Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23
  1. Moderation

    User Info Menu

    AW: Sammelthread für Neu-Mamas - Tipps für Alltag mit Baby

    Zitat Zitat von lunete Beitrag anzeigen
    Den Umweg über den Schrank sparen und direkt aus dem Wäschekorb neu einkleiden.
    Das haben wir sogar vor den Kindern oft so gehandhabt. (Ja, ich bin sehr haushaltsfaul.)

    Zitat Zitat von lunete Beitrag anzeigen
    Eine neugierige Frage: Klappt das bei euch wirklich, dieses "In jedem Zimmer einen Schnuller, zwei Spuckwindeln und eine Wasserflasche für die Mutter"-Deponieren?
    Das liegt vielleicht auch an der Größe des Wohnraums. Bei uns war das auch nie nötig. Da wäre der organisatorische Aufwand, in jedem Zimmer immer alles bereitzuhalten, größer gewesen als alles an einem zentralen Ort zu deponieren. Wir leben aber auch nur auf einer Etage.

  2. User Info Menu

    AW: Sammelthread für Neu-Mamas - Tipps für Alltag mit Baby

    @lunete, an sich ne gute Idee, aber wo lagere ich dann den vollen Wäschekorb? Wenn er im Wickelzimmer steht und ich eine Unterhose für mich brauche, muss ich rüber laufen, statt einfach im Schlafzimmer an den Schrank zu gehen. Wir haben auch nicht so viel Platz, um mehrere Körbe rumstehen zu haben...

    Mit den Spucktüchern das klappt bei uns und da achte ich auch drauf. Mini Blue spuckt so viel und oft auch so unverhofft, da muss einfach ein, besser noch zwei Spucktücher parat liegen. Ich fülle also einmal am Tag oder nach jedem Spuck-Desaster die Bestände auf: zwei Spucktücher am Bettchen + ein Moltontuch gerollt am Bettende, falls er nachts spuckt und ich das Bett neubeziehen muss, dann muss ich nicht deswegen durch die Wohnung latschen. Zwei Spucktücher liegen immer an meinem Lieblingsstillplatz auf dem Sofa, eins hängt bei der Pendelwiege, eins ist immer in der Autoschale und eins im Kinderwagen.

    Die Schnuller brauchen wir nicht so oft. Wenn sie sterilisiert sind kommt einer ans Bettchen und einer ins Wohnzimmer neben dem Sofa, damit er abends griffbereit ist, wenn er bei uns liegt. Ich hab auf einem kleinen Regalboard neben meinem Stillplatz ein kleines Körbchen stehen, da ist meine Folsäure, seine Vitamin D-Tropfen, Schnuller etc drin. Ich hab keine Lust, die Sachen jeden Tag zu suchen und woanders zu finden.

    Meine Wasserflasche fürs Bett fülle ich abends frisch auf, die fürs Wohnzimmer mach ich morgens fertig.

    Heute hab ich es blöderweise versäumt, mir einen Snack fertigzumachen und Wasser bereitzustellen, was dann dazu geführt hat, dass ich erst mittags was in den Magen bekommen hatte. Der Kleine hat gerade vermutlich einen Schub und ist sehr quengelig und anhängig, noch dazu hat er zweimal heute alles vollgespuckt, sodass ich den ganzen Vormittag damit beschäftigt war, ihn und mich umzuziehen, die Milch-Pfützen überall zu beseitigen etc. Geschlafen hat er erst wieder um 12.30 und hat mich bis dahin ordentlich auf Trab gehalten
    LG Blueberry82

    mit Mini-Blue seit dem 27.05.2020




    Die Welt besteht aus Optimisten und Pessimisten - letztlich liegen beide falsch, aber der Optimist lebt glücklicher

    Wer etwas will, was er noch nie hatte, muss tun, was er noch nie getan hat.

    Die reinste Form des Wahnsinn ist es, alles beim Alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert (Albert Einstein)

  3. User Info Menu

    AW: Sammelthread für Neu-Mamas - Tipps für Alltag mit Baby

    Zitat Zitat von lunete Beitrag anzeigen
    Eine neugierige Frage: Klappt das bei euch wirklich, dieses "In jedem Zimmer einen Schnuller, zwei Spuckwindeln und eine Wasserflasche für die Mutter"-Deponieren?
    Das passiert hier ganz von selbst dass überall halbvolle Gläser und Spucktücher rumliegen.. 😳😜

Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •