+ Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 71
  1. Avatar von LolloBionda
    Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.910

    AW: Zu wenig Muttermilch

    Zitat Zitat von Trianta Beitrag anzeigen
    30 Minuten pro Brust, also ich stille 20 Minuten pro Brust und pumpe dann nochmal 30 Min pro Brust. Ein Stillvorgang dauert also 1:40.
    Hast du die Möglichkeit, beidseitig zugleich zu pumpen, wenn du nicht parallel stillst? Das würde ja auch deutlich verkürzen.

    LolloBionda


  2. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    13.262

    AW: Zu wenig Muttermilch

    Da geht es dann schon los...

    Eigentlich ist Kinder bekommen die normalste Sache der Welt. Anstrengend ja, die Geburt und auch die erste Zeit danach.

    Aber wozu man derart viel Ruhe brauchen soll ist mir unbegreiflich.

    Vor allen Dingen : Es kann Probleme geben mit dem Milchflussreflex, wenn man ständig im Kopf hat "Ich muss noch dies oder das tun, jetzt hocke ich hier schon wieder eine Stunde herum.."

    Aber absolute Ruhe und absolut kein Besuch sorgen nicht für mehr Milch.

    Ein Patentrezept gibt's nun mal nicht, man kann vieles ausprobieren.

    Es ist niemandem geholfen, wenn die Mutter des Kindes wegen quasi" isoliert "lebt, obwohl sie vielleicht gerne Besuch hätte (oder gar, ganz gewagt, einen Besuch machen möchte) und zu allem Überfluss auch noch Knatsch mit dem Kindsvater droht, weil seine Frau abends immer noch im Jogginganzug auf der Couch hockt, wie am Morgen, während sich das Chaos zu Bergen türmt...

    Was macht man denn mit bereits vorhandenen Kindern? In Pension geben?


  3. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    7.231

    AW: Zu wenig Muttermilch

    Jede Mutter, gerade eine Neumutter braucht Zeit und Ruhe, bis alles mal läuft.
    Das tut auch dem Kind gut, wenn man nicht ständig auf Achse ist oder ständig Unruhe durch Besuch daheim.

    Wenn man mehr Kinder hat, hat man ja auch schon Erfahrung und Routine.

  4. Avatar von Wolkenschaf3
    Registriert seit
    21.04.2015
    Beiträge
    5.671

    AW: Zu wenig Muttermilch

    Ist nur die Frage wie iel Ruhe hat man wenn man sich mindestens alle 4h für 1:40 Minuten den Dreikampf aus Stillen , abpumpen und zufüttern gibt.
    In meiner Erinnerung fühlte sich Ruhe anders an

    Und ob es nun gut ist wenn man sich nur noch auf sein Dasein als Säugetier beschränkt weiß ich auch nicht. Man muss ja keine Party verantsalten, aber ab und zu mal Besuch mit dem man ein Vernünftiges Gespräch führen kann, schadet nicht.
    Ich fand es z.B. Damals sehr nett alle eine Freundin mit gekochtem Essen vorbeikam und wir ein bisschen quatschen konnten


  5. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    13.262

    AW: Zu wenig Muttermilch

    Wieviel trinkt das Baby denn überhaupt pro Mahlzeit (aus der Brust), wenn Triana jeweils noch 100ml zufüttern muss?

    Mir kommt es recht viel vor, allerdings waren meine Damen verglichen mit heutigen Kindern eher zart (3120g, 3000g,2450g) und klein (49 cm), ein solider 8pfunder trinkt natürlich deutlich mehr.

  6. gesperrt
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    10.742

    AW: Zu wenig Muttermilch

    Abgepumpte Milch zu füttern, ist kein Stillen. Das mal an Rande...

  7. Avatar von LolloBionda
    Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.910

    AW: Zu wenig Muttermilch

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Wieviel trinkt das Baby denn überhaupt pro Mahlzeit (aus der Brust), wenn Triana jeweils noch 100ml zufüttern muss?
    Ich habe noch dunkel 1/6 des Körpergewichts in 24 Stunden als Trinkmenge im Kopf.

    LolloBionda

  8. Avatar von Wolkenschaf3
    Registriert seit
    21.04.2015
    Beiträge
    5.671

    AW: Zu wenig Muttermilch

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Wieviel trinkt das Baby denn überhaupt pro Mahlzeit (aus der Brust), wenn Triana jeweils noch 100ml zufüttern muss?

    Mir kommt es recht viel vor, allerdings waren meine Damen verglichen mit heutigen Kindern eher zart (3120g, 3000g,2450g) und klein (49 cm), ein solider 8pfunder trinkt natürlich deutlich mehr.
    Stimmt , ich habe in dem Alter abgepumptes Gefüttert und meine ( auch zarte)) Kinder haben nicht mal 100ml pro Mahlzeit getrunken


  9. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    3.940

    AW: Zu wenig Muttermilch

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen

    und zu allem Überfluss auch noch Knatsch mit dem Kindsvater droht, weil seine Frau abends immer noch im Jogginganzug auf der Couch hockt, wie am Morgen, während sich das Chaos zu Bergen türmt..
    Ja dann, rein mit der Nestlé Pampe, dann ist genug Zeit sich für den Papi schick zu machen. Die Entbindung ist ja schließlich schon fast zwei Wochen her.


  10. Registriert seit
    01.08.2019
    Beiträge
    1.698

    AW: Zu wenig Muttermilch

    Ich hab bei allen 3 Kindern lange gepumpt, weil ich wollte, dass sie wenigstens 100ml echte Milch am Tag fürs Immunsystem bekommen.

    Unsere Wohnung ist sehr klein, alles spielt sich in Küche und Wohnzimmer auf einer Ebene ab. Wir haben es eingerichtet, dass ich vom ausgeklappten Sofa aus alles erledigen konnte.
    Mehrfachstecker und alle Gerätschaften (Pumpe, gutes Leselicht, Handy, Tablet, Kamera, Telefon) hingelegt, Getränke, Bücher, Tücher, Wickelzeug, Decke, Schlafgelegenheit fürs Baby, Spielzeug für die Schwester(n) und was wir sonst noch gebraucht haben.

    So konnte ich bei allen Dreien sogar ziemlich lange Wochebett halten, wann immer mir danach war. Ich war immer schnell fit und bin auch ausgegangen, hab den Haushalt gemacht usw, war aber über meine Wohnsofakommandozentrale sehr froh.

+ Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •