Antworten
Seite 278 von 278 ErsteErste ... 178228268276277278
Ergebnis 2.771 bis 2.774 von 2774
  1. User Info Menu

    AW: Let's do it! Baby 2020

    Hallo Baby21,

    mach dich da mal nicht so verrückt! Meine Freundin hat beim ersten Kind über ein Jahr gebraucht, um schwanger zu werden, obwohl sie da erst 26 war und dann hat es auch nur per eisprungauslösender Spritze geklappt. Ein paar Jahre später, mit 32, hat es beim zweiten Kind dann ohne Warten im 2. ÜZ geklappt. Ich würde mich mal davon lösen, dass die Tatsache, dass es nicht sofort wieder geklappt hat bei dir, was schlimmes heißt. Ich habe etliche Freundinnen, die mit Ende 30 (38, 39) schwanger geworden sind. Natürlich kann es sein, dass es bei dir jetzt halt auch mal 6-7 Monate dauert. Ich finde es sogar eher unwahrscheinlich, dass jedes Kind einer Frau im ersten/zweiten ÜZ entsteht. Mal dauert es eben und du solltest nicht so viel rumhirnen! Deine ganzen Gedanken sind viel zu detailliert, eine Schwangerschaft ist eben keine Rechenaufgabe, also lass das Rumrechnen

  2. User Info Menu

    AW: Let's do it! Baby 2020

    Hallo,

    tut mir leid, solche Aussagen finde ich ziemlich unseriös. Anekdotische Evidenz ist genau das, eine Anekdote (ich habe X..., die Cousine der Tante der besten Freundin meiner Mutter hat Y...), und daraus lässt sich keine Regel ableiten.
    Das Schwangerwerden ist von so vielen Faktoren abhängig, wie will man da solche pauschalen Aussagen treffen können?
    Ok, es gibt Frauen mit zuverlässigen Eisprüngen und guten „Milieubedingungen“ und Männer mit guten Schwimmern, es gibt gutes Timing, aber das sind jeweils Momentaufnahmen, vielleicht verändert sich im nächsten Zyklus ein Detail und dann klappt es nicht.

    Die zitierte Fragestellerin berichtet von einer Schwangerschaft im ersten Zyklus, die aber leider in einer Fehlgeburt geendet ist. Das heißt ja in den allermeisten Fällen, dass etwas mit dem Embryo nicht stimmte, also „zählt“ das dann überhaupt als besonders fruchtbar, wenn die Schwangerschaft nicht bleibt? War die genetische Kombination dann doch nicht so premium, sind die Eltern dann doch kein genetisches Dreamteam? Oder gibt es andere Gründe, die vielleicht bei der Mutter liegen (Blutgerinnung usw.) und dann wären wir wieder an dem Punkt, dass es so viele in die Thematik hineinspielende Faktoren gibt, die solche Aussagen and absurdum führen.
    Verstehst du, worauf ich hinaus will? Wenn man an diesen Punkten weiterdenkt, bemerkt man, dass es keine einfachen Antworten gibt.

    Ich selbst bin bspw. mit zunehmendem Alter immer schneller schwanger geworden (meine Kinder wurden im 5., 2. und 1. Zyklus gezeugt, beim Letzten war ich 36 und nicht im hormonellen „Normalbetrieb“, weil ich noch gestillt habe) - und das sagt genau gar nichts aus über meine Fruchtbarkeit allgemein und schon gar nicht über die Chancen anderer Frauen auf eine Schwangerschaft, es hätte auch ganz anders laufen können.

    LolloBionda

  3. User Info Menu

    AW: Let's do it! Baby 2020

    Baby21, ich hab die Frage gestellt, weil a. - das war das erste, was mir in den Sinn kam, und b. weil die Antwort (die du hier nicht schreiben musst) dir vielleicht mehr Aufschluss oder Wegweiser geben kann - als alle Wahrscheinlichkeitsrechnungen etc.

    Von außen sehen Dinge oft anders aus, als von innen - im Guten wie im Schlechten - und wenn was eindeutig nicht stimmt, oder die einfache Frage eine einfache Antwort hat - dann ist das schnell geklärt.

    Manchmal ergeben sich auch mehr Fragen und dann ist es eher die unmittelbare Aufgabe, dem nachzuspüren.

    Es ist sehr leicht, sich auf etwas zu versteifen, von dem man sich Glück, Erlösung, Erleuchtung etc. erhofft - manchmal geht es aber eher darum, sich mit dem zu befassen, wofür es steht.

    Letzten Endes kommen die Dinge (mMn) so, wie sie kommen müssen.

    Das mal zur generellen Entspannung. In deinem spezifischen Fall denke ich ... wo zwei Kinder entstanden sind, kommt ein drittes meist (!) recht unkompliziert nach. Und du hast - ebenfalls wahrscheinlich - noch ein paar Jahre vor dir, wo ihr es probieren könnt. Oder habt ihr in der Familie frühe Wechseljahre?

    Zum Rest - siehe LolloBionda, man würfelt halt jedesmal neu. Und es spielen viele Faktoren mit rein.
    Wobei ich zu den meisten eh nix sagen kann - Temperatur etc, damit hab ich mich nie befasst, da hätte ich mich wohl eher verrückt gemacht. Ich habe einen Zyklus, nach dem ich fast die Uhr stellen kann, akkurat 28 Tage, schon seit nahezu Jahrzehnten - wann mein Eisprung sein mag, hab ich nie herausgefunden. Manche Frauen können ihn spüren, bei vielen geht er einher mit gesteigertem sexuellen Interesse ... Bei mir war letzteres immer so kurz vor der Regel der Fall, dass es unmöglich mit dem ES korrelieren kann und vermutlich andere Gründe hat.

    Meine Temperatur hängt womöglich auch noch von anderen Faktoren ab - bei mir ist so ziemlich alles andere außer dem kalendarischen Zyklus sehr unregelmäßig und unberechenbar: Was weiß ich, ob ich an dem Tag nicht einfach während des Schlafens zu wenig/zu viel zugedeckt war, meine Schilddrüse noch nicht wach ist, ich irgendwas ausbrüte, latenten Stress oder akuten Eisenmangel habe etc - aufs Thermometer hätt ich mich vermutlich auch nicht verlassen können.

    Also du siehst, das Spektrum ist recht groß.

    Sieh es als Casino-Besuch - du kriegst eine gewisse Menge Chips und die kannst du nach Belieben einsetzen - am Ende soll das Spiel Spaß machen, egal ob du gewinnst oder verlierst.
    Und schreib hier mit, so viel du willst, Palaver ist es keines (aber lösch nicht zuviel, sonst fehlt anderen, später Hinzugekommenen der Zusammenhang/Basisinformation!)

  4. User Info Menu

    AW: Let's do it! Baby 2020

    Zitat Zitat von KittySnicket Beitrag anzeigen

    Meine Temperatur hängt womöglich auch noch von anderen Faktoren ab - bei mir ist so ziemlich alles andere außer dem kalendarischen Zyklus sehr unregelmäßig und unberechenbar: Was weiß ich, ob ich an dem Tag nicht einfach während des Schlafens zu wenig/zu viel zugedeckt war, meine Schilddrüse noch nicht wach ist, ich irgendwas ausbrüte, latenten Stress oder akuten Eisenmangel habe etc - aufs Thermometer hätt ich mich vermutlich auch nicht verlassen können.
    Ja, die Basaltemperatur (direkt nach dem Aufwachen) kann durch sehr viele Faktoren beeinflusst werden (Alkohol, zu wenig geschlafen, krank, nervös...), diese muss man bei der NFP auch notieren und als mögliche Störfaktoren berücksichtigen. Der Temperaturanstieg findet nach dem Eisprung statt. Wenn eine (störungsbereinigte) Temperaturhochlage drei Tage anhält, hat der ES stattgefunden, dauert sie länger als 18 Tage, ist man mit höchster Wahrscheinlichkeit schwanger, ansonsten fällt sie mit der Mens wieder aufs Vor-ES-Niveau.
    Das ist interessant zur Empfängnisverhütung, also wenn der ES „durch“ ist, wird man nicht mehr schwanger in dem Zyklus, und umgekehrt kann man mit der Zeit lernen, auch den bevorstehenden ES vorherzusagen und familienplanerisch nützen.
    Aber das nur als Fußnote.

    LolloBionda

Antworten
Seite 278 von 278 ErsteErste ... 178228268276277278

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •