+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 66
  1. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.553

    AW: Vorbereitung auf Schwangerschaft

    wir haben nichts geplant.....

    war auch gut so, ich bin nicht schwanger geworden.... trotz gutem sex
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht


  2. Registriert seit
    01.08.2019
    Beiträge
    691

    AW: Vorbereitung auf Schwangerschaft

    Rauchen einstellen.

    Geh nochmal zum Zahnarzt.

    Impfungen checken.

    Eventuellen turnusmäßige Untersuchungen (Darmspiegelung, Röntgen von was chronischem usw) vorziehen.

    Wegen Steuerklasse/Elterngeld schlau machen.

    Folsäure nehmen.

    Ggf Schilddrüsenmedikation und Dauermedikation (Blutdruck, Antidepressiva, was auch immer) vorab auf schwangerschaftsgeeignete Präparate umstellen.

  3. Avatar von Daniela84
    Registriert seit
    29.09.2004
    Beiträge
    208

    AW: Vorbereitung auf Schwangerschaft

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die vielen und schnellen Antworten.

    Ich fürchte auch, dass das mit dem Sex erweitert werden muss ;-)

    Termin beim Frauenarzt ist gemacht, Folsäure nehme ich auch seit ein paar Tagen und rauchen tu ich nicht.

    Ansonsten denke ich, dass zu viel Planung Unsinn ist. Das Leben hat ab und zu eine eigene Planung.


  4. Registriert seit
    18.09.2019
    Beiträge
    10

    AW: Vorbereitung auf Schwangerschaft

    Ich nehme Folsäure und versuche gerade noch das ein oder andere Kilo abzuspecken (nicht weil ich zwangsläufig muss, aber es besser für mich wäre). Zudem habe vorab mit meinen Ärzten gesprochen (chronische Erkrankung), ob und was ich beachten sollte und was im Falle einer eingetretenen Schwangerschaft zeitnah kontrolliert werden sollte.
    Mein Gyn ist ebenfalls informiert und hat mir einen Zeitrahmen genannt, wann ich kommen soll, wenn es nicht von alleine klappt.
    Starten wollen wir Anfang kommenden Jahres.
    Grober Plan ist, dass ich zuhause bleibe, nebenher in seiner Firma mitmische, je nach dem wie es die Zeit/das Kind erlaubt und dann ggfs. gar nicht mehr in meinen aktuellen Job zurückkehre und stattdessen dann weiter in seiner Firma arbeite, da das wesentlich flexibler und lukrativer für uns alle wäre.
    Aber das ist alles Zukunftsmusik. Es kommt ja meist doch anders als man sich das so vorstellt.
    Happiness can be found, even in the darkest of times, if one only remembers to turn on the light Albus Dumbledore

    Ehemaliger User in neuem Gewand

  5. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.387

    AW: Vorbereitung auf Schwangerschaft

    sowas gab es frueher nicht
    was soll man auch vorbereiten, wenn man sex hat ?
    da hatte man spaß und wenn man ein kind wollte, hat man eben nicht verhuetet und irgendwann war man schwanger
    das auge der moderatoren ist ueberall...


  6. Registriert seit
    27.06.2015
    Beiträge
    4.475

    AW: Vorbereitung auf Schwangerschaft

    Bevor wir uns dazu entschlossen haben, die Verhütung abzusetzen, hab ich meinen Impfstatus überprüft und einen Eingriff beim Zahnarzt machen lassen. Das war`s auch schon.

    Seitdem sind ein paar Jahre vergangen, leider bislang ohne Erfolg. Nachdem wir dieses Jahr nach mehreren Rückschlägen wieder in der Kinderwunschpraxis vorstellig geworden sind, hab ich nochmal meine Impfungen checken lassen und eine Zahnfüllung austauschen lassen.

    Viel Erfolg
    ~Wer nicht vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke~


    ~Die reinste Form von Wahnsinn ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert ~

    ~Wenn du etwas willst, was du noch nie hattest, musst du etwas tun, was du noch nie getan hast~

    ~Alle sagten, das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht ~


    ~Ich habe zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem~

  7. Avatar von huppsi
    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    2.128

    AW: Vorbereitung auf Schwangerschaft

    Mit dem Partner klären, wer wann Elternzeit nimmt und Teilzeit arbeitet. Und zwar nicht nur wischiwaschi. Ist das Kind erstmal im Bauch, ist die Verhandlungslage schlecht und manch eine Frau wundert sich, in der Hausfrauenfalle zu landen. Kinderbetreuungseinrichtungen vor Ort grob checken und ggf. umziehen, wenn die Lage grottig ist.


  8. Registriert seit
    12.11.2016
    Beiträge
    961

    AW: Vorbereitung auf Schwangerschaft

    Wir haben im März frühmorgens im Bett mal überlegt wie wir unsere Kinder nennen würden und irgendwie war das der unausgesprochene Startschuss dass eigene Kinder ab jetzt ok sind. Ich hab mir im Zuge dessen mal damit auseinander gesetzt wann ich eigentlich meine fruchtbaren Tage habe, bin da mit meinem Zyklus und Zwischenblutungen aber nicht so ganz schlau geworden. Dann hatte ich Mitte Mai paar Wochen Panik bereits in den Wechseljahren zu sein (fragt nicht ey 😆), jetzt weiß ich das meine "Wechseljahrsbeschwerden" die Einnistung und Beginn der SS war. Ging also recht flott alles.

    Ernste Gedanken haben wir uns nicht gemacht, nur so die üblichen (und wahrscheinlich geschönten :p) Fantasien wie es als Familie sein wird. Finanziell war es hier keine Diskussion wert, wie das mit Elternzeit usw laufen wird, wir werden das klassische Model leben.

    Das mit den Impfungen checken lassen find ich als Vorbereitung das einzig sinnvolle wenn man ansonsten gesund ist. Das hab ich verpasst.


  9. Registriert seit
    30.11.2006
    Beiträge
    1.452

    AW: Vorbereitung auf Schwangerschaft

    Zitat Zitat von Alma_Svensson Beitrag anzeigen
    Wegen Steuerklasse/Elterngeld schlau machen.
    Genau, falls Ihr verheiratet seid, sollte (falls Ihr es unter dem Jahr leisten könnt) der, der mehr Elternzeit nimmt am besten schon vor der Schwangerschaft die günstigere Steuerklasse nehmen. Wenn man erst bei bestehender Schwangerschaft wechselt, kann es zu spät sein und man hat leicht viel Elterngeld verschenkt.

    Vermutlich ist der Rat für die Allgemeinheit übertrieben, aber ich hatte während der ersten Schwangerschaft das Problem, dass ein Leberwert leicht neben der Norm lag. Das hat viel Diskussionen und Untersuchungen nach sich gezogen bis hin zum Rat zum vorzeitigen Kaiserschnitt (obwohl das bei nur diesem einen Wert nach Aussage der meisten Ärzte völlig überzogrn ist, aber es findet sich immer mal einer, der aus Furcht vor Haftungsklagen zum Extrem rät) und immer die Frage "oder war der vor der Schwangerschaft schon erhöht?". Keine Ahnung, das letzte Blutbild war 15 Jahre vorher gemacht worden. Daher hätte ich mir im Nachhinein gewünscht, im Vorfeld ein Blutbild gemacht zu haben, damit man es bei seltsamen Werten zumindest vergleichen kann.


  10. Registriert seit
    06.03.2005
    Beiträge
    2.672

    AW: Vorbereitung auf Schwangerschaft

    Nicht ganz ernst gemeint : Falls man noch eine krankheitssensitive Versicherung abschließen möchte (Berufsunfähigkeitsversicherung, Kranken- oder Lebensversicherung), sollte man das lieber vorher machen. Ich bin noch nie so durchgecheckt worden wie während der Schwangerschaft (war vorher höchsten zum Impfen beim Arzt). Wenn ich etwas gehabt hätte, wäre es da sicher gefunden worden!

+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •