+ Antworten
Seite 2 von 14 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 133

  1. Registriert seit
    03.03.2015
    Beiträge
    8.396

    AW: April/Mai/Juni Babys 2020

    Kurzes Update: Heute habe ich bei der Hebammenpraxis hier am Ort angerufen. Ich habe jetzt schon mal einen Platz im Geburtsvorbereitungskurs. 6 der 10 Plätze waren schon weg...Wahnsinn!

    Eine Hebamme habe ich jetzt auch, aber der Termin für das Erstgespräch steht noch nicht fest.

    Ich empfinde als als sehr seltsam, mich schon so früh um eine Hebamme zu kümmern, aber bei dem Hebammenmangel sollte man das halt tun.
    Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser. (Sokrates)

    Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind.
    Wirklich arm ist nur, wer nie geträumt hat. (Marie von Ebner-Eschenbach)


  2. Registriert seit
    08.02.2017
    Beiträge
    397

    AW: April/Mai/Juni Babys 2020

    @FrauKlein: Na dann bist du ja zum Glück noch rechtzeitig. Echt bekloppt, ne Hebamme muss man schon fast suchen, wenn der Kinderwunsch entsteht. 😱

    Meine Tochter ist jetzt 1,5 Jahre alt. 👧
    Seit gestern weiß es ein Teil der Familie. 😊
    Bei uns ist das Verhältnis so eng, das wir es nicht viel länger verheimlichen konnten und wollten.

    Sind deine Beschwerden wieder weg?

    Ich hab den ganzen Tag über immer wieder mit flauem Magen zutun. Es hilft nur gegenan essen. 😅

    Schönen Abend euch!
    Hemrocky


  3. Registriert seit
    03.03.2015
    Beiträge
    8.396

    AW: April/Mai/Juni Babys 2020

    Zitat Zitat von Hemrocky Beitrag anzeigen
    @FrauKlein: Na dann bist du ja zum Glück noch rechtzeitig. Echt bekloppt, ne Hebamme muss man schon fast suchen, wenn der Kinderwunsch entsteht. ��
    Tja, der Hebammenmangel ist echt schlimm...Immerhin habe ich eine Hebamme hier in der Nähe. Die Praxis ist ca. 2 km von uns weg. Ich bin froh, dass ich schon versorgt bin - abblasen kann ich das Ganze ja immer noch...

    Zitat Zitat von Hemrocky Beitrag anzeigen
    Meine Tochter ist jetzt 1,5 Jahre alt. ��
    Seit gestern weiß es ein Teil der Familie. ��
    Bei uns ist das Verhältnis so eng, das wir es nicht viel länger verheimlichen konnten und wollten.
    Und wie hat Deine Familie reagiert? Ich hoffe doch sehr positiv! Seht Ihr Euch denn auch oft?

    Meine Eltern und meine Schwiemu wohnen beide ca. 15 km von uns weg, aber oft sehen wir nicht - meine Eltern sehen wir ca. 10mal im Jahr. Meine Schwiemu sehe ich jetzt kaum noch, HerrKlein fährt etwa einmal im Monat zu ihr.

    Mein Bruder samt Familie wohnt etwa 600 km von uns weg, und mein Bruder und meine Schwägerin sind beide sehr telefon- und emailfaul, darum ist hier wenig Kontakt.

    Ich sage es meiner Mutter jetzt noch nicht, weil sie mich nur aufregen würde, und das kann ich jetzt nicht brauchen. Und Schwiemu wäre mit Sicherheit hochgradig eifersüchtig. Als sie im Jahr 2006 erfuhr, dass ich schwanger bin, hat sie sich scheinbar gefreut, aber unter vier Augen sagte sie mir regelmäßig "Ich werde es nicht dulden, dass mir dieses Kind den Sohn wegnimmt." Seitdem hat sie sich leider nicht zu ihren Vorteil entwickelt. Sie wird das Kind wohl nur äußerst selten sehen...

    Zitat Zitat von Hemrocky Beitrag anzeigen
    Sind deine Beschwerden wieder weg?
    Gestern Abend hatte ich wieder dieses Stechen im Bauch. Ich habe mich wieder hingelegt, und dann war es weg. Heute geht's - die üblichen Brustschmerzen, die ich eigentlich ständig habe und ab und zu mal Bauchziehen. Hunger habe ich seit ein paar Tagen wieder ganz normal. Ich mag jetzt jeden Mittag Nudeln. Ich war zwar schon immer ein Nudelfan, aber jeden Tag wollte ich sie auch nicht...

    Ich versuche, mir nicht allzuviele Gedanken zu machen, aber das ist schwierig...

    Dadurch, dass man heute eine Schwangerschaft so früh feststellen kann, entwickelt frau halt auch sehr früh eine Bindung zu ihrem Krümel. Früher konnte man eine Schwangerschaft ja erst sehr spät feststellen - weder Du noch ich hättten früher schon von unserer Schwangerschaft gewusst. Und eine frühe Fehlgeburt wurde auch nicht als solche wahrgenommen - da ist die Mens halt ein- oder zweimal ausgeblieben, und die nächste Mens war dann stärker und schmerzhafter...

    Verstehe mich nicht falsch, ich finde die medizinischen Möglichkeiten von heute echt toll, aber es hat eben alles auch seine Kehrseite.
    Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser. (Sokrates)

    Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind.
    Wirklich arm ist nur, wer nie geträumt hat. (Marie von Ebner-Eschenbach)


  4. Registriert seit
    08.02.2017
    Beiträge
    397

    AW: April/Mai/Juni Babys 2020

    Du hast schon Recht. Das frühe wissen um die Schwangerschaft ist Fluch und Segen zugleich.
    Schlussendlich können wir nur abwarten und fleißig brüten. 🐣

    Das du dich hinlegst wenn die Schmerzen kommen ist bestimmt nicht verkehrt. Es ziept ja immer mal hier mal da, aber wenn es so doll ist würde ich mich auch schonen.

    Zur Familie: Meine Eltern wohnen neben uns und auch meine Oma nur ein paar Meter entfernt. Mein Bruder ca. 4 Std entfernt, versucht aber auch häufig zu uns zu kommen.
    Wir verstehen uns alle super und verbringen fast jeden Tag zusammen. Deswegen sind sie jetzt eingeweiht. 🙂
    Der Rest der (Schwieger-)Familie wohnt auch nicht weit weg, hier ist das Verhältnis aber nicht ganz so eng.
    Meine SchwiegerOma ist aber auch gleich von meinem Mann informiert worden. Das wird ihr 3. Urenkel in 3 Jahren. 🤯

    Ich esse gerade Chili von Carne mit Tortellini, weil ich momentan total auf Tortellini abfahre. Alles wird mit Tortellini gegessen
    ... 🤪🤤


  5. Registriert seit
    03.03.2015
    Beiträge
    8.396

    AW: April/Mai/Juni Babys 2020

    Zitat Zitat von Hemrocky Beitrag anzeigen
    Du hast schon Recht. Das frühe wissen um die Schwangerschaft ist Fluch und Segen zugleich.
    Schlussendlich können wir nur abwarten und fleißig brüten. ��
    Da hast Du leider Recht - das einzige, was wir noch selbst tun können, ist eine gesunde Lebensweise. Allerdings weiß ich auch nicht, wieviel Einfluss das wirklich hat. Die Nachbarin unter mir hat in ihren letzten beiden Schwangerschaften geraucht und regelmäßig Alkohol getrunken - die Kinder sind gesund. Sie ist aber vermutlich auch viel robuster als ich.

    Zitat Zitat von Hemrocky Beitrag anzeigen
    Das du dich hinlegst wenn die Schmerzen kommen ist bestimmt nicht verkehrt. Es ziept ja immer mal hier mal da, aber wenn es so doll ist würde ich mich auch schonen.
    Ich höre halt einfach auf meinen Körper. Wenn mir irgendwas zu viel wird, lege ich mich kurz hin. Bei mir ist das mit den Symptomen wirklich schlimm. Wenn es bei mir zieht und ziept, frage ich mich sofort, ob das ein Zeichen für eine drohende Fehlgeburt ist. Wenn ich aber so wie jetzt gar keine Symptome habe, frage ich mich, ob der Krümel noch lebt...

    Zitat Zitat von Hemrocky Beitrag anzeigen
    Zur Familie: Meine Eltern wohnen neben uns und auch meine Oma nur ein paar Meter entfernt. Mein Bruder ca. 4 Std entfernt, versucht aber auch häufig zu uns zu kommen.
    Wir verstehen uns alle super und verbringen fast jeden Tag zusammen. Deswegen sind sie jetzt eingeweiht. ��
    Das freut mich sehr für Euch! Ich selbst brauche ja relativ viel Zeit für mich. Der einzige Mensch, denn ich wirklich jeden Tag um mich haben kann, ist HerrKlein. Ich verbringe natürlich gerne Zeit mit Menschen, die ich mag, aber jeden Tag wäre definitiv nicht mein Ding - ich bin halt introvertiert und schöpfe viel Kraft aus der Zeit, die ich mit mir selbst verbringe...

    Zitat Zitat von Hemrocky Beitrag anzeigen
    Ich esse gerade Chili von Carne mit Tortellini, weil ich momentan total auf Tortellini abfahre. Alles wird mit Tortellini gegessen
    ... ����
    Na dann guten Appetit! Scharfe Sachen vertrage ich im Moment gar nicht, ich bekomme dann sofort Magenschmerzen. Das hat bestimmt seinen Sinn.
    Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser. (Sokrates)

    Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind.
    Wirklich arm ist nur, wer nie geträumt hat. (Marie von Ebner-Eschenbach)


  6. Registriert seit
    06.09.2019
    Beiträge
    11

    AW: April/Mai/Juni Babys 2020

    Hallo Ihr Lieben,

    Ich möchte mich gerne euren Aprilmäusen anschließen! 🤗
    Ich war gestern beim Frauenarzt und man konnte sowohl Fruchthöhle, Dottersack und das schlagende Herzchen schon sehen! Wir sind super Glücklich und aktuell bin ich in der 7. Woche, sprich 6 + 2. Mein Errechneter ET ist der 29. April 2020 ☺️

    Aktuell geht es mir allerdings eher bescheiden. Mir ist sehr sehr Übel den gesamten Tag über, und ich habe eine starke Abneigung gegen warme Speisen aller Art entwickelt. Ich kann das momentan alles leider nicht so riechen...

    Ich freue mich auf die nächsten Wochen mit euch zusammen!


  7. Registriert seit
    03.03.2015
    Beiträge
    8.396

    AW: April/Mai/Juni Babys 2020

    Herzlich willkommen hier, liebe ErdbeerKuss! Ich wünsche Dir alles gute für die nächsten Monate!

    Übelkeit habe ich momentan kaum, und auch mein Bauchziehen und -ziepen hält sich heute in Grenzen, dafür habe ich wie immer Brustschmerzen. Mal sehen, was die nächste Zeit bringt. Ich versuche, mich nicht verrückt zu machen, aber das ist bei meiner Vorgeschichte alles andere als leicht.
    Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser. (Sokrates)

    Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind.
    Wirklich arm ist nur, wer nie geträumt hat. (Marie von Ebner-Eschenbach)


  8. Registriert seit
    06.09.2019
    Beiträge
    11

    AW: April/Mai/Juni Babys 2020

    Vielen dank FrauKlein! ☺️

    Ich freue mich sehr hier zu sein und darauf, die ein oder anderen Erfahrungen und Tipps mit euch tauschen zu können.
    Habt ihr denn einen Tipp für mich wie ich gehen die Übelkeit ankomme? Bisher musste ich mich zum Glück nicht übergeben, allerdings ist mein ekel gegenüber Gerüchen und warmen essen wirklich sehr stark. 😰

    @FrauKlein: Das verstehe ich natürlich, aber ich drücke dir ganz fest die Daumen das alles gut geht! 👏🏼


  9. Registriert seit
    05.08.2019
    Beiträge
    56

    AW: April/Mai/Juni Babys 2020

    Zitat Zitat von ErdbeerKuss Beitrag anzeigen
    Vielen dank FrauKlein! ☺️

    Ich freue mich sehr hier zu sein und darauf, die ein oder anderen Erfahrungen und Tipps mit euch tauschen zu können.
    Habt ihr denn einen Tipp für mich wie ich gehen die Übelkeit ankomme? Bisher musste ich mich zum Glück nicht übergeben, allerdings ist mein ekel gegenüber Gerüchen und warmen essen wirklich sehr stark. 😰

    @FrauKlein: Das verstehe ich natürlich, aber ich drücke dir ganz fest die Daumen das alles gut geht! 👏🏼
    Herzlich willkommen :-)

    Mir geht es wie dir. Mir ist dauerschlecht, kotzübel, brechen blieb mir zum Glück bislang erspart, trotzdem bekomme ich kaum etwas runter und ekele mich vor den meisten Gerüchen. Gerichten, Speisen, Nahrungsmitteln :-(
    Find ich gerade echt anstrengend und habe noch kein Wundermittel dagegen entdeckt, außer dass mir nicht schlecht ist, Wenn ich schlafe :-D

    Da natürlich bisher noch niemand etwas wissen soll, fällt es mir echt schwer sowohl im Büro als auch privat überall so zu tun als wäre alles super, Und innerlich zerreißt Es mich fast vor Übelkeit :-D
    Deswegen "musste" ich zumindestens meine Eltern Am letzten WE und heute meinen Bruder einweihen.

    Ansonsten tun mir meine Brüste tierisch weh.

    Jetzt freue ich mich erstmal auf meinen Termin beim Gyn Am Dienstag, wo wir dann hoffentlich ein schlagendes Herzchen sehen und ich den Mutterpass bekomme.

    Liebe Grüße


  10. Registriert seit
    06.09.2019
    Beiträge
    11

    AW: April/Mai/Juni Babys 2020

    Hallo Poolnudel 🙋🏼*♀️
    Oh nein, dann herzlich willkommen im „Club“ der dauer üblen Bald Mamas.
    Ich denke es wird bald Berg auf gehen sobald sich unsere Hormone eingependelt haben. ☺️
    Gerade habe ich seit 2 Stunden, links in der Seite ein leichtes Ziehen, aber auch das denke ich ist normal. Meine FA hat mir Magnesium verordnet davon habe ich vorhin eine genommen.

    Bei mir weiß es zumindest meine Familienseite, mein Mann natürlich, eine sehr gute Freundin und schön mein Chef.
    In 2 Wochen wollen wir es auch schon meinen Schwiegereltern und meiner Schwägerin sagen 🤗 Ich bin in dieser Hinsicht relativ entspannt und habe nicht das Bedürfnis erst die 12. Wochen abzuwarten. Wobei bei uns sowieso quasi alle mitfiebern und von unserem Kinderwunsch wissen 😋
    Ich kann dir nur sagen, es ist für mich sehr erleichternd meine Gefühle „ausleben“ zu können. Ich kann dich da total verstehen, dass es dir schwer fällt nach Außen hin so zu tun als wäre alles bestens bei dir. Ich bin darin ehrlich gesagt nicht gut.
    Mein Mann sagt auch immer, man sieht mir jedes meiner Gefühle im Gesicht an.
    Sollte es also dennoch zu einem Abgang kommen, könnte ich das kaum zu verbergen wissen. Aber daran möchte ich gar nicht denken & blicke positiv der Zukunft entgegen.

    Hach, alles so soo aufregend! Darf ich fragen wie alt ihr seid? Ich bin 24 Jahre alt und bin ebenfalls ein Aprilkind. 🙂

    Bis bald, freue mich von euch zu hören!

    Gute Nacht

+ Antworten
Seite 2 von 14 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •