Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Namensfrage

  1. User Info Menu

    Namensfrage

    Hallo zusammen,

    In einigen Wochen werde ich meine zweite Tochter bekommen. Der Name steht noch nicht fest, aber seit ein paar Tagen geistert Noemi in meinem Kopf rum.

    Jetzt frage ich mich, ob das nicht zu niedlich ist (wegen der Endung auf i, das ist nämlich eigentlich gar nicht so meins). Außerdem gibt es ja noch sehr ähnliche Namen (Naomi, Naemi) - nicht, dass es da dann dauernd Verwechslungen gibt. Was meint ihr?

    Einen zweiten Namen wird es in jedem Fall geben, der Name meiner Mutter, ein zweisilbiger, sehr klassischer Name, aber der wird stumm bleiben und steht natürlich nicht zur Diskussion :)

  2. User Info Menu

    AW: Namensfrage

    Huhu!
    Wenn euch der Name gefällt und er gut zum Geschwistername passt, ist doch alles prima.
    Wenn du aber zweifelst, geh evtl nochmal in dich... Wie sieht dein Partner das?
    30.01.2014 - an der Hand
    Feburar 2017
    13.12.2019 - an der Hand
    Juni 2020

  3. User Info Menu

    AW: Namensfrage

    Der Name für ein Kind ist eine absolut individuelle Entscheidung. Hier im Forum wirst du für jeden Namen zig Leute finden, die ihn toll finden und zig Leute, die ihn total doof finden.
    Wir haben die Namen vor der Geburt keinem verraten, genau deswegen, um uns keine Kommentare dazu anhören zu müssen. 😊
    Wenn dir und deinem Partner der Name gefällt, ist das völlig ausreichend. Dass ein "i" am Ende zu "niedlich" ist, finde ich persönlich nicht. Sehen ansonsten anscheinend auch die Mehrheit der Leute nicht so, ich kenne etliche, die ihr Kind Marie, Sophie, Henri, Matti, etc. genannt haben. Da ist eine Noemi in guter Gesellschaft. Und was das Verwechseln angeht ebenfalls. Und selbst bei Namen, die für mich völlig logisch sind, wie die Namen meiner Kinder, muss ich regelmäßig buchstabieren.

  4. User Info Menu

    AW: Namensfrage

    mir gefällt Noemi oder Naomi--

    an "niedlich" hab ich dabei nie gedacht- ist ja nicht Susi oder Anni

  5. User Info Menu

    AW: Namensfrage

    Da ich (!) bei Noemi sofort an die biblische Herkunft denken muss - die Schwiegermutter von Rut - sehe ich den Namen trotz der i-Endung nicht als niedlich an.
    Und zu den ähnlichen Namen: es wird fast immer irgendwelche ähnlichen Namen geben, irgendwann steht man drüber, wenn man bzw sein Kind falsch angesprochen wird 😀
    Kein Mensch kann in der Wüste leben und davon unberührt bleiben.
    Er wird fortan, wenn auch vielleicht kaum merklich, den Stempel der Wüste tragen.
    (Wilfried Thesiger)

  6. User Info Menu

    AW: Namensfrage

    Danke für die Antworten! Mir ist klar, dass das eine sehr persönliche Entscheidung ist und dass es bei jedem Namen immer jemanden geben wird, der einen Namen ganz unmöglich findet 😉 Deshalb frage ich lieber in einem anonymen Forum nach als im echten Leben.

    Im Moment fehlt mir wohl (hormon bedingt) diese innere Gelassenheit mich nur nach meinen bzw. unseren Vorlieben zu entscheiden.

    Falls noch jemand Kommentare zu der Niedlichkeitsfrage bzw der Verwechslungsgefahr abgeben mag: Sehr gerne!

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Namensfrage

    Hallo,

    auch wenn es nichts zur Sache tut: Noemi gefällt mir gut.
    Es ist keine Koseform eines bestehenden Namens (wie Leni, Anni, Steffi, Lenny, Benni, Andi...), sondern ein eigenständiger Name, der zufällig auf i endet, daher sehe ich das Niedlichkeitsproblem nicht so sehr.
    Ihr könntet überlegen, ob ihr euch für die Schreibweise mit -ie entscheidet, das würde den Verdacht weiter entkräften.

    Verwechsmöglichkeiten und kreative Missverständnisse gibt es immer.
    Zwei meiner Kinder und ich selbst haben einen Vornamen, den man unterschiedlich schreiben kann (mit C oder K), das muss man immer dazu sagen. Um es komplizierter zu machen, haben wir uns nicht bei allen für die gleiche Variante entschieden, also teils schreiben sie sich mit C, teils mit K. Unseren Nachnamen verstehen die Leute auch nur mit Eselsbrücke ("wie die Farbe" und schreiben ihn trotz Buchstabieren falsch).
    Ich muss gestehen, das ist mir ziemlich egal.

  8. User Info Menu

    AW: Namensfrage

    Ich sehe das nicht als zu niedlich an - aaaaaaber:

    In meiner Schulklasse war ein Mädchen mit einem eher unbekannten ausländischen Vornamen, der nicht so ausgesprochen wird wie man das ohne Vorkenntnisse erwarten wurde.

    Jeder, der sie neu kennenlernte und den Namen las, machte es erst einmal falsch.

    "Schakkeline" oder "Schantalle" -in der Art.

    Noemi hat das Potential auch, schnell wird eine Nömi daraus.

    Das muss nicht stören, ich finde den Namen durchaus hübsch, und eindeutige Namen haben auch ihre Tücken.


    Andererseits, sie bekommt ja einen zweiten Vornamen, wenn sie das stört, kann sie ja den benutzen....

  9. User Info Menu

    AW: Namensfrage

    Ich finde den Namen auch nicht niedlich, der passt auch im Erwachsenenalter 🙂
    Und Verwechslungsgefahr besteht meinem Empfinden nach auch nicht, Noemi ist doch was ganz eigenes und Naomi auch.

  10. User Info Menu

    AW: Namensfrage

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Noemi hat das Potential auch, schnell wird eine Nömi daraus.
    Ich glaube, ich habe den Namen auch schon mit Trema gesehen, um das ö-Problem zu vermeiden: Noëmi.
    Ist dann aber wieder schwierig zu erklären, was die zwei Punkte sollen.

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •