+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

  1. Registriert seit
    19.05.2014
    Beiträge
    685

    Gemeinsames Kinderzimmer- ab wann?

    Hallo zusammen,

    ich habe 2 kleine Töchter, 3 und 1 Jahr alt. Im Moment schläft die Große in ihrem eigenen Zimmer ( neben unserem Schlafzimmer), die Kleine schläft noch bei uns (im eigenen Bett, zumindest meistens 🙄).
    Die beiden sollen sich ein Zimmer teilen. Grundsätzlich hätten wir die Möglichkeit 2 Kinderzimmer zu schaffen, das soll eigentlich aber erst später mal stattfinden, also in ca. 10 Jahren.
    Problem ist momentan folgendes: Die Große schläft im Normalfall durch, die Kleine meldet sich zur Zeit noch mindestens 1mal pro Nacht. Ich habe also die Sorge, dass die Große nachts aufwacht, wenn die Beiden in einem Zimmer schlafen. Andererseits möchten wir unser Schlafzimmer auch gerne wieder für uns haben.
    Die Große hat ab 1 Jahr alleine in ihrem Zimmer geschlafen und hat ab da sogar besser geschlafen als bei uns im Schlafzimmer. Allerdings schlief sie ab dem Alter von ca. 3 Monaten auch zuverlässig durch.

    Gibt es Erfahrungen, Tipps? Wie habt ihr das gehandhabt? Warten, bis die Kleine durchschläft und dann erst zusammen in ein Zimmer?


  2. Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    6.845

    AW: Gemeinsames Kinderzimmer- ab wann?

    Wir haben drei Kinder, die sich gegenseitig nicht wecken. Wir haben ein Kinderzimmer direkt am Schlafzimmer, wo das Baby schläft.

    Ganz ehrlich, richtet jetzt schon das zweite Zimmer her, das erspart Euch viel Stress, weil ihr mehr Ausweichraum habt.
    Deutschland, Deutschland über alles,
    über alles wächst mal Gras.
    Ist das Gras so'n Stück gewachsen,
    frißt's ein Schaf und sagt: Das war's!
    J. Dietz

  3. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    18.984

    AW: Gemeinsames Kinderzimmer- ab wann?

    Zitat Zitat von Rheika2014 Beitrag anzeigen
    Die beiden sollen sich ein Zimmer teilen. Grundsätzlich hätten wir die Möglichkeit 2 Kinderzimmer zu schaffen, das soll eigentlich aber erst später mal stattfinden, also in ca. 10 Jahren.
    Wenn Ihr jetzt schon die Möglichkeit habt, zwei Kinderzimmer zu
    haben, dann würde ich diese Option gleich nutzen.

    Ich finde separate "Reiche" insgesamt viel entspannter.

    Wenn die Große dann so ab Kindergartenalter auch mal Freunde
    heimbringt, dann kommen schon da die Vorteile eines eigenen Zimmers
    zum Tragen.

    Unsere beiden Mädchen (3 Jahre Altersabstand) hatten schon als
    kleine Kinder völlig unterschiedliche Auffassungen von Ordnung ;).
    In einem gemeinsamen Kinderzimmer hätte es wohl öfter gekracht …


  4. Registriert seit
    02.07.2018
    Beiträge
    2.305

    AW: Gemeinsames Kinderzimmer- ab wann?

    Manchmal geht es ja nicht anders, aber wenn die Räumlichkeiten da sind, warum soll speziell das ältere Kind erst mit ca. 13 ein eigenes Zimmer bekommen?


  5. Registriert seit
    19.05.2014
    Beiträge
    685

    AW: Gemeinsames Kinderzimmer- ab wann?

    Danke schon mal für die Antworten.
    10 Jahre war vielleicht etwas hoch gegriffen. 😉 Vielleicht ja zum Schulstart der Großen.
    Das jetzige Kinderzimmer ist sehr groß und auf demselben Stockwerk wie unser Schlafzimmer. Es bietet viel Platz zum Spielen und momentan sind beide eh meistens gemeinsam dort oder gemeinsam im Wohnzimmer.
    Ein Stockwerk darüber wären noch 2 eher kleine Zimmer als potenzielle Kinderzimmer/ Teeniezimmer. Diese werden aktuell anderweitig genutzt. Entweder müssten also beide nach oben oder die Zimmergröße wäre sehr ungerecht verteilt. Zudem müssten wir ggf. nachts einen Stock höher statt nebenan, bzw. die Große könnte nicht mehr zu uns herüberkommen (was selten vorkommt).
    Das Wohnzimmer, in dem sich beide auch sehr viel aufhalten, befindet sich im EG. Wäre also auch weit von den Kinderzimmern entfernt. Das finde ich bei so kleinen Kindern noch schwierig.
    Geändert von Rheika2014 (14.09.2018 um 09:48 Uhr)

  6. Inaktiver User

    AW: Gemeinsames Kinderzimmer- ab wann?

    Zitat Zitat von Rheika2014 Beitrag anzeigen
    oder die Zimmergröße wäre sehr ungerecht verteilt.
    ok, nachvollziehbare Gründe-

    und trotzdem.....

    ein Baby braucht vorläufig kein "großes Zimmer" und an das bisschen Lauferei gewöhnt sich jeder schnell....

    Babyphon etc...ist ja auch hilfreich..


  7. Registriert seit
    06.07.2017
    Beiträge
    481

    AW: Gemeinsames Kinderzimmer- ab wann?

    Bei uns schliefen beide Kinder in einem Zimmer, als der Kleine 15 Monate alt war, die Große ist zwei Jahre älter. Übrigens auch deshalb, weil die Große es gemein fand, dass sie allein schlafen "musste", während die anderen ein Zimmer teilte.

    Unser Sohn schlief in dem Alter noch nicht zuverlässig durch, hat aber nie die Große geweckt, wenn er aufgewacht ist. Entweder rief er und einer von uns kam aus dem Elternschlafzimmer zum Beruhigen (angelehnte Türen und offenbar leichterer Schlaf der Erwachsenen als des großen Kindes) oder er kam zu uns, krabbelte in unser Bett und schlief in der Bettritze weiter.

    Wir haben auch zwei Kinderzimmer, das zweite wurde in der Zeit als Spielzimmer genutzt. Ich fand es für die Kinder schön, dass sie nicht allein schliefen, sondern wussten, jemand war noch bei ihnen.

    Seit die Große eingeschult wurde, haben wir zwei getrennte Zimmer.

  8. Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    11.157

    AW: Gemeinsames Kinderzimmer- ab wann?

    Angesichts dieser Zimmerverteilung würde ich das Baby zur großen Schwester legen
    Erfahrungsgemäß werden die Großen nachts nicht so schnell wach

    Und wenn Kigabesuch kommt, muß das Kleine schon altersbedingt bei Dir sein

    Erst wenn es Klagen gibt oder es sich tatsächlich abzeichnet, dass es nicht günstig ist, würde ich wechdseln

    Mein jüngstes Kind durfte auch nicht automatisch ins Zimmer des Älteren wenn dort Besuch war
    ************************************************** **************************************

    Ich so : "Och bitte" - Mein Leben so : "Nö!"

    Ich wieder: "Och bitte"

    Mein Leben so : "Naaaa guut"

  9. Moderation
    Registriert seit
    14.06.2014
    Beiträge
    1.371

    AW: Gemeinsames Kinderzimmer- ab wann?

    Eigene Erfahrungen kann ich noch nicht beisteuern, aber mich beschäftigt das Thema auch. Zumal wir auch nur ein Kinderzimmer zur Verfügung haben und ich den Kleinen (11 Monate) nicht mehr ewig bei uns haben möchte. Ich überlege schon länger, es einfach mal auszuprobieren. Wenn es noch nicht klappt, kann man das Bett ja wieder zurück ins Schlafzimmer stellen. Meine Befürchtung ist auch, dass ein Kind das andere aufweckt, wobei ich eher befürchte, dass der Kleine wach wird, wenn die Große mal aufwacht. Das kommt zwar eher selten vor, aber er hat einen sehr leichten Schlaf. Die Große schläft dagegen wie ein Stein. Die würde glaube ich nichts mitkriegen. Andererseits denke ich auch, dass es sicher sicher einfach Gewohnheit ist. Ich habe von Anfang an mit meiner kleinen Schwester im Zimmer geschlafen. Da war ich 4. Das klappte wohl ohne Probleme.

  10. Avatar von LolloBionda
    Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.708

    AW: Gemeinsames Kinderzimmer- ab wann?

    Ich glaube nicht, dass es in dem Sinn eine Altersfrage der Kinder ist, sondern eher die Frage, wie ihr Eltern die unterschiedlichen Bedürfnisse unter einen Hut kriegt.
    Euer Schlaf, eure Privatsphäre als Eltern, der Schlaf der Kinder und ggf. nächtliche Betreuung der Kinder.
    Ich würde es ausprobieren und wenn das Aufstehen zu anstrengend is evt. nochmals anpassen.

    Bei uns ist es so, dass die Kleine (fast 2) demnächst aus dem Elternschlaftimmer zum Großen (gerade 4) ausquartiert wird. Beide schlafen im eigenen Bett und beide schlafen in der Regel durch.
    Aus dem Urlaub und von Besuchen wissen wir, dass die Kleine den Großen im gemeinsamen Schlafzimmer nicht weckt (nicht mal mit einem ausgewachsenen Trotzanfall nachts um 3).
    Aber das gemeinsame Einschlafen in einem Zimmer klappt gar nicht, da scheuchen sie einander immer wieder hoch, deshalb lassen wir die Kleine im Elternbett einschlafen und wenn beide schlafen, legen wir sie um.
    Es klappt auch nicht, die Kleine zuerst hinzulegen und wenn sie schläft, den Großen dazuzupacken, er würde sie absichtlich wecken.
    Das ist jetzt so ok für uns und ändert sich sicher noch in der nächsten Zeit.

    LolloBionda

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •