+ Antworten
Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 83

  1. Registriert seit
    01.07.2018
    Beiträge
    30

    AW: Vollzeit Mama oder Vollzeit Job?

    Für ein AuPair fehlt uns leider der Platz - und ich könnte mich glaube ich auch nicht ganz mit dem Gedanken anfreunden, jemand rund um die Uhr bei uns im Haus zu haben. An sich ist es ja eine tolle Sache, aber ich glaub für uns wäre das nichts.

    Kinderfrau / Nanny wäre mir für die erste Zeit am liebsten, eine die früh morgens ins Haus kommt und bei der Kleinen bleibt bis wir von der Arbeit kommen.

    Hier gibt es einige Agenturen die bei der Vermittlung helfen (u.a. auch Kurse etc fuer die Nanny’s anbieten, sodass diese auf gewisse Weise eingearbeitet sind) - ich werde mich zeitnah mal schlau machen und hoffen, eine passende Betreuung zu finden.

    Wenn es interessiert, und ich vor lauter “Neu-Mama Stress” dran denke, schreibe ich gerne, wofür wir uns entschieden haben, und ob ich vielleicht doch zu Hause bleibe letzten Endes :)

  2. Avatar von kornblume81
    Registriert seit
    10.08.2017
    Beiträge
    692

    AW: Vollzeit Mama oder Vollzeit Job?

    Also mir ist da mal wieder der Mann zu schnell aus dem Spiel. Es sind doch eigtl ZWEI Fragen: Wie lange willst du mit dem Baby zuhause sein und ab wann soll es von jemand drittes betreut werden.

    Wie liefe es denn, wenn ihr entgegengesetzte Jobs hättet?

    Mir klingt das zu sehr danach, dass es nur "dein Problem" ist und ich würde eher nochmal mit dem Mann reden, ob es nicht doch eine Zwischenlösung geben könnte.


  3. Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    5.780

    AW: Vollzeit Mama oder Vollzeit Job?

    Zitat Zitat von kornblume81 Beitrag anzeigen
    Also mir ist da mal wieder der Mann zu schnell aus dem Spiel. Es sind doch eigtl ZWEI Fragen: Wie lange willst du mit dem Baby zuhause sein und ab wann soll es von jemand drittes betreut werden.

    Wie liefe es denn, wenn ihr entgegengesetzte Jobs hättet?

    Mir klingt das zu sehr danach, dass es nur "dein Problem" ist und ich würde eher nochmal mit dem Mann reden, ob es nicht doch eine Zwischenlösung geben könnte.
    Da hast Du natürlich Recht. Ich hatte das auch ein wenig überlesen. Der Mann ist selbständig - wenn Frauen Kinder bekommen und selbständig sind, fahren die meisten diese Tätigkeit ein wenig zurück (übernehmen weniger Aufträge). Da müsste es doch Möglichkeiten geben.


  4. Registriert seit
    01.07.2018
    Beiträge
    30

    AW: Vollzeit Mama oder Vollzeit Job?

    Danke für eure Antworten.

    Ich möchte meinen Mann hier gar nicht bewusst “aus dem Spiel” nehmen, doch in dieser Situation, oder meinem Problem, geht es mir eher darum, ob ich - als Mutter - es mir vorstellen kann, mein Kind früh abzugeben, oder ob ich nicht lieber ein Jahr oder auch länger voll und ganz Mama sein möchte.

    Mein Mann und ich treffen alle Entscheidungen gemeinsam, er würde hinter mir stehen, wofür auch immer ich mich entscheide, doch fällt ihm derzeit einfach auch keine Ideallösung ein. Ich finde speziell die Meinung von anderen Müttern interessant und vor allem hilfreich, dies sind einfach Erfahrungswerte, die wir noch nicht haben.

    Die Selbstständigkeit meines Mannes ist toll, erlaubt ihm aber leider doch nicht, sich mal eben für ein paar Monate zurück zu ziehen. Vielleicht irgendwann einmal, aber derzeit leider nicht nicht.

    Der Punkt für mich ist eher - kann ich so schnell wieder voll in den Beruf einsteigen, oder werde ich mein Baby zu sehr vermissen?

    Ich denke es wird sich zeigen - aber ich könnte mir schon vorstellen, das mit Mann der von daheim arbeitet oder ähnlichem, die Entscheidung leichter fallen würde.


  5. Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    5.780

    AW: Vollzeit Mama oder Vollzeit Job?

    Ich bin zugegebenermaßen nach ca. 6 Monaten erstmal wieder in Teilzeit eingestiegen, und bis das Kind ein Jahr alt war, hat mein Mann die Tage abgefangen. Da ist es mir ganz leicht gefallen, mein Baby abzugeben - ich gab es ja an den Papa ab und wusste es da in besten und liebenden Händern.

  6. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    11.994

    AW: Vollzeit Mama oder Vollzeit Job?

    Zitat Zitat von HazelRae Beitrag anzeigen
    doch fällt ihm derzeit einfach auch keine Ideallösung ein.
    Es gibt keine Ideallösung, es gibt nur deinen/euren Weg - der immer Kompromisse mit einschließt und bei dem du immer etwas vermissen wirst.

    Meine Frage: Wollt ihr mehr Kinder? Wo siehst du dich in 3 oder 5 Jahren.
    Mit mehreren kleinen Kindern wird es noch schwieriger für dich sein, unter euren Bedingungen berufstätig zu sein - für mich wäre das ein Argument, dass ich sowieso irgendwann kündigen werde und insofern das auch jetzt schon machen könnte, um mehr beim Kind zu sein.

  7. Avatar von Wolkenschaf3
    Registriert seit
    21.04.2015
    Beiträge
    5.120

    AW: Vollzeit Mama oder Vollzeit Job?

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Es gibt keine Ideallösung, es gibt nur deinen/euren Weg - der immer Kompromisse mit einschließt und bei dem du immer etwas vermissen wirst.

    Meine Frage: Wollt ihr mehr Kinder? Wo siehst du dich in 3 oder 5 Jahren.
    Mit mehreren kleinen Kindern wird es noch schwieriger für dich sein, unter euren Bedingungen berufstätig zu sein - für mich wäre das ein Argument, dass ich sowieso irgendwann kündigen werde und insofern das auch jetzt schon machen könnte, um mehr beim Kind zu sein.
    Hierbei sollte man bedenken dass sie nicht in D lebt. Es gibt genügend Länder die eine entsprechende Betreuungsinfrastruktur haben und Eltern auch mit mehr als einem Kind VZ arbeiten

  8. Avatar von kornblume81
    Registriert seit
    10.08.2017
    Beiträge
    692

    AW: Vollzeit Mama oder Vollzeit Job?

    Ok. Also nur direkt zu deiner Frage, finde ich auch du musst erstmal das Baby "haben". Denn wie es sich dann so anfühlt, spielt schon eine Rolle.

    Aber so als background ist die Frage nach dem Mann und der Hinweis von Martha betr weiterer Kinder schon relevant.

    Also das Gespräch darüber, wie ihr euch euer Familienleben vorstellt. Das wandelt sich ja auch mit der Zeit. Aber ein Stück weit stellt ihr JETZT die Weichen. Und die Betreuungsfrage ist eure gemeinsame. Was kann dein Mann beitragen, dass du dich nicht direkt zerreibst mit Baby und vollem Job..?

    Nebenbei dir aber auch noch eine gute RestSchwangerschaft!!


  9. Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    4.902

    AW: Vollzeit Mama oder Vollzeit Job?

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen

    Meine Frage: Wollt ihr mehr Kinder? Wo siehst du dich in 3 oder 5 Jahren.
    Mit mehreren kleinen Kindern wird es noch schwieriger für dich sein, unter euren Bedingungen berufstätig zu sein - für mich wäre das ein Argument, dass ich sowieso irgendwann kündigen werde und insofern das auch jetzt schon machen könnte, um mehr beim Kind zu sein.
    Warum das? Es gibt ja eine Menge Dinge, die mit mehreren Kindern schwieriger werden, aber Berufstätigkeit meiner Erfahrung nach nicht unbedingt.
    Im Idealfall kommen die Kinder in der gleichen Betreuung unter und ob ich dort nun eins oder drei abgebe, kommt nicht so drauf an wenn ich das Haus erstmal verlassen habe.

    Irgendwann geht das erste in die Schule und verlässt das Haus alleine.

    Einfacher wird es auch, wenn dann die Selbstständigkeit etablierter ist.
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

  10. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    8.832

    AW: Vollzeit Mama oder Vollzeit Job?

    Zitat Zitat von Minstrel02 Beitrag anzeigen
    Warum das? Es gibt ja eine Menge Dinge, die mit mehreren Kindern schwieriger werden, aber Berufstätigkeit meiner Erfahrung nach nicht unbedingt.
    Im Idealfall kommen die Kinder in der gleichen Betreuung unter und ob ich dort nun eins oder drei abgebe, kommt nicht so drauf an wenn ich das Haus erstmal verlassen habe.

    Irgendwann geht das erste in die Schule und verlässt das Haus alleine.

    Einfacher wird es auch, wenn dann die Selbstständigkeit etablierter ist.
    Es ist sehr wohl ein Unterschied, ob man ein Kind hat oder drei. Man hat jede Eventualität dreimal, selten sind drei Kinder gleichzeitig in einer Einrichtung....
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.

+ Antworten
Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •