+ Antworten
Seite 22 von 30 ErsteErste ... 122021222324 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 293

  1. Registriert seit
    21.10.2017
    Beiträge
    21

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Anscia:
    Ganz fest gedrückte Daumen, dass mit dem Herzchen alles in Ordnung ist! Google-Verbot habe ich mir irgendwann auch selbst erteilt, wenn es um irgendwelche Symptome geht. Das tut echt nicht gut...

    Träume:
    Das kenne ich auch! Mittlerweile ist es nur noch "schräger Kram", ich bin viel unterwegs in der Nacht und erlebe eine Menge Abenteuer :D
    Aber am Anfang fand ich die Träumerei belastend, weil viele Träume von anderen Männern darunter waren *räusper*
    So etwas hatte ich vorher noch nie! Ich habe kein Interesse an anderen und habe mich dennoch schuldig gefühlt für diese Träume :( bin froh, dass das vorbei ist...
    Wegen der Pinkelei habe ich erst versucht, abends nicht mehr so viel zu trinken. Hat aber üüüberhaupt nicht geholfen. Die Abstände dazwischen veränderten sich nicht, nur war die Blase weniger voll. Muss man wohl durch.

    Kinderwagen:
    Wir waren uns recht schnell einig, dass wir einen dänischen Kinderwagen möchten. Nach etwas Recherche stand auch die Marke fest. Haben dann bei ebay immer mal wieder geschaut und zugeschlagen, als es ein schönes Modell in der Nähe gab. Meine Mum wollte den Wagen bezahlen, aber trotzdem wäre ein neuer für uns nicht in Frage gekommen - egal ob von ihrem oder unserem Geld. Ich find die Preise einfach maßlos überzogen... letztendlich haben wir 250€ bezahlt für ein 1300€-Neupreis-Modell. Wichtig war uns ein Sportaufsatz, damit er möglichst lange nutzbar ist.
    Lange Rede - kurzer Sinn: Kinderwagenkauf ist ECHT nicht leicht und ein kleines Abenteuer :)

    Autositz:
    Da graut mir auch noch vor.. eines der wenigen Dinge, das ich nicht gebraucht kaufen möchte. Vielleicht ist das Quatsch, aber es fühlt sich für mich nicht gut an. Bei der Sicherheit mag ich nicht sparen.
    Schade, dass eure Beratung so enttäuschend war! Ich bräuchte auch eine - wer kennt sich schon mit so etwas aus?! - und hoffe auf mehr Kompetenz...

    Geburtsvorbereitung:
    Wow, wie schnell das alles geht! Plötzlich ist man mittendrin, in einem Monat schon! Ich bin gespannt, was du berichtest!
    War letzte Woche bei meiner Hebamme und wir haben abgemacht, dass ich erst im Januar teilnehme. Sie empfahl mir, erst so kurz vorm Termin zu gehen, also nehm ich den Rat einfach mal an.

    Sonst so:
    Heute ist großer Ultraschall und ich bin ganz hibbelig irgendwie.. ich würde so gern erfahren, was es wird!

    Euch erst mal einen schönen Wochenstart! :)


  2. Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    313

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Zitat Zitat von KreteVonHachen Beitrag anzeigen
    Anscia:
    Ganz fest gedrückte Daumen, dass mit dem Herzchen alles in Ordnung ist! Google-Verbot habe ich mir irgendwann auch selbst erteilt, wenn es um irgendwelche Symptome geht. Das tut echt nicht gut...
    Ganz lieben Dank. Es gibt so Tage, an denen mich das echt runterzieht (heute ist so einer) und ich vergeblich versuche, mich an die Worte der Ärztin zu erinnern, dass das häufiger (auch bei ihrem eigenen Kind) zwischenzeitlich zu sehen ist und sich meist zurückbildet. Dagegen steht eben auch ohne zu googlen das Wissen, dass da blöde Horrorgeschichten stehen werden.
    Naja, ich hoffe, nächsten Montag sind wir nach dem Organscreenin im Pränatalzentrum schlauer. Heute hab ich echt Angst und denke auch - idiotisch wie ich bin - dass es wohl ganz gut ist, mit dem Kauf von teuren Sachen noch zu warten. Wer weiß, was da noch auf uns zukommt...

    Zur Geburtsvorbereitung: Meine eigene Hebamme macht keine GV-Kurse. Daher hab ich nach einer anderen gesucht , bei der die Termine zeitlich passen und bei der nur ein Partnerabend dabei ist... Mal schauen, wie das wird. Aber es sind auch 'nur' 5 Termine. Da gab es Kurse mit gefühlt tausend Terminen. Wenns dann blöd ist, ist das ja richtig...blöd.

    Alles Gute für deinen Ultraschall, Krete!
    Ich hoffe, es ist alles gut und dein Kleines zeigt sein Geschlecht. Berichte dann mal!


  3. Registriert seit
    12.11.2016
    Beiträge
    815

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Anscia, auch hier gedrückte Daumen dass euer Kleiner ein gesundes Herzchen hat.
    Ich hatte letztens weit vorne im 'Lets do it baby 2019'- Faden rum gelesen und gesehen dass ihr etwas länger am Baby gebastelt habt. Dann ist es irgendwie noch schöner dass es dieses Jahr geklappt hat.


    Ich hatte heute endlich meinen langersehnten Frauenarzttermin. Ich oder besser wir sind ja kein so großer Fan von dieser Frau, umso überraschender war der Termin heute. Sie hat sich Zeit genommen und war total verständnisvoll, als ich ihr sagte, dass ich nicht noch einmal sooo lange auf einen US-Termin warten kann. Sie meinte ehe ich mich zu Hause verrückt mache solle ich immer vorbei kommen. Die außerplanmäßigen US müsste ich selber zahlen, aber das ist mir ja wurscht. Gut zu wissen. Die letzten Tage jetzt war ich wieder total zuversichtlich dass alles gut ist, aber die Tage und Wochen zuvor.... eieieiei.

    Aber heute nun endlich auch die Gewissheit: Es ist alles gut Ich habe immerhin den Kopf, den Rippenbogen und die Wirbelsäule vom Kindelein erkannt und den Herzschlag gesehen. Aber so richtig ein zusammenhängenden Menschen hat das gesehene mir nicht ergeben. Ich freu mich auf die Feindiagnostik, das Gerät was dort ist ist soo viel besser.
    Und ich habe das Geschlecht erfahren. Entweder das Kindchen hat einen Mikropenis oder die FÄ hat Recht und es ist ein kleines Mädchen So viel zu meinem Gefühl, ich war ja recht sicher dass es ein Junge wird. Ein Mädchen ist super und mein Freund wird sich riesig freuen, der wollte nämlich ein kleines bisschen lieber ein Mädchen. Ich hab es ihm noch nicht verraten und war vorhin in der Stadt, um ein Geschlechts-Outendes Outfit für das Kleine zu kaufen... erschreckt habe ich festgestellt: Da ist n bisschen viel Rosa in den Mädchenregalen. Also eigentlich ist da nur Rosa Immerhin habe ich eine Kombi gefunden die wenigstens eine dunkelblaue Hose zum rosa Oberteil hat.


    Um einen Kinderwagen müssen wir uns auch noch kümmern, wir wollen ihn gebraucht kaufen. Wir haben uns das gestern von einer Cousine meines Freundes erklären lassen, wie das mit Babyschale, Autoschale und Sportwagen in einem so läuft. Sie würde uns ihre Babyschale fürs Auto überlassen, ihre Kleine ist da bereits fast raus gewachsen. Aber so richtig nen Plan haben wir immer noch nicht, aber ist ja auch noch bissl Zeit.
    Wir haben gestern noch so ein Flaschen-Saubermach-Ding bekommen. Wickeln wollen wir im Bad. Die Cousine überlässt uns ein Gestell mit Auflage, welches auf die Badewanne gesetzt wird. Obwohl ich so ein Wickelregal, das man an die Wand hoch klappen kann, auch praktisch und optisch schöner finde.


    Wie war Dein Termin, Krete?


  4. Registriert seit
    12.11.2016
    Beiträge
    815

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Zitat Zitat von Anscia Beitrag anzeigen
    Ganz lieben Dank. Es gibt so Tage, an denen mich das echt runterzieht (heute ist so einer) und ich vergeblich versuche, mich an die Worte der Ärztin zu erinnern, dass das häufiger (auch bei ihrem eigenen Kind) zwischenzeitlich zu sehen ist und sich meist zurückbildet. Dagegen steht eben auch ohne zu googlen das Wissen, dass da blöde Horrorgeschichten stehen werden.
    Naja, ich hoffe, nächsten Montag sind wir nach dem Organscreenin im Pränatalzentrum schlauer. Heute hab ich echt Angst und denke auch - idiotisch wie ich bin - dass es wohl ganz gut ist, mit dem Kauf von teuren Sachen noch zu warten. Wer weiß, was da noch auf uns zukommt...
    Oh man, ich lese es jetzt erst.

    Ich kann das so gut nachvollziehen wie Du Dich fühlst, das ist so quälend diese Ungewissheit. Es ist bestimmt alles gut


  5. Registriert seit
    21.10.2017
    Beiträge
    21

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Zitat Zitat von Anscia Beitrag anzeigen
    Naja, ich hoffe, nächsten Montag sind wir nach dem Organscreenin im Pränatalzentrum schlauer. Heute hab ich echt Angst und denke auch - idiotisch wie ich bin - dass es wohl ganz gut ist, mit dem Kauf von teuren Sachen noch zu warten. Wer weiß, was da noch auf uns zukommt...
    Oh je, das ist nur allzu verständlich! Leider kann ich so wenig Tröstliches sagen, weil ich mich nicht auskenne und auch keine Phrasen ablassen möchte Nur so viel: Ich glaube, hier sind viele, die dich verstehen und wissen, wie belastend kleine und große Symptome und Ungewissheiten sein können. Die Warterei kann einen zerreißen... hast du ein gutes Ablenkungsprogramm?

    Zitat Zitat von Anscia
    Da gab es Kurse mit gefühlt tausend Terminen. Wenns dann blöd ist, ist das ja richtig...blöd.
    Och neee, ganz ehrlich... lieber "kompakt und gut" als künstlich in die Länge gezogen. Mir graut sowieso schon vor dem Kurs, weil ich vor dem Thema "Geburt" am liebsten die Augen verschließen würde. Klar wäre das unvernünftig und wenn es soweit ist, werde ich bestimmt froh um den Kurs sein, deshalb werde ich auch auf jeden Fall einen machen. Aber so richtig gern möchte ich mich nicht damit auseinander setzen. Um ehrlich zu sein habe ich große Angst vor der Geburt und blende sie eher aus..
    Bei uns gibt es entweder 4 Termine (inkl. Partnerabend) innerhalb von 4 Wochen oder einen Crashkurs an einem Wochenend-Tag. Ich denke, es wird eine 4-Termine-Veranstaltung, weil mir so ein Crashkurs dann doch zu komprimiert vorkam.

    Zitat Zitat von Copic
    Ich hatte heute endlich meinen langersehnten Frauenarzttermin. [...] Aber heute nun endlich auch die Gewissheit: Es ist alles gut [...] Und ich habe das Geschlecht erfahren. Entweder das Kindchen hat einen Mikropenis oder die FÄ hat Recht und es ist ein kleines Mädchen
    Oh, wie schön Herzlichen Glückwunsch zum kleinen Mädchen! und dazu, dass die Frauenärztin eine andere Seite gezeigt hat! Ich finde es schon wichtig, sich gut aufgehoben und verstanden zu fühlen - generell bei seinen Ärzten, aber in der Schwangerschaft noch mal ganz besonders!
    Ich hatte vor der Schwangerschaft eine Frauenärztin, die ich anfangs mochte, schließlich aber immer weniger. Bei ihr war ich häufiger wegen des Kinderwunsches und habe mich weder ernst genommen noch gut beraten gefühlt. Letztendlich war ich froh, dass ich durch die Schwangerschaft eine Chance hatte, zu wechseln, weil die frühere Frauenärztin in einer anderen Stadt ca 50km entfernt ihre Praxis hat und mich die Praxis vor Ort daher übernehmen musste (Ärztemangel... eine Katastrophe!)

    Schön jedenfalls, wenn du nun mit einem besseren Gefühl hingehen kannst und dich gut betreut fühlst!

    Zitat Zitat von Copic
    Ich hab es ihm noch nicht verraten und war vorhin in der Stadt, um ein Geschlechts-Outendes Outfit für das Kleine zu kaufen... erschreckt habe ich festgestellt: Da ist n bisschen viel Rosa in den Mädchenregalen. Also eigentlich ist da nur Rosa
    Ooooh ja! Kleidung ist echt so eine Sache... Ich hätte gern so ein paar neutrale Sachen, einfach, weil sie mir und meinem Mann gut gefallen: Strickjäckchen in Farben wie dunkelbraun, wollweiß, grau... insgesamt gern etwas "natürlicher", ein paar schlichte Strampler... so etwas eben. Es ist SO schwer zu bekommen!
    Ich habe an sich nichts dagegen, wenn man das Geschlecht auch an der Kleidung erkennt, aber deshalb muss ja nicht jedes Mädchen-Teil rosa mit Prinzessinnen-Aufdruck sein und jedes Jungen-Teil blau mit Trecker... Naja, um es mal überspitzt zu sagen...
    Ich würde gern möglichst viel gebraucht kaufen, gehe immer mal wieder zum Kinder-Kleiderzimmer (im Mehrgenerationenhaus bei uns) und zum Kinder-Flohmarkt und suche dort peu-à-peu einzelne Teile zusammen. Aber hier kommt es mir ehrlich gesagt noch schlimmer vor.
    Und: Warum sind überall Öhrchen dran?! An den Mützchen und Kapuzen... Ich mag das überhaupt nicht, aber bei einem Großteil der Stücke, die ich so in der Hand hatte, ist das so.
    Glücklicherweise ist ja noch Zeit, um sich die Dinge zusammen zu suchen. Einiges habe ich schon selbst genäht und gestrickt und werde das auch weiter tun.

    Übrigens: Je mehr ich mich mit Eltern über dieses Thema unterhalte, desto öfter höre ich solche Anekdoten wie von dir, Copic. Ich frage mich nur: Es wird doch so viel Marktforschung betrieben.. warum reagieren die Hersteller denn nicht darauf? Der Wunsch nach schöner, aber eben etwas weniger rosa-blauer Kleidung ist doch da... Abnehmer dafür hätten sie!

    Soooo und nun noch der Termin
    Danke, dass ihr fragt.. es war ein sehr schöner, ausführlicher Termin. Ich mag, dass meine Frauenärztin immer selbst ganz neugierig und begeistert ist, die ist echt mit Seele dabei!
    Mit dem Kleinen ist alles in Ordnung, alles ist genau so wie es sein soll. Wahnsinn: Schon 21cm! Ich habe mir das gestern mit dem Zollstock angeschaut und fand das schon ganz schön groß! Andererseits ist ja auch schon Halbzeit! Irre...
    Wir konnten das Kleine wieder im 3D-Ultraschall sehen, was ich besonders faszinierend finde. Es hat herumgeturnt und wir konnten es sogar gähnen sehen!

    Und - endlich, endlich: Das Geschlecht ist klar: Ganz eindeutig ein kleiner Junge!
    Das Gefühl hat mich nicht getäuscht... Ich hatte meinem Mann noch im Lauf der Woche mehrfach gesagt, dass ich trotz des letzten "Wahrscheinlich-ein-Mädchen"-Tipps immer noch glaube, dass es ein Junge ist. Auf dem Weg zur Ärztin sprachen wir noch darüber, dass es schon erst mal eine Umstellung wäre, wenn heute "Mädchen" herauskommt. Ich habe immer etwas Angst gehabt, überhaupt darüber zu sprechen, weil ich befürchtet habe, jemand könnte denken, ich hätte ein Mädchen nicht gewollt Das ist es nicht. Das Gefühl war kein "Wunsch", sondern einfach nur ein Gefühl, zu dem das Ergebnis "Mädchen" nicht gepasst hätte, sodass ich dann "Gefühl und Ergebnis" erst mal hätte überein kriegen müssen... Versteht das jemand?

    Wir freuen uns auf jeden Fall sehr! Meinen Mann kann ich mir mit einem Jungen sooo toll vorstellen!

    Nach dem Termin waren wir noch beim Standesamt, um uns wegen des Namens zu informieren. Der stand sowohl für ein Mädchen als auch für einen Jungen für uns schon lange fest, aber bei dem Jungennamen waren wir uns nicht sicher, ob wir ihn so nehmen dürfen, weil er geschlechtsneutral ist. Für uns ist er eindeutig männlich und auch die Standesbeamtin stellte nach Nennung des Namens direkt fest: "Also ein Junge", aber auf dem Papier sieht man das eben anders.
    Ergebnis: Wir dürfen den Namen allein stehend verwenden Einen Zweitnamen hätten wir nur ungern genommen.

    So, genug geschwafelt!
    Ich bin gespannt, auf weitere Berichte, was bei euch so los ist. Euch erst mal einen schönen Tag (hier bei Regen und maximal 13°C!) und dir, Ancia, viele gute Momente, Dinge die dir gut tun und dich auf andere Gedanken bringen! Sicherlich turnt das Kleine mopsfidel in deinem Bauch herum!

    Bis bald! Krete


  6. Registriert seit
    05.01.2016
    Beiträge
    391

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Guten Morgen zusammen,

    ich melde mich auch mal wieder...

    Anscia, ich drücke euch auch ganz fest die Daumen, bestimmt wird alles gut :)

    Copic, schön dass der Termin so gut war und sich die Ärztin genug Zeit genommen hat.
    Herzlichen Glückwunsch zum schlagenden Herzchen und zum Mädchen :)

    Ich hatte letzte Woche Termin beim Gyn, eigentlich zur Nackenfaltenmessung.
    Der hat aber entschieden, dass es ihm doch noch eine Woche zu früh ist und hat mir für diesen Donnerstag einen neuen Termin gegeben. So hatte ich einen Ultraschall mehr, was ich natürlich gar nicht schlecht finde :D

    Ich habe gerade nochmal die Liste rausgekramt und ergänze mich :)

    --------------------------------------------------------------------------
    Ichbleibich (33), voraussichtlicher ET 27.01.2020, ein Junge

    Anscia (31), voraussichtlicher ET 01.02.2020, ein Junge

    KreteVonHachen, voraussichtlicher ET 05.02.2020

    Copic (34), voraussichtlicher ET 06.02.2020

    Maldives17 (34), voraussichtlicher ET 24.02.2020, ein Mädchen

    Colour (31), voraussichtlicher ET 07.03.2020

    Cattle (30), voraussichtlicher ET 26.03.2020, 2. Kind


  7. Registriert seit
    08.01.2019
    Beiträge
    64

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Hallo an alle 😊
    Bei mir steht diesen Donnerstag der große Organultraschall an und ich bin auch schon leicht nervös.
    Ansonsten gibt es bei mir nichts neues, außer dass wir gerade eine sehr entspannte Woche Urlaub hinter uns haben. Und dass ich den Kleinen seit einer Woche nun jeden Tag spüre 🥰
    Jetzt geht es bei uns noch ans Hochzeit fertig organisieren für Mitte Oktober, Wohnungsbesichtigungen für den Umzug im November/Dezember und am Wochenende werden wir auch mal den ersten Kinderkleidung-Flohmarkt besuchen.

    Ich passe nochmal die Liste an, da Krete ja nun auch weiß was es wird 😊


    --------------------------------------------------------------------------
    Ichbleibich (33), voraussichtlicher ET 27.01.2020, ein Junge

    Anscia (31), voraussichtlicher ET 01.02.2020, ein Junge

    KreteVonHachen, voraussichtlicher ET 05.02.2020, ein Junge

    Copic (34), voraussichtlicher ET 06.02.2020

    Maldives17 (34), voraussichtlicher ET 24.02.2020, ein Mädchen

    Colour (31), voraussichtlicher ET 07.03.2020

    Cattle (30), voraussichtlicher ET 26.03.2020, 2. Kind
    Geändert von IchbleibIch (17.09.2019 um 09:55 Uhr)

  8. Avatar von Pinguine-haben-Knie
    Registriert seit
    17.07.2018
    Beiträge
    345

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Zitat Zitat von KreteVonHachen Beitrag anzeigen
    Kleidung ist echt so eine Sache... Ich hätte gern so ein paar neutrale Sachen, einfach, weil sie mir und meinem Mann gut gefallen: Strickjäckchen in Farben wie dunkelbraun, wollweiß, grau... insgesamt gern etwas "natürlicher", ein paar schlichte Strampler... so etwas eben. Es ist SO schwer zu bekommen!
    Guck mal bei Lidl. Die haben nächste Woche Babyklamotten, dazwischen ist viel beige und gelb und grau. Und v.a. Ringel und keine großartigen Motive (bis auf die zuckersüße Giraffe und ein paar Nashörner *g*). Und nicht so teuer wie "neutraler" (oder "nicht rosa oder blau") sonst oft ist.

    Ich wollte auch nochmal ne kliiiitzekleine Bestellung hinterherschieben *g*
    Ich und mein Körper wollen schlafen. Aber mein Kopf will wissen, ob Pinguine Knie haben.


  9. Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    313

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Ganz lieben Dank für eure lieben Worte!

    Heute ist ein guter Tag! Ich mach mich nicht verrückt vor Sorge. Im Gegenteil - ich bin sehr zuversichtlich.
    Der Kleine turnt aber auch seit gestern fleißig herum und ich habe ihn oft gespürt. Gestern Nacht war es dann völlig absurd,
    weil er meinen Bauch auf einmal erbeult hat. Sah so aus und fühlte sich von außen an, als hätte ich einen kleinen Apfel im ganzen verschluckt, der links in meinem Unterbauch festhängt... Die einzelnen Bewegungen spüre ich aber noch nicht von außen. Jemand der so rumturnt, kann doch wohl hoffentlich nichts schlimmes am Herzchen haben...
    Bis zum Praena-Termin ist es aber jetzt auch nicht mehr lang - am Montag gibt es hoffentlich Gewissheit, dass alles gut ist.

    Ichbleibich,
    ich drücke dir die Daumen für den großen Ultraschall!
    Wie war dein Termin?

    Krete,
    wie schön, dass deine Ärztin mit Herz und Seele dabei ist
    und toll, dass ihr das Geschlecht erkennen konntet!
    Die Jungs sind hier ja noch deutlich in der Überzahl (in meinem Umfeld übrigens auch)...
    Ich bin sehr gespannt, was es bei euch anderen wird!


  10. Registriert seit
    08.01.2019
    Beiträge
    64

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Mein Ultraschall-Termin ist morgen früh 😉 Vielen Dank!

+ Antworten
Seite 22 von 30 ErsteErste ... 122021222324 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •