+ Antworten
Seite 220 von 231 ErsteErste ... 120170210218219220221222230 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.191 bis 2.200 von 2309

  1. Registriert seit
    19.05.2014
    Beiträge
    746

    AW: Let's do it! Baby 2019

    Zitat Zitat von FrauKlein Beitrag anzeigen
    Zum Theme Kiwu-Behandlung: Ehrlich gesagt komme ich mir schon etwas blöd vor, wenn ich in meinem Alter noch mit einem Kinderwunsch daherkomme...Vorher habe ich mir die Homepages von ein paar Kiwupraxen angeschaut. Überall stand, dass in meinem Alter die Chancen, überhaupt noch schwanger zu werden, gegen Null gehen und dass somit auch eine Behandlung eigentlich nix bringt. Ich bin dieses Jahr immerhin zweimal schwanger geworden...Aber ich befürchte halt, dass ich dann nur "abgespeist" werde...
    Frau Klein, die Chancen, auf natürlichem Weg schwanger zu werden, gehen gegen 0. Das ist etwas ganz anderes, als die Chancen, wenn man sich in professionelle Hände begibt. Steht tatsächlich auf der Homepage der Kliniken, dass eine Behandlung nichts bringt in dem Alter? Das kann ich mir kaum vorstellen, ebenso wenig, dass du abgespeist wirst. Denn sie Chancen sind geringer, aber ich habe ebenso gelesen, dass sie eben gerade vielen Frauen in deinem Alter helfen können. Du bist ja sogar natürlich schwanger geworden. Aber das musst du natürlich selbst entscheiden. Vielleicht geht es dir auch besser, wenn du Abstand bekommst zu dem ganzen Thema.

    @Cattle: Es tut mir sehr leid, was du erleben musstest. Du liest dich sehr gefasst, ich wünsche dir alles Gute!

  2. Avatar von Trianta
    Registriert seit
    27.12.2009
    Beiträge
    697

    AW: Let's do it! Baby 2019

    Liebe Frau Klein,
    wie wäre es wenn du die Kliniken einfach anschreibst oder anrufst, je nach dem was dir angenehmer ist und gleich deine Eckdaten mitteilst? Dann sagen sie dir sofort ob sie es für sinnvoll halten und einen Termin mit dir ausmachen wollen. Per Mail oder Telefon bist du in deinem geschützten Raum und es muss dir nichts unangenehm sein. Zur Not ruft jmd anderes für dich an, bin mir sicher eine von uns würde das für dich machen. Wenn die Eckdaten abgeklärt sind und du trotzdem einen Termin bekommst, muss dir auch nichts mehr unangenehm sein.


  3. Registriert seit
    07.03.2014
    Beiträge
    718

    AW: Let's do it! Baby 2019

    @FrauKlein, ich kann dir auch nur zuraten. Klar sind die Chancen mit steigendem Alter schlechter, und sie werden dir das auch sagen und dir die Statistiken sagen (alles andere wäre unprofessionell und Geldschneiderei). Aber du hast überhaupt nichts zu verlieren. In München gibt es m. W. n. sehr renommierte Kliniken. (Ich bin von ganz woanders, habe da aber mal was gelesen). Da du ja schwanger wirst, denke ich auch, dass es bei dir etwas anders gelagert ist als bei vielen anderen.

  4. Avatar von Pinguine-haben-Knie
    Registriert seit
    17.07.2018
    Beiträge
    347

    AW: Let's do it! Baby 2019

    Frau Klein, ich schließe mich den anderen da an.
    Wenn du entscheidest (und das muss dein erster Schritt sein), dass du es nochmal versuchen willst, dann bist du in einer spezialisierten Kinderwunschklinik in den allerbesten Händen.

    Wichtiger als dein Alter, sind deine Blutwerte. Ich habe eine Freundin, die ist mit Anfang 30 von den Blutwerten her auf dem besten Weg in die Menopause. Meine Blutwerte sind/waren so gut, dass mein Arzt vor mir saß und sagte "Bei den Werten mache ich Ihnen bis 60 Kinder" (äh, ja, nee... danke auch, aber nettes Angebot). Ich habe inzwischen entschieden, dass ich überraschenderweise so gerne schwanger bin, dass wir wohl ein Zweites angehen werden (wenn denn die Geburt gut verläuft, ich keinen Kaiserschnitt bekomme und wir die ersten drei Monate überleben) und da geht einer meiner ersten Wege bezüglich der Diagnostik auch in "meine" KiWu zurück. Ich lasse aber den Mann anrufen bisschen was muss der auch tun (und ich hasse telefonieren).

    Und wie Meinerstes schon sagt - du WIRST ja schwanger. Zweimal in einem Jahr. Damit sprengst du schon schon die "Chancen gehen gegen Null". Es geht ums Halten. Das kann eine Gerinnungsstörung sein, auf die dein Gyn vielleicht gar nicht untersucht. Da kann es schon reichen, frühzeitig mit niedrigdosiertem ASS anzufangen. Das kann auch irgendwas anderes komisches sein, auf das dein Gyn gar nicht kommt, das die KiWu aber regelmäßig sieht.

    Statistisch lagen meine Chancen mit Ü35 durch eine IUI schwanger zu werden bei etwa 4%. Die allgemeinen Chancen pro Zyklus liegen bei etwa 15%. Ich habe eine Freundin, die zehn (!) künstliche Befruchtungen hinter sich hat, sich dann gegen weitere Behandlungen entschieden hat und dann auf natürlichem Weg schwanger geworden ist. Ich halte ja nichts von der "wenn der Stress erstmal raus ist" Theorie, ich bin für "wenn man häufig genug mit Kanonen auf Spatzen schießt, fällt irgendwann mal einer ausversehen vom Himmel". Um mich herum bekommen so viele mit Anfang/Mitte 40 noch auf natürlichem Weg Kinder (okay, nicht das Erste sondern oft eher Nummer 3 oder 4). Zwischen 35 und 40 liegt die Wahrscheinlichkeit innerhalb eines Jahres schwanger zu werden laut aktueller Studien angeblich bei 78% bis 82%. Ja, über 40 sinkt sie. Aber selbst wenn sie sich theoretisch ab 40 alle zwei Jahre halbiert, ist die Chance nicht null. Und das ist ohne Behandlung. Und es ist nicht jede gleich und das sind ja auch alles nur statistische Werte.

    Jetzt finde aber erstmal zu dir selbst. Gib dir den Monat (oder auch zwei oder drei) und überleg dir, was du willst. Willst du noch einen Versuch starten, dann such dir mehr Unterstützung als deinen Gyn. Entscheidest du, dass du fertig mit dem Thema bist, dann versuche dir dabei so sicher zu sein, dass du es dir nächstes Jahr nicht vorwirfst.

    Schade, dass du so weit weg bist. Ich hätte dir jetzt gerne den Job meiner Kollegin angeboten. Kann man auch großartig mit Selbständigkeit kombinieren. Falls du einmal halb durch die Republik ziehen willst für ne halbe Stelle im ÖD...
    Ich und mein Körper wollen schlafen. Aber mein Kopf will wissen, ob Pinguine Knie haben.

  5. Avatar von buecherschlumpfine
    Registriert seit
    22.01.2016
    Beiträge
    64

    AW: Let's do it! Baby 2019

    Ich stimme meinen Vorschreiberinnen zu, dass sich ein Durchchecken in einer KIWU egal ob du Ü40 bist lohnen würde.
    Hinterher ist es doch nicht so schlimm gewesen.
    Ich bin nicht zickig sondern emotionsflexibel


  6. Registriert seit
    06.03.2005
    Beiträge
    2.591

    AW: Let's do it! Baby 2019

    Zitat Zitat von FrauKlein Beitrag anzeigen
    Vorher habe ich mir die Homepages von ein paar Kiwupraxen angeschaut. Überall stand, dass in meinem Alter die Chancen, überhaupt noch schwanger zu werden, gegen Null gehen und dass somit auch eine Behandlung eigentlich nix bringt.
    Ok, wenn Du die Homepage einer Kiwi-Praxis gestaltest, schreibst Du dann da drauf: "Auch auf natürlichem Wege können die meisten Ü35 problemlos schwanger werden, in den wenigen Ausnahmefällen helfen wir weiter." Oder schreibst Du: "ohne uns habe Sie keine Chance, sie sind zu alt, zu jung, zu dünn, zu dick" (i.e. kommen sie vorbei und lassen Sie Ihre Kohle hier)

    Ich habe im nahen Verwandtenkreis einige Fälle, in denen Paare in der Kiwu-Klinik gelandet sind und Ihnen dort auch geholfen wurde. In allen bis auf einen lag es NICHT am Alter der Paare. In dem Fall, in dem es ums Alter ging, war sie 48, und er knapp 60. Selbst das hat noch geklappt.

    Mal davon ab, dass Du ja schwanger wirst. Deine persönliche Statistik spricht die (angebliche) der Kliniken ja Hohn!. Problem ist, dass Du nicht schwanger bleibst. Und dabei können die Dir sehr wohl helfen. Das ist deren Job. Ich würde mich da sofort melden. Manchmal sind es Lappalien, an denen es hängt. Davon ließe ich mit nicht den Lebenstraum zerstören.


  7. Registriert seit
    03.03.2015
    Beiträge
    8.410

    AW: Let's do it! Baby 2019

    Danke Euch allen! Ich meine mich zu erinnern, dass mein Gyn Kontakte zu Kiwu-Praxen hat. Ich denke, ich frage als erstes mal ihn, denn er wird mich kaum irgendwo hin schicken, wo man mich für "zu alt" hält - schließlich hat er selbst kein Problem mit "alten" Schwangeren.

    Wir haben letztes Jahr im März die Verhütung weggelassen, und als ich im November immer noch nicht schwanger war, meinte er, in ein paar Monaten seien doch Untersuchungen fällig - er meinte, zunächst mal ein Spermiogramm und eine Eileiterdurchlässigkeitsprüfung. Aber dann wurde ich doch schwanger...Ich muss eh demnächst wieder zum Ultraschall, dann spreche ich ihn darauf an.
    Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser. (Sokrates)

    Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind.
    Wirklich arm ist nur, wer nie geträumt hat. (Marie von Ebner-Eschenbach)

  8. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    1.772

    AW: Let's do it! Baby 2019

    Ich sag's jetzt einfach mal, auf die Gefahr hin, mich unbeliebt zu machen ;-)

    Dein Mann. Soll. Zum. Spermiogramm. Gehen.

    Es kann sein, dass da irgendwelche ... wasweißich, Bakterien mitherumschwimmen.
    Es kann sein, dass sonst irgendwas bei ihm nicht passt.
    Und wenn nix ist, dann habt ihr DAS schwarz auf weiß.

    Das macht nämlich spätestens in zehn, fünfzehn Jahren den Unterschied - falls ihr dann immer noch kinderlos geblieben seid.
    Weil dann hast dualles probiert, dich testen lassen bis zum Gehtnichtmehr, enormen seelischen Stress gehabt, von den körperlichen Strapazen ganz zu schweigen, dich dabei ziemlich verausgabt ... und Herr K. redet immer noch davon, wie sehr er Arztbesuche hasst

    Und schaut dir zu, wie du nochmal vier Fehlgeburten hast?

    Ehrlich - bei mir würden die Teller fliegen. Und ich bin oft kooperativ bis zum Speiben, aber manchmal reicht's einfach.
    Whatever happened until now only served to deliver this moment.


  9. Registriert seit
    27.06.2015
    Beiträge
    4.404

    AW: Let's do it! Baby 2019

    Ich kopiere mal aus einem anderen Strang, damit ich mich nicht wiederholen muss:

    Ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Eben erreichte mich ein Brief von meinem Noch-Chef, in dem er mir die Gründe mitteilt (was er eigentlich ja nicht müsste). Hauptgrund ist meine ungewollte Kinderlosigkeit bzw. die damit zusammenhängenden Problematiken. Da ich in der Vergangenheit deswegen mehrfach unerwartet plötzlich ausgefallen bin, befürchtet er für die Zukunft, dass sich das eher verschlimmert als verbessert, weil "ja meine biologische Uhr tickt". Da ich seine Hauptkraft bin bzw. war, sei ihm das wirtschaftliche Risiko zu groß. Außerdem bemängelte er, dass ich ihn nicht umfangreicher eingeweiht hätte und er über meine Problematik in Unkenntnis war - hätte ich offener mit ihm darüber gesprochen, hätte er eine andere Entscheidung getroffen
    ~Wer nicht vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke~


    ~Die reinste Form von Wahnsinn ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert ~

    ~Wenn du etwas willst, was du noch nie hattest, musst du etwas tun, was du noch nie getan hast~

    ~Alle sagten, das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht ~


    ~Ich habe zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem~


  10. Registriert seit
    07.03.2014
    Beiträge
    718

    AW: Let's do it! Baby 2019

    @FrauKlein, ehrlich gesagt würde ich empfehlen, selbst Kliniken zu recherchieren. Große, renommierte. Es gibt enorme Unterschiede. Und du bist nahe M, da würde ich mir die Chance auf eine wirklich gute Klinik nicht entgehen lassen. Das ist ein wirklich weites Feld.

    Edit, @Blueberry, bitte?! Wie krass. Und das schreibt der dir? Ich bin ja nun kein Jurist, aber ich nehme mal an, du hast gute Chancen, dir eine richtig fette Abfindung einzuklagen.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •