+ Antworten
Seite 56 von 63 ErsteErste ... 6465455565758 ... LetzteLetzte
Ergebnis 551 bis 560 von 625

  1. Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    390

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Zitat Zitat von Copic Beitrag anzeigen
    Oder ich werd einfach wahnsinnig :D Ich hab ja auch letztens gedacht eventuell eine richtige Wehe gehabt zu haben, aber da nix vergleichbares bisher wieder passiert ist, nehm ich an das war was auch immer, aber keine Wehe.
    .
    Das hatte ich in der Nacht, bevor der Kleine geholt wurde auch. Einmalig, aber total schmerzhaft, sodass ich mir das auch nicht eingebildet hab.... Wer weiß, was der Körper so mit einem alles anstellt.

    So wie es aussieht, dürfen wir Ende der Woche endlich nach Hause.
    Ein bisschen Bammel hab ich schon. Er ist halt immer noch leicht ( dann wohl knapp über 2000).
    Aber im Prinzip erfüllt er alle Kriterien (Temperatur halten, selbst genug trinken...).
    Hoffen wir nur, dass er dann nicht auf die Idee kommt, abzunehmen oder zuhause nicht mehr mitzuspielen...


  2. Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    20

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Zitat Zitat von Anscia Beitrag anzeigen
    Das hatte ich in der Nacht, bevor der Kleine geholt wurde auch. Einmalig, aber total schmerzhaft, sodass ich mir das auch nicht eingebildet hab.... Wer weiß, was der Körper so mit einem alles anstellt.

    So wie es aussieht, dürfen wir Ende der Woche endlich nach Hause.
    Ein bisschen Bammel hab ich schon. Er ist halt immer noch leicht ( dann wohl knapp über 2000).
    Aber im Prinzip erfüllt er alle Kriterien (Temperatur halten, selbst genug trinken...).
    Hoffen wir nur, dass er dann nicht auf die Idee kommt, abzunehmen oder zuhause nicht mehr mitzuspielen...
    Herzlichen Glückwunsch! Das klappt schon. 2000g ist jetzt ja ach nicht so wenig, da hat er schon gut zugelegt. 😊 vielleicht noch ein Erfahrungsbericht: unserer hatte am Anfang unheimlich Probleme mit Dunkelheit und Stille (jetzt auch noch ein bisschen). Er hat dann immer geweint. Ich habe es mir laienhaft so erklärt, dass es auf der Intensivstation nie dunkel oder ruhig war. Mit Nachtlicht und zumindest leisen Hintergrundgeräuschen (Musik) ging das viel besser (muss natürlich nicht, aber das herauszufinden hat schon ein paar schlaflose Nächte gedauert).


  3. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    487

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Ja, Copic, besorge dir mal so Teststäbchen aus der Apotheke, wenn du dir unsicher bist.
    Und ja, Inkontinenz gibt es auch, habe ich dank der Saugglockenentbindung aus Beckenboden letztes Mal momentan auch etwas stärker. Aber das ist halt so.

    @Anscia
    Das ist doch super! Und 2000g ist gut, das werdet ihr schaffen. Entspannt euch und ich drücke euch die Daumen. Stillst du ihn denn? Trinkt er gut an der Brust?

    Ich bin noch immer zu entspannt. Aber ich hab ja bis zum Mutterschutz auch noch knapp 2 Wochen zu arbeiten und habe sonst auch schon alles organisiert, nur noch nicht aufgebaut.
    Bin halt nur sehr rund, aber das Kind ist auch wieder kleiner, aber da K1 das ja auch immer war, ist das kein Grund zur Sorge.

    Ichbleibich - wie geht es euch?


  4. Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    390

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Ich stille teilweise. Er hatte ja die ersten 2 Wochen eine Magensonde, weil er bei einigen Mahlzeiten zu müde zum Trinken war. Das Saugen beim Stillen strengt ihn deutlich mehr an als das Trinken aus der Flasche. Daher will/wollte ich ihn nicht zu müde stillen. Ich Stille dann jede Seite nur ein paar Minuten und danach gibt's noch die Flasche mit abgepumpter Milch, damit er auch alles trinkt. Er wird vor und nach dem Stillen hier gewogen und das klappt aber auch immer besser... Ich werde dann mit der Hebamme versuchen, das Stillen immer mehr hinzukriegen und die Flasche immer weiter zu reduzieren...


  5. Registriert seit
    12.11.2016
    Beiträge
    1.246

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Es wurde heute nachgeschaut, zumindest aktuell verlier ich kein Fruchtwasser, was das Sonntag nun war bleibt rätselhaft. Blut abgenommen wurde auch, falls sich durch nen kleinen Riss was entzündet haben sollte. Aber ich hoffe und denke es ist alles gut, es war auch nicht wieder nass, darum hatte ich mir jetzt auch keine Teststäbchen gekauft.
    Fruchtwasser sieht gut aus, Baby auch, seit heute gebäre ich kein Frühchen mehr sollte es nun losgehen.

    Ich check das selber nicht so, aber ein wenig soll sich mein Bauch schon gesenkt haben. Und ich watschel wohl so Schwangeren-typisch.. oje 🙈

    Ist oder war es bei euch auch so, dass euer Baby "aufdreht", so bald ihr was esst? Als ob sie jedesmal mit isst.

    Anscia, wisst ihr mittlerweile schon sicher ob es für euren kleinen Mann diese Woche nach Hause geht?


  6. Registriert seit
    12.11.2016
    Beiträge
    1.246

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Ich dachte heute morgen ging bei mir der Schleimtropf (bissel blutig auch) ab, ich denke aber mittlerweile nee, als ich es mit Bildern aus dem Netz verglich war es bei mir überhaupt nicht so zähflüssig. Es war wohl einfach wieder nur ein geplatztes Gefäß, gemischt mit normalen Ausfluss.
    Da ich heute ein Termin in der Klinik hatte, hab ichs fotografiert und dem Arzt dort gezeigt, er meinte es könnte schon dieser Pfropfen sein, aber sicher sagen konnte ers so nun auch nicht. Fruchtwasser tritt jedenfalls nicht aus, ich musste nochmal in den Kreissaal, da wurde nachgeschaut. Kind liegt jetzt tief genug, ich könnte also bei nem Blasensprung alleine in die Klinik fahren und soll mir keine Sorgen machen.

    Mit dem Baby ist alles i.O., Gewicht wurde auf 3146 g geschätzt, alle anderen Werte auch im Normbereich.

    Ich hab heute von der Kleinen geträumt, ich fand sie ganz unattraktiv, sie hatte schon Zähne, hat sich selber ein Geburtstagslied gesungen und wollte meine Brust nicht. Ich hoffe das, was ich da im Traum gesehen habe, kommt nicht aus mir heraus :x :,D

    Mein Freund meinte heute früh ganz aufgeregt er hätte heute Nacht Babys Herz gespürt. Das geht doch gar nicht, oder?


  7. Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    390

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Zitat Zitat von Copic Beitrag anzeigen
    Ich hab heute von der Kleinen geträumt, ich fand sie ganz unattraktiv, sie hatte schon Zähne, hat sich selber ein Geburtstagslied gesungen und wollte meine Brust nicht. Ich hoffe das, was ich da im Traum gesehen habe, kommt nicht aus mir heraus :x :,D

    Mein Freund meinte heute früh ganz aufgeregt er hätte heute Nacht Babys Herz gespürt. Das geht doch gar nicht, oder?
    Die Vorstellung, dass die Kleine erstmal ein Geburtstagslied singt, ist schon echt super.
    Ganz schön spannend bei dir! Alles Gute auf jeden Fall schonmal, wenn es denn bald wirklich losgehen sollte!

    Wir sind seit zwei Tagen endlich zuhause. Da die Aufgabe der Schwestern sich zuletzt nur noch darauf beschränkt, uns die Flasche reinzureichen und wir sonst alles selbst gemacht haben, haben wir auch danach gefragt.
    Die Hebamme war jetzt schon zweimal hier, unsere tausend Fragen beantwortet und sich um den Schatz gekümmert (gewogen, Nabel versorgt...). Bei mir hat sie den Faden von der Kaiserschnittnarbe abgeschnitten. Der hat mich schon lange genervt und da die Stelle seit ein paar Tagen auch rot wurde, bin ich da ganz froh drüber.

    Am ersten Tag sind wir schon davon ausgegangen, schnell wieder ins Krankenhaus zu kommen. Sobald wir hier waren, war es ein einziger Kraftakt, ihn zum Trinken zu kriegen. Aber seit gestern Nachmittag hat sich das gottseidank wieder sehr gebessert und er trinkt wieder so gut wie im Krankenhaus. Hoffen wir mal, dass es nur die Umstellung war. Nur beim Stillen ist er leider viel schneller müde als im Krankenhaus... Die Hebamme hat mir da jetzt eine Flasche empfohlen, die wohl auch das Saugen an der Brust trainiert... Ob er weiter gut zunimmt, kontrolliert sie dann auch immer. Bzw habe ich auch drüber nachgedacht, eine Babywaage zu kaufen. Aber ich habe ein wenig Sorge, dass man sich dann nur verrückt macht.

    Danke für den Tipp, abcxyz!
    Da wurden wir im Krankenhaus auch schon drauf hingewiesen. Schlafen ist für den Kleinen aber bislang noch gar kein Problem.... Mal schauen, was da noch auf uns zukommt.

    Allmählich müsste ich mal einen Termin für die Nachuntersuchung bei meiner Gyn machen. Nach dem ganzen Theater ist sie aber für mich leider ziemlich negativ behaftet, sodass ich sie einfach nicht sehen will. Gar nicht mal, weil sie falsch reagiert oder mich schlecht betreut hat, sondern einfach, weil die letzten Monate mit den ständigen Krankenhausbesuchen sehr kräftezehrend waren und ich sie damit einfach in Verbindung bringe. Klingt doof und ich weiß auch, dass ich einen Termin machen muss, aber ich brauche einfach eine Azrztpause. Ich rufe wohl nächste Woche mal da an.


  8. Registriert seit
    08.01.2019
    Beiträge
    135

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Hallo 😊

    @Copic
    Ich glaube übrigens 7 Tage vor meinem Blasensprung gemerkt zu haben wie der Schleimpfropf abging. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es das damals war. Bei der Kontrolle beim Frauenarzt ein paar Tage danach sah dann alles gut aus und meine Ärztin meinte sie kann da nichts erkennen. Aber 4 Tage später war der Kleine dann da 😅

    Wir sind nun endlich auch vom Gefühl her Zuhause angekommen und grooven uns mit dem Kleinen ein. Tagsüber ist er ein braves Engelchen und sehr pflegeleicht, aber nachts ist es wirklich anstrengend, da er dann häufig sehr oft trinken will und ich manchmal gefühlt 4x nacheinander mit wenigen Minuten Pause stillen muss... Das kostet dann Stunden in denen man überhaupt nicht schlafen kann. Ich glaube es liegt daran, dass ich noch nicht genug Milch habe, deswegen füttern wir dann manchmal bei Bedarf noch zu. Danach schläft er dann auch wieder normal weiter.
    Ich hoffe, dass die Milch bald ausreicht und dadurch die Nächte dann auch ruhiger werden.

    Heute Abend baden wir ihn das erste Mal mit der Hebamme 😊

    Was ich echt unterschätzt hatte ist wie sehr der Beckenboden beansprucht wird. Hatte vor allem Anfangs ziemliche Schmerzen, die aber inzwischen zum Glück nun deutlich weniger sind. Ich würde am liebsten jeden Tag schon lange Spaziergänge machen, aber ich muss mich leider echt noch schonen, das merke ich auch vor allem am Beckenboden. Wird einem ja auch empfohlen im Wochenbett und ist ja auch richtig so. 🙈

    Nachtrag:
    Ach ja, was haltet ihr davon, die Vornamen unserer Kleinen hier zu verraten? Ich fände es schön zu wissen wie eure Kleinen heißen (werden) nachdem wir hier so zusammen miteinander mitgefiebert haben 😊


  9. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    487

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Ich möchte die Namen auch gern wissen; wir sind hier auch noch sehr unschlüssig, er darf sich aber auch gern noch Zeit lassen.


  10. Registriert seit
    18.07.2018
    Beiträge
    140

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Ichbleibich, dass was du beschreibst, nennt sich Clusterfeeding. Das bedeutet soviel wie ein Mehrgängemenü fürs Baby. Dabei wird mehr Milch vorbestellt und findet vorwiegend abends oder nachts statt, da vor allem nachts der Prolaktin-Spiegel bei dir höher ist als tagsüber und Prolaktin für die Milchbildung verantwortlich ist. Am besten wäre es, den nächtlichen Stillmarathon auszuhalten, da passt sich die Produktion schneller an und dann müsste es wieder normal werden. Vielleicht versuchst du im liegen zu stillen, oder dir das Stillkissen so hinzulegen, dass das Kleine nicht wegrutschen kann und es dann evtl sogar liegen zu lassen. Dann bist du vielleicht nicht komplett wach und kannst eher im Halbschlaf stillen.
    Viele Grüße,
    Radieschen
    Geändert von Radieschen_85 (17.01.2020 um 20:19 Uhr) Grund: Verschrieben

+ Antworten
Seite 56 von 63 ErsteErste ... 6465455565758 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •