fall zu wissen, dass die Zunge im schlimmsten Fall schnell verheilt.

    Ja, vielleicht machen wir dann wirklich erstmal keine Spiele mehr mit Zunge rausstrecken. Ist schade, hat echt viel Spass gemacht. Aber erklaeren kann man ihm halt noch nicht wirklich was.


    @luftistraus, ploetzlicher Kindstod ist ja eine noch viel fiesere Angst, weil man da nicht wirklich viel tun kann ausser allgemeiner Risikominimierung. Und das dauert Monate, bis man sich einigermassen auf der sicheren Seite fuehlt. Ich hatte das nicht so, da hatte ich wieder irgendwie Gottvertrauen, konnte es mit: "Man kann sich nicht verrueckt machen", auf die Seite schieben... Dafuer mein Mann ganz arg. Du hast Recht, es hat eben jeder so seine Aengste.
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung

  8. User Info Menu

    AW: Zunge rausstrecken und laufen

    Andere lassen sich die Zunge piercen, es blutet stark, heilt aber schnell. Der Speichel im Mund desinfiziert auf natürliche Weise.

    Er kann sich auf die Zunge beißen, aber viel mehr wird nicht passieren.
    Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer.

  9. User Info Menu

    AW: Zunge rausstrecken und laufen

    Mein Enkel ist mit vier Jahren von Klettergerüst gesprungen, er hatte die Zunge draußen und hat sich natürlich draufgebissen. Es war -obwohl das ca. ein Meter Höhenunterschied war, keine schlimme Verletzung. Geblutet hat es, und Tränen gab es, aber alles in allem wars relativ harmlos.
    Manche Dinge lernen sie leider schmerzhaft. Aber ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen deiner Angst nehmen.
    Gestaltet doch euer Leben, hofft weniger, macht was ihr wollt.
    Aber macht!


    ausgeborgt von Uli_F-2009

  10. User Info Menu

    AW: Zunge rausstrecken und laufen

    Ich kenne eine Person, die sich als Erwachsene die Zunge mal fast vollständig abgebissen hat. Das war aber bei einem Autounfall, bei dem sich das Auto mehrfach drehte und dementsprechend auch auf dem Dach aufkam. Die wurde wieder angenäht, heilte schnell und die Person kann ganz normal sprechen, essen etc und hatte keinerlei Folgeschäden. Ist schon Jahrzehnte her.

    Das heißt, es kann in Extremfällen passieren, wobei ein Autounfall ja etwas ganz anderes ist als ein Kleinkind das auf die Nase fällt. Und selbst dann lässt sich das nähen und heilt. Würde ich mir für mein Kind nicht wünschen, sehe ich im Vergleich zu vielen anderen Dingen, die passieren könnten, aber als vergleichsweise harmlos - und dazu eben auch noch extrem unwahrscheinlich.

    Unser Kind hatte übrigens schon öfter die Lippen beim Fallen zwischen Zähnen und Asphalt, was immer fürchterlich aussah, und ich war jedes Mal überrascht wie schnell das abheilte. Am nächsten Tag war oft schon kaum mehr etwas zu sehen.

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •