+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. Avatar von cocolin
    Registriert seit
    21.10.2013
    Beiträge
    285

    Diagnose Endometriose - Ist jemand dennoch schwanger geworden?

    Hallo Zusammen,

    ich bin bereits in zwei anderen Foren der Bri aktiv. Im "Brustkrebs"-Forum (Diagnose 2013 mit 28J.) und bei den Mädels des "unterstützten Kinderwunsch", weil mein Mann und ich es seit zwei Jahren erfolglos probieren. Unser Weg führte ins KiWu-Zentrum und ich habe vor kurzem eine Bauchspiegelung machen lassen zur Prüfung der Eileiterdurchlässigkeit. Dabei wurden bei mir zwar durchlässige Eileiter festgestellt dafür aber auch eine mittelschwere Endometriose diagnostiziert und entfernt.

    Mal abgesehen, von den eh schon schlechten Bedingungen wegen der Chemo die ich hatte... Wie ist es denn mit der Diagnose Endometriose und Kinderwunsch?

    Ich habe extra nicht in das Forum der "unterstützten Kinderwunsch"-Mädels geschrieben, weil ich hier mal ein paar Mutmachgeschichten brauche.

    Gibt es hier jemanden der trotz Endometriose schwanger wurde?

    xoxo
    cocolin

    Aus: Was es ist

    "Es ist Unglück
    sagt die Berechnung
    Es ist nichts als Schmerz
    sagt die Angst
    Es ist aussichtslos
    sagt die Einsicht
    Es ist was es ist
    sagt die Liebe"

    (Erich Fried)

  2. Avatar von Frischling_
    Registriert seit
    14.09.2013
    Beiträge
    699

    AW: Diagnose Endometriose - Ist jemand dennoch schwanger geworden?

    Hier, ich. Allerdings nur durch ICSI. Auf natürlichem Weg tat sich nix. Habe allerdings auch noch ein, zwei weitere Handicaps. Von daher wars ein schwieriger Weg, aber letzten Endes hats geklappt. Wenn du noch mehr wissen willst, schreib mir gerne per PN.

    LG und alles Gute!
    Frischling

  3. Avatar von 3sons
    Registriert seit
    05.03.2012
    Beiträge
    2.075

    AW: Diagnose Endometriose - Ist jemand dennoch schwanger geworden?

    Ich bin nach Entfernung eines kleinen Herdes (bei der Bauchspiegelung) ein dreiviertel Jahr später schwanger geworden - ohne Unterstützung. Wir haben insgesamt zwei Jahre gebraucht bis es klappte. Ich bin allerdings auch schon 40 Jahre alt gewesen, als ich schwanger wurde.

    Viel Glück und alles Gute!

  4. Avatar von cocolin
    Registriert seit
    21.10.2013
    Beiträge
    285

    AW: Diagnose Endometriose - Ist jemand dennoch schwanger geworden?

    Oh, schön von euch zu lesen.
    Das macht doch Mut! Glückwunsch ihr zwei.

    Ich und mein Mann sind noch 32 und 33Jahre alt. Haben uns schon nach nem guten Jahr erfolglosen Probierens ans KiWu gewendet, weil wir keine Zeit verschwenden wollten. Nachdem mir der Krebs meine besten Jahre fürs Kinderkriegen geklaut hat und noch zusätzlich einen dicken Brocken in den Weg gelegt hat... Und dann noch Endometriose. Das macht alles nicht leichter. Meine Hoffnung ist aber, dass es eher daran lag, weil alle anderen Untersuchungsergebnisse trotz Chemo immer positiv waren.

    Es war wohl eine Stufe 2 Endometriose. Die Verklebungskügelchen nicht so groß aber wohl recht großflächig verteilt hinter der Gebärmutter und dem Darm bis zur Leber. Fahren jetzt erstmal schön in Urlaub und danach sind wir dann wieder zum Gespräch im KiWu. Ich tendiere auch dazu sofort mit Kanonen auf Spatzen zu schießen und zu unterstützen.

    xoxo
    cocolin

  5. Avatar von cocolin
    Registriert seit
    21.10.2013
    Beiträge
    285

    AW: Diagnose Endometriose - Ist jemand dennoch schwanger geworden?

    @ Frischling: Hat es mit Unterstützung sofort geklappt oder viele Versuche gebraucht?

    Aus: Was es ist

    "Es ist Unglück
    sagt die Berechnung
    Es ist nichts als Schmerz
    sagt die Angst
    Es ist aussichtslos
    sagt die Einsicht
    Es ist was es ist
    sagt die Liebe"

    (Erich Fried)


  6. Registriert seit
    10.01.2016
    Beiträge
    8

    AW: Diagnose Endometriose - Ist jemand dennoch schwanger geworden?

    Hallo,
    auch ich hatte eine mittelschwere Endometriose. Sie wurde zufällig entdeckt und entfernt im Rahmen eine Bauchspiegelung. Danach bin ich zweimal schwanger geworden, habe das Kind aber immer früh verloren. Am Ende haben wir aus anderen Gründen eine IVF gemacht und mit der ersten Kryo hat es dann geklappt.
    Alles Gute und viel Kraft für euch!

  7. Avatar von Frischling_
    Registriert seit
    14.09.2013
    Beiträge
    699

    AW: Diagnose Endometriose - Ist jemand dennoch schwanger geworden?

    Ich hatte zwei ICSIs und einen Kryoversuch. Bei der Kryo bin ich dann schwanger geworden und geblieben.

    Ich habe noch ein weiteres, seltenes Handicap und habe damals übers Internet Frauen gesucht, die die gleiche Vorgeschichte hatten. Habe darüber auch meine darauf spezialisierte KIWU-Klinik gefunden. Vielleicht suchst du im Netz auch mal nach Frauen mit Krebsvorgeschichte, die dann eine KIWU-Behandllung machen, da es auch darauf spezialisierte KIWU-Kliniken geben mag.

  8. Avatar von cocolin
    Registriert seit
    21.10.2013
    Beiträge
    285

    AW: Diagnose Endometriose - Ist jemand dennoch schwanger geworden?

    Hallo Frischling,

    ich brauche etwas Nachhilfe. Was hat es mit Kryo auf sich und worin liegt der Unterschied zu anderen Methoden?

    Es ist ganz schwierig Frauen mit selber Problematik zu finden. Ich habe Kontakt zu durchaus einigen jungen betroffenen Frauen. Aber für die meisten ist das Thema "Kinderwunsch" noch nicht oder vielleicht nie aktuell. Oder sie haben schon Kinder. Es ist ja auch nicht so als würde man junge Erwachsene mit Krebs wie Sand am Meer finden. Und Menschen, die als Kinder Krebs hatten, sind als Erwachsene eher nicht mehr im Internet deswegen unterwegs. Die haben das größtenteils hinter sich gelassen, könnte ich mir vorstellen.

    Und ob es spezielle KiWu-Kliniken gibt? Ich weiß es nicht und finde auch nichts dazu. Ich bin jedenfalls an einer KiWu einer Uniklink, die auch ein bekannte Brustzentrum hat, sowie eine Frauenklinik, die gleichzeit zertifiziertes Endometriose-Zentrum ist. Und der Oberarzt der uns betreut, erzählte also dass er mit der Leiterin des Brustzentrums über diese und jene Onko-bezogene Fragestellung sich bereits ausgetauscht hatte. Vor allem gehts da bei mir um die Panik vor Hormonen. Was ich damit sagen will ist, dass ich denke, dass die da Erfahrung haben und ich dort gut aufgehoben bin.

    xoxo
    cocolin

    Aus: Was es ist

    "Es ist Unglück
    sagt die Berechnung
    Es ist nichts als Schmerz
    sagt die Angst
    Es ist aussichtslos
    sagt die Einsicht
    Es ist was es ist
    sagt die Liebe"

    (Erich Fried)

  9. Avatar von Frischling_
    Registriert seit
    14.09.2013
    Beiträge
    699

    AW: Diagnose Endometriose - Ist jemand dennoch schwanger geworden?

    Ich verlinke mal wg. Kryotransfer Seite wurde nicht gefunden. > Theorie, ich vergesse immer, dass man sich erstmal in die ganzen Begriffe einarbeiten muss. Im "unterstützten KIWU" müsstest du auch ein Glossar finden.

    Im Wunschkinder-Forum kannst du mal nach Erfahrungen fragen. Bin dort damals auch fündig geworden. Deine Klinik und die Betreuung dort hört sich allerdings auch so schon sehr gut an.

    LG Frischling
    Geändert von Frischling_ (14.07.2017 um 22:00 Uhr) Grund: Tippfehler

  10. 21.09.2018, 14:52

    Grund
    Werbung entfernt

  11. 10.09.2019, 14:54


  12. 11.09.2019, 15:01


+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •