+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 44 von 44

  1. Registriert seit
    07.03.2014
    Beiträge
    625

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Uff, von mir auch ein

    Manometer, er ist aber auch echt "lustig" - wasch mich, aber mach mich nicht nass? Wie stellt er sich das vor? Ist aber auch eigentlich egal, ich bin voll @luftistrauss' Meinung - er kann äußern, wie er sich das vorstellt, aber das war es auch. Mein Rat wäre, vor allem für die Zeit kurz nach der Entbindung alles klar ohne ihn zu regeln. Was nicht heißt, dass er nicht kommen darf, aber du brauchst unabhängig davon zuverlässige Unterstützung ohne emotionale Lasten. Rund um die Uhr idealerweise. Jemanden, der bei euch schläft, wenn Ihr nach Hause kommt.

    Alles Gute
    C.


  2. Registriert seit
    17.02.2016
    Beiträge
    49

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Danke ihr beiden!
    Das habe ich auch so ungefähr vor.
    Ich bin glücklicherweise auf seine Unterstützung nicht angewiesen, da habe ich andere die da sein werden.
    Ich denke auch dass das Wochenbett auch so schon emotional belastend genug ist. Da kann ich weiteren Stress nur bedingt gebrauchen.

    Convallaria, das war auch das Sprichwort was mir eingefallen ist nach unserem letzten Gespräch. Ich glaube er hat sich da in seiner Welt schön was zurecht gestrickt und weiß gar nicht wirklich was so eine Trennung zum jetzigen Zeitpunkt bedeutet. Auch für seine Beziehung zum Kind. Die wird dann einfach eine andere sein.

    Luftistraus, das mit dem Entlieben ist einfach unglaublich schwierig nach so einer langen Beziehung und mehr oder weniger von heute auf morgen.
    Auch wenn es dumm ist, ich vermisse ihn ganz furchtbar und bin immer noch ganz fassungslos. Als wäre das gar nicht mein Leben.


  3. Registriert seit
    07.03.2014
    Beiträge
    625

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Zitat Zitat von IreneBell Beitrag anzeigen
    Auch wenn es dumm ist, ich vermisse ihn ganz furchtbar und bin immer noch ganz fassungslos. Als wäre das gar nicht mein Leben.
    Das ist ganz klar, verständlich und tut mir total leid. Ich drücke dir die Daumen. Und es ist schon mal super, dass du Unterstützung hast!


  4. Registriert seit
    17.02.2016
    Beiträge
    49

    AW: Verlassen werden in der Schwangerschaft

    Huhu, hier mal wieder ein Überlebenszeichen von mir...

    Ich versuche weiterhin so gut es geht Abstand zu gewinnen. Das gelingt mir mal mehr mal weniger gut, was vermutlich auch zu erwarten ist.

    Leider hat er die Kontaktsperre, die ich wollte auch schon gebrochen und hat mir eine Nachricht geschrieben.
    Er wolle wissen wie es mir und dem Baby gehe.
    Das finde ich nicht gerade hilfreich zumal ich im Vorhinein klar gesagt hatte dass ich das nicht möchte. Indirekt mache ich mir dann schon wieder Hoffnungen, überlege wie bzw ob ich reagiere etc.
    Es hilft mir jedenfalls nicht Abstand zu bekommen, im Gegenteil. Meine Gedanken hängen dann schon wieder zu viel bei ihm.

+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •