Antworten
Seite 117 von 117 ErsteErste ... 1767107115116117
Ergebnis 1.161 bis 1.167 von 1167
  1. User Info Menu

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Mittlerweile kann ich die Nase in der Kita mit einem guten Gewissen lassen. Obwohl ich tatsächlich nie ein Problem hatte sie abzugeben, ich hab meine Kindergartenzeit so positiv in Erinnerung und generell hab ich da grundsätzlich ein gutes Vertrauen, vielleicht auch weil ich davon ausgehe wenn ich das mit einem Kind hinbekomme dann sowieso jeder andere auch.. Wir hatten aber tatsächlich den Eindruck dass wir dort stören bzw. dass unser Kind nicht erwünscht ist, gerade auch weil es sich mit ihr eher schwierig gestaltet. Und in so einer Umgebung will ich mein Kind natürlich nicht haben. Das konnte aber alles glaubhaft aus der Welt geschafft werden, mein Eindruck war falsch, allerdings entschuldigte sich die Kita sogar dafür, was mir wiederum bestätigte dass ich nicht, wie ich zunächst befürchtete, ne nervige Gluckenmutter bin sondern meine Zweifel durch deren Verhalten gezündet wurden. Ist aber wirklich Schnee von gestern, das Gespräch war Ende April, seitdem läuft das. Nur unser Kind will dennoch noch nicht soo richtig ankommen, beim Abschied gibt es wirklich immer Tränen und auch zwischendrin wohl immer wieder.


    Ja Colour, ist ein anderer Job als vorher. Obwohl ich von da mittlerweile die Rückmeldung hatte dass ich kommen könne, Corona hat da langfristig keine Auswirkungen aufs Personal.
    Ich glaub das gerne mit den zwei Kindern, uns ist das sowieso rätselhaft wie man das alles packt Oder wait sogar bald mit dem Dritten. Hilfe Allerdings hab ich seit der Nase einen völlig anderen Zugang zu Babys, hab mir da wirklich nie was draus gemacht, aber jetzt freu ich mich doch immer wenn ich mal eins halten darf oder auch nur sehe.

  2. User Info Menu

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Colour, ja mir 2 Kindern arbeiten gehen ist nochmal was ganz anderes als mit einem...
    Ich gehe zwar nur 40std/Monat, aber es ist anders. Zumal die kleinen ja auch nochmal ganz anders fordern als schon etwas größere Kinder.

    Copic.. Wie das mit drei Kindern werden soll ist mir selbst noch schleierhaft 😂 ich halte mich tatsächlich ab und an selbst für völlig wahnsinnig. Aber dann fällt mir ein, dass der große ja nun schon fast 7.5 Jahre alt ist und natürlich kein Wickel, trage oder gar fütterkind ist. Der räumt auch sein Zimmer mal selbst auf, räumt hinter dem Kleinkind her oder hilft bei der Wäsche. Ob das so bleibt, weiß ich nicht. Kann ich ja auch eigentlich nicht erwarten.
    Aber es kommt wie es kommt und es wird sicher gut und toll, wenn auch anstrengend - da braucht man sich nichts vormachen.


    Colour, mir geht's nicht ganz sooo gut... Siehe thread mit der Narbe und Herbst2021 aber durchhalten - wird die letzte Schwangerschaft sein. ❤️
    30.01.2014 - an der Hand
    Feburar 2017
    13.12.2019 - an der Hand
    Juni 2020

  3. User Info Menu

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    @wait
    Ja, es ist etwas anderes mit zwei Kindern, wobei es eben auch das Alter der kleinen Kinder ist. Ich arbeite jetzt quasi seit sechs Wochen wieder mehr Stunden und es klappt eigentlich ganz gut, aber eigentlich brauchen wir eine Haushaltshilfe, das will mein Mann aber momentan noch nicht so gern. Also der Haushalt leidet bei uns am meisten, die Kinder nicht.
    Ich wünsche dir gute Besserung! Bin mal gespannt, was du dann berichtest. Ich habe immer noch ein drittes Kind im Hinterkopf, aber erst, wenn der Kleine auch etwas größer ist oder dann eben nicht.
    Und ja, bei meiner Großen ist es ähnlich, die kann auch richtig helfen, wenn sie will. Will sie meist halt nur nicht.

    @Copic
    Ist doch schön, dass das klappt und du da eine gute Stelle gefunden hast.

    @ichbleibich
    Ich finde auch, dass die Kinder von der Krippe ab einem bestimmten Alter und auch je nach Typ wirklich profitieren. J. rennt morgens in den Gruppenraum und sagt nicht mal mehr Tschüss, freut sich und ist auch nachmittags ausgeglichen und fröhlich. Und er ist meist so bis kurz nach dem Mittagsschlaf in der Krippe, er schläft da meistens so 2h.

  4. User Info Menu

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Wir haben unser Schlafzimmer kinderfrei gemacht - die Nase schläft seit gestern in ihrem Zimmer. Und ich finds wunderbar 🙊 Die letzte Nacht war super, sie hat durchgeschlafen bis 6 Uhr, heute Mittag ging allerdings gar nichts, da hat sie nur geweint. Mal sehen wie nun diese Nacht wird. Bin schon so ein bisschen wehmütig dass da mit ihrem "Auszug" nun was zu Ende ist, aber es wird einfach Zeit, gerade für uns als Paar. Für andere mag das echt funktionieren mit Familienbett oder eben dem gemeinsamen Schlafzimmer und Sex, bei uns gehts echt nicht, tote Hose ist da noch beschönigt.


    Die im Kindergarten haben uns ermutigt die Nase aufs Töpfchen zu setzen, das würde so gut klappen mit ihr. Wir haben sie heut zweimal drauf gesetzt, kam aber nix, sie ist da auch recht bald wieder aufgestanden. Macht ihr in diese Richtung schon irgendwas? Gibts da gute Literatur wie man das angeht mit dem trocken werden? Ich bin dezent überfordert, erkenne auch überhaupt nie wann sie gerade muss oder macht.

  5. User Info Menu

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Hallo ihr lieben,
    auch von mir mal wieder ein Lebenszeichen.

    Die letzten Wochen war ich ziemlich überfordert mit arbeiten und allem, aber aktuell geht es wieder besser.
    Daher haben wir Kind Nummer 2 auch erstmal auf Eis gelegt, wollen aber grundsätzlich schon.
    In ein paar Wochen kriege ich meine Zweitimpfung und die will ich auf jeden Fall vor mehr Aktivitäten noch abwarten.
    Schwangere werden hier noch nicht geimpft - auch wenn es in anderen Städten schon anders läuft.
    Unserer kommt nächstes Jahr in die Kita. War uns lieber, da wir wegen des Frühchen-Daseins
    damals so unsicher waren, wie er sich entwickelt und uns auch gewünscht haben, dass er
    sich dann schon was mehr mitteilen kann als mit 1/1,5. Und wir haben eben die Möglichkeit, das
    erstmal so zu hinzukriegen.

    Mittlerweile bin ich mir unsicher, ob nicht ein bisschen mehr Kontakte zu anderen Kindern sinnvoll wären.
    Aber wir treffen so hin und wieder mal jemanden, gehen oft auf Spielplätze und ehrlich gesagt glaube ich,
    dass die Kita gerade einfach für ihn noch schwierig wäre.
    Essen ist super schwierig. Oft haben wir echt Tage, an denen er nur Obst und Brötchen annimmt. Manchmal
    geht es aber auch besser. Mal sehen, wie sich das entwickelt und ob das Gewicht bei der nächsten Untersuchung
    noch im Rahmen ist.
    Er war bei der U6 schon eher klein und leicht, aber das war mit seinem Frühchen-Dasein noch völlig okay.

    Ansonsten macht es sehr Spaß, dass sie mehr verstehen, finde ich.
    Er bringt uns Sachen, wenn wir ihn auffordern, plappert immer wieder einzelne Wörter nach.
    (Müll - Müll - Müll ) und versteht schon recht viel. Ich finde, das ging dann auf einmal
    auch sehr schnell.

    Töpfchen haben wir noch gar nicht. WIr hoffen, dass wir in den Urlaub fahren können Anfang Juli und
    danach wollte ich es mal ausprobieren. Glaube nicht, dass es schon klappt. Aber er fasst sich immer
    wieder an die WIndel zwischendurch und wir glauben, dass er dann "muss". Keine Ahnung.
    Versuch macht klug. Tipps nehme ich vorsorglich auch schonmal gerne an!

    Liebe Grüße an euch alle!

  6. User Info Menu

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    Anscia, schön von Dir zu lesen. So nach unserer schlechten Eingewöhnungszeit find ich euren Plan eh besser, und wenn ihr es so regeln könnt, sowieso. Ihr werdet da auch das richtige Gefühl für haben. So wie ich das mitbekomme ist da unter den ganz Kleinen eh nicht soo viel Interaktion, ich denke mit Spielplatzbesuchen, wo er dann auch andere Kinder sieht, ist man genauso gut dabei.
    Die Nase ist aber endlich wirklich durch mit der Eingewöhnung. Es gibt keine Tränen mehr und sie läuft morgens ganz alleine in die Kita rein (und guckt nicht mal zurück... 😭). Süß auch dass letztens ein ca 3-Jähriges Mädchen ganz aufgeregt über die Straße schrie "Jettti, Jetttiieeeee, das ist doch die Jette!!", scheinbar ein Kind aus ihrer Gruppe, man kennt sich ja leider kaum. Es war so ein nettes Gefühl dass die Nase jetzt irgendwo dazu gehört und angenommen wird, hach, da wird die Mutter ganz rührig 😬

    Ansonsten war die Nase letzte Woche krank zu Hause und diese Woche hat es uns Eltern dann hingerafft. Ich hoffe das geht jetzt nicht permanent so, aber wenn man anderen glauben darf, bringen die Kleinen ja andauernd irgendwelche Keime mit.. Gestern war ich vollkommen ausgeknockt und lag nur im Bett. Ich frag mich wirklich wie alleinerziehende das alles packen, hab da mittlerweile ehrlichen Respekt vor aber auch zig Fragezeichen.

    Mit dem Töpfchen gehen sind wir nicht weiter gekommen. Wenn wir sie mal drauf setzen passiert da nix, ich bin da aber auch zu wenig hinterher...

    @Anscia Von dem Buch "Mein Kind will nicht essen" hab ich nur Gutes gehört, also falls Du da irgendwie haderst dass euer Kleiner schlecht isst, dieses Buch soll wohl viel Ruhe reinbringen. Ich kenne es selber aber nicht.

    LG

  7. User Info Menu

    AW: Januar/Februar/März-Babys 2020

    @Anscia
    Ich finde eure Lösung auch gut, würde bei uns zwar nicht funktionieren, da weder Eltern/Großeltern in der Nähe, noch Jobs, die im Homeoffice möglich wären. Die einzige Alternative wäre hier gewesen, dass ich länger zu Hause geblieben wäre. Oder mein Partner zu Hause geblieben wäre.

    In dem Alter reichen auch wirklich "Spielplatzkontakte", das ändert sich aber so mit 2- 2,5 Jahren, dann beginnen die Kinder wirklich mehr zu interagieren und profitieren auch wirklich davon. Jetzt kann man das machen, muss man aber nicht.
    Wobei ich sagen muss, dass J. sowohl von seiner Schwester als auch von der Kita sehr profitiert; er steht morgens auf und läuft ins das Zimmer seiner Schwester, um sie zu wecken, kuschelt mit ihr, schaut ihr zu und liebt sie sehr, das ist schon schön. Und er ist aber auch ein Typ dafür, auch für die Kita, es gefällt ihm da sehr gut. Ich muss aber auch sagen, dass ich ihn meistens ziemlich direkt nach dem Mittagsschlaf abhole.

    Ich würde den Kindern das Töpfchen einfach anbieten, aber meistens ist es in dem Alter noch zu früh. Wartet mal noch etwas.

    @Copic
    Alleinerziehend musst du einfach alles schaffen, da hast du doch gar keine Wahl. Das schafft dann jeder, weil er dann einfach muss. Für mich war das wirklich eine Schule fürs Leben, weil ich weiß, dass ich zur Not auch alles absolut allein schaffe, inklusive der kompletten finanziellen Verantwortung. Hat mich aber auch dahingehend geprägt, dass ich mich beruflich aber auch so sehe, dass mein Anspruch schon ist, dass ich zur Not auch meine Familie gut allein versorgen kann.
    Und nein, die Kinder sind gar nicht so oft krank, meine sind es nicht. Gute Besserung!

Antworten
Seite 117 von 117 ErsteErste ... 1767107115116117

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •