Antworten
Seite 277 von 278 ErsteErste ... 177227267275276277278 LetzteLetzte
Ergebnis 2.761 bis 2.770 von 2774
  1. User Info Menu

    AW: Let's do it! Baby 2020

    🤗
    Geändert von Baby21 (30.05.2020 um 10:32 Uhr)

  2. User Info Menu

    AW: Let's do it! Baby 2020

    ...
    Geändert von Rheika2014 (30.05.2020 um 10:34 Uhr)

  3. User Info Menu

    AW: Let's do it! Baby 2020

    Geändert von Baby21 (31.05.2020 um 12:57 Uhr)

  4. User Info Menu

    AW: Let's do it! Baby 2020

    Zitat Zitat von Baby21 Beitrag anzeigen
    Rheika, was meintest du mit es kam immer mal wieder vor? Ein ES an ZT 21?Wie lange waren denn deine Zyklen dann? Dann wirkloch 21+14, also 35 Tage lang? Was ja eigentlich auch noch total normal ist.
    Wie lange ist deine 1.SS denn her? Und wie lange hibbelt ihr schon für Nr.2?
    Hallo nochmal, oh wow, da wird mir beim Lesen direkt schon schwindelig. 😁
    Erst mal muss ich dich enttäuschen. Ich hibbel nicht und bin auch nicht schwanger. Ich habe bereits 2 Kinder, das jüngere wird bald 3.

    Meine Zyklen waren Max. 32 Tage, dennoch mehrmals so späte Eisprünge. Es läuft eben nicht alles immer exakt nach Plan. 😉

    Wenn ich es richtig verstehe, hat es bei dir beim 1. Mal direkt geklappt und jetzt seid ihr auch ganz am Anfang. Da würde ich ganz ernsthaft erstmal runterkommen. Kein Wunder, dass du keinen Spaß mehr am Sex hast, wenn der Kopf dabei auf Hochtouren läuft. Übrigens hilft ein Orgasmus anscheinend tatsächlich beim Schwanger werden.😉

    Meine ursprüngliche Antwort hatte ich gelöscht, da deine Beiträge alle weg waren. 🤔

  5. User Info Menu

    AW: Let's do it! Baby 2020

    Hallo!

    Tief luftholen!

    Ich würde die Sache eher nüchtern und vor Allem einfacher betrachten und das Gedankenkarussell dadurch stoppen, dass den Aspekten, die zu viel Interpretationsspielraum lassen, weniger Relevanz eingeräumt wird.

    Also runtergebrochen auf die nackten Fakten:

    Die Chance, schwanger zu werden, liegt durchschnittlich (es gibt eine große Variationsbreite) pro Zyklus bei 25-30%. Eine Schwangerschaft im ersten Versuchszyklus ist also Glück und wenn es nicht gleich klappt, ist das ganz normal.
    Normalerweise heißt es, dass Frauen unter 35 nach 12 erfolglosen Monaten Abklärungen vornehmen lassen sollen, über 35, wenn die Zeit eine größere Rolle spielt, nach 6 Monaten.

    Das Zeitfenster, um schwanger zu werden liegt im Zyklus bei maximal 7 (eher 3-5) Tagen vor und 24 Stunden nach dem Eisprung, so lange überleben die Spermien bzw. die Eizelle.

    Wenn man alle 2-3 Tage Sex hat, hat man gute Chancen, dass es zu einer Schwangerschaft kommt.
    Will man mit weniger Sex auskommen, dann empfiehlt es sich, den Eisprung sicher zu bestimmen mittels Temperaturmessung und Körperbeobachtung oder mittels Ovulationstests.
    Auf die „weicheren“ Anzeichen wie Zervixschleim oder den Mittelschmerz würde ich mich dann nicht verlassen.

    Der Zyklus kann stark variieren, Erfahrungen anderer Frauen haben wenig Aussagekraft für den jeweiligen Einzelfall. Auch vorangegangene Schwangerschaften lassen keine verlässlichen Schlüsse auf die aktuelle Situation zu.

    Der weibliche Orgasmus ist definitiv nice-to-have und vielleicht auch hilfreich, aber keine Voraussetzung für eine Befruchtung.

    Alles Gute!
    Geändert von LolloBionda (30.05.2020 um 15:48 Uhr)

    LolloBionda

  6. User Info Menu

    AW: Let's do it! Baby 2020

    Zitat Zitat von Baby21 Beitrag anzeigen
    Ja, das Verkopfte ist leider meine Spezialität ��?
    Joa!
    Ich schließe mich LolloBionda an.
    Durchatmen, runterkommen, die Sache mal laufen lassen - alles ist im Bereich des Möglichen und Wahrscheinlichkeiten bzw. die Erfahrungen anderer werden dir nicht weiterhelfen, wenn bei dir irgendein spezieller (und ausschlaggebender) Faktor halt anders ist.

    Und die übermäßige Fixierung auf Eisprünge, Schleim, Positionen, jedes bisschen Ziehen, Pieksen und sonstige geringste Anzeichen usw wird dich vermutlich in eine neurotische Stressspirale führen. Mit Glück wirst du dann zwar schwanger - aber dann war ja auch der ganze Stress umsonst, oder? ;-)

    Relative Einigkeit scheint zu herrschen über den Ansatz: zwei- bis dreimal pro Woche Sex erhöht die Wahrscheinlichkeit enorm. Damit erwischt man nicht nur die vorhandenen 'Fenster' recht gut, sondern die Spermiendichte passt noch.

    Unbestätigten Gerüchten zufolge soll das ja auch noch Spaß machen - hab ich jetzt absichtlich mehrdeutig formuliert ;-)
    Ich will dir nicht zu nahe treten, aber mein erster Gedanke war: ein Paar, das keine Kapazitäten hat, zweimal pro Woche halbwegs entspannt Sex zu haben (das muss ja nicht eine mehrstündige Nummer sein) - will sie dann [I]woher[/I ] nehmen für ein Baby, das einen 24/7 beansprucht?
    Dann seid ihr eh schon am Limit?
    Du bist müde, ko - und verkopft - was steckt da dahinter?

  7. User Info Menu

    AW: Let's do it! Baby 2020

    So lieben Dank für eure Antworten, ich habe mich total gefreut!

    Liebe Rheika, dickes sorry, das mit dem Schwindeligwerden bei meinen Theorien höre ich öfter!! Ich habe daher meine Nachrichten wieder gelöscht, irgendwie fühle ich mich schlecht wenn ich euch so zuspamme!! Ich habe mir vorgenommen erstmal alles hier zu lesen. Ich mag da nicht einfach so reinplatzen!

    Ja bei uns hat es direkt geklappt mit dem Schwanger werden. Daher bin ich jetzt auch so beunruhigt. Ob das wirklich so ist, daß es nur Zufall ist ob es direkt klappt? Ich glaube eben nicht, denke mir immer, wenn es direkt klappt, passt eben alles zusammen bei einem Paar, bezüglich Fruchtbarkeit. Höre oft, dass es bei einer Paarung immer sofort geklappt hat, auch bei 3, 4 oder mehreren Kindern. Das muss dann doch irgendwie die Chemie sein, die passt und nicht Zufall, oder? Ich sage mir jetzt, da es nun nicht klappt, heisst, es wird nie mehr klappen, weil es vielleicht zu spät ist, Fruchtbarkeit ade, es nimmt ja die Wahrscheinlichkeit mit dem Alter immens ab, bestimmte Hormone verabschieden sich usw. Kene mich nicht so damit aus.

    Vielen Dank für die Statistkien, liebe LolloBionda. Ich habe die leider nie ganz verstanden :-/ Es kann ja gut sein, dass man 5 Jahre lang eben zu den 80% gehört, bei denen es nicht klappt.

    Ja ihr habt soooo recht mit dem „einfach alle 2-3 Tage“ Sex haben. Und klar, das sollte ja keine Arbeit sein. Ich habe es jetzt aber tatsächlich so gesehen in den ÜZ. Wir haben nach meinem vermuteten ES auch für den Rest des Zyklus pausiert. Weil ich dachte: jetzt „müssen“ wir ja nicht mehr. Aber vielleicht war ja genau das der Fehler und es waren doch keine frühen ES, sondern späte und die haben wir dann ja komplett verpasst.

    KittySnicket, deine Überlegungen zu unsren Kapazitäten haben mich zum nachdenken gebracht, vielen Dank dafür! Diese Flaute aus Bequemlichkeit müssen wir angehen.
    Geändert von Baby21 (01.06.2020 um 01:00 Uhr)

  8. User Info Menu

    AW: Let's do it! Baby 2020

    Hallöchen,
    Also ich finde jetzt nicht, dass du hier reinplatzt. Das löschen der Beiträge finde ich da deutlich schlimmer - ist aber mein persönliches Empfinden.
    Dass es zweimal direkt im ersten Versuch geklappt hat, war vermutlich nur Glück. Das heißt nicht, dass man mehr oder weniger zusammen passt als alle anderen Paare, bei denen es nicht direkt passt.
    Wenn du die Sache etwas entspannter und weniger berechnend angehen würdest, wäre euch sicher geholfen.
    Wenn du sehr stark verunsichert bist, versucht es 6 monate und dann gehst du zur gyn und lässt mal deinen hormonstatus checken.

    Alles Gute für dich und vor allem ganz viel Gelassenheit 🙋🏼*♀️
    30.01.2014 - an der Hand
    Feburar 2017
    13.12.2019 - an der Hand
    Juni 2020

  9. User Info Menu

    AW: Let's do it! Baby 2020

    Hallo!

    Ich sehe das wie wait: das Löschen der Beiträge halte ich nicht für sinnvoll.
    Hier lesen Userinnen, nehmen sich Zeit und antworten und dann verschwinden die Beiträge, auf die sie eingegangen sind. Das ist schade und wirkt respektlos. Dadurch verliert der ganze Strang an Lesbarkeit und letztlich ist das, wenn man es regelmäßig tut, eine ziemlich effektive Methode, die anderen Userinnen zu vergraulen, dann will sich nämlich niemand mehr die Mühe machen zu antworten.

    Was die Wahrscheinlichkeit angeht: Eine Wahrscheinlichkein von 20% pro Zyklus heißt nicht, dass man nach fünf Zyklen 100% erreicht hat, sondern sie setzt jeden Zyklus neu an. Neues Spiel, neues Glück. Wie beim Würfeln. Da kann man auch 50 Versuche für eine 1 brauchen, wobei die Wahrscheinlichkeit bei jedem Wurf ein Sechstel ist. Genauso hat man ja eine (annähernd) 50:50 Chance, bei einer Schwangerschaft einen Jungen oder ein Mädchen zu bekommen - und man hat nach zwei Kindern nicht automatisch eines von jeder Sorte.
    Allerdings steigt mit jedem Zyklus die über die gesamte Dauer berechnete Wahrscheinlichkeit, dass es mit einer Schwangerschaft klappt.

    Die Vermutung, dass ein Warten auf eine Schwangerschaft ein Hinweis auf eine Unstimmigkeit sein muss, kann ich nicht nachvollziehen.

    Auch nicht die Annahme, der Zervixschleim sei das allein relevante Kriterium bzw. Zeichen für Fruchtbarkeit.
    Ich habe NFP (Symptothermale Methode) gemacht und da ist die Beobachtung des Zervixschleims oder das Ertasten der Zervix ein sekundäres Zeichen, die größte Aussagekraft hat der Temperaturanstieg.

    Das kann ich übrigens empfehlen, also die Beschäftigung mit NFP, allerdings würde ich doch zur Zurückhaltung raten, Zervixschleimentnahme bis aufs Blut klingt schon ein bisschen besorgniserregend.

    Alles Gute !

    Lollo

  10. User Info Menu

    AW: Let's do it! Baby 2020

    Liebe Wait, vielen Dank für deine Antwort. Dass es nur Glück ist, wann es klappt, würde mich sehr beruhigen, dann wäre es kein KO jetzt, dass es plötzlich nicht sofort klappen will.

    Liebe LolloBionda, das ist ja auch deine These, dass alle dieselben Chancen haben. Quasi wie beim Würfel, jeder Wurf dieselbe Chance für jede Augenzahl, aber durch mehrere Würfe erhöht man die Chance aufs Wunschergebnis.
    Daß das Alter negativen Einfluss hat, ist aber halt so :( <Panik

    Und ich kann nicht so recht daran glauben (auch wenn ichs möchte), daß es wirklich nur Glück ist, denn es gibt ja schon Paare, die irgendwie fruchtbarer sind?

    Das mit dem Löschen ist einleuchtend, ja, entschuldigt. Ich achte jetzt direkt darauf, was ich schreibe (dass es nicht zu viel und zu arg Palaver ist).

    Ich habe etwas im Netz gefunden: (bei: Rund ums Baby)

    Gibt es Frauen, die einfach schneller schwanger werden als andere?
    Lieber Dr. Bluni,
    mich würde interessieren, ob es Paare gibt, die einfach aufgrund ihrer Voraussetzungen schneller schwanger werden als andere oder ob das immer Zufall ist, wenn es direkt klappt.

    Mein Mann und ich sind im 1. ÜZ schwanger geworden (leider ein Sternchen). Nun wollen wir es wieder versuchen. Ich gehe natürlich nicht davon aus, dass es so schnell wieder klappt. Dennoch frage ich mich ob es eine Disposition bzw eine Veranlagung für schnelles Schwangerwerden geben kann.
    --
    Antwort:
    Hallo,
    natürlich gibt es diese und nicht immer ist es Zufall.
    Herzliche Grüße VB
    von Dr. med. Vincenzo Bluni
    --
    Antwort einer Userin:
    Naja, das zeigt doch schon die Erfahrung: Es gibt Paare, bei denen es jedesmal anderthalb oder zwei Jahre dauert, obwohl sie gesund sind. Und es gibt Paare, bei denen es sehr schnell geht.
    --
    Antwort einer Userin:
    Ich vermute auch , dass mache Frauen dieses große Glück einer SS schneller genießen dürfen. Ich habe 6 Kinder. Bekam meine ersten mit 22,24 und 27 Jahren . Brauchte beim 1. Kind 2 Zyklen , beim 2. Kind 1 Zyklus und beim 3. Kind 3 Zyklen.
    Dann erlitt ich mit 32 Jahren eine Eileiterschwangerschaft. Mir wurde ein Eileiter komplett entfernt und dabei gesagt, die Chancen wären deutlich geringer.
    Habe dann mit 33, 35 und 37 meine 3 anderen Kinder bekommen und nur jeweils 1 Zyklus gebraucht.

Antworten
Seite 277 von 278 ErsteErste ... 177227267275276277278 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •