+ Antworten
Seite 4 von 20 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 198

  1. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    6

    AW: Maibabys 2019

    Hallo in die Runde!

    Ich geselle mich zu euch🤗
    Ein paar Infos zu mir: 33 Jahre, Kind 1💙: 06.04.2016 und 2.ET: 28.5.

    Leider habe ich ziemlich mit Übelkeit und Müdigkeit zu kämpfen. Das habe ich so nicht in Erinnerung von der ersten SSW, wobei ich da auch schon Beschwerden hatte🙈

    Ab welcher Woche verratet ihr es Freunden und dem Arbeitgeber? Aktuell bin ich erst bei Woche 8+2 nur schon die 2. Woche krank geschrieben ohne einen Grund zu nennen.

    Viele Grüße ☀️

  2. Avatar von Scandinavia
    Registriert seit
    05.12.2015
    Beiträge
    356

    AW: Maibabys 2019

    Tahila, jetzt bin ich schon stellvertretend für dich ganz gespannt auf das Ergebnis und hoffe, dass Stille nichts Schlechtes sondern lediglich einen Anflug von Alltag bedeutet

    Dein Gedanke zum Thema "Ehrlich währt am längsten" hat mich weitergebracht. Danke.

    Tropico - willkommen in unserer kleinen Runde und herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! Unsere Erstgeborenen sind ja fast gleich alt
    Geht es dir insgesamt so schlecht, dass du nicht arbeiten kannst, oder hast du einen "riskanten" Job, den du jetzt nicht mehr machen darfst?
    Mir kam die erste Schwangerschaft definitiv nicht so anstrengend vor. Heute hatte ich im Büro viele Telkos und es war mir mal wieder unglaublich schlecht. Einmal dachte ich sogar wirklich kurz, ich müsste mittendrin aufstehen und zur Toilette sprinten
    Dann habe ich aber im Süßigkeitenschrank noch Studentenfutter gefunden. Eine Handvoll davon hat mich dann über den Vormittag gerettet.
    Ich las mal, dass Müdigkeit sich auch negativ auf Übelkeit auswirken kann. Man solle ausreichend schlafen - haha Mit Kleinkind... Unsere bekommt gerade die letzten vier Backenzähne alle gleichzeitig. In den letzten Wochen kann ich dir von zwei durchgeschlafenen Nächten berichten. Und in diesen beiden Nächten musste ich auf die Toilette und danach war mir wieder schlecht und/oder mein Mann hat geschnarcht Läuft bei uns...
    Ich kann mich halt auch einfach nicht nach der Arbeit erstmal 30 min aufs Sofa legen. Da ist die kleine Maus in der Regel auch zu Hause und die will / braucht Programm. Das ist sicherlich der Hauptunterschied.

    Ich habe am Dienstag meinen nächsten Kontrolltermin mit Ultraschall. Wenn dann alles gut ist, werde ich es meinem Arbeitgeber und den Familien mitteilen (10+0). Das "Schlimmste" ist dann geschafft.


  3. Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    726

    AW: Maibabys 2019

    Hallo Tropico - herzlichen Glückwunsch und Willkommen!

    Tahila ich drück dir die Daumen bezüglich deinem Test.
    Haben uns jetzt auch dafür entschieden und warten gespannt - warum gespannt? Eigentlich erwarten wir nur eine positive Nachricht, aber wenn man auf Ergebnisse wartet schwingt immer etwas Unbehagen mit...

    Bin morgen fertig mit der 12. Woche. Allerdings haben wir es bisher nur unseren Eltern gesagt - weil es mir doch so schlecht. geht. Übrigens immer noch. Es reißt nicht ab.

    Wenn wir die Ergebnisse bis Donnerstag bekommen, sage ich´s meinem Teamleiter am Freitag.
    Wenn das Ergebnis noch nicht da ist überlege ich spontan (Urlaubszeit kommt und das "Erzählen" verschiebt sich dann 2 Wochen)
    Es wäre einfach toll wenn der Test diese Woche ausgewertet werden würde.

    Respekt Scandinavia dass du das mit Kleinkind so gut stemmst. So wie es mir geht, sehe ich mich nicht mal im Stande für meinen Partner zu sorgen. und der ist selbstständig

    Schick euch allen liebe Grüße
    S


  4. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    6

    AW: Maibabys 2019

    Hallo ☀️,

    Scandinavia, ich habe einen Bürojob mit viel Kundenkontakt. Nachdem ich wieder sehr geruchsempfindlich und insgesamt sehr müde bin/ war, hat mich mein Hausarzt mal aus dem „Verkehr“ gezogen🙈.
    Mir hat der Tipp geholfen Pfefferminztee zu trinken. Der hilft mir recht gut gegen die Übelkeit.
    Morgen arbeite ich wieder und da werde ich es meinem Chef und den Egen schon sagen. Sonst kann ich schlecht erklären warum ich ständig was essen muss😎 Ist zwar recht früh in der 10. Woche aber dann muss ich mich nicht erklären.
    Am Donnerstag habe ich den nächsten Untersuchungstermin.
    An die Zweitgebärenden: Habt ihr den Geburtsbericht aus dem Krankenhaus angefordert? Ich überlege das zu tun. Meine Frauenärztin meinte, dass dort drin stand das ich eine Plazentainsuffiezenz hatte und vorsorglich Aspirin 100 zur besseren Durchblutung der Plazenta nehmen soll. Das hat mich etwas verunsichert, denn davon war bei ihr nie die Rede sondern wurde panisch im KKH vor der Einleitung „festgestellt“. Schon mal eine schöne Woche an alle🤗

  5. Avatar von Scandinavia
    Registriert seit
    05.12.2015
    Beiträge
    356

    AW: Maibabys 2019

    Hallo liebe alle!

    Ich drücke allen sei Daumen, die auf positive Testergebnisse warten.

    Man, Steffi, dich hat ja wirklich richtig die Übelkeit im Griff. Ich kann mich das aus der ersten Schwangerschaft noch dran erinnern. Bei mir würde es langsam besser ab der 10. SSW, richtig gut dann ab der 14.
    So wird es jetzt wohl auch wieder sein. Es wird langsam besser, aber es ist alles noch recht instabil / unzuverlässig. Manchmal ist mir plötzlich übel 🤮
    Musst du dich nach wie vor täglich übergeben?

    Tropico, oh ja. Die Nase. Die macht mich auch fertig. Ein Kollege raucht viel und ich finde den Geruch beim Wiederreinkommen sooo widerlich..
    Geburtsbericht? Da habe ich noch gar nicht drüber nachgedacht. Tatsächlich habe oh aber irgendwo in meinen Unterlagen zumindest den Bericht von der reinen Geburt. Also „Öffnung GMH, Herztöne Kind, Apgar-Werte, eingesetzte Schmerzmittel,...“ unter der Geburt. Eine DIN-A4-Seite.
    Ist halt die Frage, ob du die alte Geschichte wieder „mitnehmen“ möchtest. Willst du denn ins gleiche Krankenhaus zur Entbindung? Die haben das dann ja auf jeden Fall zum Geburtsplanungsgespräch.

    Hier ansonsten so: Es ist alles bestens. Unser „Quappi“ ist absolut zeitgerecht entwickelt und wir sind heute 10+0. ich werde wohl heute meinen Chef informieren. Die nächsten zwei Wochen sehen wir uns nicht und danach fände ich es irgendwie zu spät...
    Ich bin außerdem CMV-positiv (alt), sodass ich jetzt wieder richtig mit meiner Tochter knutschen kann und wir nicht mehr allzu panisch aufpassen müssen.
    Stützstrumpfhosen hat sie mir verschrieben (hallo, Krampfadern). Wenigstens brauche ich’s ie dann ja jetzt vor allem im Winter / Frühjahr. Hoffentlich wird es nicht zu warm.

    Ansonsten haben wir uns gegen Geburtshausgeburt, aber für hebammengeleitete Vorsorge entschieden. Ich gehe also nur zu den Ultraschallen, zum Glukosetest und für die Anti-D-Spritze zur Ärztin. Den Rest macht die Hebamme.
    Und morgen treffe ich mich mit einer Doula zum Kennenlernen. Beleghebammen gibt es bei uns gar nicht mehr und ich hätte gerne jemanden Bekanntes, aber „Professionelles“ neben meinem Mann mit im Kreissaal 😉

    Wie geht es euch?
    Liebe Grüße
    Scandinavia (10+0)


  6. Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    726

    AW: Maibabys 2019

    Scandinavia du bist schon so gut vorbereitet....Anti-D-Spritze? Was ist das?
    Doula??
    Habe im November einen Termin mit einer Hebamme. Habe keine Ahnung wie sowas abläuft, wie sie mich unterstützen kann, was alles zu ihren Aufgaben gehört....
    Wenn ich meine SS mal öffentlich mache, werde ich bestimmt viel Input von Freundinnen bekommen.

    Mir ist immer noch stark übel.
    Ich könnte wirklich jeden Tag kotzen...auf Arbeit halte ich das natürlich zurück.

    Wünsch allen einen schönen Tag
    S

  7. Avatar von Tahila
    Registriert seit
    08.05.2017
    Beiträge
    227

    AW: Maibabys 2019

    Hallo ihr Lieben,

    Sorry ich war ein paar Tage spontan mit meinem Mann im Urlaub. Die Ergebnisse sollten wegen der Herbstferien wer gestern kommen. Als ich anrief, war aber auch nichts angekommen und mir wurde gesagt, dass im Laufe des Tages nichts reinkommt. Also bitte morgen nochmal anrufen. Die Warterei hat genervt, auch wenn ich von guten Neuigkeiten ausgegangen bin. Und als ich abends auf dem Sofa eingenickt bin, ruft plötzlich die Ärztin an. Alles ist gut und es wird ein kleines Mädchen. Mein Mann hat so gestrahlt, so glücklich hab ich ihn selten gesehen. 🙂 diese Bestätigung durch den Test beruhigt mich schon sehr, obwohl ich wie gesagt nichts befürchtet hatte. Toll dass meine Ärztin sogar im Feierabend anruft, weil sie weiß wie blöd das Warten ist.

    Wir sind jezzt bei 11+2 und ich freue mich wenn wir die 12 Wochen ganz geschafft haben. :)

    Willkommen und schön, dass wir hier Zuwachs bekommen haben. Ist doch eine gut gemischte Gruppe aus Neulingen und Erfahrenen. :)

    Ist die Übelkeit besser? Bei mir ist immernoch keine angekommen. Aber meine App sagt mir, ich soll drei mal am Tag Fisch essen und allein der Gedanke bringt mich zum würgen!


  8. Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    726

    AW: Maibabys 2019

    Glückwunsch Tahila
    Wie du es erwartet hast - alles ist gut!

  9. Avatar von Scandinavia
    Registriert seit
    05.12.2015
    Beiträge
    356

    AW: Maibabys 2019

    Dass freut mich sehr, dass alles gut ist, Tahila. Spontaner Urlaub klingt super.
    Wir gehen zumindest am Freitag das erste Mal seit 2 Jahren ins Kino

    Anti-D-Spritze. Wenn du einen negativen Rhesusfaktor hast, kann es dennoch sein, dass dein Baby einen positiven Rhesusfaktor hat. Um Antikörperbildung bei der Mutter zu verhindern (schlecht für weitere Schwangerschaften) bekommt man in der ca. 28. SSW eine Spritze in den Po. Nach der Geburt wird dem Baby dann auch noch mal Blut abgenommen. Wenn das Baby wirklich positiv ist, bekommt man binnen 72 Stunden nach Entbindung noch mal eine Spritze im Krankenhaus. Das haben die aber beim Gyn im Blick. Wenn du deine Blutgruppe nicht weißt, dann bestimmen die die für dich mit und informieren dich bei Bedarf.

    Doula, ein dir bekannte Frau, die dich unter der Geburt im Krankenhaus begleitet (aber keine Hebamme). Du kannst das ja mal googlen (ich kann mir hier in der Bri immer nicht merken, was man verlinken darf und was nicht)...

    Steffi, Anti-D ist bei mir Vorwissen aus der ersten Schwangerschaft. Davor hatte ich auch echt gar keine Ahnung dazu. Warum auch?!

    Hebammen sind hier in der Region echt knapp. Daher der Druck da drauf. Ich habe mit dem Geburtshaus schon das erste Mal bei 5+2 gesprochen und die haben mir zögerlich auf die Liste gesetzt. Durch meinen ET recht am Ende des Monats waren die da schon ganz schön voll. Total krank...


  10. Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    726

    AW: Maibabys 2019

    Danke Scandinavia dass du mir das so lieb erklärt hast.


+ Antworten
Seite 4 von 20 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •