+ Antworten
Seite 5 von 29 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 283
  1. Avatar von Trianta
    Registriert seit
    27.12.2009
    Beiträge
    697

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Zitat Zitat von stinella Beitrag anzeigen
    Ich bin so neidisch auf euch, mein erster Termin steht noch bevor und ich habe so viele Fragen! Muss mich aber noch bis zum 1. April gedulden.
    Eine doofe Frage zum 1. Termin *sorry*: Ist das ein Intra-Vaginal-Untersuch oder quasi der, den man von den Filmen kennt, am Bauch?
    Irgendwie mag ich nicht, dass mich mein Partner so sieht, falls Variante A zutreffen soll. Auch wenn ich mich wohl an den Gedanken gewöhnen muss, da er bei der Geburt ja eh "volle Transparenz" haben wird

    Mir gehts sonst gut, endlich hat die Übelkeit ein wenig nachgelassen. Bin mir nicht sicher, ob es daran liegt, dass ich meine Ernährung ein wenig umgestellt habe oder einfach sonst..
    Auf jeden Fall vaginal, auf dem Bauch sieht man erst bei einer fortgeschritteneren Schwangerschaft, weil dann die GB weiter oben ist.
    Ich fand es auch etwas unangenehm, ich habe mit meinem Mann vorher darüber geredet und ihn gebeten nicht so zu stehen, dass er zwischen meine Beine schaut, sondern eher am Kopf, das ging problemlos. Wie weit bist du denn Stinella?
    35/ 0 Kinder/ ÜZ10


  2. Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    282

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Ihr Lieben, ich wünsche euch alle eine 'langweilige' Kugelzeit und alles Liebe 🍀

    Mein November - Baby ist mittlerweile 6 Jahre alt und bald 2-facher großer Bruder 💚

    LG
    Katha ☀️


  3. Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    27

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Zitat Zitat von Trianta Beitrag anzeigen
    Auf jeden Fall vaginal, auf dem Bauch sieht man erst bei einer fortgeschritteneren Schwangerschaft, weil dann die GB weiter oben ist.
    Ich fand es auch etwas unangenehm, ich habe mit meinem Mann vorher darüber geredet und ihn gebeten nicht so zu stehen, dass er zwischen meine Beine schaut, sondern eher am Kopf, das ging problemlos. Wie weit bist du denn Stinella?
    Das ist ein guter Tipp, danke Trianta. Ich habe ihn dieses Wochenende "gebrieft", er hat nur gelacht. Ich glaube ich bin in der 9. Woche, wenn ich meinen eigenen Berechnungen trauen kann.

    Dieses Wochenende war der pure Horror für mich. Ich hatte plötzlich so viele negative Gedanken und auch ein Stück weit Panik. Kennt ihr das?


  4. Registriert seit
    13.02.2019
    Beiträge
    46

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    @Stinella: Ich kenne das mit den negativen Gefühlen. Bei mir ist momentan Achterbahn der Gefühle..mal verspüre ich pure Freude, dann kriege ich wieder Panik ob wir das alles schaffen, finanziell und gefühlmäßig. Das wechselt auch ständig ..echt nervig!


  5. Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    27

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Zitat Zitat von Vika88 Beitrag anzeigen
    @Stinella: Ich kenne das mit den negativen Gefühlen. Bei mir ist momentan Achterbahn der Gefühle..mal verspüre ich pure Freude, dann kriege ich wieder Panik ob wir das alles schaffen, finanziell und gefühlmäßig. Das wechselt auch ständig ..echt nervig!
    Danke, dass du das sagst! Ganz komisch, aber meine Freude ist wie weggeblasen im Moment. Und vorher hatte ich auch so den Drang die Neuigkeiten weiterzuerzählen und momentan möchte ich am liebsten, dass das Thema erst gar nicht aufkommt. Ich schiebs jetzt mal auf die Hormone... Wie beruhigst du dich dann?


  6. Registriert seit
    13.02.2019
    Beiträge
    46

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    @Stinella: Ich spreche mit meinem Mann über meine Sorgen, oder ich lese Zeitschriften. Vielen Frauen geht es so, es zeigt einfach nur, dass man Verantwortung übernimmt und alles richtig machen möchte. Was genau macht dir denn am meisten Angst?


  7. Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    27

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Zitat Zitat von Vika88 Beitrag anzeigen
    @Stinella: Ich spreche mit meinem Mann über meine Sorgen, oder ich lese Zeitschriften. Vielen Frauen geht es so, es zeigt einfach nur, dass man Verantwortung übernimmt und alles richtig machen möchte. Was genau macht dir denn am meisten Angst?
    Ich habe Angst davor meine vielen Freiheiten einzubüssen. Ich reise privat und geschäftlich viel, habe viele Freunde mit denen ich mich regelmässig treffe und mag es nicht, wenn andere Leute mir Dinge vorschreiben. Bereits jetzt muss ich mich als Schwangere mit so vielen Dingen zurückhalten (Alkohol, es den Freunden erzählen, Privat-Reisen für den Spätherbst absagen, berufliche Reisen absagen). Und deshalb habe ich jetzt irgendwie das Gefühl, dass ich im Käfig sitze. Bin echt schockiert über mich selbst, dass ich das als so schlimm und einschränkend empfinde. Ich merke erst jetzt, wie wichtig mir dieses "Flohner-Leben" ist...

    Ich habe mit ihm darüber gesprochen. Er war sehr fürsorglich und verständnisvoll. Man(n) hätte es gar nicht besser machen können, er ist sogar gewillt sein Arbeitspensum zu reduzieren, damit ich weiter arbeiten kann und mir versichert, dass meine Freundinnen bei uns weiterhin immer willkommen sind und so weiter. Trotzdem bleibt dieses Gefühl.


  8. Registriert seit
    13.02.2019
    Beiträge
    46

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    @Stinella: Okay, das verstehe ich total! Das ist im Leben aber immer so, wir fangen an uns an Sachen und Menschen zu klammern, wo wir das Gefühl haben, dass es/sie uns "entgleitet/-en". Wir versuchen krampfhaft dran festzuhalten, weil wir Angst haben, dass sich etwas ändert, dass das "Neue/Böse/Unbekannte" unsere gewohnte Routine entreißt.

    So fühlt sich das jetzt auch für dich an...versuche nicht daran zu denken, was dir alles genommen wird, sondern wie sehr Euer Baby euch bereichern wird...und ich glaube selbst wenn du es dir jetzt nicht vorstellen kannst, so wird es dich spätestens dann umhauen, wenn Euer Baby da ist.

    Konzentrier dich auf Hier und Jetzt und genieß die Dinge. Wenn das Kleine erstmal da ist, denke ich, dass du so vernarrt sein wirst, dass du gar nicht mehr ohne dieses süße Wesen sein möchtest. Und Reisen sind als Familie sicherlich genauso schön wie zu 2. Ihr werdet da rein wachsen...

    Vielen Frauen geht es so wie Dir, auch ich habe Angst, aber ich möchte mir durch diese Angst niemals die Freude über die Schwangerschaft nehmen. Gib dir Zeit, dich an die neue Situation zu gewöhnen.


  9. Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    27

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Zitat Zitat von Vika88 Beitrag anzeigen
    @Stinella: Okay, das verstehe ich total! Das ist im Leben aber immer so, wir fangen an uns an Sachen und Menschen zu klammern, wo wir das Gefühl haben, dass es/sie uns "entgleitet/-en". Wir versuchen krampfhaft dran festzuhalten, weil wir Angst haben, dass sich etwas ändert, dass das "Neue/Böse/Unbekannte" unsere gewohnte Routine entreißt.

    So fühlt sich das jetzt auch für dich an...versuche nicht daran zu denken, was dir alles genommen wird, sondern wie sehr Euer Baby euch bereichern wird...und ich glaube selbst wenn du es dir jetzt nicht vorstellen kannst, so wird es dich spätestens dann umhauen, wenn Euer Baby da ist.

    Konzentrier dich auf Hier und Jetzt und genieß die Dinge. Wenn das Kleine erstmal da ist, denke ich, dass du so vernarrt sein wirst, dass du gar nicht mehr ohne dieses süße Wesen sein möchtest. Und Reisen sind als Familie sicherlich genauso schön wie zu 2. Ihr werdet da rein wachsen...

    Vielen Frauen geht es so wie Dir, auch ich habe Angst, aber ich möchte mir durch diese Angst niemals die Freude über die Schwangerschaft nehmen. Gib dir Zeit, dich an die neue Situation zu gewöhnen.
    Vika, das war ein super Post- vielen Dank dafür! Ich glaube, ich werde den ausdrucken. So habe ich ihn immer bei mir, wenn mich die Panik wieder überfällt. Danke dir von ganzem Herzen!


  10. Registriert seit
    07.03.2014
    Beiträge
    716

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Ich hüpf noch mal 😊
    @Stinella, dein Posting hat mich angesprochen, weil es mir ganz genauso ging. Ich muss auch sagen, dass ich in der ersten Phase mit dem Baby mit der Umstellung ganz schön zu kämpfen hatte und dann erfahren habe, dass es sehr vielen so geht. Ganz normal - es ist ja einfach eine Riesenumstellung, das ist ja klar, dass man etwas Anpassungszeit braucht.
    Meine Empfehlung wäre: Stell dich vorher drauf ein, die ersten Monate werden sehr speziell. Mit vielem ganz ganz Tollen (so ein Baby weckt Emotionen, die man nicht kennt... Und wenn es lacht oder dich anstrahlt oder einfach so süß ist *seufz* 😉), aber auch Anstrengendem (nie gekanntem Schlafmangel, 24h Bereitschaft und wirklich z. T. 0 Sekunden Zeit für dich, Isolationsgefühlen und einfach der Notwendigkeit, sich in der Rolle einzufinden). Ich hatte phasenweise echt Probleme, habe aber irgendwann beschlossen, es als das zu sehen, was es ist - eine besondere, eher kurze Zeit, die für alle Seiten prägend ist und eine kostbare Erfahrung. Und noch ein Tipp: Nimm dir nicht zu viel vor, aber such dir schon vorher Kontakte. Daran mangelt es mir ein wenig und ich fühle mich oft einsam, wie in einer Blase. Oh, MinI hat Hunger.... Alles Gute 🎈

+ Antworten
Seite 5 von 29 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •