+ Antworten
Seite 16 von 21 ErsteErste ... 61415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 201

  1. Registriert seit
    18.07.2018
    Beiträge
    142

    AW: Mai- und Junibabys 2019

    Hallo Mädels,
    Scandinavia, schön, dass sie sich gedreht hat! Grad die zweiten Kinder sitzen oft sehr spät erst fest im Becken. Ich kenne das auch, manchmal muss man einfach schlafen und ist total erschöpft. Das ist einem dann auch nicht jedes Mal bewusst, dass man so müde ist.
    Das mit der Hebamme ist wirklich eine gute Idee, ich will ein paar Dinge, die bei der letzten Geburt gelaufen sind auch nochmal ansprechen und hoffe, dass ich diesesmal um die Interventionen herum komme.
    Tahila, das tut mir leid, dass ihr immer noch keine Entwarnung bekommen habt. Das kann ich mir gut vorstellen, dass euch das belastet. Da tut die Arbeit wohl wirklich gut! Mute dir nur nicht zuviel zu, die Ruhe vorher ist schon wichtig, man was ja nie, wie es nach der Geburt aussieht.
    Bei mir alles wie immer, nur mein Bauch und meine Brüste spannen momentan häufig, wahrscheinlich wachsen sie wieder. Ich hab sowieso das Gefühl, dass der Bauch gerade wieder explodiert.
    Steffi, Tropico, wie geht's euch?
    Viele Grüße,
    Radieschen

  2. Avatar von Scandinavia
    Registriert seit
    05.12.2015
    Beiträge
    356

    AW: Mai- und Junibabys 2019

    Hallöchen,
    da melde ich mich mal wieder bei euch.

    Meinen Mutterschutz habe ich dann mal mit einem gepflegten Magen-Darm-Virus begonnen. So ordentlich, dass sogar die Frauenärztin mit nur noch wenige Stunden gegeben hat bis zur Einweisung ins KH. Nix blieb drin.
    ABER kurz vor Ablauf dieser Frist ging es dann plötzlich und ich konnte wieder etwas trinken. Jetzt habe ich sogar schon wieder ein bisschen was gegessen. Natürlich bin ich fertig wie Brötchen und das wird auch noch dauern.

    Nichtsdestotrotz habe ich heute die Anmeldung im KH zur Geburt hinter mich gebracht. Wieder ein Schritt geschafft. Meinen Geburtsplan habe ich auch zeitgerecht fertig bekommen.

    Jetzt heißt es also fit werden und weiterbrüten

    Wie ist die Lage bei euch?

    Liebe Grüße
    Scandinavia
    (34+1)


  3. Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    727

    AW: Mai- und Junibabys 2019

    Hallo zusammen,

    Endspurt. Mein Kind und ich sind bereit. Es sitzt mit seinem Kopf tief im Becken.
    Mein Bauch steht seit kurzer Zeit vor dem Platzen. Er wächst explosionsartig.
    Werde nun tatsächlich kürzer treten und Verabredungen nicht mehr annehmen.
    Das Kinderzimmer ist noch nicht fertig.
    Der MaxiCosi und die Kliniktaschen stehen aber bereit.
    Bin jetzt in der 37ssw. Ein klein wenig Zeit bleibt mir noch.

    Wünsch euch allen weiter einen guten Verlauf. Ich verfolge eure Geschichten und wünsch nur das Beste!
    Wie weit wir doch alle schon gekommen sind.

    Alles Gute eure Steffi


  4. Registriert seit
    18.07.2018
    Beiträge
    142

    AW: Mai- und Junibabys 2019

    Halli Hallo,
    Mensch Scandinavia, so ein Mist! Wie geht's dir heute? Das ist ja echt kein schöner Start in den Mutterschutz 🙈. Ich hoffe, du hast nicht noch deine Familie angesteckt.
    Wie sieht dein Geburtsplan aus, wenn ich fragen darf? Ich hatte das letzte mal keinen, weil ich ein paar Wochen vor der Entbindung schon mal aufgrund von Blutungen ins Krankenhaus musste. Es war damals zum Glück falscher Alarm, aber dafür hatten sie schon meine Daten und ich hab dann gar keine Anmeldung mehr gemacht. Dieses mal habe ich das aber fest vor und hoffe, dass ich dann auch über die vorherige Geburt dort sprechen kann, bzw. sagen kann, was ich davon bitte nicht nochmal haben möchte (z.B. Kristeller und Wehentrunk).
    Ich hatte heute wieder Termin und der Kleinen geht es gut, alles so wie es sein sollte. Sie wiegt sogar schon ca 1700g 😲. Meine Eisenwerte sind immer noch nicht gut, aber dafür hab ich bisher drei Kilo weniger zugenommen, als zum gleichen Zeitpunkt beim Großen 🎉.
    Nachdem ich mich noch weiter informiert habe, werde ich die Louwen-Ernährung ab der 34. Woche machen. Aber nicht wie manch andere mehr oder weniger auch komplett auf Vollkornprodukte verzichten, da bin ich nicht davon überzeugt, dass das wirklich sinnvoll ist. Prof. Louwen sagt ja auch nur, dass man auf Zucker und Weißmehl verzichten sollte. Das ist zu schaffen würde ich sagen und das, obwohl ich eine total Süße bin 😜. Ich habe jetzt bisher schon versucht meinen Zuckerkonsum zu reduzieren, um zu sehen, ob ich das schaffe und bisher siehts gut aus. Aber ganz verzichten werde ich dann wirklich erst ab der 34. Woche. Reicht dann ja auch 😉.
    So, wieder viel geschrieben. Ich hoffe, ich langweile euch nicht mit meinen Egoposts!
    Viele Grüße,
    Radieschen

  5. Avatar von Scandinavia
    Registriert seit
    05.12.2015
    Beiträge
    356

    AW: Mai- und Junibabys 2019

    Schöne Ostertage euch allen! Nächstes Jahr wird wohl eine(r) Eier suchend durch den Garten krabbeln 😍

    Steffi, Endspurt!! Hoffentlich werden Dir die Tage nicht allzu lang und du hast Ruhe, um die Akkus entsprechend aufzuladen für das Finale!

    Radieschen, mit geht es wieder gut. Aber dieses Mal hat es mir wirklich fast eine Woche lang sämtliche Kraft geraubt. Puh. 1,5 kg habe ich nachhaltig abgenommen und da nun auch nur noch kleine Portionen reingehen, werde ich das wohl auch nicht mehr „aufholen“. Gott sei Dank ist das bei mir nicht so schlimm - ich habe ausreichend Reserve 😉
    Geburtsplan: Ich habe mir Kategorien zusammengegooglet (Bei der Ankunft im KH, während der Wehen, direkt nach der Geburt, Falls es zu einem Notfall kommt, Schmerzlinderung, etc) und dann entsprechend mit ein paar Stichpunkten aufgefüllt. Insgesamt eine Seite. Unsere Klinik ist ausgezeichnet Baby- und stillfreundlich und macht damit das meiste von sich aus. Ein paar Punkte habe ich aber ergänzt, die mir besonders wichtig sind. Beim Anmeldegespräch fand die Hebamme das super jnd der Zettel liegt nun in meiner Akte.

    Sonst bei uns so: Die Madame ist schon ins Becken gerutscht, die ersten Klamöttchen und der Kiwa sowie maxicosi sind gewaschen. Es fehlen nur noch ein paar Söckchen.
    Für die kliniktasche und das Wochenbett habe ich zumindest schon mal eingekauft. Jetzt mal noch alles zusammenpacken und noch etwas Möbel umstellen. Dann sind wir startklar.
    Erste Senkwehen gibt es hier logischer weise auch schon. Noch ca vier Wochen 😱👍🏻💪

    Unserer Großen ist letzte Nacht das Trommelfell geplatzt nach einer Woche Quälerei mit Mittelohrentzündung. So richtig mit Schlaf und Erholung war also wieder nicht. Aber meine Zeit wird kommen... 😉
    Mehr als 9 Tage zu früh darf sie sich eh nicht auf den Weg machen, da mein Mann sich noch mal auf Geschäftsreise am anderen Ende der Republik (aka 600 km / 7 Std Reisezeit entfernt) befinden wird in der Woche davor...

    Trianta, klappt das mit dem Ablenken?

    Alles Liebe euch
    Scandinavia
    (35+4)


  6. Registriert seit
    18.07.2018
    Beiträge
    142

    AW: Mai- und Junibabys 2019

    Hallo Mädels,
    au ja, für euch Maimamas wirds ja jetzt echt schon richtig ernst! Ich wünsche euch noch viel Erholung vor der Geburt!
    Scandinavia, bei euch ist auch immer was los 🙈! Geht's der Großen wieder gut?
    Ans waschen und umräumen muss ich mich/wir uns langsam auch mal machen. Aber immerhin dürften wir jetzt alle Klamotten beisammen haben. Sortiert muss es noch werden und die Sachen vom Großen müssen aus der Kommode in den Kleiderschrank umziehen.
    An die Kliniktasche habe ich diese Woche auch schon gedacht. Auf jeden Fall muss ich mir diesesmal mehr Tshirts, auch zum schlafen und Jogginghosen mitnehmen. Davon hatte ich letztes mal eindeutig zu wenige dabei.
    Mein Geburtsvorbereitungskurs ist diese Woche auch gestartet und es waren einige zukünftige Zweifachmamas dabei, was ich wirklich gut finde.
    Bei meinem Termin heute war bis auf den Eisenwert wieder alles gut.
    Ich bin schon gespannt, wann die ersten Babys schlüpfen 🤗!
    Viele Grüße,
    Radieschen (31+5)

  7. Avatar von Scandinavia
    Registriert seit
    05.12.2015
    Beiträge
    356

    AW: Mai- und Junibabys 2019

    Mädels, ab morgen gilts! 😱

    Steffi, wie geht es dir? Oder kuschelst du etwa schon?

    Radieschen, toll mit dem Geburtsvorbereitungskurs mit Zweitmamas. Ich hab keinen gemacht / geschafft. Das ist ok, aber es fehlt mir doch etwas der Austausch.
    Unsere Große ist wieder fit und scheint sich auf den letzten Metern jetzt doch noch wirklich fürs Trockenwerden entschieden zu haben. Sie will zwar immer noch eine Windel umhaben, aber eigentlich braucht sie die seit dem WE nicht mehr! 🥳

    Hier so: Alles etwas viel. Vielleicht kaufen wir noch schnell ein Haus, gleich gebe ich die Steuerunterlagen beim Steuerberater ab, der Wickeltisch steht und die Klamöttchen sind bereit.
    Tasche ist noch nicht gepackt. Aber ich weigere mich auch noch und denke, wenn ich sie packe, geht es womöglich eher los. Und das darf noch nicht passieren. Meine Mama ist noch im Urlaub und der Papa nächste Woche nochmal auf Geschäftsreise (bis ET-10).
    Ab heute wäre die Madame allerdings kein Frühchen mehr und theoretisch könnte es jetzt jeden Tag soweit sein. Ich bin zwar mega genervt und mir tut immer mehr weh, aber ich bin noch nicht bereit.
    ZB muss ich noch Fenster putzen und einmal zum möbelschweden 🤪

    Liebe Grüße
    Scandinavia
    (37+0)

  8. Avatar von Tahila
    Registriert seit
    08.05.2017
    Beiträge
    227

    AW: Mai- und Junibabys 2019

    Hallöchen,

    Schön, dass bei allen gut voran geht. Hier ist irgendwie ständig was neues. Neulich war sie insgesamt zu wenig gewachsne, dann würde ich in die Klinik eingewiesen, zur vorzeitigen Entbindung, wo aber die Versorgung gut aussah und deswegen nichts gemacht wurde. Dann hab ich mich selber entlassen.
    Beim feinultraschall war ihr Wachstum für ihre Verhältnisse aber angeblich doch ok. Ihr Kopf hatte sogar aufgeholt. Beim nächsten Termin vor Ostern hieß es dann, der Kopf ist schon tastbar und MM weich und etwas offen, spätestens Ostern ist ihr Baby da. Aber Pustekuchen...wir sind 38+2 und immernoch sehr schwanger. Beschwerden habe ich eigentlich keine, die Schwangerschaft hätte so schön sein können, ohne diesen Stress durch die Ärzte.
    Und durch diese Aussage, dass es schon Ostern hätte losgehen müssen, bin ich natürlich total unruhig. Immerhin konnte ich mich mit etwas Arbeit ablenken. Hatte gestern meinen letzten Arbeitstag.

    Sagt mal ihr zwei schon-Mamas, habt ihr einen heißen Tipp, wie es sich anfühlt wenn es losgeht. Wehen habe ich seit 2-3 Wochen schön laut ctg, aber keine die ich schmerzlich merke. Spüre nur das hart werden des Bauches.

  9. Avatar von Scandinavia
    Registriert seit
    05.12.2015
    Beiträge
    356

    AW: Mai- und Junibabys 2019

    Ach Mensch, Tahila - da bist du aber echt richtig „in die Mühlen“ geraten 😔 Das tut mir so Leid für dich!
    Umso schöner, dass es aktuell jetzt doch so ausschaut, dass alles ok ist und du normal entbinden können wirst...

    Zu deiner Frage: Ich habe die Antwort immer gehasst, aber: Du wirst es spüren! Plötzlich ist es anders. Und dann hast du immer noch ewig Zeit!
    Die Wehen bleiben, werden intensiver und regelmäßiger. Es fühlt sich so an und ist ja auch so: Es gibt kein Zurück mehr...
    Hier sagt das KH: Erstgebärende sollen bei ca alle 3 min Wehen seit einer Stunde ohne Pause mit jeweils 30-60 sek Dauer ins KH kommen.
    Hast du eine Nummer von Kreißsaal? Bei Unsicherheit kannst du da ja auch jederzeit anrufen. Die werden dich halt im Zweifel immer einbestellen und dann da behalten. Egal wie weit du bist, um ihre Haftung und ihr Risiko zu minimieren. Da muss man dann schon genau nachfragen: „Könnte ich noch zu Hause bleiben oder ist es aus Ihrer Sicht medizinisch indiziert, dass wir kommen?“

    Ich hatte weiterhin ganz intensiv das Bedürfnis allein zu sein und mich zurück zu ziehen. Das war zB vorher nie der Fall. Da war ich einfach nur genervt von dem harten Bauch.. Ein bisschen wie im Tierreich stelle ich mir das vor. Die werdenden Müttern ziehen sich da ja auch oft zurück... es ist halt doch alles ein extrem ursprünglicher Vorgang.

    Übrigens: Auch mit einem Blasensprung musst du nicht sofort in die Klinik rasen. Nimm dir die Zeit, die du brauchst und hör auf dein Bauchgefühl (haha).
    Irgendwann wusste ich ganz genau: JETZT SOFORT will ich ins KH. Dort angekommen war ich dann gut 4 cm offen und 6 Std war unsere Tochter geboren.

    Ich hoffe, dass hilft dir ein bisschen?
    Versuch trotz der Erfahrungen der Schwangerschaft auf dich, deinen Körper und dein baby zu vertrauen. Ihr könnt das ❤️


  10. Registriert seit
    03.06.2016
    Beiträge
    506

    AW: Mai- und Junibabys 2019

    Liebe Tahila,

    auch wenn es die blöde Antwort ist: Du spürst es wirklich. Unser älterer Sohn wurde eingeleitet (da ging es von 0 auf 100), daher war es beim zweiten dann doch "neu". Wir kamen mit regelmäßigen Wehen im Krankenhaus an und die Hebamme meinte nur "Nee, nicht muttermund-wirksam, daher nur Senkwehen". Ich hatte durchaus Schmerzen und hab sie nur angeknurrt "Das sind keine Senkwehen, ich bleibe!!!" Vier Stunden später war das Kind da. Ohne einen spezifischen Unterschied gespürt zu haben, war mir klar, dass das die Geburt ist.

    Aber zu den "greifbaren" Punkten. Wie Scandinavia schon sagte, regelmäßige Wehen alle 3-5min, je nach Entfernung zum Krankenhaus. Baden wird auch immer gerne genannt. Werden die Schmerzen nicht besser, sind es Geburtswehen. Hat bei mir übrigens funktioniert. Und wenn du unsicher bist, ruf im Kreißsaal an. Oder hast du eine Hebamme?

    Alles Gute

+ Antworten
Seite 16 von 21 ErsteErste ... 61415161718 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •