+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

  1. Registriert seit
    18.06.2019
    Beiträge
    6

    Schwangerschaft 8. Monat - mein Kind wächst gewichtsmäßig "auf meine Kosten" - Ideen?

    Liebe Leute,
    hier eine Frage mit Hoffnung auf Eure Schwarmintelligenz.
    Ich bin in der 30. SSW und habe bisher eine "Traumschwangerschaft" (1.): Kaum Übelkeit, keine Komplikationen, keine Fressanfälle, keine Diabetes, Blut gut etc. Vorher war ich bei 1,75 m bei 62 kg mit viel Bewegung (tanzen, laufen, schwimmen, radfahren, dehnen/Yoga). In den ersten SSW war ich furchtbar müde, aber jetzt geht's wieder, ich bin aktiv, aber habe alles vom Anspruch und Impact natürlich runtergefahren - so wie es eben Spaß macht und sich gut anfühlt. Mein Bauch wächst unglaublich (Umfang 100 cm), Busen ebenso, aber der Rest des Körpers ist fast noch so schlank wie vorher. Insgesamt also ein großes Danke an meinen Körper, das Kind und das "Schicksal", dass es so läuft.
    Aber: seit einigen Wochen stagniert mein Gewicht (+ 8kg), das Kind wächst dabei stetig und gut (seiner Zeit voraus :)), aber ich werde dünner, der Kleine wächst sozusagen auf meine Kosten. Man sagt, im Gesicht sieht mans schon. Klar, vermutlich verliere ich Muskelmasse als Ausgleich für das Kindeswachstum.
    Ich lebe vegetarisch mit gelegentlich Fisch und viel Milchprodukten, esse, was ich will und ausgewogen, versuche auch mal etwas fettiger zu essen, aber das ist sonst nicht so mein Stil und macht mir nicht so Spaß (Blähungen :(()

    Meine Frage: Wie schätzt Ihr das im Hinblick auf Stillzeit und meine eigene Gesundheit ein? Hatte auch jemand von Euch so einen Verlauf? Habe ich Glück, weil nicht so viel Wasser in den Beiden, oder sollte ich mich mehr stopfen, weil ich sonst wie eine Vogelscheuche zerfalle?
    Danke für Erfahrungen!


  2. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    12.340

    AW: Schwangerschaft 8. Monat - mein Kind wächst gewichtsmäßig "auf meine Kosten" - Id

    Ich würde ganz normal wie bisher weiteressen.
    Ich hatte durch Stillzeit etc die 9 bis 11kg "Gesamtzunahme" nach 6 Wochen wieder runter und mein altes Gewicht zurück. Aber abgemagert bin ich nicht...

  3. Moderation Avatar von leandra28
    Registriert seit
    07.10.2007
    Beiträge
    3.142

    AW: Schwangerschaft 8. Monat - mein Kind wächst gewichtsmäßig "auf meine Kosten" - Id

    Also Babyzeit und insbesondere Stillzeit sind schon SEHR zehrend. Es wäre sicherlich günstig, wenn du dies im "wohlgenährten" () Zustand angehen könntest.

    Isst du viele Vollkornprodukte? Das könnte vielleicht helfen. Und Nüsse. Und eben 10%igen Joghurt, Creme fraiche ans Essen etc., also den Fettanteil allgemein etwas erhöhen.

    Vielleicht könntest du auch einen Termin bei einer Ernährungsberatung machen, evtl sogar von der Gynäkologin verschrieben!

    Für die Stillzeit gibt es ja sogenannte 'Milchbildungskugeln', die sind sehr nahrhaft (unter anderem bestehen sie aus Vollkorngetreide und Nüssen, Genaueres müsste ich nachgucken). Ich könnte mir vorstellen, dass es eine gute Idee wäre, damit jetzt schon anzufangen.

    (Ich habe in der Schwangerschaft auch stark abgenommen, was in meinem Fall aber äußerst positiv war, weil ich stark übergewichtig war. Insofern hat meine persönliche Situation eben mit deiner gar nichts zu tun. )


  4. Registriert seit
    08.01.2015
    Beiträge
    319

    AW: Schwangerschaft 8. Monat - mein Kind wächst gewichtsmäßig "auf meine Kosten" - Id

    Alles ganz normal.
    Bei meiner zweiten Schwangerschaft ist auch nur mein Bauch gewachsen, während ich abgenommen habe.

    Grund dafür war, dass ich kaum Fleisch gegessen habe (normalerweise esse ich gerne Fleisch). Aufgrund der Hormone hatte ich aber einen komischen Geschmack im Mund und mir hat fast nichts geschmeckt.
    Dadurch habe ich auch vielleicht weniger wie sonst gegessen.

    Nach der Geburt hat sich das schnell ergeben. Durch das Stillen muss man mehr essen, das holt sich der Körper schon.
    Ging dann schnell und Appetit hatte ich dann auch.

  5. Avatar von Timipu
    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    1.595

    AW: Schwangerschaft 8. Monat - mein Kind wächst gewichtsmäßig "auf meine Kosten" - Id

    Meine Schwiegermutter hat am Ende der Schwangerschaft weniger gewogen als am Anfang und einen wohlgenährten Jungen geboren. Bei ihr war es wohl ebenso wie bei dir. Das Stillen hat problemlos geklappt und sie hat da nicht noch weiter abgenommen.
    It will be fine in the end - if it's not fine, it's not the end!

  6. Avatar von LolloBionda
    Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.818

    AW: Schwangerschaft 8. Monat - mein Kind wächst gewichtsmäßig "auf meine Kosten" - Id

    Hallo,

    Das kommt mir bekannt vor und es hilft meiner Erfahrung nach nur - essen.

    Nach Lust, nach Bedarf und bloß nicht zurückhalten, wenn man in der Stillzeit plötzlich größere Portionen essen kann und will als der Mann.

    Evt. vorkochen und einfrieren, damit die Kalorienzufuhr nach der Geburt möglichst einfach ist.

    Und auf Louwen würde ich wohl verzichten, halte aber ohnehin wenig davon.

    Alles Gute!

    Lollo

    LolloBionda


  7. Registriert seit
    03.06.2016
    Beiträge
    489

    AW: Schwangerschaft 8. Monat - mein Kind wächst gewichtsmäßig "auf meine Kosten" - Id

    Hallo Anna,

    aus Sicht vieler wird es ein "Luxusproblem" darstellen, aus der Sicht einer ebenfalls Betroffenen ist es aber tatsächlich ein Problem. Ich habe bei beiden Schwangerschaften insgesamt ca 8-9kg zugenommmen die ca zwei Wochen nach der Geburt weg waren. Und dann wurde es hart. Viele Frauen freuen sich, wenn sie durch das Stillen die ein oder anderen Kilos verlieren, ich habe aber binnen kürzester Zeit 4kg weniger als vor der Schwangerschaft gewogen und war dann laut BMI ordentlich im Untergwicht. Das Problem an der Sache war, dass ich nicht nur ausgezehrt aussah sondern, gerade beim zweiten Kind, mich auch so gefühlt habe. Ich war total anfällig für jeglichen Infekt (Nebenhöhlen, Streptokokken mit Folgeerkrankung, Grippe, alles war dabei) aber meine Kinder waren wunderbare kleine Wonneproppen. Die Hebamme nannte es "Gewichtsumverteilung"
    Was hab ich gemacht? Gegessen, und zwar jede Menge. Hier gab es irgendwo mal ein wunderbares Rezept für "Stillmuffins", die waren echt lecker. Dazu halt einfach alles an hochkalorischer Nahrung. Das muss nicht unbedingt ungesund sein, Hochleistungssportler essen ja auch viel. Saucen hab ich mit extra Butter oder Sahne angereichert (mein Mann "schimpft" heute noch). Viele Nüsse, Mandeln etc. Generell zweimal am Tag eine vollwertige Mahlzeit plus großes Frühstück.

    Alles Gute weiterhin!

  8. Avatar von LolloBionda
    Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.818

    AW: Schwangerschaft 8. Monat - mein Kind wächst gewichtsmäßig "auf meine Kosten" - Id

    Ich bin mir nicht sicher, Cayetana, ob du mein Rezept für die Muffins meinst, das war in unserem Heimatstrang Dezember 16/Januar 17...

    LolloBionda


  9. Registriert seit
    12.11.2016
    Beiträge
    1.051

    AW: Schwangerschaft 8. Monat - mein Kind wächst gewichtsmäßig "auf meine Kosten" - Id

    Mit den Verzicht auf Fleisch hat das aber nix zu tun, ich esse auch keins und nehme ordentlich zu.. 😬

    Ich würde generell schon auch auf eine höhere Kalorienzufuhr setzen.
    Ich habe letztens eine Frau kennengelernt die nur wenige Wochen stillen konnte weil sie es körperlich nicht anders geschafft hat, sie war zu dünn.
    Ich hab allerdings keine Ahnung wie sehr man das wirklich selber beeinflussen kann, sich jetzt bis zum Unwohlsein voll zu stopfen kann es ja auch nicht sein.

    Wie geht es Dir denn, kommst Du Dir "schwach" vor?


  10. Registriert seit
    03.06.2016
    Beiträge
    489

    AW: Schwangerschaft 8. Monat - mein Kind wächst gewichtsmäßig "auf meine Kosten" - Id

    @Lollo: Ich hatte dich sogar im Verdacht Die Muffins waren suuuper.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •