+ Antworten
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 75
  1. Avatar von Tahila
    Registriert seit
    08.05.2017
    Beiträge
    216

    AW: Maibabys 2019

    Tut mir echt leid, dass es dir so schlecht geht. Schon komisch wie unterschiedlich das doch verläuft. Aber eins ist sicher: irgendwann hat die Übelkeit ein Ende!
    Ich finde das mit dem Bezug nicht bösartig. Man sieht auf dem Bildschirm, dass ein Baby strampelt, aber der Bezug, dass das Kind in deinem Bauch ist, der fehlt glaube ich fast immer. Ich finde es total surreal. Und solange man selber nichts spürt, ist das ganze einfach so weit weg. Wenn ich mir vorstelle, dass man dann auch erstmal nur darunter zu leiden hat, macht es eine Bindung sicher nicht schneller. Also mach dir keinen Kopf, niemand würde Freudensprünge machen in deiner Situation.
    32 Jahre; verheiratet;
    * ET 10.01.2012 ❤️
    ET 12.05.2019 Wunschkind ❤️


  2. Registriert seit
    30.11.2016
    Beiträge
    174

    AW: Maibabys 2019

    Liebe Steffi!
    Ich hüpfe mal kurz zu euch..
    Die Übelkeit kommt mir sehr bekannt vor. Ich habe bei meinem Äffchen bis zur 28. Woche stark erbrochen, beinahe 5mal am Tag. Habe dann täglich vomex als Zäpfchen nehmen müssen, weil die Tabletten nicht drin blieben... Damit ist es dann auf 1-2 mal runter... Aber der 32. Woche war es dann wieder soweit, dass ich täglich spucken musste, selbst beim Kaiserschnitt noch. Aber kaum war der kleine da, war es weg.
    Das hilft dir natürlich überhaupt nichts, du sollst nur wissen: du bist nicht allein damit und es geht definitiv vorüber - irgendwann... Wie eine Phase oder so 😉♥️
    Allerdings hab ich auch trotz starken erbrechen sagenhafte 25 Kilo zugenommen, weiß Gott wie das ging!


    Liebe Grüße an alle und allen alles Gute!
    30.01.2014 - an der Hand


  3. Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    675

    AW: Maibabys 2019

    Vielen lieben Dank für eure Erfahrungen und Zuspruch!


  4. Registriert seit
    18.07.2018
    Beiträge
    57

    AW: Maibabys 2019

    Hallo Mädels,
    wie schön, dass ihr mich aufnehmt!
    Steffi, Mist, dass es dir so schlecht geht 😣. Hoffentlich wird es bald erträglich! Ich finde es auch verständlich, dass du in der Situation nicht unbedingt eine Beziehung aufbaust. Mir ging es zwar bisher immer anders, aber ich hatte bisher auch noch bei keiner Schwangerschaft so heftige Probleme. Allgemein glaube ich, dass das auch Typsache ist. Aber mit spürbaren Bewegungen wurde für mich auch alles viel realistischer. Mach dir kein schlechtes Gewissen, jeder ist anders!
    Radieschen

  5. Moderation Avatar von leandra28
    Registriert seit
    07.10.2007
    Beiträge
    2.824

    AW: Maibabys 2019

    Zitat Zitat von Scandinavia Beitrag anzeigen
    Leandra, magst du uns dann mal in Mai- und Junibabys 2019 umbenennen? Dankeschön!
    Na klar! Soeben erledigt.
    Moderation "Kinderwunsch und Babyjahre"


  6. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    5

    AW: Mai- und Junibabys 2019

    Hallo zusammen,

    Mir geht es ähnlich wie Steffi, dass ich mich schon auf das Baby freue, aber die Übelkeit und Müdigkeit gerade überwiegt. Das war in meiner ersten SSW irgendwie anders. Da ging es mir nur abends schlecht, aber ich konnte mich mega über die SSW/Baby freuen und konnte es kaum erwarten das mein Bauch endlich wächst 🙈😂

    Naja mit einem Kleinkind in der Trotzphase gerät das gerade alles etwas in den Hintergrund.

    Neusema nehme ich auch seit einigen Tagen, damit ist es etwas besser geworden.
    Ich habe mich heute auch mal krank gemeldet, da ich total müde bin und mein Kreislauf im Keller ist.

    Aber ich habe die Hoffnung das es zu Beginn des 2. Trimesters wieder besser wird! Auch wenn ich heute erst bei 10+3 bin.

    Liebe Grüße 🤗

  7. Avatar von Marie-Hedwig
    Registriert seit
    16.11.2011
    Beiträge
    731

    AW: Mai- und Junibabys 2019

    Steffi, ich fühle mit dir! Ich hatte in beiden Schwangerschaften auch mit so starker Übelkeit und Erbrechen zu kämpfen. Wirklich schlimm!

    Ich bin dann in der zweiten Schwangerschaft direkt ins Beschäftigungsverbot ab der 15. Woche gegangen, da ich nicht mehr aus dem Bett kam. Überleg dir das auch falls es nicht besser wird. In meiner ersten Schwangerschaft habe ich mich bis zum Schluss auf Arbeit gekämpft. Das würde ich heute rückblickend nicht mehr machen. Ich war völlig kaputt.

    Das einzige was mir geholfen hat war Agyrax. Das hat die Übelkeit erträglich gemacht und zumindest das Erbrechen etwas eingedämmt. Das ist laut Embryotox auch das Mittel der Wahl. Vomex fand ich persönlich furchtbar, da hatte ich das Gefühl unter Drogen zu stehen.

    Agyrax bekommt man leider nicht in Deutschland. Ich habe es immer in den Niederlanden bestellt. Dauert ca 4-5 Tage bis es da ist. Ich habe gerade auch auf den entsprechenden Apotheken Seiten geschaut, aber es scheint aktuell nicht lieferbar zu sein. Wenn du magst schaue ich, ob ich noch was da habe.
    Ein Mädchen und ein Junge

    für mein April 2013 & Juni 2018 Sternchen.

  8. Avatar von Marie-Hedwig
    Registriert seit
    16.11.2011
    Beiträge
    731

    AW: Mai- und Junibabys 2019

    Bei mir hat die Übelkeit bis zur 35. Woche angehalten, aber nach der 25. Woche wurde es doch insgesamt etwas besser.
    Geändert von Marie-Hedwig (08.11.2018 um 22:41 Uhr)


  9. Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    675

    AW: Mai- und Junibabys 2019

    Vielen Dank von Herzen für eure Unterstützung.
    Nachdem ich heute erfahren habe was es wird, ging mir wirklich ein Herz auf und ich freu mich sehr auf unser Kind!!
    (Mal schaun wie es morgen aussieht )

    Die Nausema machen einen anständigen Job - ich lasse jetzt auch Weizen- und Milchprodukte vorerst weg.
    Heute gehts mir viel besser!!

  10. Avatar von Tahila
    Registriert seit
    08.05.2017
    Beiträge
    216

    AW: Mai- und Junibabys 2019

    Wie schön Steffi :) und super, dass es dir besser geht. Das Geschlecht macht es so viel konkreter und realer finde ich, auch wenn es natürlich egal ist was es wird. War bei uns auf jeden Fall der Punkt an dem es für uns viel greifbarer geworden ist. Wir haben sich schon einen Namen, das tut sein übriges dazu.

    Auch wenn noch immer nichts zu sehen ist von außen. Merkt oder seht ihr schon deutlich etwas?
    32 Jahre; verheiratet;
    * ET 10.01.2012 ❤️
    ET 12.05.2019 Wunschkind ❤️

+ Antworten
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •