+ Antworten
Seite 33 von 34 ErsteErste ... 2331323334 LetzteLetzte
Ergebnis 321 bis 330 von 332

  1. Registriert seit
    03.06.2016
    Beiträge
    489

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Zumal ich vermutlich auch 24 Stunden nach der letzten Heparinspritze keine PDA bekomme (Richtlinie sind wohl 12, meine Wahlklinik macht lieber 24) und eingeleitete Geburten ja wohl tendenziell schmerzhafter sein sollen
    Ich lese als Dezember16-Mama immer ein wenig wehmütig mit.
    Pinguin, ich habe immer ein wenig über deinen Pragmatismus geschmunzelt, daher hier ein ganz pragmatischer Ratschlag: Jede Geburt ist schmerzhaft. Aber es ist dein erstes Kind, d.h. du hast keinen Vergleich ob die eingeleitete Geburt schmerzhafter ist als eine normale Mein Großer ist wegen der Größe vor Termin eingeleitet worden, ohne PDA weil es zu spät dafür war.

    Alles Gute euch, ihr habt es bald geschafft

  2. Avatar von Pinguine-haben-Knie
    Registriert seit
    17.07.2018
    Beiträge
    366

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Mein Pragmatismus sagt "Ich kann's eh nicht ändern." :D

    Ich harre also der Dinge, die da kommen. Er wird rauskommen und so lange wir da beide gut durchkommen, ist mir alles recht. Auch ohne PDA und wenn's denn gar nicht anders geht eben auch per Kaiserschnitt (wenn er kein Geschwisterchen will...). Ich kann ja noch hoffen, dass er sich in den nächsten zwei Wochen doch irgendwie von selbst auf den Weg macht. Und wenn nicht, dann halt nicht. (Mein Termin für ihn ist ja der 26.11. - das würde terminlich ins Bild passen, nur in seinen Zeitplan vermutlich nicht *g*)
    Ich und mein Körper wollen schlafen. Aber mein Kopf will wissen, ob Pinguine Knie haben.

  3. Avatar von Trianta
    Registriert seit
    27.12.2009
    Beiträge
    708

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Zitat Zitat von Pinguine-haben-Knie Beitrag anzeigen
    nur in seinen Zeitplan vermutlich nicht *g*)
    ich stelle mir vor wie er in deinem Bauch sitzt und seinen Terminkalender durchgeht
    Ich drück dir die Daumen dass er noch vor der Einleitung kommt und sich alles andere erübrigt! Evt ist es andernfalls ja wenigstens eine Option darum zu bitten, die 24 Stunden abzuwarten, auf die sollte es ja nun wirklich nicht ankommen. Denk dran, dass du auch selbst mitbestimmen darfst, was mit dir und deinem Körper gemacht wird. Meist kommen solche Entscheidungen auch, weil es für die Kliniken einfach nur praktisch ist, nicht weil es für dich das Beste ist.

    Drückt mir die Daumen, dass er heute Nacht kommt, in meinem Bauch arbeitet es heute schon die ganze Zeit!
    35/ 0 Kinder/ ÜZ10


  4. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    359

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Daumen sind gedrückt!

    Und Pinguin- du darfst die Einleitung auch ablehnen, wenn es dir zu früh ist. Und dann halt regelmäßig Kindsbewegungen und Fruchtwassermenge kontrollieren lassen. Ich lese gespannt mit!


  5. Registriert seit
    30.11.2016
    Beiträge
    263

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Huhu!

    Trianta - ihr kuschelt sicher schon!

    Pinguine - wenn du dich gut fühlst und nicht einleiten lassen möchtest, dann sag das einfach ganz gerade raus. Zwingen kann dich ja niemand, nur weil du "alt" bist.

    Hier - ehm joa. Es wird die Sectio. Aber nicht weil der Arzt eindringlich dazu riet, sondern weil mein Mann und ich das für uns entschieden haben und der Arzt dem zustimmte. Geplant ist 9 Tage vor ET.

    Alles Liebe
    30.01.2014 - an der Hand
    Feburar 2017

  6. Avatar von Trianta
    Registriert seit
    27.12.2009
    Beiträge
    708

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Leider bin ich immer noch schwanger und die Wehen haben noch nicht eingesetzt. Ich bin inzwischen echt frustriert. Morgen werden sie wohl einleiten müssen...
    35/ 0 Kinder/ ÜZ10

  7. Avatar von Pinguine-haben-Knie
    Registriert seit
    17.07.2018
    Beiträge
    366

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Trianta, dann erstmal alles Gute für die nächsten Tage! Ich halte euch die Daumen, dass ihr jetzt zügig kuscheln dürft.

    Ich lasse auf alle Fälle am ET einleiten. V.a. falls der gnädige Herr bis dahin keine Anstalten macht, sich selbst auf den Weg zu machen. Wenn es nach mir ginge, hätten wir 39+0 eingeleitet (wollten aber beide Kliniken nicht).
    Mir geht es körperlich großartig. Ich habe immer noch quasi null Beschwerden (v.a. seitdem er links liegt und mir nicht rechts auf die Symphyse drückt), ich bin nur psychisch auf. Ich weiß (rational), dass alles gut ist - die Versorgung ist großartig, Fruchtwassermenge ist gut, es geht ihm gut, es geht mir gut. Und ich hab trotzdem den halben Donnerstag heulend im Kinderzimmer gesessen, weil er so einen ruhigen Tag hatte, ich mir ganz sicher war, dass er tot ist und ich aber nicht in die Klinik fahren 'konnte', weil ich nicht als hysterische Erstgebärende abgestempelt werden wollte (und weil meine Psyche da dann nie wieder hingehen kann und überhaupt, was sollen die machen?).

    Ich bräuchte Ablenkung. Viel mehr Ablenkung als hier mal eine Freundin treffen oder da mal eine Stunde zum Sport gehen. Eigentlich müsste ich arbeiten gehen. Dann höre ich nämlich nicht jede Sekunde in mich rein. Frage mich nicht ständig, ob das jetzt genug Bewegung ist. Wie er wohl gerade liegt. Knie oder Ellenbogen? Kopf oder Po? Ist das überhaupt er oder rumpelt nur mein Magen? Ich kann nicht nutzlose rumhängen. Ruhig machen und mich entspannen. Mich entspannt das nicht. Mich macht das wahnsinnig. Alles was im Moment hilft ist schlafen - nur weiß ich dann ja auch nicht, ob und wieviel er sich bewegt hat. Ich werde wohl trozdem die ausgeschlafenste Person auf der ganzen Welt sein, wenn er sich auf den Weg macht.

    Ich weiß, dass Intervention in der Regel dann mehr Intervention nach sich zieht. Ist mir alles bewusst. Aber ich bin so froh, wenn ich in übernächste Woche guten Gewissens in der Klinik aufschlagen darf. Bis zum ET halten meine kleine, sensible Seele und ich durch. Wenn die mich am ET wegschicken, könnte es allerdings passieren, dass ich heulend vorm Kreißsaal sitzen bleibe, bis irgendjemand so viel Mitleid mit mir hat, dass sie mich doch behalten.
    Ich und mein Körper wollen schlafen. Aber mein Kopf will wissen, ob Pinguine Knie haben.


  8. Registriert seit
    07.03.2014
    Beiträge
    788

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    @Pinguin, oje. Lass dich mal drücken. Am ET schicken die dich nicht weg. Ich bin ja auch urmelalt und wurde am ET eingeleitet. Sie hätten nur länger gewartet, wenn ich drauf bestanden hätte. Das scheint Standard zu sein bei uns Alten und immer, wenn du Angst hast - geh einfach hin, wenn du das möchtest. Nicht zu Hause bleiben, weil die dies oder jenes denken können. Ich war häufiger zum CT in der Klinik, da sind sooooo viele Frauen sicherheitshalber, weil sie sich komisch fühlen, sich das Kind wenig bewegt.... Das kennen die, die sind da völlig entspannt.


  9. Registriert seit
    30.11.2016
    Beiträge
    263

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Hallo ihr Lieben.

    Pinguine: ich kann das total gut verstehen. Ehrlich gesagt bin ich auch froh, dass die sectio gemacht wird... Und zwar vor ET. So hat man ein klares Ende vor Augen und kann sich darauf auch vorbereiten... Klar, die Einleitung kann auch etwas dauern, aber das ist ja alles im absehbaren Rahmen, denke ich.

    Wir haben nun das Wochenende genutzt, um alles fertig zu machen. Das einzige, was noch gemacht werden muss: Schnuller abkochen, Kliniktasche packen. Der Rest ist fertig, aufgebaut, gewaschen, gebügelt und bezogen 😅

    Am Wochenende haben wir die Weihnachtsfeier unserer Firma. Ich hab mal zugesagt mit der Option kurzfristig abzusagen, falls es mir nicht gut geht. Wir fahren etwa 2.5 Std Bus (einfache Strecke) und sind quasi den ganzen Tag unterwegs ohne Möglichkeit sich mal hinzulegen... Das wird wohl recht anstrengend, fürchte ich. Aber nun gut! Ich nehm sicherheitshalber einen Rucksack mit den nötigsten Sachen mit, falls unterwegs was sein sollte (man weiß ja nie!).

    Ansonsten hab ich seit 2 Tagen ein stechen im Unterbauch. Nicht der übliche symphysenschmerz, sondern höher und noch etwas unangenehmer... Kein Plan was das sein soll 🤷🏼*♀️ Madame hampelt jetzt immer seltener im Bauch rum, aber wenn, dann anständig und mit viel Kraft.

    Wie geht's euch?
    30.01.2014 - an der Hand
    Feburar 2017


  10. Registriert seit
    28.03.2019
    Beiträge
    39

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Hallo, ich wollte mich nur ganz kurz melden und verkünden, dass ich ET-4 entbunden habe :) uns geht es beiden gut! Wir sind nun daheim und gewöhnen uns an die neue Umgebung. Ich werde hier wahrscheinlich erstmal nur sporadisch mitlesen /-schreiben, da wir erstmal viel Zeit mit dem Baby verbringen wollen

    Ich drücke euch die Daumen für eure Geburten, ob nun vaginal oder KS - es lohnt sich und es ist echt toll den kleinen Menschen dann bei sich zu haben!

    pinguine: du schaffst das, es ist leicht gesagt, aber - mach dich doch nicht so verrückt...ich bin sicher, es wird alles gut gehen und du wirst den kleinen Schatz auch bald in den Armen halten können. Ich schicke dir ganz viel Kraft, die letzten Wochen durchzustehen!!

    trianta: auch hier sind die Daumen feste gedrückt!

    Ganz viele liebe Grüße von eurer Liselotte!

+ Antworten
Seite 33 von 34 ErsteErste ... 2331323334 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •