+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

  1. Registriert seit
    25.05.2018
    Beiträge
    7

    Ein vater der keiner werden will

    Hey ihr lieben, *
    Ich stecke in einer ungemütlichen Situation.
    Ich bin in der 8. Woche schwanger, von meinem langjährigen Kumpel, der wirklich lange auch nur ein kumpel war.*
    Seit Dezember ist es eben so das wir die Finger nicht voneinander lassen konnten aber von einer Beziehung beiderseits abgesehen hatten (er frisch geschieden und ich frisch getrennt).*
    Ich habe es ihm gesagt ( zum vatertag) seit dem ist die Situation am eskalieren.*
    Er will absolut keine kinder, niemals. Er ist 33 Jahre und will sein traum vom Haus in paar jahren verwirklichen und wirft mir nun vor, dass ich ihm steine in den weg lege und seine Zukunft ruiniere!*
    Ich will aber beim besten willen nicht das Kind unter meinem Herzen abtreiben, das kommt definitiv nicht in frage.*
    Mir ging jetzt durch den Kopf das ich alle Ansprüche abtrete und ob das überhaupt möglich ist? Ich akzeptiere seine Meinung völlig und möchte auch nicht gegen seinen willen handeln, denn ganz ehrlich, wenn er das kind haben wollen würde ich aber nicht, dann würde ich ihn ja auch zu der Entscheidung zwingen, es nie in den armen halten zu können..*
    Vielleicht kann mich jemand verstehen..
    Finanziell bin ich auch nicht auf ihn angewiesen und habe eine große Familie die mich gern unterstützt.

  2. Avatar von FrolleinFux
    Registriert seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.775

    AW: Ein vater der keiner werden will

    Zitat Zitat von Diejenny1993 Beitrag anzeigen
    Mir ging jetzt durch den Kopf das ich alle Ansprüche abtrete und ob das überhaupt möglich ist?
    Wie meinst Du das?

  3. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    15.143

    AW: Ein vater der keiner werden will

    Wenn er so sehr keine Kinder will, warum hat er keine Kondome benutzt oder eine Vasektomie gemacht?

    Die Ansprüche des Kindes kannst du nicht abtreten.
    Ich glaube, dass die Welt stetig besser werden wird und dass ich daran mitarbeiten kann oder sogar muss. In Krisenzeiten ist es wichtig, Haltung zu bewahren, das Positive nicht aus den Augen zu verlieren und trotz allem dankbar zu sein.
    Friedrich von Metzler in der Zeit


  4. Registriert seit
    25.05.2018
    Beiträge
    7

    AW: Ein vater der keiner werden will

    Zitat Zitat von FrolleinFux Beitrag anzeigen
    Wie meinst Du das?
    Ich möchte keine finanzielle Unterstützung von seiner Seite her, ist das einfach so möglich? Darauf angewiesen bin ich nicht

  5. Avatar von FrolleinFux
    Registriert seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.775

    AW: Ein vater der keiner werden will

    Zitat Zitat von Diejenny1993 Beitrag anzeigen
    Ich möchte keine finanzielle Unterstützung von seiner Seite her, ist das einfach so möglich? Darauf angewiesen bin ich nicht
    Es geht auch nicht um finanzielle Unterstützung für Dich, sondern für Euer Kind. Wie xanidae geschrieben hat - das Kind hat Ansprüche an beide Eltern, Du kannst nicht stellvertretend darauf verzichten.

  6. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    1.248

    AW: Ein vater der keiner werden will

    Zitat Zitat von Diejenny1993 Beitrag anzeigen
    Ich möchte keine finanzielle Unterstützung von seiner Seite her, ist das einfach so möglich? Darauf angewiesen bin ich nicht
    Nein, wie @xanidae schon schrieb.

    Kindesunterhalt ist Unterhalt für das Kind - nicht Deiner. Und es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass Eltern Kindesunterhalt zu leisten haben.


  7. Registriert seit
    25.05.2018
    Beiträge
    7

    AW: Ein vater der keiner werden will

    Ich muss dazu sagen das ich die Pille zwar genommen habe aber wusste das sie bei mir nicht zu 100% wirkt da ich epilepsie habe. Ich habe es ihm verschwiegen und fühle mich jetzt in der Pflicht seinen wunsch zu akzeptieren das er kein kontakt zu dem kind möchte.

  8. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    1.248

    AW: Ein vater der keiner werden will

    Zitat Zitat von Diejenny1993 Beitrag anzeigen
    Ich muss dazu sagen das ich die Pille zwar genommen habe aber wusste das sie bei mir nicht zu 100% wirkt da ich epilepsie habe. Ich habe es ihm verschwiegen und fühle mich jetzt in der Pflicht seinen wunsch zu akzeptieren das er kein kontakt zu dem kind möchte.
    Es muss keinen Kontakt zum Kind haben - unterhaltspflichtig ist er trotzdem.

  9. Moderation Avatar von maryquitecontrary
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    5.273

    AW: Ein vater der keiner werden will

    Zitat Zitat von Diejenny1993 Beitrag anzeigen
    Ich möchte keine finanzielle Unterstützung von seiner Seite her, ist das einfach so möglich? Darauf angewiesen bin ich nicht
    Es geht ja aber nicht um dich, sondern um das - werdende - Kind. Eine nach der Geburt eigenständige Person. Dessen Ansprüche und Bedürfnisse sollst du verantwortlich verwalten, die kannst du nicht einfach "abtreten".


    Ein Mann, der kein Kind will, kann das vor der Zeugung verhindern.
    that was the river - this is the sea


    Moderation im Forum "Persönlichkeit"


  10. Registriert seit
    25.05.2018
    Beiträge
    7

    AW: Ein vater der keiner werden will

    Das ist ja alles richtig, aber finanziell geht es mir wirklich gut und ich kann problemlos mich und ein kind ernähren ohne auf ihn angewiesen zu sein. Sein Problem ist das er mir geld geben müsste, was er angeblich nicht hat. Deswegen dachte ich das er zwar die Vaterschaft anerkennen kann, wir aber auch festlegen das ich kein geld von ihm möchte. Wenn der Fall eintreten sollte das ich mal arbeitslos werde, ist natürlich klar das ich dann drauf angewiesen bin, nur jetzt will ich es nicht und er soll sein Geld in sein dummes nichtvorhandenes haus stecken.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •