+ Antworten
Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 142

  1. Registriert seit
    10.03.2019
    Beiträge
    3

    Kinderwunsch meiner Frau

    Guten morgen liebe Community,

    ich habe ein kleines Problem. Meine Frau möchte unbedingt ein Kind, was an sich ja auch völlig in Ordnung wäre, aber meine Frau ist 52 Jahre alt. Ich bin 17 Jahre jünger als sie, also erst 35. Der Altersunterschied ist für uns beide kein Problem, wir sind seit fünf Jahren zusammen und seit zwei Jahren glücklich verheiratet. Zugegen, der Start unser Beziehung war alles andere als leicht. Besonders ihre Familie hat häufig ihre Bedenken geäußert. Dinge wie er ist zu jung, er nutzt dich nur aus, er will nur Sex. Aber auch in meiner Familie war man anfangs wenig begeistert. Aber wir haben uns durchgesetzt und es hat uns nur näher zusammen gebracht. Ich kann glücklich sagen, dass wir uns nach fünf Jahren immer noch so lieben wie am ersten Tag.

    Jetzt aber zu den Kinderwunsch meiner Frau. Eine Kollegin von ihr, hat ein Kind bekommen und es natürlich von der Belegschaft im Büro bestaunen lassen. Begeistert hat mir meiner Frau davon erzählt. Als wir ein paar Tage später miteinander geschlafen haben, fragte mich meine Frau beim kuscheln, wie ich es finden würde wenn sie jetzt schwanger wäre. Ich war überrascht, da wir uns einig waren, dass sie keine Kinder mehr möchte, theoretisch ist das bei ihr noch möglich, da sie noch nicht in den Wechselsjahren ist. Ich antworte ihr und sagte, dass ich mich schon freuen würde. Vor ein paar Tagen habe ich den mal den Internetverlauf unseres Computers gecheckt und sie hat nach Schwangerschaften im Alter gesucht. Sie meint es ernst, angesprochen habe ich sie aber noch nicht darauf. Finanziell wäre eine Schwangerschaft kein Problem, meine Frau verdient verdammt gut. Aber ich sehe die Probleme eher darin, dass sie sich es so leicht vorstellt. Sie ist bereits Mutter, ihr Sohn ist immerhin auch schon 26 Jahre alt.

    Kann es sein, dass sie durch ihre Kollegin und ihrem Baby auf diese Idee kam? Ist es vielleicht nur eine momentane Phase von ihr? Ich sage es mal so, ich würde sofort mit ihr ein Kind bekommen, aber ich bin 35 und sie ist 52. Ich glaube die Belastung wäre zu groß für sie. Was würdet ihr mir raten? Sollen wir es versuchen oder es lieber sein lassen? Darüber reden müssen wir aber unbedingt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ikarus


  2. Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    2.205

    AW: Kinderwunsch meiner Frau

    52 und wenn es noch geht - wieso nicht?

    Allerdings gibt es Risiken die nicht ohne sind - allein die Rate der Fehlgeburten und/oder Mißbildungen ist ziemlich hoch. Dazu das Risiko von Behinderungen - DAS wäre mein nogo bei der Sache!

    Aber ja im Endeffekt müsst ihr diese Entscheidung miteinander (!) treffen!

  3. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    9.301

    AW: Kinderwunsch meiner Frau

    Wer sich mit 52 der Illusion hingibt, noch einmal Mutter zu werden, ist eigentlich nur zu bedauern.
    Sie hat sich da in etwas hineingesteigert, über das ich als Partner schamvoll schweigen würde.
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.

  4. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    15.431

    AW: Kinderwunsch meiner Frau

    Zitat Zitat von dharma-- Beitrag anzeigen
    52 und wenn es noch geht - wieso nicht?
    Echt jetzt?

    Wer jemand in dem Alter ernsthaft über eine Schwangerschaft nachdenkt, läuft m.E. etwas schief.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.


  5. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.401

    AW: Kinderwunsch meiner Frau

    Mir wäre das Risiko in diesem Alter schon viel zu groß. Die Möglichkeit, dass das Kind behindert ist bzw. deine Frau bei seiner Volljährigkeit bereits ein Pflegefall sein könnte, würde mich davon abhalten.

    Was ist mit dir? Willst du selbst ein Kind oder willst du nur eins, "um deiner Frau ihren Wunsch zu erfüllen"?


  6. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    2.780

    AW: Kinderwunsch meiner Frau

    Nun, ein Kind ist eben nicht nur ein süßes kleines Baby, sondern ein Mensch, den man bis ins Erwachsenenalter begleitet. Heisst im Klartext, dass sie über 70 ist, bis das Kind erwachsen ist.

    Grundsätzlich scheinst du mir wie das Fähnchen im Wind. Erst wart ihr euch einig, keine Kinder haben zu wollen. Jetzt kommt sie mit dem Vorschlag und du bestätigst diesen. Wie stehst du wirklich dazu?

    Wie stellst du dir eure Beziehung in dieser Zeit vor?

    Ich denke, ihr beiden habt da einiges miteinander zu besprechen.


  7. Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    3.634

    AW: Kinderwunsch meiner Frau

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Wer sich mit 52 der Illusion hingibt, noch einmal Mutter zu werden, ist eigentlich nur zu bedauern.
    Sie hat sich da in etwas hineingesteigert, über das ich als Partner schamvoll schweigen würde.
    Du kennst keine Frauen, die in dem Alter dachten, sie könnten nicht mehr schwanger werden und dann Mutter wurden? Ich schon.

    Schamvoll schweigen? Eieieieei!

  8. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    9.301

    AW: Kinderwunsch meiner Frau

    Zitat Zitat von NurZuGast Beitrag anzeigen
    Du kennst keine Frauen, die in dem Alter dachten, sie könnten nicht mehr schwanger werden und dann Mutter wurden? Ich schon.

    Schamvoll schweigen? Eieieieei!
    Nein, kenne ich nicht.
    Ich schließe nicht aus, dass es geht, halte aber die exzessive Beschäftigung einer 52jährigen Frau mit diesem Thema für unnormal.
    Wenn ein 35Jähriger und eine 52Jährige in einer Partnerschaft leben, KANN eine Schwangerschaft nicht ernsthaft Thema sein.
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.


  9. Registriert seit
    19.12.2016
    Beiträge
    4.056

    AW: Kinderwunsch meiner Frau

    Zitat Zitat von NurZuGast Beitrag anzeigen
    Du kennst keine Frauen, die in dem Alter dachten, sie könnten nicht mehr schwanger werden und dann Mutter wurden? Ich schon.
    Die dürften jedoch eher die Ausnahme sein. Die älteste Mutter, die auf natürlichem Weg schwanger wurde, die ich kenne, war 49.

    Mit 52 ist man in den Wechseljahren, auch wenn sich diese vielleicht - noch - nicht oder vielleicht auch nie besonders stark bemerkbar machen. Es wäre nicht klug, sich in diesem Alter auf eine Schwangerschaft zu kaprizieren - die Enttäuschung ist vorprogrammiert.


  10. Registriert seit
    30.11.2016
    Beiträge
    223

    AW: Kinderwunsch meiner Frau

    Zitat Zitat von NurZuGast Beitrag anzeigen
    Du kennst keine Frauen, die in dem Alter dachten, sie könnten nicht mehr schwanger werden und dann Mutter wurden? Ich schon.

    Schamvoll schweigen? Eieieieei!
    Das sehe ich etwas differenziert.
    Wenn es einfach so passiert, ohne dass Frau es in dem Alter darauf anlegt, gut ok. Dann ist es eben so.

    Würde meine SchwiMu jetzt (sie ist nur 1 Jahr älter als die Frau des TE) nochmal auf die Idee kommen, ein Baby zu wollen (und zwar ganz bewusst darauf anlegen), würde ich sie beiseite nehmen und sie fragen, ob das ihr Ernst ist.

    Man darf dabei doch nicht nur an sich denken, sondern ist mMn verpflichtet auch an das Kind zu denken.


    Ich würde das einfach mal so stehen lassen und KEIN Kind bewusst zeugen.
    30.01.2014 - an der Hand
    Feburar 2017

+ Antworten
Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •