Antworten
Seite 4 von 19 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 186
  1. User Info Menu

    AW: Januar- und Februarbabys 2019

    Amethyst, der große Unterschied zwischen jetzt und der Zeit mit dem Baby ist, dass man dann nicht mehr schwanger ist.
    Da sind dann nicht mehr Hormone am Werk, die dir die Energie abziehen um sie dem Baby zugute kommen zu lassen, sondern solche, die dich bestens um das Baby kümmern lassen, auch im Zombiemodus mit wenig Schlaf.
    Und bitte, bitte, bitte, lass dir von NIEMANDEM einreden, wie es einer Schwangeren (später auch: Mutter) zu gehen hat, was sie zu fühlen hat und wie sie sich zu verhalten hat.
    Man muss nicht dauerstrahlen, man muss sich nicht dauernd freuen, man muss nicht pausenlos versonnen den Bauch streicheln, man muss nicht im vierten Monat schon das Kinderzimmer komplett eingerichtet haben. Stress, Zweifel, Angst, Sorgen, Ärger mit dem Mann oder der Familie und auch der gelegentliche Wunsch, alles rückgängig machen zu wollen, sind völlig normal. (Und wer das Gegenteil behauptet hat es entweder vergessen oder lügt.)

    Stremellachs ist heiß geräuchert und daher ok, soweit ich weiß.
    Mittlerweile ist der Verzicht Routine. Meinem Mann fiel diesmal die Umstellung schwerer, er hat Anfangs immer Leckereien für mich mitgebracht ("du solltest mal wieder Fisch essen, Jod ist gut"), die er dann selbst essen "musste" (Räucherlachs). Und mein Bruder hat 3 Minuten, nachdem ich ihm von der Schwangerschaft berichtet habe, gefragt, ob ich denn jetzt wieder Alkohol trinke (er dachte an die Stillzeit).
    Aber wir essen mittlerweile fast nur noch vegetarisch zuhause, da ist die Liste der "verbotenen" Lebensmittel nicht mehr lang. Ich esse unschwanger gern (wenn auch sehr selten) rohes Fleisch und rohen Fisch, das ist jetzt schon schade. Vom Alkohol gar nicht zu reden.
    Ich hatte eine Zeitlang so Lust auf Fleisch, habe ich dann auch gegessen - gegart - ist aber auch wieder vorbei, die Phase.
    Bei meinen Freundinnen und mir war es nach den Geburten jeweils so, dass die frischgebackenen Väter Sushi, Salami und Camembert ins Krankenhaus bringen mussten.
    Wie sieht es aus mit Abneigungen? Gelüsten?
    Ich will gerade kein Brot riechen oder essen. Sehr praktisch.

    Sieht man bei euch schon was?
    Ich trage weiterhin die normalen Klamotten, nur abends muss ich manchmal den Hosenknopf aufmachen. Aber ich kann die Kugel schon gut tasten, ca. 5 cm unterm Bauchnabel.

    Habt ihr euch schon Gedanken über die Diagnostikmöglichkeiten gemacht?
    Wir haben uns (wie die ersten Male schon) gegen das Ersttrimesterscreening entschieden und werden nur um die Halbzeit herum den großen Organultraschall machen lassen.
    Morgen habe ich Termin, die Spannung steigt.

    Ich bin um diese Zeit jeweils etwas nervös, weil ich mit Carlos um die 16. Woche eine Blutung hatte. Die Ursache blieb ungeklärt und es war wohl harmlos, aber es hängt mir doch etwas nach.

    LolloBionda

  2. User Info Menu

    AW: Januar- und Februarbabys 2019

    Hallo liebe Mitkugeln

    ich melde mich nach einem Kurzurlaub in der Heimat auch wieder zurück. Schön, dass hier so viel los ist!

    Hallo Amethyst
    In der ersten SS ging es mir genauso, ich wollte eigentlich gar nichts mehr tun. Zum einen weil es mir echt nicht so prickelnd ging, zum anderen hatte ich immer Angst, irgendwie dem Baby zu schaden. Man weiss halt nicht, was da so vor sich geht. Wurde Ende des vierten Monats sehr viel besser, hauptsächlich, weil es mir dann besser ging.

    Verzicht auf Lebensmittel: auf Koffein, ein Weilchen möchte ich noch durchhalten. Rohes Fleisch meide ich, schmeckt mir in den SS aber auch nicht. Roher Fisch auch unschwanger nicht . Das weiche Frühstücksei geht mir besonders ab oder geräucherte Wurstwaren, die ganz besonders. Kalbsleberwurst habe ich beim Heimatbesuch (ich komme ursprünglich aus Franken...daher das mit der Wurst) trotzdem gegessen, weil ich so Lust drauf hatte. Die hat ja wohl auch viel B12....lalala…
    Alkohol fällt schon schwer, ein Bier zum Essen oder ein Lillet zum Aperitif schmeckt mir halt schon. Nun ja, in einem Jahr dann wieder oder so.

    Tragejacke: Ich hatte bisher keine, da Sommerkind. Nun werde ich definitiv eine brauchen. Wir wohnen in einem kleinen Bergdorf, wo es schon ordentlich Wetter hat und auch ordentlich Schnee. Daher brauche ich irgendwas Softshell-artiges. Was könnt ihr da empfehlen? Ich bin auf Mamalila gestossen, weiss aber nicht so recht.

    Lulimita, ui, noch eine Schweizerin! Winke, winke, ich bin allerdings keine "echte", sondern wegen des Herzmanns in die Schweiz eingewandert.

    Sieht man schon was? Hahahahaha...ich sehe aus wie im fünften Monat. Ernsthaft. Leute fragen, ob es Zwillinge werden. Und: nein, du sagst jetzt nur Januar, damit keiner fragt, aber das kommt schon eher bei dem Bauch. Ehem ja.

    Morgen habe ich die magische 12+0 erreicht und auch wieder einen Arzttermin. Bin schon mächtig gespannt und hoffe, es ist alles gut. Mir geht es immer noch prima im Vergleich zum ersten Mal. Seit ein, zwei Tagen zieht es mensartig nun ziemlich, das hatte ich mit Magnesium bisher ganz gut im Griff. Aber nicht tragisch, ich bin immer noch sehr dankbar, nachdem unser Mini schon fordernd ist.
    Mittlerweile muss ich auch für die Schilddrüse Tabletten nehmen und war erst ganz schön erschrocken, hatte damit noch nie Probleme. Scheint aber ja irgendwie normal zu sein und ich hoffe jetzt einfach, es wird alles gut.

    Geschlecht möchten wir unbedingt wissen und werden das auch mitteilen. Nur den Namen gibt es erst nach der Geburt.

    Liebe Grüsse!

  3. 05.07.2018, 20:38

    Grund
    Mehrfach eingestellter Beitrag. Antworten in bestehenden Strang verschoben

  4. User Info Menu

    AW: Januar- und Februarbabys 2019

    Auf Koffein verzichte ich nicht bewusst, trinke aber sowieso nur gelegentlich Kaffee oder Tee.
    Leber(Wurst) ist ja eigentlich total gesund, B12, irrsinnig viel Eisen... Aber der hohe Vitamin-A-Gehalt kann halt ein Problem sein. Wobei er in der Wurst ziemlich unkalkulierbar ist, daher würde mir das jetzt kein Kopfzerbrechen bereiten.
    Ich esse übrigens ziemlich unbekümmert nicht-ganz-gare Eier (ich sage nur Kuchen mit Baiserhaube ). Die Gefahr da ist ja eine Salmonelleninfektion. Will man nicht haben, klar, man landet dümmstenfalls im KH am Tropf damit - aber die Salmonellen sind nicht fruchtschädigend wie Listerien oder Toxoplasmose, daher sehe ich das weniger problematisch.

    Tragejacke habe ich leider keinen Tipp, bin selbst auf der Suche.

    Und kurz Ego: Alles fein, Kind zappelt, ist von Scheitel zum Steiß zeitgerechte 8,5cm groß und hat uns die Füße hingehalten und mit den Händen das Peace-Zeichen gemacht. Geschlecht war nicht zu erkennen. War ja klar. Da ist mein Arzt aber auch sehr vorsichtig, nachdem Carlos mal 4 Wochen lang ein Mädchen war, das war ihm echt peinlich.
    Der nächste Termin ist (urlaubsbedingt) erst in 6 Wochen: das Organscreening. Dann ist schon Halbzeit.

    Wie war es bei dir, Hoppelhasi?

    LolloBionda

  5. User Info Menu

    AW: Januar- und Februarbabys 2019

    Ich hüpfe mal kurz wegen Tragejacke: Ich liebe meine von Lenny Lamb! Kann man auch als Umstandsjacke oder ganz ohne Baby und Bauch nutzen. Habe ich zusammen mit meinem dann Lieblingstragetuch bestellt, da fand ich die Versandkosten vertretbar

  6. User Info Menu

    AW: Januar- und Februarbabys 2019

    Lollo, mein Termin war prima. Ganz unaufgeregt, Baby hat gewunken, Nackenfalte unauffällig
    In vier Wochen habe ich einen Termin bei der Praxishebamme ("Meine" macht nur die Nachsorge) und Ende August dann der grosse Ultraschall. Da werden wir unsere zukünftige Grosse auch mitnehmen.

    Und ehe man sich versieht, ist es Herbst und die Hälfte der Schwangerschaft schon vorbei..

  7. User Info Menu

    AW: Januar- und Februarbabys 2019

    Zitat Zitat von LolloBionda

    Bisamratte, schön dich zu lesen! Wann kommt Nr. 2 (oder ist sie schon da?)?
    Hehe,
    Theoretisch in gut 3 Wochen. Ich hoffe auf höchstens 2,5, in dieser Schwangerschaft kommen mir die letzten Wochen in etwa so lang vor wie die erste Hälfte... gruselig. Und nein, ich hab keine Probleme...

    Noch kurz zur Frage der Tragejacke: wir sind sehr begeistert vom Kumja (Tante Google weiß Bescheid), das ist ein Einsatz, den man sich mittels Reißverschlussadapter in die Winterjacke - oder auch jede andere Jacke, Bedingung ist lediglich Reißverschluss - einsetzen kann. Vorteil: auch für die Väter geeignet

    LG und alles Gute für Euch alle hier
    Wünscht
    die Ratte
    ich bin schrecklich inkonsequent - aber nicht immer

    tippfehler gibts von mobile devices gratis. wer sie findet, darf sie behalten.

  8. User Info Menu

    AW: Januar- und Februarbabys 2019

    Hallo zusammen,

    erstmal danke für die Buchtipps, Cayetana und Lollo. Ich denke, ich werde nach dem nächsten Arzttermin in knapp zwei Wochen mal losgehen und ein oder zwei Bücher besorgen.

    Hoppelhasi und Lollo, schön, dass Ihr so tolle Termine hattet.

    Amethyst, ich kann mich dem, was Lollo geschrieben hat, eigentlich nur anschließen. Tja, und ich kenne das Gefühl auch, dass alle es besser hinkriegen als man selbst (v.a. wenn das Baby da ist), aber vieles ist eben nur Fassade. Wenn man dann mal genauer hinhört oder sich selber traut, auch mal zu erzählen, dass nicht alles easy-peasy läuft, merkt man dann oft, dass auch bei den anderen nicht alles eitel Sonnenschein ist.

    @ Tragejacke: Ich hatte die Wintertragejacke von Mamalila...und ich kann sagen, dass sie definitiv warmhält ;-) für die eher milden Winter hier fast etwas zu sehr. Die Jacke ist zwar nicht gerade günstig, aber sie hat zwei verschiedene Einsätze, so dass man sie als Umstandsjacke, zum Tragen vorm Bauch, auf dem Rücken und auch unschwanger einfach als Winterjacke tragen kann. In grau sieht sie auch relativ dezent aus, so dass auch mein Mann sie angezogen hat, wenn er unser Kind getragen hat.

    @ Diagnostik: Beim ersten Kind war ich da noch relativ minimalistisch unterwegs und habe nur den großen Ultraschall um die 20. Woche machen lassen. Da ich mittlerweile aber auf die 40 zugehe, lasse ich diesmal den Harmony-Test und die Nackenfaltenmessung machen (eben beim nächsten Arzttermin in zwei Wochen).

    @ Essen/Verzicht: Ich esse kein Fisch und kein Fleisch, somit fallen viele “verbotene“ Lebensmittel ohnehin weg. Kaffee und koffeinhaltige Getränke versuche ich einzuschränken, was mir als leidenschaftlichem Cola zero-Trinker und dauermüder Person oft echt schwerfällt. Und mir ist gerade wieder aufgefallen, dass ich dringend meinen Lakritzkonsum im Auge behalten sollte. Ich merke aber auch, dass ich bei manchen Dingen auch echt lockerer bin als in der ersten Schwangerschaft, z.B. esse ich zu Hause auch weichgekochte Eier und nicht komplett durchgebratenes Spiegelei, da war ich in der ersten Schwangerschaft viel penibler und habe darauf geachtet, dass das Frühstücksei hart und das Spiegelei gut durchgebraten ist.
    Hinsichtlich Abneigungen mag ich momentan keine rohen Karotten essen, was ein bisschen unglücklich ist, da dadurch mein Gemüseverzehr drastisch sinkt (im Büro esse ich meist mittags am Schreibtisch nur ein belegtes Brot und sonst halt eben Karotten dazu, da ich keine richtige Mittagspause mache - und ich mag/vertrage nur wenige Gemüsesorten und praktisch gar kein Obst). Dafür versuche ich meinen Mann anzuhalten, dass wir gemüselastiger kochen oder abends zumindest einen Salat essen. Aber ich könnte/sollte mit Sicherheit noch mehr Gemüse essen....

    @ Schwangerschaft sichtbar: Das Bäuchlein ist schon mehr geworden, aber momentan sehe ich noch so aus, als ob ich einfach mal wieder ein, zwei Kilo zugenommen hätte. Aber ich glaube, lange kann ich es nicht mehr verstecken, und die Hosen zwicken auch schon sehr. Ich bin ganz froh, dass ich jetzt bis Ende Juli Urlaub habe, denn danach muss ich wohl oder übel Chef(s) und Kollegen einweihen, weil ich befürchte, es dann nicht mehr verstecken oder mit einer einfachen Zunahme erklären zu können...

  9. User Info Menu

    AW: Januar- und Februarbabys 2019

    Hallo!!

    Wie geht's euch denn so? Alle in den Ferien?

    Mir geht es prima, auf die grosse Hitze, die diese Woche gemeldet wurde, könnte ich aber gut verzichten. Das geht sehr auf den Kreislauf und damit leider auf das gesamte Wohlbefinden. Ich halte mich also lieber drinnen oder im Pool auf

    Vielen Dank für eure Beiträge zu Tragejacken. Eine Freundin hat verschiedene Exemplare bei sich und ich werde mal zu ihr gehen und mir die anschauen und probieren. Das bringt allemal mehr als das ewige Googlen...

    Mittlerweile ist nun auch das Bilderbuch für unsere bald Grosse eingetroffen mit dem Thema Baby. Übernächste Woche machen wir wegen einer Hochzeit noch einen Kurzurlaub und danach werden wir das Thema dann angehen. Sie sagt zu meinen Bauch eh schon "Kugel" .

    Ich nähe und stricke sehr gerne und so langsam beginnen die Pläne für das Baby. Ein Winterbaby muss natürlich ausstreichend mit Schühchen und Mützen versorgt sein...
    Habt ihr schon geshoppt? Viel ist es beim zweiten Kind ja nicht, aber gebraucht habe ich schon das eine oder andere Schnäppchen gemacht.

    Eine gute Zeit und ich freue mich, von euch zu hören!

  10. User Info Menu

    AW: Januar- und Februarbabys 2019

    Hallo zusammen,

    ich versumpfe zurzeit tatsächlich in den Ferien, allerdings “nur“ zu Hause mit dem einen oder anderen Tagesausflug. Nächste Woche geht dann auch wieder der normale Alltag mit Arbeit und Kita los...

    Die Hitze schlägt mir auch etwas aufs Wohlbefinden, aber momentan kann ich meinen Tagesablauf ja noch etwas daran anpassen. Die nächste Woche, wenn ich wieder in meinem unklimatisierten Südbüro sitze, wird dann wahrscheinlich aber die reinste Freude 🙄
    Ansonsten geht es mir körperlich aber ganz gut, nur bin ich aufgrund einer Erkältung zurzeit etwas kurzatmig. Und ich hsbe das Gefühl, dass ich in den letzten Tagen/Wochen total empfindlich geworden bin, was Gerüche angeht. Sonst bin ich eher “nasenblind“, aber momentan laufe ich selbst meinem in dieser Hinsicht sehr feinfühligen Mann manchmal den Rang ab. Tja, öfter mal was Neues 😂

    Gestern hatte ich auch wieder Frauenarzttermin mit Nackenfaltenmessung. Soweit sieht alles gut aus, nur das Gesicht hat das Kind immer versteckt/weggedreht. Beim nächsten Termin in vier Wochen will sich die Ärztin das noch einmal anschauen. Ende dieser/Anfang nächster Woche gibt es dann auch noch das Ergebnis vom Harmony-Test, und dann werde ich auch bei der Arbeit Bescheid sagen.

    @ Shopping: Noch habe ich nichts gekauft, und ich habe ja auch schon etliches für ein Winterbaby von Nr. 1. Wahrscheinlich werde ich mir aber trotzdem das eine oder andere Teil neu zulegen, da ich ehrlichgesagt unglaublich gern fürs Kind (bzw. jetzt ja die Kinder) shoppe. Auch eine Wanne für den Kinderwagen, den ich mir nur mit Sportsitz zugelegt hatte, als Kind 1 schon laufen konnte, und eine neue Newborn-Tragehilfe werden wohl fällig werden. Und für mich werde ich vermutlich auch noch das eine oder andere Unstandsteil neu kaufen. Ich habe zwar noch alle Klamotten aus der ersten Schwangerschaft, aber zumindest ein oder zwei neue T-Shirts/Tops und vielleicht ein Kleid (trage ich aus Figurgründen sonst so gut wie nie, aber jetzt kann ich ja unbesorgt Bauch zeigen ;-)) mag ich noch zulegen.
    Stricken kann ich gar nicht und nähen mehr theoretisch als praktisch, mir fehlt da die Geduld, wenn es nicht gleich alles auf Anhieb klappt, außerdem brauche ich am besten jemand erfahrenen zum Fragen. Vielleicht verabrede ich mich mal mit meiner näherfahrenen Schwester, damit sie mir etwas Beistand leistet, aber leider wohnt sie auch nicht mal eben um die Ecke...

  11. User Info Menu

    AW: Januar- und Februarbabys 2019

    Hallo,

    wie geht es euch?

    Schön, von euren guten Terminen zu lesen!

    Hier ist alles ok. Die Hitze, die ich ohnehin nicht mag, strengt mich sehr an, aber sonst keine Zipperlein.
    Ich bin schon in Woche 18 und meine auch seit einiger Zeit, Kindsbewegungen zu spüren. Der Bauch lässt sich jetzt nicht mehr leugnen. Das war auch bei den beiden anderen Schwangerschaften so: quasi unsichtbar bis zum 5. Monat und dann peng.

    Einkaufen - ich weiß ehrlich gesagt wirklich nicht, was noch anzuschaffen wäre. Ich gehe sicherlich auf den einen oder anderen Basar im Herbst (mit Babybauch-Bonus und früherem Einlass ), da decke ich mich aber eher mit Sachen für die Großen ein. Fürs Baby ist alles da. Wir sind auch ratlos, was wir uns noch schenken lassen können.
    Luxusprobleme.
    Ich habe für jedes Kind ein Mobile und eine Spieluhr in der Schwangerschaft gekauft bzw. die Spieluhr hat Carlos Celia als "Willkommensgeschenk" mit zum Kennenlernen ins KH gebracht. Das mache ich jetzt auch wieder. Und ein Outfit in Neugeborenengröße, das ich auch aufhebe.
    Wir überlegen für die Brut einen Falt-Bollerwagen anzuschaffen, ich bin mir aber noch nicht schlüssig, wie praktisch (und für uns praktikabel) die Dinger tatsächlich sind.
    Naja, und dann muss man gucken, ob es der schon bei Carlos gebraucht gekaufte Kinderwagen noch eine Runde macht und evt. brauchen wir eine Babyschale (bisher hatten wir die Schale vom Kinderwagen, die als Babyschale verwendet werden kann, das hatte den Vorteil, dass man keine extra Schale kaufen musste, dass man nur das Kiwa-Gestell im Kofferraum verstauen musste und dass das Kind liegend transportiert werden konnte, aber dafür fehlt jetzt mit zwei weiteren Sitzen im Auto der Platz).

    Carlos glaubt übrigens mittlerweile, dass es ein Junge ist und hat ihn Cäsar getauft. Wir waren am WE auf einer Familienfeier und er hat allen Verwandten von seinem kleinen Bruder Cäsar erzählt. Das gab ein paar schräge Blicke. Ansonsten ist er sehr süß und bringt mir z.B. Essen, das ich fürs Baby essen soll. Celia ist derweil überzeugt, auch ein Baby im Bauch zu haben.

    LolloBionda

Antworten
Seite 4 von 19 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •