+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

  1. Registriert seit
    18.06.2019
    Beiträge
    3

    Frage Gynäkologe im 3. Trimester wechseln - Abrechnung?

    Hallo liebe Leute*innen,
    ich werde zum Mutterschutz Anfang Dezember umziehen und werde dann ja noch ein-zwei (?) Termine beim Gyn in der neuen Stadt haben. Das Blöde ist, dass die Gynäkologen ja quartalsweise eine Pauschale zur Betreuung bekommen, die von meinem alten Gyn schon abgerufen werden wird. Meine Krankenkasse (Barmer) hat mir überhaupt nicht helfen können und nur gesagt, ich müsse den neuen Gyn fragen, ob er mich entweder unentgeltlich untersucht oder ich müsse das Quartal erneut, dann aus privater Tasche, zahlen.
    Kann es das sein? Ein Umzug im Quartal ist doch wohl kein absoluter Super-Sonderfall?!
    Meine Hebamme hat noch vorgeschlagen, dass - als Backup-Lösung - ich auch jederzeit in die Ambulanz einer Klinik, ggf. meiner ausgesuchten Geburtsklinik gehen kann. Zur Frage, wie das dann mit der KK abgerechnet wird, wusste die KK nichts zu sagen :/ Aber ich finde die Vorstellung, mit einem Standard-Vorsorge-Check in die Klinik zu gehen, eigenartig. Gerne würde ich auch schon den Gyn, der mich nach der SS betreut, vorher kurz sehen.
    Habt Ihr dazu Erfahrungen? (Bitte keine Diskussion, ob ein Umzug zum Mutterschutzbeginn gut/schlecht ist, darum geht es nicht, das ist schon entschieden.)
    Vielen Dank und tollen Tag!


  2. Registriert seit
    30.11.2016
    Beiträge
    245

    AW: Gynäkologe im 3. Trimester wechseln - Abrechnung?

    Huhu!
    Ich hab in meiner ersten Schwangerschaft vor 6 Jahren mitten im 2. Trimeon den Frauenarzt gewechselt. War auch mitten im Quartal. Probleme gab es da gar nicht - wie das abgerechnet wurde, weiß ich allerdings nicht...

    Wünsche dir aber alles liebe und gute!
    30.01.2014 - an der Hand
    Feburar 2017

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •