+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 42

  1. Registriert seit
    05.09.2019
    Beiträge
    8

    Partner hat schon Kind aus erster Ehe. Unsicher ob noch ein zweites Kind!

    Hallo,

    ich bin neu hier und hoffe mich hier mit Gleichgesinnten austauschen zu können.

    Nur kurz zu meiner Person. Ich bin 36 Jahre alt, seit 11 Jahren mit meinem Partner zusammen und davon 2 Jahre verheiratet. Wir führen eine sehr glückliche Ehe. Natürlich gibt es ab und zu auch mal kleinere Streitereien und Diskussionen aber im Großen und Ganzen läuft es sehr sehr gut. Ich habe einen Mann geheiratet auf den ich mich in allen Lebenslagen hunderprozentig verlassen kann.

    Kurz zu meinem Mann. Er ist 12 Jahre älter als ich und für ihn ist es die zweite Ehe. Aus seiner ersten Ehe hat er eine 21-jährige Tochter, die er nach der Trennung von seiner Frau alleine großgezogen hat. Seine Frau hatte bzw hat keinerlei Interesse an dem Kind. Als seine Tochter zwei Jahre alt war hat sich seine Frau von ihm getrennt, ist mit ihrem neuen Partner zusammen gezogen und hat das Kind bei ihm gelassen. Er war also in den letzten Jahren ausschließlich alleine für seine Tochter da, hat sich um alles gekümmert und war ein vorbildlicher Vater für sie. Als junge Frau war es nicht immer sehr einfach am Anfang unserer Beziehung damit klar zu kommen, dass ich meinen Partner in vielen Situationen unserer Beziehung nicht für mich allein hatte aber nach und nach hat unsere kleine Patchwork Familie immer besser funktioniert.
    Nun zu meinem eigentlichen "Problem".

    Ich war immer jemand der gesagt hat, dass er keine Kinder möchte. Ich konnte mir das irgendwie nicht vorstellen. Am Anfang der Beziehung zu meinem Mann habe ich das auch ganz klar so formuliert. Er meinte, dass es für ihn kein Problem sei, da er schon ein Kind hätte. Dennoch könne er sich schon vorstellen auch mit mir noch ein Kind zu haben.

    Meine Meinung zu eigenen Kindern hat sich nun aber im letzten Jahr schlagartig geändert. In mir kam ein sehr sehr großer Kinderwunsch auf. Zunächst einmal konnte ich damit gar nicht umgehen und hab es daher für mich behalten. Im November letzten Jahres habe ich aufgrund gesundheitlicher Probleme die Pille abgesetzt. Natürlich haben mein Mann und ich darüber gesprochen und er meinte ich sollte das auf jeden Fall machen und wir könnten ja dann natürlich verhüten. Ich hab ihm dann gesagt, dass dies allerdings nicht so sicher sei wie die Pille. Für ein war das kein Problem da er meinte: "wenn es passiert, dann passiert es. Nach einiger Zeit als mein Kinderwunsch immer größer wurde habe ich mit meinem Mann darüber gesprochen. Er war etwas überrascht, da er ja dachte dass ich keine Kinder will. Als ich ihn fragte ob er sich noch ein Kind vorstellen könnte beantwortete er die Frage weder mit ja noch mit nein. Er sagte lediglich, dass es ja auch eine finanzielle Frage sei (wir beide sind voll berufstätig und verdienen nicht schlecht) und er ja auch schon ein gewisses Alter erreicht hätte. Außerdem hätte er jetzt eine erwachsene Tochter und jetzt noch mal von vorne anzufangen wäre schwer vorstellbar für ihn. Da die Tochter jetzt erwachsen ist könne er endlich mal tun und lassen was er will. Diese Argumente waren für mich alle nachvollziehbar. Dennoch wollte ich ihm die Bedenken nehmen. Allerdings kam von ihm kein definitives ja aber auch kein nein. Ich dachte ich belasse es einfach mal dabei und bedränge ihn nicht weiter mit dem Thema.
    Allerdings kamen in den darauffolgende Wochen immer Verhaltensweisen von ihm die mich hoffen ließen, dass er sich doch noch ein zweites Kid vorstellen kann. Als Beispiel kaufte er sich ein neues Auto, einen Kombi, mit dem Kommentar: ein größeres Auto sei ja besser wenn später das Kind da ist. Dann probierte er aus, ob der Kinderwagen einer Freundin von mir in mein Auto passt. Dann erzählte er mir, dass er bei seiner Tochter das Thema Geschwisterchen angesprochen hätte. Außerdem meinte er, dass er hofft wir bekommen einen Sohn usw usw. Also viele Kleinigkeiten die mir das Gefühl vermittelten er setzt sich mit dem Thema auseinander.

    Allerdings fiel mir auch dass er nicht mehr so oft mit mir schlief. Als ich ihn darauf ansprach wurde er wütend und meinte: er hätte jedesmal Angst Vater zu werden wenn er mit mir schläft!. Für mich war diese Aussage ein Schock. Ich versuchte ihm ruhig zu erklären wie ich mich jetzt fühlte und dass ich dachte er hätte sich mit dem Thema auseinandergesetzt und es wäre nicht ausgeschlossen für ihn. Folgenden Satz sagte er dann zur mir: "Wenn du mich jetzt fragst, würde ich die Frage, ob ich Vater werden will mit nein beantworten. " "Ich bin zu alt und den ganzen Stress nochmal mit zumachen will ich nicht. Ich will mein Leben genießen." Für mich war das wie ein Tritt in die Magengrube. Ich wusste gar nicht wie ich reagieren sollte. Dennoch blieb ich ruhig und fragte ihn was ich seiner Meinung nach jetzt tun sollte und ob ich wieder die Pille nehmen sollte. Daraufhin sagte er etwas was mich sehr irritierte: "Ich will nicht dass du wieder die Pille nimmst. Wenn es passiert dann passiert es eben, aber mach doch nicht so einen Stress". Wenn es passieren würde, würde er voll und ganz dahinter stehen und sich auch sehr freuen. Ich wusste und weiß gar nicht was ich darüber denken soll. Nach diesem Gespräch hab ich versucht das Thema gar nicht mehr anzusprechen um den Druck rauszunehmen.

    Seitdem kommen immer mal wieder so kleine Andeutungen von ihm in Richtung: wie machen wir es wenn dann ein Kind da ist. Und ich habe auch das Gefühl dass unser Sexleben viel viel besser geworden ist. Ich habe nicht mehr den Eindruck dass er mir aus dem Weg geht. Ganz im Gegenteil. Ich hab ihm einmal gesagt, dass wenn wir jetzt miteinander schlafen dass dann was passieren könnte. Daraufhin meinte er: "Warum sagst du mir das jetzt? ich hab doch gesagt wenn es passiert, passiert es."

    Für mich ist diese Situation nicht ganz einfach weil ich kein definitives Ja von ihm habe. Ich habe Angst dass es Probleme gibt wenn ich dann schwanger werde. Aber auf der anderen Seite denke ich, dass er sich ja eigentlich schon entschieden hat wenn er ohne Verhütung mit mir schläft.

    Es ist etwas kompliziert und ich hoffe ihr könnt meine Bedenken etwas verstehen. Wie würdet ihr euch an meiner Stelle verhalten? Ich brauche einfach eine kleine Rückmeldung. Würde mich sehr darüber freuen.

  2. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.541

    AW: Partner hat schon Kind aus erster Ehe. Unsicher ob noch ein zweites Kind!

    Zitat Zitat von maus1234 Beitrag anzeigen


    Ich hab ihm einmal gesagt, dass wenn wir jetzt miteinander schlafen dass dann was passieren könnte. Daraufhin meinte er: "Warum sagst du mir das jetzt? ich hab doch gesagt wenn es passiert, passiert es."
    Das ist für mich schon ein "ja".

    Allerdings ist das Thema zu wichtig, um es nicht ganz klar anzusprechen.
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne

  3. Avatar von fini.
    Registriert seit
    23.04.2007
    Beiträge
    27.906

    AW: Partner hat schon Kind aus erster Ehe. Unsicher ob noch ein zweites Kind!

    Kann es sein, dass er denkt, du legst es darauf an und willst unbedingt so schnell wie möglich schwanger werden?
    Dann fühlt er sich vielleicht "benutzt".?
    Für immer ab jetzt!
    "Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenns so richtig Scheiße ist dann ist
    wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am Allerschönsten ist,
    da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment." ♫




  4. Registriert seit
    05.09.2019
    Beiträge
    8

    AW: Partner hat schon Kind aus erster Ehe. Unsicher ob noch ein zweites Kind!

    Ich glaube benutzt fühlt er sich nicht. Vielleicht eher unter Druck gesetzt


  5. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    791

    AW: Partner hat schon Kind aus erster Ehe. Unsicher ob noch ein zweites Kind!

    Zitat Zitat von maus1234 Beitrag anzeigen
    ….Ich war immer jemand der gesagt hat, dass er keine Kinder möchte. Ich konnte mir das irgendwie nicht vorstellen. Am Anfang der Beziehung zu meinem Mann habe ich das auch ganz klar so formuliert. Er meinte, dass es für ihn kein Problem sei, da er schon ein Kind hätte...

    ….Als ich ihn fragte ob er sich noch ein Kind vorstellen könnte beantwortete er die Frage weder mit ja noch mit nein. Er sagte lediglich, dass es ja auch eine finanzielle Frage sei (wir beide sind voll berufstätig und verdienen nicht schlecht) und er ja auch schon ein gewisses Alter erreicht hätte. Außerdem hätte er jetzt eine erwachsene Tochter und jetzt noch mal von vorne anzufangen wäre schwer vorstellbar für ihn. Da die Tochter jetzt erwachsen ist könne er endlich mal tun und lassen was er will. Diese Argumente waren für mich alle nachvollziehbar...

    ...Allerdings fiel mir auch dass er nicht mehr so oft mit mir schlief. Als ich ihn darauf ansprach wurde er wütend und meinte: er hätte jedesmal Angst Vater zu werden wenn er mit mir schläft..

    …Folgenden Satz sagte er dann zur mir: "Wenn du mich jetzt fragst, würde ich die Frage, ob ich Vater werden will mit nein beantworten. " "Ich bin zu alt und den ganzen Stress nochmal mit zumachen will ich nicht. Ich will mein Leben genießen." ...
    Gibt es da noch Fragen? Letzteres sind auch keine "Bedenken", die Du ihm nehmen könntest. Das ist ganz einfach für ihn ein - wie ich denke - relativ unumstößlicher Fakt. Zumal "keine weiteren Kinder" ja sowieso Eure "Geschäftsgrundlage" war und für ihn ist.

  6. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.927

    AW: Partner hat schon Kind aus erster Ehe. Unsicher ob noch ein zweites Kind!

    Zitat Zitat von MannMann Beitrag anzeigen
    Gibt es da noch Fragen? Letzteres sind auch keine "Bedenken", die Du ihm nehmen könntest. Das ist ganz einfach für ihn ein - wie ich denke - relativ unumstößlicher Fakt. Zumal "keine weiteren Kinder" ja sowieso Eure "Geschäftsgrundlage" war und für ihn ist.
    Das würde ich genau so unterschreiben.
    Mein liebstes Wintergemüse ist die Marzipankartoffel.


  7. Registriert seit
    05.09.2019
    Beiträge
    8

    AW: Partner hat schon Kind aus erster Ehe. Unsicher ob noch ein zweites Kind!

    aber warum sagt er dann wenn es passiert, passiert es


  8. Registriert seit
    19.05.2014
    Beiträge
    757

    AW: Partner hat schon Kind aus erster Ehe. Unsicher ob noch ein zweites Kind!

    Offensichtlich will er sich nicht festlegen. Die Argumentation mit seinem Alter und dass er nicht nochmal von vorne anfangen will, kann ich durchaus nachvollziehen.
    Wie ist es denn für dich, dass er ein "alter" Vater sein wird? Hast du selbst deshalb auch Bedenken?
    Andererseits schläft er ohne Verhütung mit dir und lässt es also darauf ankommen. Er nimmt es also kn Kauf, dass du schwanger wirst und sagt das dir gegenüber ja auch so.
    Lass es doch einfach auch darauf ankommen und schau was passiert. Ich denke, er wird sich trotz seiner Bedenken freuen, wenn du schwanger wirst. Dass sich deine Ansichten geändert haben, halte ich für völlig normal und damit musste er meiner Meinung nach auch ein Stück weit rechnen.


  9. Registriert seit
    05.09.2019
    Beiträge
    8

    AW: Partner hat schon Kind aus erster Ehe. Unsicher ob noch ein zweites Kind!

    Vielen Dank für deine Meinung Rheika2014


  10. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    12.957

    AW: Partner hat schon Kind aus erster Ehe. Unsicher ob noch ein zweites Kind!

    Also das Ja hast Du, und dass er auch mal ambivalent ist finde ich ganz normal, haben auch Menschen die zusammen ihr 1. Kind bekommen wollen....
    Das Leben macht was es will und ich auch!

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •