+ Antworten
Seite 1 von 24 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 238

  1. Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    295

    smile Januar/Februar/März-Babys 2020

    Hallo zusammen,

    ganz vorsichtig eröffne ich mal diesen Strang und hoffe auf Gesellschaft!
    Ich hatte heute meinen Arzttermin, bin 6+4 und konnte einen wunderbaren Herzschlag sehen.

    Der voraussichtliche Entbindungstermin ist der 1.2.2020.

    Seit gestern ist mir wahnsinnig übel. Bis dahin habe ich die gelegentliche Übelkeit ganz gut in den Griff bekommen. Ich hoffe, das wird wieder etwas entspannter.

    Gibt es hier noch weitere Schwangere, die voraussichtlich in dem Zeitraum ihr Kind bekommen werden?

    Liebe Grüße an euch alle!

  2. Avatar von Trianta
    Registriert seit
    27.12.2009
    Beiträge
    690

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Oh wie schön, ein neuer Strang. Jetzt sind wir nicht mehr die Jüngsten 😂 Ich wünsche dir und allen die hier noch hinzukommen, eine tolle Schwangerschaft.

    Hoffentlich bekommst du das mit der Übelkeit in den Griff! Herzlichen Glückwunsch zum Herzschlag! Das ist schon das erste Wunder 😍

  3. Avatar von Trianta
    Registriert seit
    27.12.2009
    Beiträge
    690

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Falls ich euch übrigens einen guten Tipp geben darf: auch wenn es sich noch gar nicht so anfühlt: kümmert euch genau jetzt um eine Hebamme. Meine Hebamme hat gerade als AB-spruch dass sie z.Z. nur noch Mütter mit ET ab Februar annimmt. Man muss da wirklich schnell sein, auf keinen Fall erst nach der kritischen Zeit mit der Suche anfangen.


  4. Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    295

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Vielen Dank, Triana!
    Die Hebammenvermittlung läuft hier zentral über das Hebammennetzwerk. Da hab ich gestern eine Anfrage geschickt und bekam die Meldung, dass sie sich innerhalb von einer Woche melden würden. Mal schauen - ich bin sehr gespannt...

    Heute beginnt bei mir die 8. Woche. Es klingt dämlich, aber mit jedem glatten Wochenwechsel fühle ich mich ein bisschen sicherer.

  5. Avatar von Trianta
    Registriert seit
    27.12.2009
    Beiträge
    690

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Das klingt ganz und gar nicht dämlich. Ich habe in dieser Zeit auch so sehr gebangt und war um jeden Tag glücklich den ich weiter war. Die Risikokurve senkt sich ja auch mit jedem Tag. Wenn bei deinem nächsten Termin alles gut ist, kannst du schon sehr beruhigt sein. Freu dich auf die Zeit danach dann wird es entspannter und schöner 😊 wenn du allen davon erzählen kannst und man langsam begreift dass da wirklich jemand ist weil der Bauch wächst 😍
    35/ 0 Kinder/ ÜZ10


  6. Registriert seit
    18.12.2010
    Beiträge
    70

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Hallo! Na, dann geselle ich mich auch einmal GANZ VORSICHTIG dazu

    Ich bin aber erst bei 4+3, also noch ganz am Anfang. Allerdings nach langem Versuchen und nun meiner ersten KiWu Behandlung. Ich hatte schon mehreren Bluttests, die die Schwangerschaft bestätigt haben und es sieht alles gut aus (HCG Level). Mitte nächster Woche ist mein erster Ultraschall, um hoffentlich eine (oder zwei ) Fruchthöhlen zu sehen

    Herzlichen Glückwunsch an Anscia und Trianta!

    Maldives


  7. Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    295

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Juhu, ich freu mich, hier nicht mehr allein zu sein. :)
    Herzlich willkommen, maledives, und herzlichen Glückwunsch!

    Ich drücke dir ganz fest die Daumen für die Ultraschalluntersuchung!

    Ich bin mittlerweile bei 7+5. Die Zeit schleicht so dahin. Ich bin froh, wenn die kritischen Wochen um sind.
    Weder mein Mann noch ich haben es allerdings geschafft, es für uns zu behalten.
    Da ticken wir offenbar ähnlich und sind beide der Meinung, dass es uns wahrscheinlich gut tun würde,
    wenn auch andere im Falle einer Fehlgeburt Bescheid wissen und sich erklären können, was mit uns los ist.


  8. Registriert seit
    18.12.2010
    Beiträge
    70

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Ja, das stimmt. Die Zeit schleicht im Moment wirklich unglaublich, das ist überhaupt nicht zu fassen wir langsam die Zeit vergeht

    Ich habe es bis jetzt nur einer sehr guten Freundin (und natürlich meinem Mann, haha) erzählt. Meine Freundin musste auch eine KiWu Behandlung machen (und hat nun ein Baby), demnach kann sie gut nachvollziehen wie es mir geht. Und ich würde ihre Unterstützung auch sehr schätzen, falls es schief läuft. Ansonsten möchten wir es eigentlich aber vorerst keinem erzählen, bis wir mehr in Richtung 12. Woche sind. Mal sehen, ob ich das durchhalte. Ich bin eigentlich immer sehr offen über alles und behalte nur sehr selten etwas für mich.

    Hast du schon irgendwelche Tricks um dir Zuversicht zu schaffen, dass noch alles ok ist? Ich habe mir drei Schwangerschaftstests mit Wochenanzeige gekauft. Ich habe einen am letzten Sonntag gemacht, der hat gesagt 1 - 2 Woche und mein HCG Blutwert am Montag war auch noch unter dem Level (153) wo der Schwangerschaftstest 2 - 3 Wochen sagen würde. Gestern habe ich mir "erlaubt" einen zweiten Schwangerschaftstest zu machen und der hat jetzt, wie er sollte, 2 - 3 Wochen gesagt. Ab Sonntag / Montag sollte der HCG Wert so weit gestiegen sein, dass der Test 3+ Wochen sagt (HCG über 2753). Deswegen "erlaube" ich mir am Montag oder Dienstag glaube ich den dritten Test zu machen, es würde mich einfach sehr beruhigen zu sehen, dass das HCG steigt. Ich nehme nämlich immer noch Progesteron und habe Angst, dass das Progesteron vielleicht verhindern würde, dass ich anfange zu bluten wenn etwas schiefläuft. Ja und dann habe ich nächste Woche Donnerstag den ersten Ultraschall. Aber wie ich mich danach weiter ein bisschen beruhigen soll weiß ich noch nicht Schwangerschaftstests machen dann ja wohl weniger Sinn.

    Also du hattest in der 6. Woche einen Ultraschall und ich schätze der nächste ist dann erst um die 12. Woche?

    Boah, sorry, ich bin eigentlich gar nicht so ein Panikbär, aber ich kann im Moment an nichts anderes denken. Wahrscheinlich auch, weil wir schon so lange einen Kinderwunsch hatten und jetzt diese Behandlung durchgemacht haben.

    LG,

    Maldives


  9. Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    295

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Ich kann das sehr gut verstehen.
    Meine Ärztin hat mir auch gesagt, dass der erste Ultraschall erst etwas später wirklich sinnvoll ist und deswegen war ich bei 6+4 beim Arzt. Die Zeit bis dahin war wirklich nicht schön. Ich hab auch immer mal Tests mit Wochenanzeige gemacht und das hat mich etwas beruhigt. Ebenso das wissen, dass man nichts ändern kann, wenn es doch schief geht.

    Beim Ultraschall hat man dann das Herz gesehen und es hat mich beruhigt, dass alles auch so groß war, wie es sein sollte. Soweit ich weiß, sinkt mit dem nachweisbaren Herzschlag ja auch das Risiko. Den nächsten habe ich bei 11+3 und bin jetzt auch wieder unruhig... Aber ich glaube, dass es auch nicht anders wäre, wenn ich zwischendurch nochmal einen hätte. Dann würde man wahrscheinlich auch direkt wieder zweifeln.

    Mein Körpergefühl ist gut und darauf versuche ich mich zu verlassen. Außerdem hilft das Wissen, dass ja von Tag zu Tag die Wahrscheinlichkeit für eine Fehlgeburt sinkt...

    Wie lange habt ihr es denn vor deiner Kiwu-Behandlung schon versucht?


  10. Registriert seit
    18.12.2010
    Beiträge
    70

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Danke Anscia, da hast du absolut Recht. Und nachweisbarer Herzschlag senkt das Risiko stark, das habe ich auch gelesen! Ich freu mich sehr für dich.

    Also so richtig aktiv haben wir es ein bisschen über zwei Jahre lang versucht. Wir hatten davor aber auch schon eine Weile die Einstellung gehabt, dass es ab jetzt schön wäre, wenn es passieren würde (aber nicht irgendwie auf die beste Zeit im Zyklus geachtet, oder so). Die Spermienuntersuchung ergab, dass die Chancen ohne künstliche Befruchtung (ICSI) extrem gering wären. Also haben wir es versucht und es hat bis jetzt gleich beim ersten Versuch alles super geklappt, deswegen sollte ich eigentlich zuversichtlicher sein.

    Aber vielleicht habe ich im Moment einfach ein bisschen das Vertrauen verloren, dass mein Körper das "kann". Obwohl es wohl es, soweit wir wissen, wohl ausschließlich an der Spermienqualität lag. Na ja, und da ich die letzten Wochen so viele Hormone nehmen musste und immer noch Progesteron nehme, kann ich mich halt auch nicht so richtig auf mein Körpergefühl verlassen. Aber das wird schon

    Wie haben eure Freunde und Verwandte eure Neuigkeit den aufgenommen? Werdet ihr dauernd nach der Schwangerschaft gefragt? Ich glaube meine Mutter wäre am schlimmsten, es wäre auch ihr erstes Enkelkind Ist es euer erstes Baby oder habt ihr schon Kinder?

    LG,

    Maldives

+ Antworten
Seite 1 von 24 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •