+ Antworten
Seite 6 von 29 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 284

  1. Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    27

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Zitat Zitat von Convallaria Beitrag anzeigen
    Ich hüpf noch mal 😊
    @Stinella, dein Posting hat mich angesprochen, weil es mir ganz genauso ging. Ich muss auch sagen, dass ich in der ersten Phase mit dem Baby mit der Umstellung ganz schön zu kämpfen hatte und dann erfahren habe, dass es sehr vielen so geht. Ganz normal - es ist ja einfach eine Riesenumstellung, das ist ja klar, dass man etwas Anpassungszeit braucht.
    Meine Empfehlung wäre: Stell dich vorher drauf ein, die ersten Monate werden sehr speziell. Mit vielem ganz ganz Tollen (so ein Baby weckt Emotionen, die man nicht kennt... Und wenn es lacht oder dich anstrahlt oder einfach so süß ist *seufz* 😉), aber auch Anstrengendem (nie gekanntem Schlafmangel, 24h Bereitschaft und wirklich z. T. 0 Sekunden Zeit für dich, Isolationsgefühlen und einfach der Notwendigkeit, sich in der Rolle einzufinden). Ich hatte phasenweise echt Probleme, habe aber irgendwann beschlossen, es als das zu sehen, was es ist - eine besondere, eher kurze Zeit, die für alle Seiten prägend ist und eine kostbare Erfahrung. Und noch ein Tipp: Nimm dir nicht zu viel vor, aber such dir schon vorher Kontakte. Daran mangelt es mir ein wenig und ich fühle mich oft einsam, wie in einer Blase. Oh, MinI hat Hunger.... Alles Gute 🎈
    Danke für die tollen Tipps!! Ich habe da echt Glück, da ich viele Bekannte habe, die momentan auch gerade beim ersten und zweiten Kind sind und alle in Gehdistanz wohnen. Hast du dich mittlerweile besser in der Situation zurecht gefunden?

    Was du da unter "Anstrengendem" beschreibst, davor habe ich echt Panik. Weniger vor den physischen Problemen, als psychisch. So wie ich mich kenne, werde ich wahrscheinlich stark mit meinem Selbstwert kämpfen müssen, wenn ich nur noch Haushalt mache und Windeln zwechsle.. Ich hoffe deshalb inständig, dass ich weiterhin arbeiten darf..

  2. Avatar von Trianta
    Registriert seit
    27.12.2009
    Beiträge
    697

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Hallo ihr Lieben,

    oh Gott ihr denkt alle schon so weit, ich bin gerade nur damit beschäftigt die kritische Zeit zu überstehen. Ich male mir gerade noch so gar nicht aus, dass das Baby irgendwann tatsächlich da ist.

    @stinella
    Ich glaube es ist verständlich, dass man in so eine absolute Situation erst einmal hineinwachsen muss. Es ist eine Entscheidung gefallen die nicht mehr rückgängig zu machen geht und das kann schonmal ein wenig Panik verursachen. Vielleicht hilft es für dich auch, an deinen letzten Wendepunkt in deinem Leben zu denken und wie du damit umgegangen bist. Vielleicht etwas, wo du erst dachtest, das bekomme ich gar nicht hin, was nun für dich selbstverständlich ist.

    Das Schöne ist ja, dass du und dein Partner ganz alleine entscheiden könnt wie ihr euch die Zeit aufteilt, wo ihr euch vielleicht Hilfe holt. Gott sei Dank sind wir inzwischen in einer Zeit angekommen, wo niemand mehr ein Heimchen am Herd sein muss und das Leben vorbei ist. Vielleicht kommt aber das Bedürfnis nach daheim bleiben sogar ein bisschen mit der wachsenden Schwangerschaft, vielleicht bleibst du auch dabei und dann schaut einfach ganz prakmatisch, wie ihr das am besten aufteilt, dass du nicht zu kurz kommst. Das Wichtigste ist doch, dass ihr beiden über alles reden könnt und das scheint ihr ja super zu können.

    zu mir so.... mir tun die Hupen einfach mega weh... weiß jemand von euch ob das irgendwann auch aufhört oder geht das die ganze Schwangerschaft so Aber ich darf mich nicht beschweren, ich habe wirklich noch 0 Übelkeit, das ist ja auch wirklich gold wert. Ich hoffe dass es so bleibt.
    Wie gehts euch so körperlich und seelisch?
    35/ 0 Kinder/ ÜZ10


  3. Registriert seit
    13.02.2019
    Beiträge
    46

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    @Trianta: Meine "Hup Hup" tun auch mega weh weiß garnicht was man dagegen machen soll. Am Sonntag war mir ziemlich übel, ging dann aber schnell weg. Ansonsten merke ich die Schwangerschaft schon sehr, ich bin ständig dauermüde und hab einfach so gut wie keine Kraft, tägliche Unterleibsschmerzen und grundsätzlich tut mir jeden Tag etwas Neues weh mega ätzend!

    Naja und seelisch ist immer ein Auf und Ab..an manchen Tagen kann ich es garnicht glauben, dass ich schwanger bin! Wir warten auf den 17.04., da ist der nächste Gyn Termin und wenn da alles gut ist, wollen wir es unseren Familien sagen, dann bin ich in der 11 SSW. Ich glaube wenn es alle wissen, wird es realer und ich muss nicht ständig iwelche Ausreden suchen warum ich dies nicht trinken und das nicht essen kann/will..


  4. Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    27

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Zitat Zitat von Trianta Beitrag anzeigen
    zu mir so.... mir tun die Hupen einfach mega weh... weiß jemand von euch ob das irgendwann auch aufhört oder geht das die ganze Schwangerschaft so Aber ich darf mich nicht beschweren, ich habe wirklich noch 0 Übelkeit, das ist ja auch wirklich gold wert. Ich hoffe dass es so bleibt.
    Wie gehts euch so körperlich und seelisch?
    Diese Probleme habe ich zum Glück nicht. Aber ich hatte mit einer ständigen Übelkeit zu kämpfen, das ist echt scheisse, wenn du dich immer nur so 60% gut fühlst. Aber zum Glück ist das jetzt nicht mehr so stark.

    Ich kann auch nicht mehr so viel essen wie früher, muss immer Pausen machen. Sonst wird mir übel. Ausserdem muss ich ständig aufs Klo haha.

    Seelisch gehts mir sehr gut, mein Partner gibt sich eine riesen Mühe und das ist sehr schön. Einerseits weil er mich betütelt und andererseits weil er echt interessiert ist und Fragen stellt und mir ständig Geschichten von Mitarbeitern mit Kindern erzählt und dann strahlt er immer so.

    Andere Frage: Welche Essensgebote hält ihr alle ein? Ich schaue momentan nur wegen den Rohprodukten (Fisch, Eier, Fleisch).


  5. Registriert seit
    13.02.2019
    Beiträge
    46

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Ja, ich bin auch froh, dass mein Partner mich so unterstützt und soviel Haushalt abnimmt und mich ständig ins Bett schickt, damit ich genug Ruhe habe

    Ja, ich verzichte auch auf Rohprodukte und trinke koffeinfreien Kaffee oder verzichte auf Cola und sowas.. Am schlimmsten ist es wenn wir zum Chinamann gehen und ich nur die vegetarischen Sushi essen kann


  6. Registriert seit
    07.03.2014
    Beiträge
    717

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    @Stinella, ich hab mich erst gar nicht getraut zu antworten 😁😉 naja, doch, ich fühle mich schon in meiner Rolle angekommen und genieße auch vieles. Aber ich habe für mich festgestellt, dass ich das nicht auf Dauer machen möchte. Hatte erst sogar überlegt, früher als geplant wieder so arbeiten (habe 1,5 Jahre mit meinem AG abgemacht), aber das ist vom Tisch. Klingt jetzt komisch, aber ich versuche es als persönlichkeitsbildende Maßnahme zu sehen 😊 habe 40 Jahre gemacht, was ich wollte, jetzt halt mal eine Weile nicht. Und sie ist ja auch soooo süß und es ist faszinierend mit so einem Baby. Und vieles hat man dann zumindest nach den ersten 3 oder 4 Monaten ja auch in der Hand. Durch die muss man, wie meine Gyn sagte, einfach mit viel Humor. Da ist was dran. Das wird schon. Ist eine wunderschöne Erfahrung.


  7. Registriert seit
    03.06.2016
    Beiträge
    475

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    @Trianta, es wird besser Ich habe vor ca 7 Jahren daran gemerkt, dass ich schwanger bin


  8. Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    27

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Zitat Zitat von Convallaria Beitrag anzeigen
    @Stinella, ich hab mich erst gar nicht getraut zu antworten 😁😉 naja, doch, ich fühle mich schon in meiner Rolle angekommen und genieße auch vieles. Aber ich habe für mich festgestellt, dass ich das nicht auf Dauer machen möchte. Hatte erst sogar überlegt, früher als geplant wieder so arbeiten (habe 1,5 Jahre mit meinem AG abgemacht), aber das ist vom Tisch. Klingt jetzt komisch, aber ich versuche es als persönlichkeitsbildende Maßnahme zu sehen 😊 habe 40 Jahre gemacht, was ich wollte, jetzt halt mal eine Weile nicht. Und sie ist ja auch soooo süß und es ist faszinierend mit so einem Baby. Und vieles hat man dann zumindest nach den ersten 3 oder 4 Monaten ja auch in der Hand. Durch die muss man, wie meine Gyn sagte, einfach mit viel Humor. Da ist was dran. Das wird schon. Ist eine wunderschöne Erfahrung.
    @Convallaria, ich danke dir auf jeden Fall für deine Ehrlichkeit. Irgendwie suggerieren alle, dass man jetzt glücklichsein MUSS und die Mutterrolle als das Grösste auf der Welt erachten MUSS. Und ich dachte echt, dass ich irgendwie schief gewickelt bin. Schön zu hören, dass es anderen auch so geht.
    Wieso hast du dich gegen den früheren Arbeitsstart entschieden?

  9. Avatar von Trianta
    Registriert seit
    27.12.2009
    Beiträge
    697

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Der Famlie sagen:

    Wir wollen es meinen Eltern zu Ostern sagen, da hab ich zwar erst fast die 11. Woche rum, aber es passt ansonsten zeitlich einfach perfekt, weil ich es auf jeden Fall persönlich sagen will und wir aufgrund der Distanz erst wieder Monate später da wären.

    Danach sagen wir der Mama und Geschwistern von meinem Mann Bescheid. Gerade ist es etwas komisch, da meine Schwägerin auch schwanger ist, 2 Monate weiter, und alle verhalten sich so vorsichtig mir gegenüber, weil wir es ja schon so lange versuchen. Dabei wissen sie gar nicht, dass ich schwanger bin und das inzwischen sogar toll finde dass gleich eine gleichaltriges Cousin oder Cousinchen dazukommt


    Essensgebote

    Ich trinke immer noch 1 Tasse Kaffee morgens Ansonsten aber Tee. Da ich eh eine Fischallergie habe erübrigt sich das Sushi Naja, eigentlich sollte man ja auch keinen Salat essen der fremdgemacht wurde, daran halte ich mich aber nicht, weil ich Salat einfach liebe. Ei muss nun leider durchgekocht werden

    Job vs Elternzeit

    Ich bin selbstständig und habe schon Aufträge für Mai angenommen, man muss das bei mir immer weiter im Vorraus planen. Es sind nur kleine Jobs. Ich habe so geplant, dass ich - wenn alles gut geht - in Elternzeit gehe und dann aber ab und zu Pausen mache und in der Zeit zusätzlich verdiene. Das geht bei meinem Job ganz gut.

    Zitat Zitat von Cayetana Beitrag anzeigen
    @Trianta, es wird besser Ich habe vor ca 7 Jahren daran gemerkt, dass ich schwanger bin
    puh na ein Glück
    35/ 0 Kinder/ ÜZ10


  10. Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    27

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Zitat Zitat von Trianta Beitrag anzeigen
    Der Famlie sagen:

    Wir wollen es meinen Eltern zu Ostern sagen, da hab ich zwar erst fast die 11. Woche rum, aber es passt ansonsten zeitlich einfach perfekt, weil ich es auf jeden Fall persönlich sagen will und wir aufgrund der Distanz erst wieder Monate später da wären.
    Ich glaub, wir machen das auch zu Ostern. Meine Mutter ist streng gläubig und für sie ist das Ostefest deshalb sehr wichtig. Umso schöner, wenn sie dann solche News an diesen Feiertagen erhält. Ich bastle für meine Eltern und die Schwiegereltern ein kleines Osternest mit 3 Hasen drin und werde die Message dann so übermitteln.
    Weiter muss ich meinen Eltern auch sagen, dass sie ihren Thai-Urlaub für November streichen müssen. Aber für die Geburt ihres ersten Enkelkindes machen sie das gerne.

    @Trianta: Hast du auch eine spezielle Überraschung geplant?

+ Antworten
Seite 6 von 29 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •