+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 69
  1. Moderation Avatar von leandra28
    Registriert seit
    07.10.2007
    Beiträge
    3.126

    AW: Kur für Mutter, Vater und Kinder gleichzeitig. Wer hatte das schon?

    Liebe Fröschle, ich finde das erst mal absolut super, dass du das Thema Kur angegangen bist, und noch 'superer' , dass die Anträge auch gleich bewilligt wurden!

    (Und im Ernst - wer sollte das nötiger haben als du: Drei so kleine Kinder kurz nacheinander, darunter Zwillinge, die Schlafproblematik damals ... Wahnsinn!) (A propos, hat sich das Schlafthema wenigstens gebessert?)

    Ich war auf Mutter-Kind-Kur und fand es absolut göttlich. Ähnlich wie Denise habe ich es wahnsinnig genossen, vormittags totale Ruhe zu haben für meine Termine, in denen es nur um mich und mein Wohlbefinden ging. Nachmittags habe ich dann die intensive Zeit mit meinem Kind genossen, so wie wir sie zuhause nie haben.

    Dass es Frühstück, Mittagessen und Abendessen gab, für das man nicht einen einzigen Handschlag krümmen musste, und dass das Zimmer und Bad geputzt wurden, war ein nicht unwesentlicher Faktor, der zur Erholung beigetragen hat! (Wäsche, ok, aber Wäsche ist erstens eh der einzige Teil der Hausarbeit, den ich ganz gerne mache, außerdem hatte ich sehr viele Klamotten dabei und musste insgesamt nur 2x waschen, das war also wirklich kein Thema.)

    Mein Kurhaus war an der Nordsee und das würde ich auch immer wieder so machen, einfach weil ICH es an der Nordsee am allerschönsten finde. Mein Kurhaus wäre aber nichts für euren Fall, weil bei uns wirklich Männer verboten waren. Es gibt zwar ab und zu in dem Haus auch mal Väter-Kind-Kuren, aber wenn es eine Mutter-Kind-Kur ist, darf gar kein Mann ins Haus, außer in die Lobby.

    Wir hatten den Fall, dass eine Frau mit vier Kindern da war, drei sehr wilde Jungs und ein kleines Mädchen, und die sagte nach wenigen Tagen, dass sie alleine überhaupt nicht klar käme und nur Stress hätte. Da wurde dann eine Ausnahmegenehmigung erteilt und der Mann durfte kommen, allerdings durfte er an keinen Terminen teilnehmen und durfte auch nicht in den Speisesaal, sie hat also immer das Essen für die ganze Familie unten geholt und mit aufs Zimmer genommen.

    Ich weiß aber, dass es Häuser gibt, in denen das anders gehandhabt wird, da musst du nur das richtige finden.

    Für eure Familienkonstellation finde ich eine Familienkur richtig gut. Dein Mann ist ja seit jeher sehr involviert und engagiert, hat aber diverse 'Defizite' bei der Einsicht in das, was pädagogisch sinnvoll ist (wenn ich das halbwegs richtig zusammenfasse). Ich glaube, dafür wären so Gesprächsrunden zum Thema Erziehung genau richtig! Da würde er das auch mal von anderen hören.

    Und ihr wärt natürlich insgesamt viel entspannter, wenn der ganze Haushaltskram wegfällt. Außerdem könnt ihr euch gegenseitig entlasten, was ich - gerade bei drei kleinen Kindern - für einen ganz wichtigen Punkt halte.

    Ich würde bei der Auswahl der Klinik auch darauf achten, dass die Kinder getrennt zu Mittag essen (nicht nur wegen der eigenen - auch die Anwesenheit all der anderen Kinder bringt ja eine irre Unruhe!), evtl. sogar schon getrennt frühstücken. (So war es bei uns - die Kinder waren nur beim Abendessen und natürlich bei den Wochenendmahlzeiten dabei.)

    Weiterhin würde ich darauf achten, dass die Kinderbetreuung wahlweise auch nachmittags genutzt werden kann (das ging bei uns nur, wenn man auch wirklich einen Anwendungstermin hatte, nicht 'just for fun'; regulär war je nach Tag entweder um 13.30 Uhr oder um 14.30 Uhr Schluss - was für mich egal war, aber ich denke, für euch wäre eine längere Betreuungsoption sinnvoll).

    Außerdem war in unserer Klinik blöd, dass mit den Kindern quasi keine Ausflüge unternommen wurden. Innerhalb von drei Wochen waren sie 1x im Schwimmbad, 1x am Strand und haben 1x eine kleine Schifffahrt gemacht. Das war's! Das fand ich echt ein bisschen armselig. War jetzt für uns nicht so ein Thema, weil mein Sohn gerne Fußball spielt, das Wetter gut war und sich immer genug Jungs zum Fußballspielen fanden. Aber allgemein fände ich es besser, wenn da mehr Initiative gezeigt würde. Die Betreuerinnen und Betreuer waren zwar total nett und hatten die Situation gut im Griff, aber sonderlich aktiv waren sie halt nicht.

    Was eure Kleine betrifft, wäre es tatsächlich gut, wenn sie mit ihren Schwestern in eine Gruppe käme, genau wie du schreibst. Da würde ich auch vorher nachfragen, wo die Altersgrenzen bei der Gruppeneinteilung sind.

    Bei uns gab es zwar Gruppen, aber die Kinder durften schon die Räume wechseln und auch zu ihren Geschwistern gehen. Trotzdem habe ich morgens die armen Mütter bedauert, die sich ihre heulenden Kleinkinder vom Leib rupfen und abgeben mussten, weil der erste Termin anstand ... Eine ist auch früher abgereist, weil mit ihrer Zweijährigen irgendwann gar nichts mehr ging, da halfen auch die großen Schwestern (10 und 9 Jahre alt) nicht mehr.

    Nach dieser Erfahrung / Beobachtung würde ich auch immer empfehlen, so eine Kur erst zu machen, wenn man die Kinder weitgehend problemlos in Betreuung geben kann. Mit diesen morgendlichen Dramen ist niemandem geholfen und alle Beteiligten haben einfach nur Stress, das Gegenteil von dem was man braucht.

    Jedenfalls freue ich mich, dass ihr es angeht. Berichte unbedingt, was daraus geworden ist, ja? Toi toi toi!
    Moderation "Kinderwunsch und Babyjahre"
    und "Unterstützter Kinderwunsch"

  2. Moderation Avatar von leandra28
    Registriert seit
    07.10.2007
    Beiträge
    3.126

    AW: Kur für Mutter, Vater und Kinder gleichzeitig. Wer hatte das schon?

    Zitat Zitat von jasmintee Beitrag anzeigen
    ich war vor 2 jahren auf mutter kind kur, allerdings mit nur einem kind - welches auch schon größer war (14)
    Jasmintee, darf ich fragen, wo ihr wart? In vielen Häusern liegt die Altersgrenze ja bei 12 Jahren ...
    Moderation "Kinderwunsch und Babyjahre"
    und "Unterstützter Kinderwunsch"

  3. Avatar von huppsi
    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    2.087

    AW: Kur für Mutter, Vater und Kinder gleichzeitig. Wer hatte das schon?

    Bei uns waren viele 12-14 jährige (Osterferien) und daher war es abends sehr laut. Hat mich gestört weil ich gerne früh schlafen gehe

  4. Moderation Avatar von leandra28
    Registriert seit
    07.10.2007
    Beiträge
    3.126

    AW: Kur für Mutter, Vater und Kinder gleichzeitig. Wer hatte das schon?

    Zitat Zitat von huppsi Beitrag anzeigen
    Bei uns waren viele 12-14 jährige (Osterferien) und daher war es abends sehr laut. Hat mich gestört weil ich gerne früh schlafen gehe
    Das kann natürlich passieren. Aber wenn ich nächstes Mal eine Kur bewilligt kriegen könnte, habe ich selber einen 12 - 14jährigen, darum interessiert es mich persönlich.

    (Und ich bin eine Nachteule. Und habe außerdem gute Ohrenstöpsel. )
    Moderation "Kinderwunsch und Babyjahre"
    und "Unterstützter Kinderwunsch"

  5. Avatar von Froeschle
    Registriert seit
    21.08.2004
    Beiträge
    14.529

    AW: Kur für Mutter, Vater und Kinder gleichzeitig. Wer hatte das schon?

    Vielen Dank für eure Antworten, ich schreibe morgen dazu. Bin jetzt zu platt und nur am Handy und 2 Körbe Wäsche müssen noch gefaltet werden.

    Leandra, ich finde es aber beeindruckend wie du unsere Situation und Schwierigkeiten noch genau im Kopf hast! Danke!


  6. Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    5.214

    AW: Kur für Mutter, Vater und Kinder gleichzeitig. Wer hatte das schon?

    Alles Gute, Fröschle. Ich hoffe, die Auszeit tut euch gut.

    Du hast soviel geschafft und gemeistert - ich finde es wirklich nicht erstaunlich, dass du erschöpft bist.
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

  7. Moderation Avatar von leandra28
    Registriert seit
    07.10.2007
    Beiträge
    3.126

    AW: Kur für Mutter, Vater und Kinder gleichzeitig. Wer hatte das schon?

    Zitat Zitat von Froeschle Beitrag anzeigen
    Leandra, ich finde es aber beeindruckend wie du unsere Situation und Schwierigkeiten noch genau im Kopf hast! Danke!
    Aber sicher doch!

    Bin sehr gespannt was du erzählst und wie es bei dir weitergeht!
    Moderation "Kinderwunsch und Babyjahre"
    und "Unterstützter Kinderwunsch"

  8. Avatar von jasmintee
    Registriert seit
    20.10.2009
    Beiträge
    4.649

    AW: Kur für Mutter, Vater und Kinder gleichzeitig. Wer hatte das schon?

    Zitat Zitat von huppsi Beitrag anzeigen
    Bei uns waren viele 12-14 jährige (Osterferien) und daher war es abends sehr laut. Hat mich gestört weil ich gerne früh schlafen gehe
    mh. in dem haus wo ich war, waren zu den vielen kleinen kindern eben auch jugendliche zur kur, da aber das haus räumlich so gestaltet war, das die gemeinschafts - und aufenthaltsräume nicht im selben gang waren wie die einzelnen zimmer hat man sebst die abendliche kinderdisco die bis 22 uhr ging oder sonstige abendangebote nicht gehört

    ich war teilweise direkt nach dem abendessen im bett und hatte keine probleme in dieser kureinrichtung zur ruhe zu kommen

  9. Avatar von huppsi
    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    2.087

    AW: Kur für Mutter, Vater und Kinder gleichzeitig. Wer hatte das schon?

    Ich hatte das Problem, dass mein Zimmer unter dem Raum für Schul/Hausaufgabenbetreuung lag. Erst dachte ich "Super, kein Lärm abends von oben!" bis mir klar wurde, dass die Jugendlichen sich den Raum abends als heimlichen Treffpunkt auserkoren hatten. Der Nebenraum war der Einzige mit Wlan und sie konnten davon ein bischen abgreifen und hatten trotzdem keine Aufsicht . Wäre auch nicht weiter schlimm gewesen, hätten die Mädels dort nicht zu Youtube Videos Tänze einstudiert Da musst ich dann mal ganz spießig dazwischenfunken Aber ich gönne natürlich auch jeder Mutter mit 14-jährigen ihre Kur...ich werde auch irgendwann 14-jährige haben

  10. Avatar von Froeschle
    Registriert seit
    21.08.2004
    Beiträge
    14.529

    AW: Kur für Mutter, Vater und Kinder gleichzeitig. Wer hatte das schon?

    Guten Morgen, ich muss gleich zum Kinderarzt, versuche mal wie weit ich komme.

    Zitat Zitat von jasmintee Beitrag anzeigen
    ich persönlich fand meine kur erholsamer als so manchen urlaub, ich hatte unglaublich viel "ruhe" für mich und konnte die anwendungen für mich und mini fast ausschließlich zu 100% geniessen
    allerdings habe ich wirklich versucht bei mir zu bleiben und nicht einfach nur das programm wie immer abzuspulen versucht
    die wirkung hielt auch sehr lange danach an und hat in teilbereichen auch dauerhafte gesundheitliche verbesserung bewirkt
    ...
    oder man hat die kinder in der betreuung und kann in aller ruhe gemeinsam einen spaziergang machen , auch angebote mit den kindern sind doch bei 3 kindern mit 2 erwachsenen einfacher zu handeln als allein (zumindest wenn man erziehungstechnisch mit dem partner auf eine welle ist :-))
    auch kann es ein vorteil sein, gemeinsam in so einer gesprächsrunde zu sein und dadurch vll. mit dem partner ins gespräch zu kommen
    eventuell gibt es ja auch eine psychologische betreuung und die könnte man für eine art paargespräch nutzen ...
    Das klingt sehr gut. So wäre das schön.

    Der Spruch, dass ich ja erholt sein müsste, wenn ich allein zur Kur war und mein Mann zuhause war, könnte sehr gut aufkommen. Deshalb auch ein Grund warum er mit soll.

    Zitat Zitat von leandra28 Beitrag anzeigen

    (Und im Ernst - wer sollte das nötiger haben als du: Drei so kleine Kinder kurz nacheinander, darunter Zwillinge, die Schlafproblematik damals ... Wahnsinn!) (A propos, hat sich das Schlafthema wenigstens gebessert?)
    Heute ist ein schlechter Tag um das zu beantworten. :-) (Nachts 3 h wach mit hustendem Kind). Generell ist das Schlafen besser, eine der Zwillinge schläft meist durch, die andere kommt jede Nacht irgendwann zum Papa, womit man aber leben kann. Die Jüngste schläft total verschieden, aber ist wohl im Bereich des normalen. Momentan ist es schwer für mich, da ihr Mittagsschlaf weggefallen ist udn ich so von morgens bis abends IMMER mindestens ein Kind um mich habe.
    EInschlafen abends klappte igentlich bei allen inzwischen gut, aber es gibt oft Theater, wenn Mama dran ist mit ins Bett bringen und nicht Papa. Aber das ist nochmal ein Thema für sich...

    Wie oft wird denn das Zimmer geputzt? Wie im Hotel? Das, neben den zubereiteten Mahmzeiten und nicht vorhandenem Küchendienst, wäre ja schon echter Luxus! Mit der Wäsche würde ich es ähnlich wie du machen, das geht schon.

    Ich war ja damals mit den nichtschlafenden Kindern 3 Wochen in der Klinik, das war zwar keine Kur, aber was mir vor allem gut getan hat war: dass ich ernst genommen wurde. Dass ich auf Verständnis getroffen bin, dass ich mich eben nicht anstelle, dass wir wirklich ein Problem haben und andere das auch so sehen, dass man Hilfe braucht.
    Sowas erhoffe ich mir auch von einer Kur.

    Für mich ist auch wichtig, dass die Kinder auch außerhalb der Anwendungen in die Kinderbetreuung können. Denn sie jedes Mal für eine Stunde fertigmachen, hinbringen und wieder abholen, wäre mehr Stress als Erholung.

    Für eure Familienkonstellation finde ich eine Familienkur richtig gut. Dein Mann ist ja seit jeher sehr involviert und engagiert, hat aber diverse 'Defizite' bei der Einsicht in das, was pädagogisch sinnvoll ist (wenn ich das halbwegs richtig zusammenfasse). Ich glaube, dafür wären so Gesprächsrunden zum Thema Erziehung genau richtig! Da würde er das auch mal von anderen hören.
    Genau, auch so ein Punkt. Wenn ich ihm oft Infos aus "zweiter Hand" erzähle, weil ich z.B. allein mit einem Kind bei den Ärzten war, glaubt er mir oft nicht bzw. siehr die Ernsthaftigkeit nicht. Das macht mich wahnsinnig.

    Was eure Kleine betrifft, wäre es tatsächlich gut, wenn sie mit ihren Schwestern in eine Gruppe käme, genau wie du schreibst. Da würde ich auch vorher nachfragen, wo die Altersgrenzen bei der Gruppeneinteilung sind.
    Ja das werde ich tun. Heute morgen hat sie 40 Minuten getobt, weil sie nicht mit den Schwestern im Kindergarten bleiben durfte...


    Zitat Zitat von Minstrel02 Beitrag anzeigen
    Alles Gute, Fröschle. Ich hoffe, die Auszeit tut euch gut.

    Du hast soviel geschafft und gemeistert - ich finde es wirklich nicht erstaunlich, dass du erschöpft bist.
    Danke Minstrel. Gerade denke ich echt: ja es ist einfach nötig.
    Das größte Glück in der Liebe besteht darin, Ruhe in einem anderen Herzen zu finden.
    Jeanne Julie de Lespinasse

+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •