Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. User Info Menu

    erster arztbesuch

    hallo! wann sollte man das erste mal nach einem positivem test zum arzt gehen? bin schon über 40 und hatte 2 biochemische schwangerschaften. sonst gibt es keine probleme.

    kann der arzt etwas tun oder nur die schwangerschaft bestätigen? würde er z. b. progestoron oder sonst etwas zur unterstützung verordnen?

    ich möchte nichts verpassen, aber auch nicht zu früh hin, da momentan noch alles sehr früh ist (noch nicht mal nmt erreicht).

    danke!

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: erster arztbesuch

    Bei mir wurde nach mehreren FG die Schwangerschaft anfangs mit Utrogest und ASS 100 unterstützt. Ruf doch an und frag, ob das für dich sinnvoll ist.

    Viel Glück!
    Always be a little kinder than necessary. – James M. Barrie

    Moderation in den Foren "Rund um den Job", "Rund ums Eigenheim", "Fehlgeburt" und "Wissenschaft und Umweltschutz"

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: erster arztbesuch

    Hallo!

    Dem schließe ich mich an!
    Meine FÄ rät zu einem ersten Termin in Woche 7 oder 8, wenn man auf dem Ultraschall schon etwas erkennen kann.
    Bei entsprechender Vorgeschichte und ggf. der Notwendigkeit von Unterstützungsmaßnahmen, ist es wahrscheinlich nicht verkehrt, sich früher vorzustellen.

    Alles Gute!

  4. User Info Menu

    AW: erster arztbesuch

    Mein Frauenarzt hat mich von Woche 6 bis 12 Wöchentlich per Ultraschall kontrolliert (bzw abwechselnd mit der Kinderwunschklinik). Er wollte in der frühen Phase ein Auge darauf haben woe die Entwicklung ist um früh eingreifen zu können. Was er gemacht hätte weis ich nicht, da ich ohnehin Progesteron nehmen musste. Aber ist bei
    Mir auch Sonderfall wegen IVF Behandlung. Ich würde auch anrufen und nachfragen. Da ist halt auch ein entscheidender Faktor wie gut der Frauenarzt zu einem passt- wenn der Dich nur beunruhigt bringt es sicher nichts ;)

  5. User Info Menu

    AW: erster arztbesuch

    Ich war nie schwanger, bin aber jetzt etwas erstaunt. Ich dachte immer, man geht nach einem positiven Schwangerschaftstest auf jeden Fall direkt auch zum Arzt.

  6. User Info Menu

    AW: erster arztbesuch

    ich bin auch erstaunt- ich war am nächsten tag dort.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  7. User Info Menu

    AW: erster arztbesuch

    Zitat Zitat von FrauKeks Beitrag anzeigen
    Ich war nie schwanger, bin aber jetzt etwas erstaunt. Ich dachte immer, man geht nach einem positiven Schwangerschaftstest auf jeden Fall direkt auch zum Arzt.
    Ganz am Anfang (positiver Test z.B. in der 4. oder 5. Schwangerschaftswoche um den Menstruationstermin herum) kann der Arzt nichts anderes tun, als ebenfalls einen Test zu machen. Im Ultraschall ist zu diesem Zeitpunkt noch nichts zu sehen und die Testmöglichkeiten beim Arzt (HCG-Konzentration im Blut) können eher zu Verunsicherungen führen, da der Normwert eine große Breite hat. Das gleiche gilt für die Darstellung der Schwangerschaft im Ultraschall, es kann ganz am Anfang ein nervenaufreibendes Hin und Her sein, wenn man doch eigentlich schon X (Fruchthöhle, Embryo, Herzschlag...) sehen müsste, aber nur Y sieht... Ein paar Wochen später kann man den Embryo samt Herzschlag erkennen und dann ist eine große Hürde geschafft und man spart sich den Stress.
    Wenn man keine Beschwerden hat (Blutungen, Schmerzen) und nicht völlig verunsichert ist (was darf ich/was nicht) und wenn man kein sofortiges Berufsverbot und keinen Konfliktberatungsschein braucht, spricht nichts dagegen, einen Arztbesuch, der erst etwas später stattfinden zu lassen.
    Geändert von LolloBionda (29.07.2020 um 09:34 Uhr)

    LolloBionda

  8. User Info Menu

    AW: erster arztbesuch

    Dahinter steckt wahrscheinlich auch, dass es falsch positive Tests praktisch nicht gibt.

    LolloBionda

  9. User Info Menu

    AW: erster arztbesuch

    da dieser thread bei kinderwunsch steht-gehe ich jetzt mal, ganz blauäugig davon aus: es besteht ein kinderwunsch.

    ich wollte bei beiden kindern es so bald wie möglich wissen. ok, damals waren die tests noch nicht so (jahrgang 83 und 89) - aber es brachte schon veränderungen mit sich, es eben genau zu wissen.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  10. User Info Menu

    AW: erster arztbesuch

    Zitat Zitat von LolloBionda Beitrag anzeigen
    Dahinter steckt wahrscheinlich auch, dass es falsch positive Tests praktisch nicht gibt.
    Aber fiese Dinge wie Eileiterschwangerschaften, wobei ich nicht weiß, ab wann man das über Ultraschall erkennen könnte.

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •