+ Antworten
Seite 27 von 29 ErsteErste ... 172526272829 LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 287

  1. Registriert seit
    07.03.2014
    Beiträge
    722

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    @Pinguin, ich hab mich auch verrückt gemacht in den letzten Wochen. Was, wenn jetzt noch was passiert? (Tut es nicht. Risiko ist miniminimini. Verrückt wurde ich trotzdem.). Du kannst in den letzten Wochen - insb., wenn du schon zur Geburt angemeldet bist, ich hab das in der 30. Woche gemacht - jederzeit in den Kreißsaal fahren und ein CTG schreiben lassen. Ich war 2x da. Sehr beruhigend. Beide Male war die Kleine irgendwie so komisch ruhig (auch Vorwandplazenta, aber sie war - und ist 😁 superaktiv und agil, da war das trotzdem komisch) . War alles super, sie hat nur gepennt. Aber sehr beruhigend, lieber 1x zu viel als 1x zu wenig hin....

  2. Avatar von Pinguine-haben-Knie
    Registriert seit
    17.07.2018
    Beiträge
    350

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Ich danke euch
    Der Wurm ist ja eh ein fauler Sack (ich hoffe nur, das bleibt so und er sammelt nicht Kräfte für wenn er auf der Welt ist), weiß ich ja. Aber zwei Wochen war er echt agil und seit Samstag? Pfff.

    Naja. Wir waren gerade bei der Personalversammlung und er wollte offensichtlich genau so dringend da weg wie ich und hat mir das brav die letzten zwei Stunden mitgeteilt. Heißt natürlich, dass er die nächsten drei Tage wieder pennt und ich mich wieder kirre mache und das, wo mein Mann auf Fortbildung ist. Na bravo

    Männe meinte nur "Ruf deine Gyn an. Dir reicht ja 2 Minuten CTG, dass du nur weißt, dass er da ist"... ist mir natürlich direkt wieder unangenehm *seufz* ich bin schwierig. Ich hatte mich gerade so an meine Ausgeglichenheit gewöhnt. Ich will die zurück *grummel*

    Äh ja. Geburtsanmeldung. Steht auf dem Zettel *hust*
    Wir müssen hier irgendwie nicht so richtig anmelden. Also wir können, im Rahmen der Kreißsaalführungen, aber wir müssen scheinbar nicht. Entsprechend bin ich noch nicht so weit. Das steht alles für Oktober auf dem Plan - wir gucken uns die drei nächsten Kliniken an, ich weiß eigentlich schon wo ich hin will, aber die Hebamme meint, alle mal anschauen schadet nicht. Die in der sie Beleghebamme war (und in der meine Freundin als GuK arbeitet) macht leider keine Entbindungen mehr, mein Lieblingskrankenhaus auch nicht (da hätte ich echt gerne entbunden, das ganze Haus ist so tiefenentspannt, ich fühl mich da so wohl)... gucken wir alle drei mal an.
    Ich und mein Körper wollen schlafen. Aber mein Kopf will wissen, ob Pinguine Knie haben.


  3. Registriert seit
    30.11.2016
    Beiträge
    246

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Huhu!
    Heute mal vom PC und hoffentlich etwas ausführlicher...

    Bewegungen vom Baby merk ich, solange ich mich bewege oder rede quasi gar nicht. Wenn ich mal ruhig sitze oder liege - im besten Fall schlafen möchte - ist Zirkus im Bauch und Madame zeigt ihr Können. Neulich hatte sie nachts so heftig Schluckauf, dass ich wach geworden bin und erstmal etwas besorgt war.

    Mein letzter Termin war bei 25+1 (heute 25+6) und es war alles gut. Zuckertest fiel gut aus, das Baby lag in Schädellage und wir haben ein wundervolles Bild mit einem dicken Lächeln im Gesicht bekommen. Das Baby wurde auf gute 840g geschätzt, die Ärztin ist zufrieden. Der nächste Termin ist bei 27+6, dann mit CTG

    Unser Großer ist nun ganz vernarrt in den Babybauch. Ständig wird er geliebt, gestreichelt, angestarrt, angelacht, angestupst und geküsst.

    Geburtsanmeldung...
    Mh, ich krieg ja die Sectio. Zur Terminplanung soll ich Mitte Oktober in die Klinik kommen. Die sectio kann ab 37+0 gemacht werden, meine FÄ rät zur Sectio in der 50. oder 51. KW. Na mal sehen. 37+0 ist mir definitiv zu früh. Unser Großer wurde bei 38+2 geholt.
    Diesmal entbinde ich in einem anderen Krankenhaus mit Level 1 Kinderklinik. Ich weiß nicht warum, aber ich brauche dieses Mal diese "Sicherheit" für mich.

    Ende Oktober hat mich meine Schwiegermutter zu einem Wellness Wochenende eingeladen - da bin ich in der 32. Woche. Das nächste Klinikum mit Level 1 Kinderklinik ist über 70km entfernt - mehr als 1 Std mit dem Auto... Bin sehr unsicher ob ich da mitfahren sollte, oder doch lieber verzichte?!?
    Ich bin diesesmal nicht sehr entspannt mit allem.

    Ansonsten:
    Hab versucht mein Vomex abzusetzen - hahaha. Das hab ich am nächsten Tag ganz schnell wieder geändert. und mich quälen seit 5 Tagen schreckliche Kopfschmerzen. Ich bin soooo müde und will nur schlafen. Aber jede 3. Nacht bin ich ab 4 Uhr so wach, dass ich aufstehe und den Tag starte. Egal wie spät ich ins Bett gehe.

    Wie geht es Euch? Alles gut soweit?

    Liebe Grüße
    30.01.2014 - an der Hand
    Feburar 2017

  4. Avatar von Pinguine-haben-Knie
    Registriert seit
    17.07.2018
    Beiträge
    350

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Wie schön, dass Madame so aktiv ist und sich so gut macht! Und so fotogen ist! Da bin ich ja fast ein bisschen neidisch.

    Zitat Zitat von wait Beitrag anzeigen
    Hab versucht mein Vomex abzusetzen - hahaha. Das hab ich am nächsten Tag ganz schnell wieder geändert. und mich quälen seit 5 Tagen schreckliche Kopfschmerzen. Ich bin soooo müde und will nur schlafen. Aber jede 3. Nacht bin ich ab 4 Uhr so wach, dass ich aufstehe und den Tag starte. Egal wie spät ich ins Bett gehe.
    Dann nimm das Zeug bloß weiter!! braucht doch niemand.
    Meine Nächte sind im Moment auch durchwachsen. Ich werde so zwischen Mitternacht und 2 Uhr wach und brauche dann zwei Stunden, um wieder in den Schlaf zu finden. Auch völlig egal, wann ich im Bett bin. Ich kann nach zwei Stunden hellwach sein oder nach vier oder nach dreißig Minuten. Ich hoffe nur, das legt sich wieder, aufstehen kann ich dann nämlich ganz definitiv nicht, dann bin ich tagsüber noch müder als sonst schon und ein bisschen muss ich noch durchhalten (morgen noch 6 Wochen, wenn die letzten drei auch eigentlich kaum noch zählen, weil ich da nur noch tageweise arbeite). Um 4 Uhr in den Tag starten? Du bist härter als ich!

    Morgen lasse ich meine SD-Werte endlich mal wieder kontrollieren. Meine Gyn hatte ja gesagt, sie macht die über die Schwangerschaft mit, damit ich mir den zusätzlichen Termin sparen kann, hat sie aber nicht. Jetzt sind meine letzten Werte aus der 12. Woche, mit "engmaschig" war wohl nix, aber da das erste Trimester angeblich am wichtigsten ist... trotzdem hätte ich jetzt gerne nochmal einen aktuellen Stand.

    Wir sind Mitte Oktober auf einer Hochzeit eingeladen, 34. SWS. Ich habe entschieden, wir fahren mit der Bahn (knapp 3 1/2 Stunden, nur 1x umsteigen mit 30 Minuten Luft), ich habe keine Lust, mich mit dem Auto quer durchs Ruhrgebiet zu schlagen. Entbindungsstation habe ich mir aber auch schon rausgesucht 5 km, mit Level 1 Zentrum. Damit könnte ich leben.
    Mein Mann weiß aber auch, dass ich im Zweifel am Tag vorher kneife, wenn's mir nicht gut geht und wir haben dem Hochzeitspaar schon gesagt, dass ich mich möglicherweise früher verpiesel (der Tag ist von der standesamtlichen Trauung um 11 bis zum Abendessen quasi durchgeplant). Andererseits ist mein größtes Problem im Moment "Was ziehe ich an?" - von daher sehe ich Hoffnung.
    Ich hoffe ja heimlich, der Wurm kommt ne Woche oder zwei zu früh. Lieber ein bisschen weiter weg von Weihnachten. Letzte Novemberwoche fände ich gut. Übertragen lassen die mich vermutlich in meiner Wunschklinik nicht, meine Chefin hätten sie auch 40+0 eingeleitet und die hatte weniger Grundbaustellen *g* und die ist ja auch nur 2 Jahre älter als ich.

    Sonst... hab ich gerade Babygeschenke für die Chefin (*hust* das Kind ist vom Juli) und eine Kollegin gekauft und musste mich wirklich zusammenreißen, mir nicht direkt was mitzubestellen. Dafür nutze ich den Rest der Mittagspause gleich für eine Runde Shopping bei Lidl. Ich muss nur meinen Einkaufswagen noch ein bisschen zusammenstreichen. Eigentlich wollte ich nur 6 Wickelbodys in 50/56 bestellen, irgendwie... ähm... ja. Nee, da muss noch was runter von der Liste.
    Gestern haben wir die Isofix Basis im Auto installiert. Wir hätten bis Samstag zurückschicken können... aber wenn der Ehemann auf dem Beifahrersitz die Knie hinter den Ohren zusammenknotet, passt das! Und die Babymöbel sind angekündigt *schluck* Die hatten 5 Wochen Lieferzeit angekündigt (15.10.). Die Bestellung ist vom 11.! Liefern wollten sie morgen. Ich bin noch nicht so weit!! Ich hatte mit Mitte Oktober gerechnet.

    Ich freu mich auf meinen nächsten Gyn-Termin am kommenden Mittwoch. Der Wurm ist wieder ein bisschen aktiver die letzten zwei Tage, das beruhigt mich. Vielleicht komme ich jetzt wieder ein bisschen raus aus dem Hamsterrad.
    Ich und mein Körper wollen schlafen. Aber mein Kopf will wissen, ob Pinguine Knie haben.

  5. Avatar von Trianta
    Registriert seit
    27.12.2009
    Beiträge
    697

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Hallo ihr Lieben,

    ich melde mich auch mal wieder. Ich lese zwar fleißig mit, habe es aber jetzt vor mich hergeschoben einen längeren Text zu schreiben, es ist bei mir gerade einfach so unfassbar viel zu tun. Ich habe in 1,5 Wochen eeeeendlich Mutterschutz, bin zwar selbstständig, aber darf ihn trotzdem genießen. Naja ganz einhalten werde ich ihn wohl nicht können. Die letzten Rechnungen sind zwar geschrieben, aber ich habe noch einige Nacharbeit auf meiner ToDo-Liste.

    Ich freue mich schon so sehr auf den Mutterschutz und hoffe ihn noch schön nutzen zu können. Ich möchte schwimmen gehen (es gibt zur Zeit nichts besseres als das!) Babyzimmer schön machen und einfach ganz viel relaxen (sofern das mit den ganzen Beschwerden noch geht). Am 28.9. habe ich noch einen langen Arbeitstag und dann ist Schluss. Am Sonntag darauf feiern mein Mann und ich erstmal unseren 1. Hochzeitstag... ich freu mich schon so sehr darauf!

    Ansonsten werde ich immer runder und runder, das Laufen wird immer beschwerlicher und ich habe sehr oft Rückenschmerzen Aber ich sollte nicht zu sehr klagen, für eine Schwangere in der 33. Woche habe ich wirklich seeeehr wenig Beschwerden. Keine Wassereinlagerungen, keine Nerven eingeklemmt, nix, nichtmal mehr Sodbrennen, nur ein schweres Baby im Bauch schon stolze 2kg.

    Zwischendurch hatte sich mein Gebährmutterhals um 1cm verkürzt und mein Gyn war etwas in Sorge, aber nun hat er sich wieder verlängert und ist wieder so wie vorher. Ich glaube das kam daher, dass ich einmal zu schnell gerannt bin und mich zu sehr verausgabt hatte, mach ich nicht mehr.

    Mein Baby bewegt sich immer wie verrückt, das ist einfach so surreal und so schön. Ich liege oft mit meinem Mann im Bett und er legt seine Hand auf meinen Bauch und quietscht dann wie verrückt wenn er sich bewegt. Es ist trotz des Stresses eine sehr schöne Zeit!

    Geburtsanmeldung: Ich entbinde ja hoffentlich im Geburtshaus und habe mich da schon am Anfang der Schwangerschaft angemeldet, allerdings sollte ich mich mal endlich als PlanB in einer Klinik anmelden!

    CTG wäre für meinen Kleinen übrigens gleich nen Grund so richtig Rambazamba zu machen, wir mussten es das letzte Mal abbrechen, weil er so sehr protestiert hat und die Arzthelferin durch meine Bauchdecke getreten hat

    Was unsere Ausstattung angeht, so ist das Gröbste schon da. Wickelkommode, Kinderwagen, Kleidung, Federwiege, Wippe, Beistellbett. Außerdem wollen wir versuchen mit Stoff zu wickeln und haben schon ein paar Stoffwindeln da. Jetzt fehlen nur noch die letzten Kleinigkeiten. Besoners Winterklamotten für draußen.

    Morgen haben wir nochmal ne Rechtsberatung und dann mache ich die ganzen Unterlagen für die Anträge fertig. Wir haben uns jetzt für eine gemeinsame Elternzeit in den ersten 2 Monaten entschieden und dann nochmal für jeweils 4 Monate Teilzeit im Sommer. Danach gilt es die Zeit zu überbrücken bis er in die Kita geht, entweder nehmen wir eine Tagesmutter oder ich nehme meine freiwillige Arbeitsversicherung für Selbstständige in Anspruch bis wir einen Platz haben, hab da eh viel zu lange schon eingezahlt ohne dass sie was gebracht hat.
    35/ 0 Kinder/ ÜZ10

  6. Avatar von Pinguine-haben-Knie
    Registriert seit
    17.07.2018
    Beiträge
    350

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Ui, Trianta... 2 kg!?
    Krass, wie die in den letzten Wochen zulegen, oder? Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass der Wurm jetzt jede Woche 200 gr Gewicht draufschaufelt.
    Und schön, dass dein Gebärmutterhals sich wieder berappelt hat! Wir mussten letzte Woche das erste Mal nicht schallen, wo er sich versteckt, damit bin ich immer noch bei gut 5cm.

    Ich bewundere dich schonmal von Ferne für die Stoffwindeln.

    Das Geburtshaus hier hätte mich eh nicht genommen. Ich weiß auch nicht, ob ich mich da so wohl gefühlt hätte. Ich hab für mich das Gefühl, dass ich die Nähe zur Kinderklinik brauche, um mich wirklich entspannen zu können. Ich find Geburtshäuser toll und die Arbeit, die die machen wirklich großartig... aber persönlich könnte ich das nicht. Da sind mir dann auch die 2 km zum nächsten Level 1 Zentrum zu weit.

    Also war ich gestern wirklich ohne meinen Mann bei der Kreißsaalbesichtigung in meiner Wunschklinik, ich hab dann ne Freundin mitgeschleppt, um nicht alleine gehen zu müssen. Wir nehmen jetzt die Termine in den anderen beiden Kliniken noch mit, aber prinzipiell fand ich's gestern sehr nett. Wenn sich der Chefarzt schon persönlich abends zwei Stunden Zeit für sowas nimmt (Vortrag plus eine Gruppe durch den Kreissaal schleusen), gemeinsam mit einer der Oberärztinnen, macht das ja schonmal einen guten Eindruck.
    Das Drumrum war mir ein bisschen viel Feng Shui, Homöopathie und Aromatherapie... aber die sind Level 1 Zentrum, die können auch Medizin Tagsüber 4 Hebammen plus Schülerinnen (bei 6 Kreißsälen; im Schnitt, meinte er, betreut eine Hebamme pro Schicht 0,6 Geburten), nachts 3, immer zwei Gynäkologen vor Ort, immer zwei Anästhesisten, OP auf der gleichen Etage wie die Kreißsäle und die Wöchnerinnenstation, immer zwei Kinderärzte auf Abruf, die Kinderärzte kommen runter auf die Geburtenstation statt dass die Kinder hoch gehen, die kooperieren mit der Pränapraxis in der ich bin... das klang von der medizinischen Seite alles ganz gut und von der ganzen Schawing-Seite auch (die lassen im Regelfall die Nabelschnur auspulsieren, sofern alles unauffällig ist machen sie erst 30 bis 45 Minuten "Bonding", bis sie das Kind das erste Mal untersuchen). Gut, es sind nur zwei der Kreißsäle wirklich "schön", aber das ist vermutlich in dem Moment auch egal.
    Und die machen keine Anmeldung sondern first-come, first-serve, nehmen erstmal alle auf, auch wenn sie eigentlich voll sind, machen die Erstuntersuchung und kümmern sich dann, welche der anderen beiden großen Kliniken im Umfeld noch Kapazitäten hat, und kündigen einen da an, wenn sie wegschicken müssen. Ansonsten haben sie aber wohl auch noch vier Räume, in denen man prinzipiell entbinden könnte, auch wenn die nicht als Kreißsäle ausgestattet sind, falls es fürs Weiterschicken zu spät ist.
    Die Drei-Bett Zimmer auf Station werden als Doppelzimmer belegt, wenn die Kapazitäten da sind. Sie halten keine Einzelzimmer vor, machen dafür aber, wenn die Kapazitäten da sind, aus den regulären Zimmern auch Familienzimmer (wenn auch nicht ganz günstig). Keine Besuchszeiten (bis auf Ruhezeit über Mittag), Rooming-In aber mit Säuglingszimmer auf Abruf...
    Ich muss nur nochmal anrufen und fragen, ob die mich als "Risikoschwangerschaft" einstufen (wegen des Alters und des Heparins), dann müsste ich mich in vier/sechs Wochen nochmal zur Sprechstunde da vorstellen.

    Meine Lieblingsdozentin hat ja immer schon gesagt, wir würden hier auf der Insel der Glückseligen leben... der Chefarzt könnte sowas gestern möglicherweise auch erwähnt haben. Ich mag meine kleine rosa Blase. (Außer was Kinderbetreuung angeht, da platzt dann selbst hier die Blase)

    Wurmi wurmt. Gut für Muddis Psyche. Ich könnte nicht behaupten, dass ich großartig Tritte oder Schläge fühle (CTG hat ihn auch null gejuckt, mal davon abgesehen, dass er ständig abgetaucht ist und wir dann nur meinen Herzschlag hatten), aber er gräbt regelmäßig rum. Außerdem mag er Schokopudding gab gestern nach der Kreißsaalbesichtigung noch einen und Monsieur war begeistert.

    Ich schlag mich gerade mit der Elternzeit einer Kollegin rum *seufz* scheiß Wissenschaftszeitvertragsgesetz. Die hat, so wie es aussieht, kein Anrecht auf Rückkehr auf die Monate ihrer Stelle, in denen sie jetzt in Mutterschutz / Elternzeit ist, weil sie nach dem falschen Absatz befristet ist (nach 1 ist das vorgesehen, nach 2 nicht). Sie würde gerne wiederkommen, wir hätten sie gerne zum Projektabschluss wieder, der Mittelgeber sieht das auch vor... und so wie es aussieht, "dürfen" wir nicht. Das kann doch so auch nicht richtig sein. Das hab ich jetzt auf nächste Woche verschoben, das ist mir gerade zu wuselig.
    Und im Notfall muss ich ihr sagen, dass sie erstmal ein ganzes Jahr Elterngeld beantragen soll, während wir versuchen, das irgendwie zu lösen

    Wann ist Wochenende?

    Wobei, will ich wirklich Wochenende? Da muss ich nochmal an meine Elterngeldplanung. Mein Nebenjob strukturiert um. Ich sehe nicht, dass ich da jemals auf 450 Euro komme, wenn das so weitergeht. Ich werde einfach das Wochenende verschlafen und die Verdrängung anstellen. Wird schon. Wir kommen auch ohne Minijob mit halbem Elterngeld rum. Nur nicht so schön wie mit.
    Ich und mein Körper wollen schlafen. Aber mein Kopf will wissen, ob Pinguine Knie haben.

  7. Avatar von Pinguine-haben-Knie
    Registriert seit
    17.07.2018
    Beiträge
    350

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Guten Morgen,

    gestern war ich wieder zur Vorsorge (30+0).
    Ich habe in den letzten zwei Wochen 100gr abgenommen ich nehme an, das lag an den vielen Lebkuchen, die ich in mich reingestopft habe? Blutdruck für mich wieder göttlich (seit ich regelmäßig Kindsbewegungen spüre, bin ich vor der Vorsorge wirklich entspannter), Hb ein bisschen gesunken, aber immer noch bei 11,5 (und ich bin seit Monaten das erste Mal nicht mehr ständig müde und wenn ich müde bin, dann liegt das zumindest daran, dass ich schlecht schlafe).
    Monsieur fand CTG schreiben absolut doof. Im ersten Versuch ist er mindestens 3x weggetaucht (Wurmi tritt nicht, Wurmi wurmt sich einfach weg), am Ende hatte er sich ganz verpieselt. Sie hat dann nochmal von ganz rechts nach ganz links neu angelegt, mit ein bisschen mahnenden Worten war dann plötzlich auch nochmal zehn Minuten Party. Gebärmutterhals ist lang. Ultraschall sah gut aus. Sie schätzt ihn auf 1.700 Gramm das sind 500 Gramm mehr als vor zwei Wochen! Damit dürften wir immer noch ziemlich gut auf der 50. Perzentille für die 31. Woche liegen, aber wowsa!
    Dienstag sind wir zum dritten Termin in der Pränataldiagnostik. Die misst ja immer ein bisschen großzügiger. Ich will gar nicht wissen, was die schätzt!

    Vorgestern war die Hebamme da. Wir haben Termine zur geburtsvorbereitenden Akkupunktur gemacht. Ich... ich bin doch noch gar nicht so weit und mein Oktoberkalender quillt über mit Aquafitness, Schwangerschaftsgymnastik, Geburtsvorbereitungskurs, Kreißsaalführungen und Arztterminen. Und *hust* arbeiten.

    Ansonsten bin ich im Endspurt zur Vorbereitung auf meine Elternzeitvertretung. Ich räume meinen Schreibtisch auf und entmülle auch die "keine Ahnung ob wir das nochmal brauchen" Ablagen - großzügigst. Die Ausschreibung der Stelle meiner Kollegin läuft auch... allerdings recht zäh.

    Zumindest läuft's zu Hause sonst. Wir haben wieder Fußboden, also auch wieder ein Wohnzimmer (seit gestern sogar mit Gardinen), damit kann ich jetzt das Kinderzimmer angehen. Naja. Wenn das, was noch auf den Sperrmüll muss, da raus ist. Aber der Anfang ist geschafft!
    Wenn ich Glück habe, kommen heute unsere Babymöbel. Die kamen vorgestern schonmal, aber ich bezahle nicht extra für die Speditionslieferung bis ins Kinderzimmer, wenn der Lieferfahrer dann sagt, er stellt nur bis zur Bordsteinkante zu. Zumal keiner von uns riesen Möbelpakete die Treppe hochschleppen kann. Sonst hätte ich mir zwei/drei Leute zum Tragenhelfen organisiert, aber geplant war das ja nun anders, entsprechend hab ich kurzfristig auch niemanden in der Hinterhand (meine ganzen starken "sag, wenn du Hilfe brauchst" Doktoranden, die ich sonst mit Kuchen und Bier bestochen hätte, sind auf Tagung).
    Was gekommen ist, ist meine letzte Lidl Bestellung. Giraffen und Nashörner jetzt brauchen wir noch einen Walkoverall, dann sind wir durch mit Klamotten fürs erste halbe Jahr. Dann kann der Sommer kommen!
    Sonst fehlen uns nur noch Beistellbett und Badewanne (und Kleinkram a la Fieberthermometer, Nagelschere etc). Und ein Tragetuch... aber ich denke, das ist in der Menge überschaubar.

    Ich wünsche euch (auch wenn heute erst Donnerstag ist) ein schönes Wochenende!
    Ich und mein Körper wollen schlafen. Aber mein Kopf will wissen, ob Pinguine Knie haben.


  8. Registriert seit
    30.11.2016
    Beiträge
    246

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Hallöchen!

    Schön, dass alles bilderbuchmäßig abläuft!
    Super dass der Umbau voran geht, bei der Spedition hätte ich ähnlich reagiert. Gezahlt ist gezahlt und dann mag ich bittesehr auch die Leistung dafür bekommen...

    Ctg - mh, ich würde gern was nettes sagen 😅 aber der große war da so wie dein Wurm. Bin gespannt wie Madame da mitmacht... Nächste Woche Mittwoch ist das erste Ctg fällig.

    Bei Lidl war ich heute morgen vor der Arbeit 😅 hab nicht viel gekauft, aber mich auch nicht wirklich zusammenreißen können. Allerdings auch schon größere Sachen in 74/80.

    Am Wochenende hab ich mich etwas übernommen und die kleine hat sich quasi gar nicht gemeldet. Kaum hab ich mich darüber beschwert, hat sie so sehr gestrampelt, dass es beinahe weh tat.

    Ansonsten hab ich abends schreckliche Hüftschmerzen. Wollte gestern ne salbe drauf schmieren, kurz google: Finger weg, kann wehen auslösen. Hmpf, dann eben keine salbe.
    Aus der Badewanne komm ich mittlerweile gar nicht mehr allein hoch - ju hu!

    Wir sind uns endlich beim Thema taufpate einig!

    Kreißsaal hab ich am Montag mit meiner Mutter angesehen, der Werte Herr wollte nicht. Gefiel mir gut. Der OP für die sectio ist nur durch eine Schiebtür vom dazugehörigen Kreißsaal getrennt, alles recht heimelig und medizinisch trotzdem auf höchstem Niveau.
    Einziges manko: KEINE DUSCHEN AUF DEN ZIMMERN. MEH!

    Naja, die 3 Tage geht das auch mal...

    Liebe Grüße!
    30.01.2014 - an der Hand
    Feburar 2017


  9. Registriert seit
    28.03.2019
    Beiträge
    33

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    Hallo, endlich melde ich mich auch mal wieder aus der Versenkung Ich hatte mein Passwort vergessen und irgendwie hat das mit dem neuen Passwort erst nicht geklappt, aber jetzt hab ich wieder eins

    Soo, ganz schön was los hier gewesen in meiner Abwesenheit.

    Ich habe mir gerade alles durchgelesen und schon wieder alles vergessen, was ich schreiben wollte - unfassbar. Seht mir bitte nach, dass ich nicht auf alles eingehe, aber ab jetzt wieder

    Mir selbst geht es soweit sehr gut. Ich habe hin und wieder (natürlich) nachts Rückenschmerzen, aber das kommt selten vor und geht mit Yoga und Bewegung eigentlich gut wieder weg. Auch nachts bekomme ich wohl leichte Wassereinlagerungen in den Händen, meine Finger spannen dann so ein bisschen, aber auch das ist noch total im Rahmen. Ansonsten die ganzen kleinen Beschwerden, die wohl jeder hat - mal hier, mal da ein Ziehen. Aber alles noch vollkommen ertragbar.

    Wir bekommen auch einen Jungen, einen Namen haben wir auch schon. Nach den ganzen Durchschnittstabellen ist er ein paar Zentimeter zu klein. Aber mein FA meint immer, es sei alles in Ordnung, also vertraue ich da mal darauf.

    Zuckertest war auch in Ordnung, mein Eisenwert sinkt ein bisschen - dafür trinke ich jetzt Kräuterblut (bäh!) - meine Gewichtszunahme ist auch OK (habe jetzt Ende der 32. Woche 9kg drauf). Das einzig Komische war, dass ich beim letzten Urintest Eiweiß und Zucker im Urin hatte. Hat mir aber niemand etwas dazu gesagt, kann das damit zusammenhängen, dass ich kurz vorher ordentlich zu Mittag gegessen habe?

    Babyzimmer ist bei uns auch fast voll eingerichtet, ein bisschen Deko fehlt.

    Ich habe manchmal kleine Hormonanfälle und mache mir plötzlich auch mega Gedanken, ob meine Ernährung jetzt total miserabel ist und dem Kind schadet oder -er hat seinen Trittrhythmus vor ein paar Wochen verändert - alles ok istund er noch lebt usw. Mein letzter Sorgenanfall drehte sich rund um das Down-Syndrom und sonstige Behinderungen (wir haben ja keine Tests gemacht) In den letzten Tagen muss ich ständig wegen jedem Pups heulen, weil ich so gerührt bin oder so. Dämlich. Aber egal, geht ja auch irgendwann vorbei

    Aber mal im Ernst: habt Ihr Eure Ernährung groß umgestellt? Ich nämlich nicht. Ich achte darauf, die "verbotenen" Sachen nicht zu essen, darauf, dass ich täglich mindestens Kalzium, Magnesium, Jod , Folsäure und Eisen zu mir nehme über welche Produkte auch immer (bzw. Folsäure und Eisen als Nahrungsergänzung), mampfe Obst und Gemüse (Gemüse aber nicht ganz so täglich) und das war es eigentlich :( Ich futter weiter fleißig auch Pizza und Süßkram. Im Internet liest man immer, wie schrecklich Süßigkeiten für das Baby sind - aber ich esse ja keine Tonnen. Wie ist es bei Euch so?

    Mir gehen aktuell meine Mitmenschen extrem auf die Nerven - insbesondere die, die schon Kinder haben. Wenn die kinderlosen, die keine Ahnung haben, blöde Sprüche bringen, kann ich das noch so halbwegs ignorieren.

    Aber ich scheine in meinem Umfeld nur Eltern zu haben, die momentan extrem unzufrieden sind mit ihrer Situation und es für eine gute Idee halten, einer Schwangeren im 8. Monaten das Kind zu verderben (also sie schaffen es nicht, aber der Versuch ist da). Da kommt von Sprüchen wie "hahaha...du kannst jetzt nicht schlafen? Du weißt nicht, was Schlafmangel ist, du wirst ein Zombie sein..." über "die ersten Monate mit dem Baby werden die schlimmste Zeit Deines Lebens" über "du bist schwanger? Ha, wirst schon sehen, was Du davon hast" über "egal, welche Schmerzen Du schon hattest - die Geburt wird das schlimmste sein!" bis zu "dir geht es also gut? Noch! Warte mal ab, die letzten Wochen werden schrecklich, weil xy!" ist alles dabei. Ich finde das so dermaßen ungerecht und gemein von den Menschen. Ich bin sehr entspannt, die ganze Schwangerschaft und auch im Hinblick auf die Geburt und die erste Zeit mit Baby. Ich denke mir, es kommt, wie es kommt.
    Und irgendwie scheinen die Leute ein Problem damit zu haben, es scheint toll zu sein, bei diesem Thema nur zu jammern und alles schlecht zu reden. Ist das bei Euch im Umfeld auch so? Oder habe ich einfach "Glück"?

    A propos Geburt: ich möchte gerne eine Wassergeburt versuchen und hab mir auch ein Level 1 Zentrum ausgesucht. Nach einer Besichtigung bin ich absolut überzeugt davon.

    An das regelmäßige Aufstehen nachts habe ich mich inzwischen gut gewöhnt. Wenn ich mich hinlege, einschlafe, 2-3 Mal aufwache und auf Toilette gehe und jeweils sofort wieder einschlafe, fühle ich mich inzwischen sehr ausgeruht am Anfang die Umgewöhnung war aber schon anstrengend.

    Und: kann mir mal jemand den Unterschied zwischen ElterngeldPlus und den Partnerschaftsmonaten erklären? Eins davon ist doch, wenn wir beide midnestens 4 Monat 15-30 Stunden / Woche arbeiten, oder? Was ist denn dann das andere?

    So, vielen Dank und eine schöne Woche Euch :)

    PS: @trianta Glückwunsch, Du hast es geschafft!! Mutterschutz!!!
    Ich hoffe, Ihr hattet eine schöne Erster-Hochzeitstag-Feier. Auch dazu Glückwunsch


  10. Registriert seit
    28.03.2019
    Beiträge
    33

    AW: Okt.-/Nov.-/Dez.babys 2019

    achja, und am Anfang wurde mein Bauch auch betatscht, ich hab böse geschaut oder wenn jemand es versucht hat, mich einfach weggedreht, jetzt wird es nicht mehr gemacht jetzt machen es nur noch ungefragt Schwiegis und meine Eltern, aber gut - wenn es ihnen Spaß macht.

    Außerdem bekomme ich ständig Kommentare zu meiner Bauchgröße. Die einen finden, er ist zu klein, die anderen ganz schön groß. Ich frag mich: ist das nicht egal?

    Und um uns mal alle auf den neusten Stand zu bringen, mögt Ihr auch mal Eure SSW ergänzen? Ich hab das nicht so auf dem Schirm:

    Stinella, erstes Kind, ET 1.11.2019
    Vika88 (30), erstes Kind, ET 11.11.2019
    Trianta(36), erstes Kind, ET 12.11.2019
    Liselotte007(28), erstes Kind, ET 28.11.2019 - SSW 31+5
    Pinguine-haben-Knie, erstes Kind, ET 4.12.2019
    Wait (25), zweites Kind, (et laut Internet zwischen 31.12.2019 und 02.01.2020)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •