+ Antworten
Seite 32 von 34 ErsteErste ... 223031323334 LetzteLetzte
Ergebnis 311 bis 320 von 332
  1. Avatar von Pinguine-haben-Knie
    Registriert seit
    17.07.2018
    Beiträge
    366

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Zitat Zitat von wait Beitrag anzeigen
    Gerade bin ich echt kurz davor zu sagen "was solls, dann wirds eben die sectio." - aber eben auch, weils mir heute echt nicht gut geht und ich generell nicht mehr kann und froh bin, wenn es Mitte Dezember ist 😢
    Warte den Termin in zwei Wochen ab
    Wenn du dich mit der Sectio Idee vorher schonmal anfreundest, wirst du im Zweifel zumindest nicht entäuscht. Aber macht doch Sinn, erstmal mit dem Chefarzt zu sprechen.

    So. Wollen wir mal raten, wer heute bei 36+1 noch beim großen Zuckertest war? Weil irgendjemandes Gynäkologin Montagnachmittag noch angerufen hat mit "Ach naja, war ja grenzwertig und eigentlich und hmmm und sicherheitshalber"?
    3 Stunden meines Lebens für 87, 142, 117 und nem Langzeitzuckerwert von 5,1. Immer und immer wieder versuchen sie, mir Zucker zu unterstellen... ich habe keinen Zucker, keinen Schwangerschaftsdiabetes und nichtmal ne Insulinresistenz. So. Nun hab ich's zumindest erstmal schriftlich vom Diabetologen. Pf.

    Dafür war ich dann 10 Minuten zu spät bei unser Familienstelle zum Beratungstermin (ich musste einmal quer durch die Stadt... und der "2 Stunden Zuckertest" dauerte am Ende 3 Stunden, weil in der Praxis nur ein Arzt da war und ich das "Arztgespräch" (2 min) nicht trotz der guten Werte knicken durfte)... hatte sie den Termin doppelt vergeben Wir haben uns dann spontan auf heute Nachmittag vertag (meine Regenhose geht übrigens nicht mehr zu *seufz*) und ich habe v.a. gelernt, dass bei meinem Arbeitgeber "Absprachen bzgl. Elternzeit sind mit dem Arbeitgeber zu treffen" heißt, dass sämtliche Absprachen und Änderungen mit dem quasi Abteilungsleiter zu treffen sind und die Personalabeilung das dann entsprechen absegnet. Das beruhigt mich, meine direkten Vorgesetzten sind ja bei allen meinen Plänen mit im Boot.

    Jetzt geht's los zum letzten Termin Geburtsvorbereitungskurs für Paare... der ist wirklich netter als der Schwangerschaftsgymnastik/Geburtsvorbereitungskurs, den ich zusätzlich mache. Eigentlich brauch ich fürs Hüftenkreisen auf nem Pezziball echt keinen acht Wochen Kurs. Und dann hoffe ich, dass ich heute Nacht besser schlafe. Irgendjemand hat die letzte Nacht in meiner Blase verbracht und ich war 6x raus
    Ich und mein Körper wollen schlafen. Aber mein Kopf will wissen, ob Pinguine Knie haben.

  2. Avatar von Pinguine-haben-Knie
    Registriert seit
    17.07.2018
    Beiträge
    366

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Ich könnte schreien! Gestern (36+2) zur Geburtsanmeldung... liegt Monsieur plötzlich quer! Ist übrigens für mich super bequem im Moment. Aber maaaaaaaaan. Wochenlang in SL und jetzt das? Warum hat der eigentlich noch genug Platz für so Stunts?
    Ich und mein Körper wollen schlafen. Aber mein Kopf will wissen, ob Pinguine Knie haben.


  3. Registriert seit
    12.11.2016
    Beiträge
    1.073

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Oh 🙈
    Merkt man das eigentlich irgendwann selber wie rum das Kind liegt?


  4. Registriert seit
    30.11.2016
    Beiträge
    264

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Ach du liebes bisschen, Pinguine! Was macht dein wurmi denn für Sachen 😩🤣 was haben die bei der Anmeldung gesagt?

    Das mit dem Zucker... Eh ja... Triumph für dich, wenn auch nervig.

    Ich merk sehr genau, wie das Baby liegt und was wo tritt, haut, schiebt und drückt. Beim ersten hab ich das aber nicht gemerkt. Bzw konnte er wegen seiner Füße auch einfach nicht so hart treten, sondern hat einfach mehr den po und den Rücken rausgeschoben.
    30.01.2014 - an der Hand
    Feburar 2017


  5. Registriert seit
    28.03.2019
    Beiträge
    39

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Oh ne, pinguine. Das ist ja echt doof Aber er hat ja noch ein bisschen Zeit - vielleicht dreht er sich auch nochmal zurück, ich drücke die Daumen!

    Seit ich beim GVK erklärt bekommen habe, was von den Dingen, die ich in mir spüre, Kopf / Hintern / Fuß ist, kann ich die Lage auch ziemlich genau bestimmen. Ich habe auch genau gemerkt, dass das Kind sich abgesenkt hat, weil der Popo plötzlich an einer anderen Stelle war (naja, die Beckenschmerzen waren wohl auch ein Anzeichen).

    Ich habe inzwischen fleißig Vorwehen, heute habe ich eigentlich schon den ganzen Tag irgend ein Zipperlein in Bauch, Rücken und Schambereich. So traurig wäre ich gar nicht, wenn es bald losgehen würde

    Hab gerade mal nachgeschaut, Stinella müsste ihr Baby schon haben, vika und trianta haben jetzt um die Zeit ET. Ich hoffe, da läuft alles gut, vielleicht findet ihr ja irgendwann mal 2 Minütchen trotz Würmchen, Euch zu melden. Ich wünsche auf jeden Fall alles Gute, falls ihr das mal lest!

  6. Avatar von Pinguine-haben-Knie
    Registriert seit
    17.07.2018
    Beiträge
    366

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Ich komme gerade von der "Geburtsplanung" in meiner "Plan B" Klinik... a) Himmel, das war viel angenehmer als in der ersten Klinik, letzte Woche (viel ruhiger, viel entspannter, haben sich viel mehr Zeit genommen und viel genauer untersucht) und b) er liegt wieder in Schädellage!

    Gestern hatte ich gedacht, er hätte Rollevorwärts gemacht (wo auch immer er den Platz hernimmt). Hatte dann über Nacht befürchtet, er hätte sich wieder quer geruschelt (Schluckauf an komischen Stellen und nur einmal raus)... aber nein, er liegt wieder ganz lieb in 2. Schädellage. Und hat auch sonst einen guten Eindruck hinterlassen - schönes CTG geschrieben (er war aber auch wach), Bilderbuchblutdruck (120/80), Urin unauffällig, Ultraschall unauffällig, Versorgung gut. Alles tutti.
    Und nachdem die Klinik letzten Freitag 3300 gr angesagt hatte (was 97. Perzentille gewesen wäre - nachdem er bei allen vorherigen Untersuchungen ja auf der 60. war), hat sie ihn jetzt (5 Tage später) auf 3150 gr geschätzt (damit wäre er wieder bei seiner 60. Perzentille). Ich bin also wieder total beruhigt und total entspannt.

    Auf in die letzten drei Wochen!
    Und ich weiß meistens immer noch nicht, wie er genau liegt ;) wenn er den Rücken links rausdrückt, dann merke ich das. Alles andere? Zwischendurch weiß ich nichtmal so genau WO er ist. Überall hart, aber ob das Popo, Rücken oder Kopf ist? Pffff.

    Dafür reiße ich gerade um den Bauchnabel (ich habe immer noch einen *g*) rum. Wie kleine Sonnenstrahlen.
    Ich und mein Körper wollen schlafen. Aber mein Kopf will wissen, ob Pinguine Knie haben.

  7. Avatar von Trianta
    Registriert seit
    27.12.2009
    Beiträge
    709

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Hallo ihr Lieben,

    ich will mich auch mal wieder melden. Seit heute bin ich 6 Tage übern Termin und werde langsam wirklich unruhig, er will und will nicht kommen er fühlt sich einfach zu wohl bei mir. Kopf steckt im Becken, CTG ist top, Größe/Gewicht top, es müssen nur noch Wehen kommen.
    Es ist wirklich ein sehr komisches Gefühl, alles ist bereit, dass es losgehen kann, alle ToDo-Listen abgehakt und wir warten und warten und ich höre auf mein Inneres ob ich endlich irgendwelche Anzeichen verspüre, es ist fast wie in der Phase als ich schwanger werden wollte und ständig in mich gehört habe und jedes Zipperlein gedeutet habe Zum Glück ist es dieses Mal begrenzt und geht noch höchstens eine Woche so. Ich hoffe aber inständig, dass er sich von alleine beschließt auf den Weg zu machen.

    Dazu bekomme ich jeden Tag zig Nachrichten von Verwandten und Freunde, ob er sich denn nun endlich auf den Weg macht...

    Aber wenigstens eine gute Nachricht: unser nervige Nachbar, bei dem ich schon echt Angst hatte, dass er mich im Wochenbett in den Wahnsinn treibt, zieht heute aus. Wie geil ist das denn? Das heißt ich werde ein völlig ruhiges Wochenbett diesbezüglich haben!


    Pinguin, das ist ja Mist mit der Querlage, ich hoffe er dreht sich wieder. Ich habe gelesen es gibt da einige Gymnastikübungen um ihn wieder in Position zu bringen, vielleicht bringen die ja was?

    wait, ich drücke dir die Daumen, dass du für dich die richtige Entscheidung treffen kannst, ob du nun eine Spontangeburt probieren möchtest! Ich hoffe es klappt alles gut!

    Wie gehts euch sonst so? Habt ihr körperliche Beschwerden, könnt ihr noch schlafen?

    Bei mir geht ja irgendwie vom körperlichen noch alles, aber ich habe echt keine Lust mehr auf Schwangerschaft, es war schön, aber es ist doch endlich mal wieder Zeit unschwanger zu sein. Mal wieder ordentlich laufen können und hach, auf dem Bauch schlafen!
    37/ einen Sohn seit 11/19

  8. Avatar von Pinguine-haben-Knie
    Registriert seit
    17.07.2018
    Beiträge
    366

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Guten Mor*gähn*

    Trianta, ist er noch drin? Oder habt ihr ihn schon rausgeschmissen?

    In meinem/n Geburtsvorbereitungskurs/en fallen die Babys wie die Blätter von den Bäumen. Alle im Dezember fällig (die Erste ist schon fünf Wochen oder so da)... nur bei mir tut sich nix. Letzte Woche lag er zumindest wieder mit dem Kopf nach unten (2. SL). Gestern so halbwegs in 1. SL (bisschen schief), Kopf in meiner Blase, Hintern in meinem Magen (das erklärt wohl meine Übelkeit). Aber Gebärmutterhals noch lang, Muttermund zu, kein Druck drauf, Kind nicht fest im Becken, keine Wehen in Sicht - er scheint es also noch gemütlich zu finden. Ich sehe nicht, dass der sich vor Termin von selbst auf den Weg macht *seufz* Ich hoffe nur, er lässt sich am Termin einleiten. Ich hab wenig Lust auf ne Sectio.

    Ansonsten sind wir hier langsam so halbwegs fertig. Ich muss noch eine letzte Ladung Babywäsche machen, den Kinderwagen zusammenschrauben und das Beistellbett. Aber das Kinderzimmer steht soweit (und die zwei fehlenden Ersatzteile für die Wickelkommode haben wir gestern auch bei den Nachbarn gefunden... wäre ja nett gewesen, GLS hätte zumindest eine Karte in den Briefkasten geschmissen, nicht, dass ich nicht da gewesen wäre...) und die Wiege ist auch da und montiert. Nur noch so Kleinkram und bisschen auf-/einräumen und durchwischen.

    Tja. Sonst? Ich schlafe schlecht. Dafür schläft Monsieur bei den CTGs um so besser. Gestern wieder 45 min gehangen, von denen er 30 geschlafen hat und sich nur durch kaltes Wasser hat wecken lassen. Sonst geht es mir allerdings blendend - keine Wassereinlagerungen, keine Kurzarmigkeit, kein Rücken. Lediglich win bisschen Schnupfen, der sich hoffentlich nicht zu der Erkältung auswächst, die die ganze Abteilung meines Mannes gerade hat.
    Nächste Woche machen wir CTG um 11 statt um 9. Und den Termin übernächste Woche habe ich abgesagt, da hab ich stattdessen 8.30 Uhr Termin zur Einleitung.

    Ich wünsche euch allen eine gute Woche... und mehr Fortschritte als sie hier in Sicht sind.

  9. Avatar von Trianta
    Registriert seit
    27.12.2009
    Beiträge
    709

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Er ist noch drinnen
    Aber seit heute habe ich nen harten Bauch, ich hoffe das heißt was, gleich habe ich nochmal nen Termin bei der Hebamme. Eigentlich ist ja alles gut, wenn das ständige nachfragen nicht wäre und die eigene Ungeduld das Wunder endlich in den Armen halten zu dürfen.
    Meine Hebamme klatscht in die Hände wenn er aufwachen soll, hat funktioniert und ich weiß jetzt schonmal dass er hören kann

    Wir haben auch schon alles komplett gewaschen und eingerichtet, naja was genau fehlt werden wir dann feststellen wenn wir es brauchen

    Pinguin, lasst ihr denn sofort zum Termin einleiten? Normalerweise kommen die Babys bei Erstgebährenden doch ca eine Woche später. Willst du ihm nicht noch ne Woche länger Zeit geben, es ist glaub ich besser wenn er von alleine kommt.


    Schlafen kann ich wundersamerweise übrigens noch echt gut, hab echt mega Glück mit meiner Schwangerschaft, keine Übelkeit, keine Schlafprobleme und fit bis zum Schluss. Kein Wunder dass der keine Ambitionen hat mal raus zu kommen.
    37/ einen Sohn seit 11/19

  10. Avatar von Pinguine-haben-Knie
    Registriert seit
    17.07.2018
    Beiträge
    366

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Zitat Zitat von Trianta Beitrag anzeigen
    Pinguin, lasst ihr denn sofort zum Termin einleiten? Normalerweise kommen die Babys bei Erstgebährenden doch ca eine Woche später. Willst du ihm nicht noch ne Woche länger Zeit geben, es ist glaub ich besser wenn er von alleine kommt.
    Mäh. Ich werde da nicht so richtig die Wahl haben. Alle Kliniken in der Stadt leiten ab "urmelalt" (40) am ET ein. Also sofern sie am ET Kapazitäten haben. Ich habe also Termin um 8.30 Uhr und soll mit Tasche kommen. Falls alles gut aussieht (Urin, Blutdruck, Versorgung) und sie gerade voll sind, gehe ich vielleicht nochmal nach Hause, prinzipiell ist der Plan aber, dann einzuleiten.

    Mir wäre auch lieber, er würde sich alleine auf den Weg machen. Zumal ich vermutlich auch 24 Stunden nach der letzten Heparinspritze keine PDA bekomme (Richtlinie sind wohl 12, meine Wahlklinik macht lieber 24) und eingeleitete Geburten ja wohl tendenziell schmerzhafter sein sollen... andererseits ist er halt eh schon 'groß'. Also nicht riesig, aber eben auch nicht zierlich und wenn ich ne Woche drüber gehe, riskiere ich 4+ kg. Muss ja vielleicht auch nicht?

    Ich weiß es auch nicht. Wird vermutlich ein typischer Fall von wie man es macht ist es falsch.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •